Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

30.09.2022 
17.Oldtimer- und Traktorentreffen

Buckau.  Für den kleinen Herzberger Ortsteil Buckau war es vermutlich das Highlight des Jahres. 280 historische Fahrzeuge versammelten sich beim 17.Oldtimer- und Traktorentreffen des MC-Cormick-Clubs in Buckau. Vom liebevoll gepflegten Oldtimer bis hin zum betagten knatternden Traktor war da für jeden Motorenfreaks das Passende dabei. Mit der traditionellen Ausfahrt und anschließender Ehrenrunde durchs Dorf zog man weit über 1500 Gäste an. Die Fahrzeuge selbst stammten aus allen Ecken des Elbe-Elster-Kreises und darüber hinaus, so unter anderem aus Teltow-Fläming, Spree-Neiße, Torgau und Wittenberg.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Alte Posthalterei ist wieder ein Schmuckstück

  Kamenz.  Das Haus Zwingerstraße 20, auch als Alte Posthalterei bekannt, erstrahlt wieder in neuem Glanz. Zu verdanken ist dies der in Berlin ansässigen Stiftung Pro Gemeinsinn, die das Gebäude 2020 erwarb und seitdem umfangreich saniert hat. Zuvor hatte die Alte Posthalterei viele Jahre leer gestanden. Die Stiftung Pro Gemeinsinn betreibt zwei Kindertagesstätten in der Stadt Großröhrsdorf sowie einen Förderschulhort in Radeberg. Sie nutzt das Obergeschoss für ihre eigene Verwaltung und für Schulungen. Die Räume im Erdgeschoss stehen für eine öffentliche Nutzung zur Verfügung. Derzeit wird in ihnen eine Ausstellung über Gerhard Richter und Georg Baselitz gezeigt. Die Stadt Kamenz will zu einem späteren Zeitpunkt eine Ausstellung zu Dada-Collagekunst einrichten.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Deutsches Zentrum für Astrophysik kommt

  Lausitz.  Das Deutsche Zentrum für Astrophysik DZA kommt in die Lausitz. Das wurde am Donnerstag in Berlin entschieden. Dazu sagte der Görlitzer Landrat Stephan Meyer in einer ersten Reaktion: "Heute ist ein guter Tag für die Entwicklung der Oberlausitz zur Innovationsregion. Mit dem Deutschen Zentrum für Astrophysik kommt ein Großforschungszentrum mit weltweitem Alleinstellungsmerkmal in unsere Region und wird unsere Landkreise Görlitz und Bautzen in den nächsten Jahrzehnten voranbringen." Das Projekt DZA konnte sich gegen mehr als 100 weitere Wissenschaftsprojekte durchsetzen. Das milliardenschwere Vorhaben wird sowohl in Görlitz als auch nahe Hoyerswerda, in Ralbitz-Rosenthal realisiert. In den kommenden 3 Jahren soll die offizielle Gründung nun vorbereitet werden.(hps)

Bildquelle: NIKHEF, NL
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Einblicke in die Baustelle der Zukunft

Hoyerswerda.  Am kommenden Mittwoch wird auf der großen Freifläche vor dem Gebäude der Hoyerswerdaer Versorgungsbetriebe die Baustelle der Zukunft der Öffentlichkeit gezeigt. Es geht dabei um die beiden Projekte "Bauen 4.0" und "5G Lab Germany“, bei dem Wissenschaftler der TU Dresden und TU München gemeinsam mit 22 Unternehmen aus der Maschinen- und Kommunikationstechnologie eine vollständig vernetzte und automatisierte Baustelle vorstellen - quasi das Ergebnis ihrer dreijährigen Forschungsarbeit auf dem Gelände der VBH. Vernetzte Roboter-Baumaschinen verlegen auf dem Gelände der ferngesteuert ein Kanalrohr. Dabei geht es auch um die Rolle der Bauarbeiter, wie wir sie heute kennen. Wer dabei sein möchte, kann sich bis zum 04. Oktober anmelden.(hg/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Einwohner fordern Hochwasserschutzmaßnahmen in der Seidau

  Bautzen.  Mehrere Bürger in Bautzen machten während der Fragestunde für Bürger ihre persönliche Wahrnehmung zum Hochwasserproblem in der Seidau und im Bereich der Gartenanlage Herrenteich zum Ausdruck. Die Stärke der Regenfälle habe drastisch zugenommen. Die Geschädigten sind sich einig, dass es dieses Mal nicht bei persönlichem Verständnis und gut gemeinten Ankündigungen bleiben darf. Der Bautzener Oberbürgermeister Karsten Vogt weist auf die laufende Überarbeitung von Notfallplänen hin und stellte eine Einwohnerversammlung zur Vorstellung der geplanten Maßnahmen für November 2022 in Aussicht. Der Bau des geplanten Rückhaltebeckens, soll Mitte des kommenden Jahres beginnen.(Manuela Dietze/spa/mp)

Bildquelle: THW Bautzen
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Größte Gigawatt-Factory Deutschlands entsteht in Ost-Sachsen

  Lausitz.  Das Kraftwerks- und Bergbauunternehmen LEAG will in der Lausitz das mit 7 Gigawatt Leistung größte Zentrum für erneuerbare Energien in Deutschland errichten. Bereits 2030 soll so viel grüner Strom aus der Lausitz fließen, wie die LEAG derzeit durch die Kohleverstromung erzeugt, so Thorsten Kramer, Vorstandsvorsitzender der LEAG, auf dem Ostdeutschen Energieforum in Leipzig.

