Suchergebnisse:   [1]     9 Treffer
   
WERBUNG

30.05.2022 
Erfolgs-Aktion "Jugend packt an"

  Doberlug-Kirchhain.  Traditionsgemäß wurde auch in diesem Jahr wieder die Aktion "Jugend packt an" durchgeführt. Zahlreiche Initiativen, Jugendclubs und Jugendfeuerwehren in Elbe-Elster beteiligten sich daran. In Hennersdorf wurde zum Beispiel ein Treppenaufgang renoviert, die Arentzhainer Jugend machte Frühjahrsputz auf dem örtlichen Sport- und Spielplatz. In Trebbus brachte die dortige Jugendfeuerwehr die Bushaltestelle auf Vordermann. Alle beteiligten Initiativen wurden wieder mit einer Urkunde, einem Pokal und 50 Euro durch den Landkreis für ihre Teilnahme geehrt.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Fotowettbewerb startet

  Senftenberg.  Für das große Jubiläum "50 Jahre Senftenberger See" am 1. Juni 2023 sucht der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg jetzt das schönste Foto vom Senftenberger See. Dabei gibt es vier Kategorien - Wasserspaß, Familienzeit, Wandel der Jahreszeiten und außergewöhnliche Perspektiven. Bis zum 1. April 2023 können dazu Fotos online, unter 50jahre.senftenberger-see.de eingereicht werden. Nach Einsendeschluss wird eine mehrköpfige Jury pro Kategorie drei Fotos auswählen und diese dann zur Abstimmung auf Facebook stellen. Das Foto mit den meisten „Gefällt-mir“-Angaben wird der Sieger in der jeweiligen Kategorie. Zu gewinnen gibt es Freizeit- und Übernachtungsgutscheine im Wert von jeweils 100 Euro, zum Beispiel für eine Nacht im Baumhaus, Bootsfahrten oder Tretmobilfahren bei iba-aktiv-tours im Familienpark Senftenberger See. Die vier Siegerfotos sind zudem als Polaroid-Postkartenserie zum 50-jährigen Jubiläum erhältlich.(pm/gl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Kochen mit Lausitzer Knoblauch: Frikadelle mit Wildgewürz

Lausitz.  Bulette, Frikadelle, Fleischpflanzerl, Klops oder Oberlausitzer Gewiegtesbrutl – alles andere Worte für dasselbe leckere Gericht, das wir heute in unserer monatlichen Kochsendung vorgestellt bekommen. Carola Kocht zeigt uns heute, wie man mit dem Wildgewürz aus dem Landhof Gano ganzjährig fein würzen kann. Alles natürlich einfach für jeden zum Nachkochen geeignet. Viel Spaß und guten Appetit.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
natürlich Lausitz: Die Schafgarbe

Lausitz.  Diesmal geht es um eine Pflanze, welcher heilende Eigenschaften nachgesagt werden, die Schafgarbe. Was sie außerdem mit einer griechischen Gottheit zu tun hat, verraten wir Ihnen ebenso.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Neue Moie gesucht

  Schlieben.  Das Amt Schlieben sucht für die Präsentation der Weinbauregion um Schlieben eine neue Moie. Seit fast 20 Jahren wird diese Wahl beim traditionellen Moienmarkt durchgeführt. In der Wahl, welche jedes Mal von einem anderen Verein des Amtsbereiches Schlieben ausgestaltet wird, muss sich die zukünftige Moie in Aufgaben aus dem Haushalt aber auch aus fachlichen Bereichen profilieren. Wer sich als Moie bewerben will, sollte zwischen 16 und 35 Jahre alt sein, im Schliebener Amtsbereich zuhause sein oder aus dem Amtsbereich stammen. Auf der Homepage www.moienmarkt.de finden Interessierte alle weiteren Infos.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Neues aus dem Freibad

  Wilthen.  Im Freibad Wilthen gibt es ab dem 1. Juni, zur Badesaisoneröffnung, viele Neuerungen zu bestaunen. Das Freibad wurde in den vergangenen Monaten mit einem neuen Volleyballplatz, einem kleinen Wasserspritzpark und mehr Schattenplätzen ausgestattet. Mittels einer kleinen, mechanischen Wasserpumpe und Drehrädern kann das Wasser in den Rohrleitungen des neuen Wasserspritzparks von A nach B transportiert werden. Außerdem können sich die Kinder über eine neue Sandfläche freuen. Zudem wurden vier neue Hängematten sowie eine Nestschaukel installiert. Stoffüberdachungen und angepflanzte Ahornbäume sollen künftig für mehr Schatten sorgen. Das eigentliche Highlight des Bades ist jedoch der neue Volleyballplatz, bei dessen Erbau die offiziellen Wettkampf-Maße eingehalten wurden. Für den Bau wurden rund 160.000 Euro von der Stadt bereitgestellt. Seit Anfang März wird das Projekt bautechnisch realisiert.(gl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Polizeimeldungen

  Lausitz.  Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte sind am Freitagabend in ein Wohnhaus im Bautzener Stadtteil Autitz eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten, entwendeten aufgefundenen Schmuck und andere Wertgegenstände im Wert von mehr als 1.500 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und hat die weiteren Ermittlungen eingeleitet.

