Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

30.07.2014 
300.000 Euro Lottomittel für Diakonie-Neubau

Hoyerswerda.  Für den Neubau des Altenpflegeheimes in der Hoyerswerdaer Altstadt hat die Diakonie jetzt 300.000 Euro aus Mittel der Deutschen Fernsehlotterie erhalten. Man freue sich, hier ganz konkret helfen zu können, erklärt, Geschäftsführer Christian Kipper. Die Fernsehlotterieunterstützt gemeinnützige Einrichtungen und Projekte in ganz Deutschland. In Sachsen wurden in diesem Jahr zwölf soziale Projekte mit insgesamt 1,6 Mio. Euro gefördert.(red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Anmeldeschluss: Seifenkistenrennen in Großräschen

  Großräschen.  Noch bis zum Donnerstag können sich Interessierte für das 3. Seifenkistenrennen in Großräschen anmelden. Die etwa 500 Meter lange Rennstrecke befindet sich oberhalb des entstehenden Ilse Sees. Gestartet wird in drei Klassen: Junioren von 6 bis 9 Jahren, Jugend von 10 bis 13 Jahren und die Senioren von 14 bis 99. Je nach Resonanz könnte auch eine neue Formation hinzukommen, bei denen ein Erwachsener mit einem Kind von 3 bis 5 Jahren dazu kommt. Anmeldung sind telefonisch unter 0173 / 200 666 2 möglich. Das Rennen findet am 30. August statt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Aufruf: Spenden für Kleiderkammer gesucht

  Schwarzheide.  In Schwarzheide will das Rote Kreuz eine Kleiderkammer eröffnen. Allerdings würden dafür noch Spenden benötigt, erklärt der Vorsitzende des Ortsvereins Christian Gröbe. Benötigt wird dafür nicht nur Bekleidung, sondern auch Haushaltwäsche, Spielsachen und Schuhe würden gern genommen. Die Kleiderkammer befindet sich in der „Alten Grundschule“ in Schwarzheide-West. Da es noch keine Öffnungszeiten gibt, bitten die Organisatoren um vorherige Kontaktaufnahme unter Telefon 03574 466 40 90 oder per E-Mail an [email protected] Natürlich sind auch Abholtermine nach Vereinbarung möglich. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Bilanz: Abriss wird weiter nötig sein

  Senftenberg.  Die Kommunale Wohnungsgesellschaft Senftenberg rechnet mit weiter sinkenden Einwohnerzahlen. Die KWG hat seit 2002 hat insgesamt 3.676 Wohnungen und Gewerbeeinheiten bzw. 93 Gebäude abgerissen. Ohne den Rückbau stände heute fast jede zweite Wohnung leer, so das Unternehmen. Auch der demografische Wandel sei eine Herausforderung. Zahlreiche Wohnungen werden Seniorenfreundlich hergerichtet, Haltegriffe eingebaut, geeignete Sanitärausstattungen installiert, bei Bedarf von Wanne auf Dusche umgerüstet, evtl. wo angebracht sogar Grundrisse verändert, Barrierefreiheit geschaffen und ggf. Aufzugsanlagen nachgerüstet. Zudem bestehen langjährige Kooperationsbeziehungen mit Trägern der sozialen Arbeit. Je nach Bedarf können die Senioren von z. B. Essen auf Rädern bis zum Hausnotruf eine Vielzahl an Dienstleistungen nutzen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Buckelpiste wird verfüllt

Hoyerswerda.  Die unbefestigte Parkfläche am Behördenpark in Hoyerswerda wird instand gesetzt. Dazu wird abgefräster Asphalt aus der Frentzelstraße genutzt, die derzeit saniert wird, heißt es aus dem Hoyerswerdaer Rathaus. Das Material wurde bereits gelagert und soll ab Donnerstag vom städtischen Bauhof verteilt werden. Bis zum Wochenende sollen die Löcher verfüllt sein. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Buckelpiste wird verfüllt

Hoyerswerda.  Die unbefestigte Parkfläche am Behördenpark in Hoyerswerda wird instand gesetzt. Dazu wird abgefräster Asphalt aus der Frentzelstraße genutzt, die derzeit saniert wird, heißt es aus dem Hoyerswerdaer Rathaus. Das Material wurde bereits gelagert und soll ab Donnerstag vom städtischen Bauhof verteilt werden. Bis zum Wochenende sollen die Löcher verfüllt sein. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Bürgerbahnhof im Visier

Hoyerswerda.  Die Idee eines Bürgerbahnhofes in Hoyerswerda scheint in Fahrt in zu kommen. Nachdem die Deutsche Bahn den Preis für das Empfangsgebäude deutlich gesenkt hat, soll in der Septembersitzung des Stadtrates über den Kauf diskutiert werden. Das Konzept zur Sanierung und dem Betrieb könnte als Genossenschaftsmodell funktionieren, so zumindest hat es eine Stadt im Allgäu vorgemacht. Oberbürgermeister Stefan Skora, der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Hirche und die Chefin der Wohnungsgesellschaft Margitta Faßl haben sich in Leutkirch am Dienstag umgeschaut.

