Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

31.08.2020 
11. COCKTAILnight für guten Zweck

  Region.  Am Donnerstag findet im Dresdner Barockviertel die 11. COCKTAILnight statt. Dem zu ehren fertigte der Künstler Holger John drei großformatige Originalzeichnungen mit Feder und Tusche zum Thema „In Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen”. Kunstkenner und Dresden-Liebhaber können sich diese exklusiven Werke in die eigenen vier Wände holen. Im Rahmen einer stillen Auktion können Gebote für die Kunstwerke abgegeben werden. Ein hoher Auktionserlös ist das Ziel, denn die Summe kommt in erster Linie guten Zwecken zugute. 60 Prozent werden zu gleichen Teilen als Spende zwischen der HOPE Cape Town Stiftung und dem Verein Dresdner Kinderhilfe e.V. aufgeteilt. (tg/pm)

(Foto: Top Magazin)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
33 neue Mitarbeiter für das Klinikum

  Görlitz.  Vergangenen Donnerstag gab es für die 63 Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege ihr abschließendes Zeugnis, heißt es aus einer Mitteilung des Klinikums Görlitz. In den vergangenen Wochen bestritten die 32 Absolventen des Städtischen Klinikums Görlitz und die 31 Mitstreiter aus dem Klinikum Oberlausitzer Bergland, dem Kreiskrankenhaus Weißwasser, dem Malteser Krankenhaus St. Carolus und dem Krankenhaus Bautzen Oberlausitz-Kliniken ihre Prüfungen erfolgreich. Der Bedarf an sehr gut ausgebildeten und qualifizierten Pflegekräften wächst. Auch das Görlitzer Klinikum selbst profitiert davon. 33 der insgesamt 63 ausgebildeten Pflegekräfte in der Akademie werden vom Klinikum Görlitz übernommen.(pm/mr)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Aus dem Polizeibericht

  Sachsen.  Ultraleichtflugzeug kollidiert mit Baum

In den Sonntagsmittagsstunden eilten Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei nach Lautitz. Hier kam es zum Unfall mit einem Ultraleichtflugzeug Trikes Type GTE 503 S. Der 32-jährige Eigentümer dieses Flugzeugs wollte selbstständig erste Flugversuche mit seiner in den Niederlanden erworbenen Errungenschaft tätigen. Dazu hatte er weder die Erlaubnis mit dem nicht zugelassenen Luftfahrzeug zu fliegen noch die erforderliche Sachkunde. Nachdem sich der Mann mit seinem Fluggerät in Bewegung setzte, hob er kurzzeitig ab und steuerte direkt auf eine in der Nähe befindliche Weide zu. In einer Höhe von cirka drei Metern flog er schließlich in diese und stürzte zu Boden. Dabei wurde der Luftfahrzeugführer mit Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird mit 1.000 Euro beziffert. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen.(bp)

Trunkenheitsfahrt

Einer Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda hat am späten Samstagabend einen Radfahrer in Hoyerswerda aus dem Verkehr gezogen. Dieser fiel den Beamten auf, weil er ohne Licht mit seinem Fahrrad unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem 17-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Außerdem wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.(bp)

Ungeklärter Maschinenbrand

In einer Firma in Ohorn in der Röderstraße hat es in den Samstagnachmittagsstunden aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Es war zu Rauchentwicklung in einer Imprägniermaschine gekommen, Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei eilten vor Ort. Dort gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Nachdem ein Elektriker die gesamte Produktionshalle vom Stromnetz genommen hatte, gelang es, das Feuer mittels Schaum endgültig zu löschen. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit noch nicht gemacht werden. Ein Brandursachenermittler der Polizei wird sich am 31.08.2020 mit dem Brandgeschehen vor Ort befassen. Die Integrierte Rettungsleitstelle setzte neben dem Kreisbrandmeister weitere 80 Kameraden der umliegenden freiwilligen Feuerwehren zur Brandbekämpfung ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.(bp)

