Suchergebnisse:   [1]     19 Treffer
   
WERBUNG

30.09.2011 
Ankündigung: Halbseitige Sperrung in der Spremberger Straße

  Hoyerswerda.  Ab Dienstag ist die Spremberger Straße aufgrund von Bauarbeiten halbseitig gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt von der Schlossergasse bis zur Grünstraße, informiert die Stadtverwaltung. In Richtung Markt ist die Straße befahrbar, das sonst möglich Parken aber eingeschränkt. Die Arbeiten sollen bis 30. Oktober andauern. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Ausflug: Mit dem Kulturbund nach Herrnhut

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Kulturbund lädt für den 17. Oktober zu einem Ausflug nach Herrnhut. Neben einem Besuch der Schauwerkstatt, ist auch eine Führung zur Geschichte und Gegenwart der Brüdergemeinde geplant. Anmeldungen können bis zum Freitag nächster Woche telefonisch unter 41 64 80 abgegeben werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Ausgelegt: Hoyerswerdaer Haushaltsplan für 2011

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Haushaltsplan für 2011 ist endlich fertig. Seit Freitag liegt der Etat mit einem Volumen von rund 75 Millionen Euro öffentlich aus. Trotz zahlreicher Sparmaßnahmen klafft zwischen Einnahmen und Ausgaben ein Loch von 8 Millionen Euro. Interessierte Einwohner können sich das Zahlenwerk in der Kämmerei am Altstadtmarkt bis 10. Oktober anschauen und gegebenenfalls Einwand erheben. Ende des Monats soll das Papier im Stadtrat verabschiedet werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Ausgezeichnet: Ehrenamtliche im Neuen Rathaus

  Hoyerswerda.  Mehr als 50 Hoyerswerdaer haben am Donnerstagabend im Neuen Rathaus die sächsische Ehrenamtskarte erhalten. Oberbürgermeister Stefan Skora dankte allen - ehrenamtlich Tätigen - für ihr bürgerschaftliches Engagement. Mit der Karte können diverse Einrichtungen im Freistaat zu ermäßigten Preisen besucht werden. In Hoyerswerda gehören Lausitzhalle, Zoo, Museum und das Lausitzbad dazu. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Ausschreibung: Sorbische Musikakademie sucht Teilnehmer

  Bautzen.  Die kürzlich gegründete Sorbische Musikakademie sucht weitere Teilnehmer. Die Ausbildung erfolgt in den Sparten Gesang, Kammermusik sowie sorbische Volksmusikinstrumente. Am 8. Oktober findet dazu in Bautzen ein Vorspielen statt. Anmeldungen dafür werden telefonisch unter 03591 – 35 81 09 entgegen genommen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Brückenfreigabe

  Ruhland.  Am Freitag wird in Ruhland die neue Brücke an der Berliner Straße freigegeben. Damit ist es nun nach einjähriger Sperrung wieder möglich auf direktem Wege die Innenstadt zu erreichen. Die Kosten für das Bauwerk belaufen sich auf 400.000 Euro. Die Freigabe wird ab 15 Uhr mit einem kleinen Fest auf dem Marktplatz gefeiert.(sl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Dreister Raub

  Kamenz.  Die Polizei sucht Zeugen eines dreisten Überfalls der sich bereits am vergangen Donnerstag in Kamenz ereignet hat.
Gegen 21 Uhr wurden zwei junge Männer in ihrem Opel auf dem Kauflandparkplatz von einem Ford Fiesta und einem Mazda 626 von vorn und von hinten „blockiert“. Mehrere unbekannte Männer stiegen aus den beiden Autos aus, gaben sich als Kriminalpolizei aus und forderten die Opelfahrer zur Herausgabe von Fahrzeugpapieren und Ausweisen auf. Anschließend wurde den Opfern erklärt, man fahre nun gemeinsam auf das Revier. Stattdessen wurden die beiden Männer in ihrem Auto in die Gemeinde Schöneichen im Ortsteil Biehla gebracht. Auf einem Waldweg wurden die Opfer aus dem Auto gezerrt, geschlagen und gefesselt. Die Täter stahlen Ausweise, Schlüssel und Handys und ließen die beiden Männer im Auto zurück. Gefunden wurden die beiden Opfer durch die Polizei erst am nächsten Morgen, von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat - Hinweise nimmt das Kamenzer Revier unter der Telefonnummer 03578 3520 entgegen.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Ehrenamt: Antragsfrist für finanzielle Zuschüsse

