Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

29.10.2015 
"Fun with English" in der ZUSAK

Hoyerswerda.  Unter dem Motto "Fun with English - Yes we can" fand in der vergangenen Woche in der Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda eine Fortbildung für Englischlehrer statt. Das Besondere daran war, dass mit den erfahrenern Sprachtrainern Chris Spencer und Philip Campbell den 17 Teilnehmerinnen zwei Muttersprachler zur Seite standen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Abriss: Kran knabbert am Obdachlosenheim

Hoyerswerda.  Abriss: Kran knabbert am ObdachlosenheimAm ehemaligen Obdachlosenheim in der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda hat der Abrissbagger mit seiner Arbeit begonnen. Ein Teil des Gebäudes fehlt bereits. Für 165.000 Euro werden das Heim und die Zwischenbelegung der Kulturfabrik sozusagen entsorgt, der Mitteltrakt des einstigen Kinderheimes bleibt für die künftigen Besitzer des Areals stehen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Arbeitslosenzahlen

Bautzen.  Eine positive Entwicklung gibt es im Oktober auf dem Arbeitsmarkt in Ostsachsen zu verzeichnen. In Hoyerswerda gab es im Vergleich zum September 20 Arbeitslose weniger. Derzeit sind in der Geschäftsstelle Hoyerswerda 3.337 Arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 9,9 Prozent. In Kamenz wurden mit 1.806 zum Vormonat acht Arbeitslose mehr registriert. Hier liegt die Quote bei 4,9 Prozent. Dazu der Leiter der Bautzener Arbeitsagentur Thomas Berndt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Arbeitsmarkt in der Region weiter stabil

  Sachsen/Südbrandenburg.  Eine positive Entwicklung gibt es im Oktober auf dem Arbeitsmarkt in Ostsachsen zu verzeichnen. In Hoyerswerda gab es im Vergleich zum September 20 Arbeitslose weniger. Derzeit sind in der Geschäftsstelle Hoyerswerda 3.337 Arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 9,9 Prozent. In Kamenz wurden mit 1.806 zum Vormonat acht Arbeitslose mehr registriert. Hier liegt die Quote bei 4,9 Prozent.

Auch auf dem Arbeitsmarkt in Südbrandenburg hat es im Oktober weniger Menschen ohne Job gegeben. In der Spremberger Geschäftsstelle sank die Zahl mit 27 Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat auf 1.366 Erwerbslose. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 8,4 Prozent. In Senftenberg fiel die Zahl mit 54 auf jetzt 4.839. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 11,7 Prozent. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  In der Virchowstraße in Hoyerswerda ist Mittwochmorgen ein VW Golf in einer Kurve von der Straße abgekommen. Der Pkw fuhr über eine Grünfläche und dann gegen einen parkenden Mitsubishi. Der 63-jährige Fahrer hatte offenbar vor der Kurve versucht, zu bremsen, war jedoch dabei auf das Gaspedal gekommen. Die Schäden an beiden Autos wurden mit insgesamt ca. 3.500 Euro beziffert.

Am frühen Donnerstagabend ist ein Kleintransporter in Bernsdorf mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Der Unfall geschah in der Ernst-Thälmann-Straße, als der Ford zu einer Tankstelle abbiegen wollte. Der 45-jährige Radfahrer erlitt bei dem Crash leichte Verletzungen.

Eine Blaufahrerin hat die Polizei in Hoyerswerda am späten Mittwochabend aus dem Verkehr gezogen. Nach einem Hinweis hat kam eine Streife der Frau auf die Spur. Sie entdeckte den beschriebenen Nissan auf der Spremberger Chaussee in Schlangenlinien fahrend. Ein Atemalkoholtest brachte bei der 53-jährigen Fahrerin das Resultat von umgerechnet fast 1,8 Promille. Der Führerschein wurde sofort eingezogen. Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Fall befassen.

Einen Schutzengel hatte eine Autofahrerin gestern morgen auf der A4 an der Anschlussstelle Ohorn an Bord. Kurz nach Mitternacht lief ihr auf der Autobahn ein Keiler vor ihren Renault. Die 53-Jährige konnte den Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. In der Folge überschlug sich der Clio und blieb auf der rechten Fahrspur auf dem Dach liegen. Rettungskräfte konnten die Dame aus ihrem Fahrzeug befreien. Während sie den Unfall unverletzt überstand verendete der Schwarzkittel.

