Suchergebnisse:   [1]     17 Treffer
   
WERBUNG

30.11.2017 
Anmeldungen für "Berufemarkt" möglich

  Bautzen.  Für den Berufemarkt in Kamenz können sich noch Firmen anmelden. Die Lehrlingsbörse findet am 7. März 2018 statt, informiert die Kreisverwaltung. Der Berufemarkt sei eine wichtige Plattform für Unternehmen und Schüler, dort können beide direkt und unkompliziert ins Gespräch kommen Anmeldeformulare gibt es unter www.berufemarkt.com. Einsendeschluss ist der 19. Januar. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  In der Adolfstraße in Senftenberg kam es am Dienstag gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein RENAULT touchierte dort einen parkenden OPEL. Anstatt anzuhalten flüchtete der Fahrer des „Franzosen“ in seinem Auto. Durch einen Zeugen konnte das Kennzeichen bekannt gemacht werden. Dadurch gelang es Polizeibeamten, den PKW in der Nähe des Wohnortes bei Ortrand zu stellen. Der 54-jährige Fahrer wies starke Ausfallerscheinungen auf und konnte den Ansagen der Beamten kaum folgen. Er musste pusten und das ergab einen Wert von über 3 Promille.

In Lauchhammer hat ein Opelfahrer Dienstagmittag auf einem Parkplatz in der Senftenberger Straße eine Laterne umgefahren. Er war nach einem missglückten Rangiermanöver so heftig auf sie geprallt das sein Auto abgeschleppt werden musste. Etwa 10.000 Euro Schaden wurde geschätzt.

Aus bislang unbekannter Ursache verlor am Mittwochvormittag eine junge Frau die Gewalt über ihren VW, kam im Bereich der Liebenwerdaer - / John-Schehr-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke sowie einem Werbeschild. Das Auto war ebenfalls nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe hier beträgt etwa 3.000 Euro.

Dienstagnachmittag sind Unbekannte in Bernsdorf durch eine Kellertür in ein Einfamilienhauses an der Wittichenauer Straße eingebrochen. Die Täter durchwühlten die Räume und stahlen unter anderem Schmuck. Der Schaden betrug nach Angaben des Eigentümers etwa 10.000 Euro. Die Kripo ermittelt. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Fahrplanwechsel mit Änderungen im Busverkehr

  Bautzen.  Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember treten beim Busverkehr im Landkreis Bautzen einige Änderungen in Kraft. Bei der Linie 182 Hoyerswerda – Bahnhof Kamenz ist zu beachten, dass 5 Minuten eher gestartet wird. Einige Haltestellen in Schwepnitz, Brauna und Königswartha werden zumindest an Schultagen häufiger angefahren. Die Fahrpläne sind im Netz unter www.vvo.de abrufbar. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Fluchtfahrzeug gesucht

  Bernsdorf.  Zum Einbruch vom Dienstag in Bernsdorf werden jetzt Zeugen gesucht. Ein grauer oder dunkelroter Pkw ohne Stufenheck wurde mit hoher Geschwindigkeit auf der Wittichenauer Straße in Richtung Tankstelle fahrend gesehen. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang. Wer gegen 18:30 das Auto gesehen hat und Hinweis zum Kennzeichen oder Fahrzeugtyp geben kann, wird gebeten sich telefonisch im Hoyerswerdaer Revier unter 03571 – 46 50 zu melden. (mu/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Füchse-Trainer tritt zurück

  Weißwasser.  Füchse-Trainer Hannu Järvenpää hört auf. Am Donnerstag informierte er die Mannschaft über seinen Rücktritt. Das Team arbeite hart und trainiere, trotzdem stimmen die Ergebnisse nicht, so der 54-Jährige. Seiner Meinung, nach bestehe die einzige Möglichkeit die Köpfe frei zu bekommen mit einem neuen Coach. Järvenpää war im Sommer 2016 nach Weißwasser gekommen. In seiner ersten Saison erreichten die Füchse das Playoff-Viertelfinale. Geschäftsführer Dirk Rohrbach bedauert die Entscheidung. Nun müsse man sich schnellstmöglich um einen Nachfolger bemühen. Bis dahin übernimmt Co-Trainer Robert Hoffmann die Aufgaben des Cheftrainers bei den Lausitzer Füchsen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Grundbuchamt und Nachlassgericht geschlossen