  Sachsen.  Bis zum 31. Oktober können noch Zuschüsse für ehrenamtliche Tätigkeiten beim Sächsischen Sozialministerium beantragt werden. Die Aufwandsentschädigung kann bis zu 40 Euro betragen, wenn das bürgerschaftliche Engagement 20 Stunden und mehr im Monat beträgt, heißt es in einer Mitteilung. Antragsberechtigt sind Vereinsvorstände, Kirchgemeinden sowie Kommunen. Das entsprechende Formular kann im Internet unter www.wir-fuer-sachsen.de herunter geladen werden. Insgesamt 6 Millionen Euro stellt der Freistaat für die Förderung zur Verfügung. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Freier Eintritt

  Kamenz.  Das Kamenzer Sakralmuseum kann am Montag, dem Tag der deutschen Einheit, kostenlos besucht werden. In der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr laden die Städtischen Sammlungen Kamenz gemeinsam mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde zu einem Familientag ein. Insgesamt werden vier Führungen durch die Ausstellung angeboten. Das Sakralmuseum in der Klosterkirche St. Annen wurde Ende August eingeweiht - seit dem haben mehr als 7500 Menschen die Ausstellung besucht.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Fußball: Ansetzungen vom Wochenende

  Region.  In der Fußballbezirksliga tritt der HSV 1919 am Samstag bei Germania Bautzen an. In der Kreisoberliga kommt es zu folgenden Begegnungen.

Am Samstag
TSV Pulsnitz : Einheit Kamenz II

Am Sonntag
LSV Bergen : SG Nebelschütz
SG Großnaundorf : Blau-Weiß Wittichenau
Ralbitz/Horka : SV Zeißig

Anstoß ist jeweils 15 Uhr, außer in Bergen dort geht es bereits
10:30 Uhr los. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Handball: LHV spielt zu Hause

  Hoyerswerda.  Der LHV Hoyerswerda empfängt am Samstag in heimischer Halle TUS Radis. „Sie haben eine kampfstarke Mannschaft mit schnellen Außenspielern.“ schätzt Matthias Allonge die Sachsen-Anhaltiner als einen nicht zu unterschätzenden Gegner ein. Anwurf im Beruflichen Schulzentrum ist 17:30. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Kunstpreis der Europäischen Union wird an Jan Buck verliehen

  Bautzen.  Mit dem Kunstpreis der Europäischen Union wird heute der sorbische Maler Jan Buck für sein Lebenswerk geehrt. Mit seiner künstlerischen Leistung habe er die sorbische und sächsische zeitgenössische bildende Kunst wesentlich mit geprägt. Die Preisverleihung findet im Festsaal des sorbischen Museums auf der Bautzener Ortenburg statt. Der Kunstpreis der Europäischen Union wird seit 1999 an hervorragende Künstler, Kulturschaffende und Vereine verliehen, die sich durch eine hohe Qualität auszeichnen. Der in Nebelschütz bei Kamenz geborene und lebende Künstler Jan Buck ist der erste Sachse und auch der erste Sorbe, der mit diesem Preis geehrt wird. Nächstes Jahr wird Buck 90 Jahre alt.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Multikulturelles Zentrum wird eingeweiht

  Hohenbocka.  Pünktlich zur 560-Jahrfeier wird am Samstag in Hohenbocka bei Hosena, ein neues Multikulturelles Zentrums eröffnet. Das neugestaltete Areal am Sportplatz mit Bühne und Feuerstelle, soll den Anwohnern im Sommer viel Platz für Konzerte, Feste und Laufveranstaltungen bieten.
In den Wintermonaten besteht zudem die Möglichkeit den Platz als Eislauffläche für Schlittschuhfahrer zu nutzen. Die Kosten der Umbaumaßnahmen belaufen sich auf 500.000 Euro. Die feierliche Eröffnung des neuen Dorfplatzes findet um 14 Uhr statt und wird mit einem musikalisch bunten Programm abgerundet.(sl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Sitzung: Verwaltungsausschuss tagt am Dienstag