Ohne Fahrerlaubnis aber mit Alkohol

Eine Fahrt ohne Fahrerlaubnis endete in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Straßengraben bei Commerau. Ein 18-Jähriger hatte sich zuvor die Autoschlüssel eines der Familie gehörenden Pkw Opel genommen und war losgefahren. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rachlau und Commerau kam er dann aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Ein vorbeifahrender Funkwagen bemerkte den Unfall. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der junge Mann sowohl keinen Führerschein besitzt als auch unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Damit nicht genug war der Pkw bereits monatelang nicht mehr zugelassen. Zur Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis kommt folglich ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz auf den Heranwachsenden zu.(bp)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Ehrenplakette für sächsischen Trainer

  Region.  Für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit im Ehrenamt hat der Landessportbund Sachsen dem Trainer und Übungsleiter des HC Rödertal, Steffen Wohlrab, die höchste sportliche Auszeichnung des Freistaates Sachsen, die Ehrenplakette des Landessportbundes Sachsen, verliehen. In seiner Jugend selbst ein erfolgreicher Handballer, hat sich der diplomierte Sportlehrer schon frühzeitig als Trainer und Übungsleiter, aber auch im Ehrenamt für die Entwicklung des Handballs im Freistaat Sachsen und darüber hinaus im Süddeutschen Handballverband sowie beim Deutschen Handballbund engagiert. Aktuell bereitet er den nächsten Jahrgang der A-Jugend auf die Qualifikation zur Jugendbundesliga vor. Sein Motto: „Auch mit 75 ist noch lange nicht Schluss“. (tg/pm)

(Foto: Eberhard Neumann)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Gesundheitswochen trotz Corona

  Spremberg.  Trotz Corona-bedingter Einschränkungen werden Veranstaltungen im Rahmen der Spremberger Gesundheitswochen stattfinden. In den Beratungen der Örtlichen Liga Spremberg war man sich einig, dass generationsübergreifende Veranstaltungen, unter entsprechenden Hygienekonzepten, angeboten werden. Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt Spremberg hervor. Am Freitag, dem 18.09 findet im Fitnesscenter an der Thormann-Siedlung 1 der Kurs "Entspannt ins Wochenende mit KiSS" statt. Am Montag den 21.09. wird im Bergschlösschen die Initiative "Hygiene im Haushalt" vorgestellt. Zu diesem Thema spricht die Hygieneschwester Petra Wieck vom Spremberger Krankenhaus ausgehend von der Frage: "Hygiene ist nötig, auch unter Corona Bedingungen?". Anlässlich der Gesundheitswochen finden auch noch viele weitere Kurse statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.netzwerk-gesunde-kinder.de (pm/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Jahrgangsbeste kommt aus Weißwasser

  Görlitz.  Die Jahrgangsbeste der 63 Absolventen der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz kommt in diesem Jahr aus dem Kreiskrankenhaus Weißwasser. Mit einem Notendurchschnitt von 1,3 hat Tabea Pätzold ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolviert. Sie wird zukünftig auf Station 5, der Inneren Medizin, tätig sein. Dieser Bereich beinhaltet auch die intensivmedizinische Station, die auch Covid-19-Patienten aufnehmen. Ab dem 01.09.2020 startet die neue, europaweit anerkannte, generalisierende Ausbildung, bei der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege gemeinsam ausgebildet werden.(pm/mr)

(Foto: Krankenhausakademie LK Görlitz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Kinder sollen bald wieder im Wasser spielen

  Bischofswerda.  Der Brunnen „Spielende Kinder“ auf der Bischofswerdaer Kirchstraße soll repariert werden. Laut dem Versorgungswerkes der Architektenkammer Sachsen ist das Brunnenbecken undicht. Deshalb können die Wasserspiele trotz fortgeschrittener warmer Jahreszeit auch noch nicht sprudeln. Das Versorgungswerk als Eigentümer des benachbarten Bürohauses hat einen entsprechenden Auftrag bereits ausgelöst. Auch die defekte Pumpe soll instandgesetzt werden. Die Brunnenplastik war 1979 für den Rat des Kreises Bischofswerda geschaffen worden, der damals in dem Bürohaus seinen Sitz hatte.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Mit Stift zur Wahl