  Hoyerswerda.  Am Montag bleibt das Grundbuchamt im Hoyerswerdaer Amtsgericht geschlossen. Auch im Nachlassgericht sind keine Beurkundungen, wie zum Beispiel Erbausschlagungen möglich, wird informiert. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Kamenzer Straße ab Freitag wieder offen

  Bernsdorf.  Ab Freitag ist die Ortsverbindungsstraße zwischen Bernsdorf und Straßgräbchen wieder frei. Wie es aus dem Rathaus heißt, würden am Donnerstag noch letzte Arbeiten erfolgen. Die Kosten für den Abschnitt von der Kreuzung "Deutsche Haus" bis zum Ortseingang Straßgräbchen belaufen sich auf rund 150.000 Euro und werden vom Freistaat getragen. Im kommenden Jahr ist geplant auch die Ortsdurchfahrt Straßgräbchen in Angriff zu nehmen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Kater gefunden

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda sind zwei Katzen gefunden worden. Am 21.Novemver wurde ein roter Kater in Groß Neida aufgegriffen und am 24.November ein schwarzer Kater in der Günter-Peters-Straße. Beide Tiere sind der Tierschutzliga Klein-Döbbern zur weiteren Betreuung übergeben worden. Fragen zu den Tieren werden im Bürgeramt telefonisch unter 3571 / 45 63 19 beantwortet. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Kitas erhalten Bildungsprogramm

Hoyerswerda.  Bürgermeister Thomas Delling hat am Donnerstag, als Ratsmitglied der Lausitzer Seenland Stiftung im Kinderhaus Am Zoo einen Scheck in Höhe von 22.500 Euro an den Leipziger Momelino Verein übergeben. Er stattet in Hoyerswerda bis Ende März insgesamt 15 Kitas mit dem „wiKilino-Bildungsprogramm“ aus. „wiKilino“ steht für wissbegierige Kinder lernen innovativ und soll Vorschulkinder in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern. Das Konzept kombiniert kreative, erzählende Elemente mit digitalen Inhalten. Das Kinderhaus Am Zoo erhielt am Donnerstag ihr Lernmaterial-Set überreicht. Zudem u.a. auch eine große Klaviertastatur-Matte gehört. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Landkreis will Wirtschaftsinitiative beitreten – aber später

  Bautzen.  Der Landkreis Bautzen beabsichtigt durchaus der "Wirtschaftsregion Lausitz" GmbH beizutreten. Voraussetzung dafür sei aber ein Zielkatalog aus dem ersichtlich ist, was erreicht werden kann und auch erreicht werden muss, hieß es auf Anfrage aus dem Landratsamt. Die Kooperationsvereinbarung wurde mittlerweile unterzeichnet, da diese Grundlage für Fördermittel aus dem Topf "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sei. Für rund sieben Millionen Euro soll zunächst einmal analysiert werden, welche konkreten Projekte geeignet sind, wirksam den Strukturwandel in der Lausitz zu unterstützen. Nach dem Vorliegen der Ergebnisse wird es auch weitere Entscheidungen im Landkreis geben, die dann auch der Kreistag beraten wird, hieß es weiter. Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora hatte sich am Dienstag kritisch zum Vorgehen des Landkreises geäußert und befürchtet, dass dieser sich nicht ausreichend für die Bewältigung des Strukturwandels im nördlichen Teil engagiere.