"Das Ausschlaggebende an der Gigawatt-Factory, die wir in der Lausitz planen, ist die Größe. Sieben Gigawatt aus rein Erneuerbaren Energien ist so in Deutschland an keiner weiteren Stelle möglich. Und wenn wir bis 2040 das Volumen auf 14 Gigawatt verdoppeln, wird die Lausitz der grüne Hotspot in Deutschland für die Lieferung von Grünstrom. Und eine weitere Möglichkeit ist natürlich, das Ganze wieder zu koppeln mit anderen Systemen und damit eine Versorgungssicherheit, eine Grundlast herzustellen, die einzigartig sein wird.“

Die GigawattFactory, so Kramer weiter, verbindet modernste Speicherlösungen, grünen Wasserstoff und zukunftsfähige Kraftwerke und macht umweltfreundliche Energie als gesicherte Leistung verfügbar. Realisiert werden sollen die Anlagen überwiegend auf den Bergbaufolgeflächen der LEAG. Bis zu 4 Millionen Haushalte wären so mit Strom zu versorgen.(gps)

Bildquelle: LEAG

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Hauseinsturz in Altstadt

  Bautzen.  In Bautzen ist am Montagmittag ein unbewohntes Haus an der Nicolaipforte in der Altstadt zum Teil eingestürzt. Ursache war wohl ein beschädigter Giebel des Gebäudes. Das Haus wurden vom Technischen Hilfswerk Ortsverband Bautzen und der Städtischen Bauaufsicht nach weiteren Gefahren kontrolliert, jedoch konnte vorerst Entwarnung gegeben werden. Fortan wird das Gebäude nach möglichen weiteren Rissen geprüft, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung Bautzen. Menschen wurden bei diesem Einsturz nicht verletzt. Die zwischenzeitlich beräumten Nachbarhäuser konnten wieder bezogen werden.(pm/cb)
Bildquelle: THW Bautzen
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Historische Kirmes

  Elstra.  Noch bis zum 02. Oktober feiert die Stadt Elstra das 300jährige Jubiläum ihrer Kirche. Einer der Höhepunkte der Festtage wird eine historische Kirmes am 01.Oktober sein. Ab 11 Uhr kann das historische Markttreiben besucht werden, bei dem man hautnah Einblicke in das frühere alltägliche Leben bekommen kann. Des Weiteren können Stadt- und Kirchenführungen mitgemacht werden. Bis 16 Uhr ist außerdem das Schulmuseum geöffnet. Am Abend lädt dann ein DJ zum Tanz ein. Das gesamte Festprogramm zum Kirchenjubiläum finden Interessierte auf der Homepage www.kirche-elstra.de(tl)

Bildquelle: Stadt Elstra
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Miteinander reden – OB lädt zur Einwohnerversammlung

  Kamenz.  Der Kamenzer Oberbürgermeister Roland Danz lädt am 04. Oktober um 19 Uhr zur Einwohnerversammlung in den Großen Saal des Kamenzer Stadttheaters ein. Hintergrund sind die steigenden Kosten für die Unterhaltung von städtischen Einrichtungen und die zunehmend schwieriger werdende Finanzierbarkeit von geplanten städtischen Investitionen. Man möchte auf diesem Wege ins Gespräch kommen und einen Meinungs- und Gedankenaustausch ermöglichen. Im Mittelpunkt sollen dabei vor allem Perspektiven und eventuelle Lösungsansätze stehen. (tl/pm)

Bildquelle: Stadttheater Kamenz
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Neubau Bushaltestellen

  Amt Elsterland.  Aufgrund des barrierefreien Neubaus von Bushaltestellen kommt es in den Gemeinden Rückersdorf, Eichholz und Schild bis zum 30. November zu verschiedenen Verkehrseinschränkungen. Das hat das zuständige Amt Elsterland mitgeteilt. Betroffen sind die Haltestellen Bahnhofstraße in Rückersdorf, Eichholzer Straße in Eichholz und Wildgruber Straße in Schilda. Es kommt im Zuge der Arbeiten zu halbseitigen bzw. wechselseitigen Vollsperrungen der betreffenden Straßen und Gehwege. (tl/pm)

Bildquelle: pixabay.com

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2022 
Neues aus dem Lausitzer Seenland Klinikum - September 2022

Hoyerswerda.  Zum Ende des Sommers haben überall wieder die neuen Azubis in den Betrieben ihre Lehre begonnen, so auch im Lausitzer Seenland Klinikum. Bernd Wogawa hat sich unter anderem das einmal etwas genauer angeschaut. In unserem Lausitzer Seenland Klinikum Aktuell geht es darüber hinaus um ein Ärztetreffen der umliegenden Region und einen ganz besonderen Baby-Schlafsack.(mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]