  Hoyerswerda.  Zur Oberbürgermeisterwahl am Sonntag in Hoyerswerda werden die Wähler gebeten, aus hygienischen Gründen einen dokumentenechten Stift, z.B. einen Kugelschreiber, mitzubringen. Damit können sie auf dem Stimmzettel ihr Kreuz machen. Dies ist eine der Besonderheiten wegen Corona, teilt die Stadtverwaltung mit. Weiter wird darauf hingewiesen das mit Betreten des Wahllokales das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht ist. Zudem ist die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m geboten. Die Wahllokale in Hoyerswerda sind am Sonntag von 08 bis 18 Uhr geöffnet.(pm/bw)

(Foto: pixabay.com)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Mühlteich soll endlich saniert werden

  Schmölln.  Die Gemeinde Schmölln-Putzkau will die seit langem geplante Sanierung des Mühlteichs im Ortsteil Schmölln endlich angehen. Laut Bürgermeister Achim Wünsche ist der entsprechende Fördermittelantrag abgegeben worden. Die Kosten werden auf circa 800.000 Euro geschätzt. Im Zuge der Maßnahme soll der Mühlteich vom Schlamm beräumt und das Schwarzwasser in einem Kanal an ihm vorbei geleitet werden. Dadurch will die Gemeinde den Eintrag neuer Sedimente verhindern. Ein ähnliches Modell hat sich bereits vor Jahren am Stausee Sohland/Spree als erfolgreich erwiesen. Allerdings muss zuvor eine Beprobung des Schlamms auf Schadstoffe stattfinden. Deshalb kann auch noch kein Zeitpunkt für den Baubeginn angegeben werden.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Neuer Corona-Antikörpertest

  Sachsen.  Sächsische Forscher haben in Leipzig einen neuen Corona-Antikörpertest entwickelt. Das geht aus einer Mitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hervor. Mit diesem Test wird nachgewiesen, ob die Anwender schon mit dem Coronavirus infiziert waren oder nicht. Die Handhabung des Antikörpertests ist sehr einfach, so dass auch eine Probenahme zu Hause möglich ist. Anhand des Tests soll die tatsächliche Verbreitung des Corona-Viruses in Sachsen ermittelt werden. Der Antikörpertest kann gerade in Schulen, Kitas, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen dafür genutzt werden, Risikogruppen noch besser zu schützen. Dies geschieht durch gezielten Personaleinsatz von Kräften, bei denen Antikörper nachgewiesen wurden und die dadurch ein Ansteckungsrisiko minimieren. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, dem das Ergebnis in der BioCity in Leipzig vorgestellt wurde, war davon begeistert, dass von der Idee bis zum fertigen Anwendertest nur wenige Monate vergangen sind. Das Gesamtforschungsprojekt ist bis 2022 angelegt und wird mit 323.000 Euro aus Mitteln des Freistaats und der Europäischen Union unterstützt.(pm/mr)

(Foto: pixabay.com)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Neugestaltung der „Straße der Besten“

  Wiednitz/Heide.  In den letzten Monaten haben viele ehrenamtliche Helfer die sogenannte „Straße der Besten“, eine Erinnerungsstätte an die ehemalige Brikettfabrik Heide, renoviert. Das geht aus einer Mitteilung des Ortschaftsrates Wiednitz hervor. Wo früher mal die Fabrik stand, ist jetzt nur noch ein Wald übrig. Die einzige Erinnerung besteht aus einer neuen Schautafel am ehemaligen Werkseingang sowie zwei neuen Sitzbänken für einen Ausblick auf das ehemalige Fabrikgelände. Finanziert wurde alles durch gesammelte Spenden von Bürgern und durch Sachspenden von Unternehmen aus der Umgebung.(pm/tg)

(Foto: Thomas Mansfeld)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
31.08.2020 
Teil 1 von 5: Kandidatencheck zur OB-Wahl in Hoyerswerda am 6. September

Hoyerswerda.  Frage: Womit verdienen Sie aktuell Ihren Lebensunterhalt und wie viele Stunden arbeiten Sie täglich?
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]