Die Wirtschaftsinitiative Lausitz soll die strategische Koordinierung und Begleitung der Maßnahmen rund um die Problemlagen nach dem Ausstieg aus der Kohle übernehmen. Ihr gehören bereits die Brandenburger Landkreise Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße, Elbe-Elster, Dahme-Spreewald sowie die kreisfreie Stadt Cottbus und der sächsische Landkreis Görlitz an. Voraussichtlich im Januar 2018 soll sie ihre Arbeit aufnehmen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Nichtraucherwettbewerb geht in die nächste Runde

  Bautzen.  Der bundesweite Nichtraucherwettbewerb "Be smart – dont start" geht in die nächste Runde. Bei der mittlerweile 21. Auflage beteiligen sich in Sachsen 212 Schulklassen. Sie verpflichteten sich vom 13. November bis zum 27. April 2018 rauchfrei zu bleiben. Aus unserer Region beteiligen sich das Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasium und die Oberschule in Lauta mit einer, das Lessinggymnasium In Kamenz mit zwei und die Oberschule in Lohsa mit drei Klassen an der Gesundheitsaktion. (red/jw)

https://www.besmart.info/be-smart.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen

  Seidewinkel/Elsterheide.  Am Mittwochmittag kontrollierte eine Streife in Seidewinkel einen 36-Jährigen mit seinem Peugeot. Der Mann konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Dafür fiel den Beamten auf, dass er offenbar unter Drogen stand. Ein Test bestätigte dies. Die Ermittlungen laufen.(mu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Stammzellspender dringend gesucht

  Senftenberg.  Die sechs Monate alte Katharina aus Senftenberg leidet an einer lebensbedrohlichen Erkrankung des blutbildenden Systems. Seit der Diagnose vor wenigen Wochen ist klar, dass sie einen passenden Stammzellspender sucht. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 16.12.2017, in der Dr.-Otto-Rindt-Oberschule Senftenberg in Senftenberg als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

DKMS-Spendenkonto
IBAN: DE34 1007 0848 0151 2318 06
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Stop & Go

Region.  Auf der A 4 Görlitz in Richtung Dresden kommt es zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla noch bis zum Freitag zu Behinderungen. Grund ist eine Baustelle. (01.12.2017)

In Senftenberg kommt es im Dezember an mehreren Tagen zu einer Vollsperrung der Bahnhofstraße in Höhe der Eisenbahnüberführung. Grund ist der Abriss der ehemaligen Bahnbrücke, informiert das Landratsamt. Die Bahnhofstraße kann am 2. Dezember von 8.00 bis 18.00 Uhr, vom 8. Dezember ab 20.00 Uhr bis zum 11. Dezember um 4.00 Uhr und dann noch einmal vom 15. Dezember 2017 ab 20.00 Uhr bis zum 18. Dezember um 4.00 Uhr nicht passiert werden. Eine Umleitung über die Wilhelm-Pieck-Straße sowie die Briesker Straße wird ausgewiesen.


Die Drebkauer Straße in Spremberg ist im Bereich der Brücke komplett gesperrt. Die Zufahrt zur Tagebaurandstraße aus dem Stadtzentrum kommend ist nicht mehr möglich. (März 2018)

Die Brücke Wendenstraße in Spremberg ist voll gesperrt. Die Überführung wird neu gebaut. (Juli 2018)

Die Straße zwischen Schwarze Pumpe und Spreewitz ist bis Mitte Dezember halbseitig gesperrt. Die Brücke wird instand gesetzt. Eine Ampel regelt das Vorbeikommen. (15.12.2017

Die Merzdorfer Straße in Hoyerswerda ist voll gesperrt. Hier werden partiell die Betonplatten sowie Fugen repariert. Im Mündungsbereich zur Kühnichter Straße regelt eine Ampel den Verkehr. Ab der Einfahrt RatznerStraße ist die Durchfahrt in Richtung Hermannstraße möglich. (06.12.)