Kriegshinterlassenschaften sind jetzt wieder in der Region gefunden worden. Im Kamenzer Ortsteil Deutschbaselitz war es am Mittwoch eine Panzergranate. Beim Graben auf einem Grundstück am Mühlenteich kam das Relikt aus dem zweiten Weltkrieg zum Vorschein. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes waren vor Ort und haben die Granate unschädlich gemacht.
Bei Baggerarbeiten an der Röder in Großröhrsdorf im Bereich der Bischofswerdaer Straße ist ebenfalls am Mittwoch ein granatenähnlicher Gegenstand ausgegraben worden. Auch hier war der Kampfmittelbeseitigungsdienst gefragt und entsorgte das Munitionsstück.
Die Polizei rät:
Beim Fund von Gegenständen, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Kriegshinterlassenschaften oder Munitionsteile handeln könnte, das Fundstück nicht berühren und die Polizei rufen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Ausgetobt: Halloween in der VBH-Arena

Hoyerswerda.  Obwohl erst am Samstag Halloween ist, konnten bereits am Mittwochnachmittag alle jungen Gruselanhänger diesen Tag auf besondere Art und Weise feiern. In der VBH-Arena fand nämlich ein Halloween-Sportfest statt. Ob auf der Hüpfburg, auf dem Grusel-Parcours oder beim Besenreiten, an den vielen angebotenen Stationen konnten sich alle monstermäßig austoben und hatten dabei jede Menge Spaß. (fw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Bald nun ist Weihnachszeit

  Region.  Die Agentur für Arbeit Cottbus bietet die Dienste von zwei Weihnachtsfrauen und acht Weihnachtsmänner für die Bescherung in diesem Jahr an. Auf der Internet-Seite der Agentur ist wieder eine Liste mit Weihnachtsgehilfen eingestellt. Sie können zu Weihnachtsfeiern aber auch direkt für den Heiligen Abend gebucht werden. Über arbeitsagentur.de/cottbus kann die Liste abgerufen werden. Interessenten, die auch als Weihnachtsmann oder - Frau arbeiten wollen können sich unter der gebührenfreien Hotline 0800 4 5555 20 bei der Agentur in Cottbus melden. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Der neue 20-Euro-Schein ist da

Region.  Der neue 20-Euro-Schein ist endlich da.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Einladung: „Stadtwerkstatt“ in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung lädt zu einer weiteren „Abrissdiskussion“ ein. Am 7. November soll in der Lausitzhalle eine „Stadtwerkstatt“ mit Diskussionsforen und Info-Ständen organisiert werden. Themen dabei sind das Leben und Wohnen in der Neustadt, Soziales und Senioren, die Bildungslandschaft, Wirtschaft und die Stadtidentität. Die Meinung und Erfahrung der Einwohner sei gefragt, heißt es aus dem Rathaus. Die „Stadtwerkstatt“ beginnt um 11 Uhr, Einlass ist bereits eine Stunde vorher. (Lausitzhalle einblenden) (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Ernstfall: Landesfeuerwehrschule probt in Lauta

Nardt/Lauta.  Die Müllverbrennungsanlage in Lauta war jetzt Schauplatz einer Übung. Teilnehmer eines Ausbildungslehrganges der Landesfeuerwehrschule trainierten hier, wie mit Bränden in Industrieanlagen umgegangen werden muss.
In jedem öffentlichen Gebäude und vielen Anlagen gibt es für die Feuerwehren regelmäßig Begehungen. Der Hintergrund ganz einfach. Die örtlichen Helfer sollten im Notfall natürlich das Areal kennen und schnell eingreifen können. Das war für die Lehrgangsteilnehmer bei der TA Lauta nicht ganz gegeben, nur ein kurzer Rundgang blieb um sich ein ungefähres Bild machen zu können. Dann mussten die jungen Männer zeigen - wie gut sie Theorie und Praxis miteinander verbinden können. Zwei Brände wurden dem Übungsszenario zu Grunde gelegt. Die riesige Lüftungsanlage neben dem Verwaltungsgebäude stand sozusagen im Flammen. Schläuche legen bis zum Brandherd über die große Außentreppe, durchaus mit Schwierigkeiten verbunden. Aber da kann man noch etwas drauf setzen. Dichter Rauch, der im Inneren nichts sehen lässt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Freie Fahrt: Bahnübergang wieder frei