Skoda fährt auf VW auf – eine Person verletzt

Am Freitagnachmittag wurde eine Pkw-Fahrerin bei einem Unfall in Hoyerswerda verletzt. Sie befuhr die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße und anschließend den Kreisverkehr Am Gondelteich. Beim Verlassen des Kreisverkehrs musste die 51-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte die 69-jährige Fahrerin eines folgenden Skodas zu spät und fuhr auf den Volkswagen auf. Durch den Zusammenstoß wurde die VW-Fahrerin verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden, der Volkswagen war nicht mehr fahrbereit.

Vorrang missachtet – Radfahrer leichtverletzt


Ebenfalls am späten Freitagnachmittag ereignete sich in Haselbachtal ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Radfahrer verletzt wurde. Die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Ford hatte die Absicht, aus dem Grundstück der ehemaligen Rinderzuchtanlage Reichenbach nach links auf die Staatsstraße 105 zu fahren. Dabei beachtete sie nicht den von rechts nahenden Fahrrad-Fahrer. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge verletzte sich der 62-jährige Radfahrer und musste ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.


Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen


Am Samstagnachmittag ereignete sich in Kotitz auf der S112, ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und erheblichem Sachschaden. Der 60-jährige Fahrer eines VW Tiguan war auf der S112 aus Richtung Löbau kommend, in Richtung Weißenberg unterwegs. In der Ortslage Kotitz kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte in der Folge mit einem Baum und überschlug sich mehrere Male. Im angrenzenden Feld blieb das Fahrzeug liegen. Der Fahrer und seine 59-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, sie wurden in ein anliegendes Krankenhaus gebracht. Der VW ist nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden beläuft sich auf zirka 26.000 Euro. An der Unfallstelle kam es während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbehinderungen.


Rentnerin auf dem Wochenmarkt bestohlen

Am Samstagvormittag entwendeten unbekannte Täter den Einkaufsbeutel einer 68-jährigen Besucherin des Wochenmarktes in Hoyerswerda. Neben dem Einkauf befanden sich in der Tasche die Geldbörse mit 20 Euro Bargeld sowie den persönlichen Dokumenten der Geschädigten. Der genaue Diebstahlschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Der Kriminaldienst des zuständigen Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen.


  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Schlauchbootrennen der Feuerwehren

Bad Liebenwerda.  Nach zwei Jahren Pause war den Protagonisten die Freude anzusehen, endlich wieder paddeln auf der Schwarzen Elster. Das traditionsreiche Schlauchbootrennen der Feuerwehren auf der Schwarzen Elster in Bad Liebenwerda ist nämlich längst ein Gaudi der besonderen Art. Beim inzwischen 26. Mal wollte das Wetter zwar nicht so recht mitspielen. Das hinderte aber weder die Wehren noch die Schaulustigen, welche sich den Spaß nicht nehmen lassen wollten. Insgesamt 14 Männer- und sechs Frauenmannschaften traten zum Rennen an. Das am weitesten angereiste Team kam diesmal aus der Partnerstadt von Bad Liebenwerda, aus Lübbecke in Nordrhein-Westfalen. Vor allem der recht kräftige Wind verlangte von den Teilnehmern einiges ab und wenige kamen dabei durchaus ins Straucheln. Am Ende siegte bei den Männern das Team der Feuerwehr aus Marxdorf und bei den Frauen die Mannschaft aus Plessa. Viel Lob gab es am Rande wieder für die hervorragende Organisation der Veranstaltung und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm. Dem gut eingespielten Team aus Feuerwehr und Feuerwehrverein ist damit erneut ein gelungenes Event in der Kurstadt Bad Liebenwerda geglückt.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
30.05.2022 
Seit 70 Jahren verheiratet

  Lauchhammer.  In Lauchhammer-Ost kann dieser Tage eine Gnadenhochzeit gefeiert werden. Vor 70 Jahren haben sich Ingeborg und Kurt Lange das Ja-Wort gegeben. Bürgermeister Mirko Buhr überbrachte zu diesem eher seltenen Jubiläum die herzlichsten Glückwünsche. Das Paar hatte sich einst auf der Arbeit im Stahlbau kennengelernt. 70 Jahre lang sind sie durch dick und dünn gegangen. Ingeborg und Kurt Lange haben zwei Kinder, vier Enkel und einen Urenkel. Der Bürgermeister wünschte dem Paar viel Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Kreise der Familie.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]