  Hoyerswerda.  Der Verwaltungsausschuss des Hoyerswerdaer Stadtrates kommt am Dienstag zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht ein Beschluss zur Anschubfinanzierung für das Soziokulturelle Zentrum. Demnach sollen der Kulturfabrik 20.000 Euro für Werbung zur Verfügung gestellt sowie Gelder für ein Projekt deutsch-polnisches Kunstprojekt vorfinanziert werden. Die Sitzung im Neuen Rathaus beginnt um 17 Uhr. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Statistik: Immer mehr ältere Menschen

  Sachsen.  Fast jeder vierte Sachse ist derzeit 65 Jahre und älter. In den vergangenen zehn Jahren erhöhte sich die Zahl um 200.000 auf mehr als eine Million, erklärt das statistische Landesamt Die Lebenserwartung der sächsischen Frauen liegt heute bei 83,1 Jahren. Sie werden damit fast 6 Jahre älter als Männer, deren Lebenserwartung 77,1 Jahre beträgt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Tag der Deutschen Einheit: Landtag mit offenen Türen

  Dresden.  Am Montag öffnet der sächsische Landtag in Dresden seine Türen für Jedermann. Nach der traditionellen Feierstunde zum Tag der Einheit, können Interessierte das Haus erkunden, informiert Landtagspräsident Matthias Rößler. Ab 14 Uhr stehen Abgeordnete aller Fraktionen für Gespräche zur Verfügung. Besucher können sich an Ständen, bei geführten Rundgängen und mit Hilfe einer interaktiven Ausstellung über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes informieren. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Umbau: Zuse-Akademie wird saniert

  Hoyerswerda.  Die Rüstarbeiten zeugen davon, am Gebäude des ehemaligen Internats des Lessing Gymnasiums tut sich was. In den kommenden Wochen werden in der jetzigen ZUSE Akademie die Fassade saniert und neue Fenster eingebaut. Auch unser Sender wird nach erfolgten Umbau- und Renovierungsarbeiten, voraussichtlich noch in diesem Jahr, mit seinen Radio- und Fernsehstudios dort einziehen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
Wettbewerb: Russisch-Cup in Kamenz

  Kamenz.  Im Kamenzer Lessing Gymnasium wurde am Freitag die Regionalrunde des Bundesscup „Spielend Russisch lernen“ ausgetragen. Insgesamt 14 Teams aus Sachsen, u.a. aus Kamenz, Bernsdorf, Radeberg und Bischofswerda, waren bei diesem Sprachturnier angetreten. Parallel dazu fand auch ein Russisch- Aktionstag statt. Das Finale des Bundescups wird Ende Oktober im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke ausgetragen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.09.2011 
„Wohnen zu Hause“: Neuer Verein gegründet

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda ist der Verein „Wohnen zu Hause“ gegründet worden. Initiator ist die Wohnungsgesellschaft. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern will man sich speziell um die Bedürfnisse von Senioren kümmern, aber auch in der Kinder- und Jugendarbeit tätig werden. Ähnlich dem ehemaligen Hoyerswerdaer Familiennetzwerk will man Nachmittagsbeschäftigungen und Betreuung – allerdings nur wenn man das entsprechende Personal vorhalten kann – anbieten, erklärt dazu die Vereinsvorsitzende Margitta Faßl. Gestartet wird erst einmal mit Angeboten für ältere Menschen, denen beim Einkaufen, bei Ämtergängen oder ähnlichen geholfen werden kann. Mittelfristig ist geplant, die entstehende Begegnungsstätte in der Bautzener Alle zum Vereinstützpunkt auszubauen. Weitere Informationen zum Verein gibt es telefonisch unter 475 406. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]