Zum Jahreswechsel 2012 wurde das Bahnhofsgebäude in der Altstadt geschlossen. Der Stadt wurde es zum Kauf angeboten, aber die winkte ab. Zum einen war der Preis, dem Vernehmen nach mehr als 100.000 Euro, zu hoch , zum anderen ein Sparhaushalt angesagt. Nun sieht das Ganze von Seiten der Bahn wohl deutlich moderater aus und die Idee des Bürgerbahnhofes wird im Rathaus wieder aufgegriffen. Um konkrete Pläne schmieden zu können sah man sich jetzt in einer Stadt im Allgäu um. Der Bahnhof in Leutkirch 1998 nachdem die Bahn jahrelang nichts getan hatte, von der Stadt gekauft. Allerdings passierte aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Nutzung auch dort ewig nichts. 2010 gab der Gemeinderat dem Projekt Bürgerbahnhof grünes Licht. 1,1 Millionen Euro kamen als Bürgerkapital über 650 Anteile an der Genossenschaft zu Sanierung und Umbau zusammen. 2012 wurde das Empfangsgebäude wiedereröffnet. Das Ganze vom Allgäu in die Lausitz verlegen, ob das so einfach klappt muss man sehen, eine Option gegen dem Leerstand ist es auf jeden Fall. Laut Frank Hirche ist man im Innenministerium den Hoyerswerdaer Plänen gegenüber aufgeschlossen. Nun müssten also erst einmal vor Ort, sozusagen Nägel mit Köpfen gemacht. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Einbruch in Begegnungszentrum

  Lauchhammer.  Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in ein Begegnungszentrum in Lauchhammer eingebrochen. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten in der Alten Gartenstraße und stahlen nach ersten Ermittlungen eine geringe Summe Bargeld sowie Lebensmittel. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.250,- Euro. Kriminaltechniker konnten erste Spuren sichern. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Hinweis: Bitte keine BaföG-Nachfrage

  Bautzen.  Die BaföG-Stelle des Landratsamtes Bautzen bittet um Geduld. Derzeit gingen zahlreiche Anträge ein, um sie zügig bearbeiten zu können, sollte von Nachfragen zum Eingang oder Bearbeitungsstand abgesehen werden, so Sprecher Gernot Schweitzer. Fehlende Unterlagen werden auf dem Postweg abgefordert.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Manege frei: Zirkus am Gondelteich

Hoyerswerda.  Auf dem Festplatz am Gondelteich in Hoyerswerda gastiert bis zum kommenden Sonntag der Zirkus Afrika. Das Programm aus Artistik und Tierrevue soll Groß und Klein locken. Die Besucher erwartet unter anderem eine dreiköpfige Elefantenherde, Kamele, Ponys und Pferde. Am Donnerstag präsentiert sich der Zirkus übrigens zu einem so genannten Elefantenfrühstück ab 11 Uhr auf dem Lausitzer Platz. (tba)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Polizeibericht aus Kamenz und Hoyerswerda

  Kamenz/Hoyerswerda.  Zu einer Prügelei kam es am Dienstagabend im Asylbewerberheim in Kamenz. Aus bislang ungeklärten Gründen gerieten zwei Familien aneinander, woraufhin eine 31 Jahre alte Tunesierin mit einem Besenstiel auf eine 35-jährige Tschetschenin losging. Außerdem schlug sie auch deren 43 Jahre alten Lebensgefährten. Um die Lage zu beruhigen, wurde eine der Familien in eine andere Unterkunft gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

In der Nacht zu Mittwoch ist in Hoyerswerda ein grauer Mazda 5 gestohlen worden. Der erst zwei Jahre alte Wagen auf einem Parkplatz in der Albert-Schweitzer-Straße. Im Fahrzeug befanden sich persönliche Gegenstände im Wert von ca. 500 Euro. Der Mazda selbst hatte einen Zeitwert von mindestens 14.000 Euro. Die Soko Kfz hat hier die weiteren Ermittlungen übernommen.

Beamte der Bereitschaftspolizei haben gestern einen 27-Jährigen in Hoyerswerda aus dem Verkehr gezogen, der am Steuer eines Wohnmobils saß, ohne die dafür erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Weil sich bei der Verkehrskontrolle zudem herausstellte, dass in dem Fahrzeug keine Dreipunktgurte vorhanden waren, wurde die Weiterfahrt untersagt. Es folgten Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Mitteilung an die Zulassungsstelle über die vorläufige Stilllegung des Kraftfahrzeuges.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Ungewöhnlich: Luxushotel bei Ebay zum Verkauf

  Hohenbocka.  Das luxussanierte Schloss Hohenbocka wird bei Ebay zum Schnäppchenpreis angeboten. Verhandlungsbasis für das Ensemble sind drei Millionen Euro, schreibt die Lausitzer Rundschau. Das Gesundheitshotel ist auf der Zielgeraden stark ins Straucheln geraten. Im Juni hat die Hotelbetriebsgesellschaft Drochow einen Insolvenzantrag stellen müssen. Die noch vor wenigen Wochen als realistisch eingeschätzten Hoffnungen, das Hotel zum Laufen bringen zu können, haben sich zerschlagen. Mehr als sieben Millionen Euro hat der Lausitzer Unternehmer eigenen Angaben zufolge in den vergangenen vier Jahren in die fünf Gebäude auf sieben Hektar Land investiert. (lr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.07.2014 
Zwei Unfälle mit Sachschaden

  Region.  Auf der L 60 in der Nähe von Hörlitz kam es heute Morgen zu einem Unfall. Auf Grund von Unaufmerksamkeit fuhren gleich drei Auto ineinander, so die Polizei. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Die Schadenshöhe an den PKW beträgt etwa 7.500 Euro.

An den Tagesanlagen des Tagebaus Jänschwalde kollidierten am gestern Nachmittag ein OPEL und ein VW-Transporter. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Jedoch rund 3.000 Euro Schaden mussten verzeichnet werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]