Der Neumarkt in der Hoyerswerdaer Altstadt ist vollgesperrt. Das Areal wird hier umgestaltet und zusätzliche Parkflächen geschaffen. (Frühjahr 2018)

Die Ausbauarbeiten der L 58 in Hosena laufen. Die Landesstraße wird deshalb Abschnittsweise komplett gesperrt. Eine Umleitung über Hohenbocka, Grünewald und Bernsdorf ist ausgeschildert. Bis Mitte 2019 sollen die Arbeiten andauern.

Die Ortverbindungsstraße zwischen Bernsdorf und dem Ortseingang Straßgräbchen ist dicht. Umgeleitet wird über die B 97 sowie die Ortsumfahrung in und aus Richtung Kamenz. (01.12.)

Die B 96 zwischen Wartha und Caminau ist inner- und außerorts abschnittsweise halbseitig gesperrt. Eine Ampelregelung ist eingerichtet. . (30.04.2018).

Die Ortsdurchfahrt (S100) in Panschwitz-Kuckau ist abschnittsweise voll gesperrt. Hier werden Straße und Brücke saniert. Eine Umleitung führt über die S94, B98 und S111. (30.07.2018)

Noch einmal die S 100 zwischen Bloaschütz und Prischwitz ist nur noch halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt. (29.12.)

Zwischen Bloaschütz und Kamenz ist allerdings im Abschnitt Kunigundenberg bis Panschwitz-Kuckau die S 100 komplett dicht. (29.06.2018)

In Bischofswerda ist die Neustädter Straße zwischen den Abzweigen Belmsdorfer Straße und Am Güterbahnhof für den Verkehr voll gesperrt. Fußgänger und Radler können passieren. (22.12.)

In Oberlichtenau ist die Obere Hauptstraße zwischen der S200 und Bahnhofstraße voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet (15.12.2017)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Vorschläge für Ehrenamtsauszeichnung gesucht

  Kamenz.  Zum Neujahrsempfang (02. Februar) des Kamenzer Oberbürgermeisters Roland Dantz sollen wieder Ehrenamtliche ausgezeichnet werden. Ab sofort können dafür Einwohner aus der Stadt vorgeschlagen werden, informiert das Rathaus. Die Auszeichnung ist auf 20 Personen begrenzt und wird nach der Reihenfolge des Posteingangs in der Verwaltung bearbeitet. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 03578 – 37 91 01. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember. (red/jw)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Vorverkauf für Hallenturnier der Traditionsmannschaften startet

  Senftenberg.  Der Ticket-Vorverkauf für das „Hallenturnier der Traditionsmannschaften“ in Senftenberg hat begonnen. Im kommenden Jahr werden ehemalige Fußballgrößen z.B. von Schalke 04, dem 1. FC Magdeburg, Union Berlin und Titelverteidiger Dynamo Dresden aber auch Nationalauswahlen aus Tschechien und Irland auflaufen, heißt es vom ausrichtenden FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Das Sport-Event findet am 13. Januar 2018 auf Kunstrasen in der Niederlausitzhalle statt. Eintrittskarten sind u.a. in der FSV- Geschäftsstelle an der Elsterkampfbahn in Briese und Online über TixforGigs zu haben. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.11.2017 
Weihnachtsvorbereitungen im ZCOM

  Hoyerswerda.  Weihnachtskarten basteln können Kinder und Jugendlichen am 8. Dezember im Konrad-Zuse-Computer-Museum in Hoyerswerda. Dafür wird aber nicht zu Kleber und Papier gegriffen, sondern das Grafikprogramm GIMP benutzt. Wer eigene Bilder benutzen möchte, sollte diese auf einem USB-Stick zum Workshop mitbringen. Auch eine "Weihnachtsbäckerei" ist in den Räumlichkeiten vorgesehen. Am 9., 15. sowie 22. Dezember werden Plätzchen gebacken. Da die Teilnehmerzahl bei allen vier Veranstaltungen begrenzt ist, wird um eine Anmeldung unter Telefon: 03571 / 20 960 80 oder per Email unter [email protected] gebeten. (red/jw)

www.zuse-computer-museum.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]