Bröthen/Michalken.  Der Bahnübergang in Bröthen ab Donnerstag wieder frei. Seit Juli wurde die Schrankenanlage komplett erneuert. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund eine Million Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Görlitzer Brücke: Neuer Busfahrplan für Linien 3 und 4

Hoyerswerda.  Aufgrund der Sperrung der Görlitzer Brücke in Hoyerswerda gibt es auch Änderungen im städtischen Busverkehr. Betroffen ist davon die Linie 3, informiert die Verkehrsgesellschaft. Dort wurde die Streckenführung in zwei Abschnitte geteilt. Die 3N fährt in der Neustadt vom Gewerbepark Kühnicht bis zum Lausitzbad. Hier ist Schluss. In der Altstadt bedient die Linie 3a alle Haltestellen, wie vorab. Am Altstadtbahnhof wurde ein Rendezvous zur Linie 1 in die Neustadt eingerichtet. Hier ist der Umstieg gesichert, so Leiter Verkehr Klaus-Peter Meyer. Dort wäre auch die Linie 2 erreichbar. Die Führung und Haltestellenfolge der Linie 4 wurde ebenfalls angepasst. Die Fahrten beginnen bzw. enden während der Umleitung an den Haltestellen Lausitzbad bzw. Globus. Im Bereich der Neustadt bleibt alles unverändert. Im Bereich der Altstadt sind die Haltestellen Am Bahnhofsvorplatz, H.-Heine-Straße, Behördenpark und Globus nun am jeweiligen Start oder Ende der Fahrt platziert. Fragen zum neuen Fahrplan können in der Mobilitätszentrale am Lausitzer Platz oder auch beim Busfahrer gestellt werden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Hinweis: Scheibesee-Rundweg mit Sperrungen

Region.  Der Radrundweg am Scheibesee ist ab sofort teilweise gesperrt. Grund dafür sind Bohrungen im Untergrund, informiert die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten. Eine Umleitung gilt jeweils über den freien Bereich. Die Arbeiten sollen bis zum 13. November andauern. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
HLF10 und TdoT

  Lohsa.  Die Einheitsgemeinde Lohsa bekommt am Samstag ein neues Löschfahrzeug. Die feierliche Übergabe findet um 10 Uhr am Gerätehaus der Orswehr Lohsa statt. Danach beginnt ein Tag der offenen Tür.
Dabei gibt es eine Geräte und Technikschau und viele Mitmachaktionen für Kinder. Bis 18 Uhr können sich Interessierte informieren und die Steppkes austoben. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
LEX Preisträger

  Hoyerswerda.  Die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes (LEX) 2015 stehen fest. Sie wurden am Mittwochabend in der Lausitzhalle in Hoyerswerda gekürt. Einen dritten Preis und 1.500 Euro erhielt die - Mein-Seenland GbR, aus Senftenberg. Sie will eine Gästekarte etablieren, die das Lausitzer Seenland nach außen und innen erkennbar vermarktet und die touristischen Angebote optimal auslastet. Diese zu kaufende „Seenland.Karte“ gewährleistet Rabatte bei regionalen Freizeitanbietern. Seit Juli dieses Jahres durchläuft sie eine Testphase mit etwa 40 Angeboten, die im kommenden Jahr erweitert werden sollen. Für nächstes Jahr ist eine Rabatt-Karte für Einheimische geplant.
Der mit 4.000 Euro dotierte erste Preis geht nach Cottbus. Eine Unternehmerin vermarktet Schlafsäcke und Bekleidung für Frühchen. Innovativ daran sind spezielle Öffnungen für Schläuche und Kabel, wie sie in Kliniken zur Versorgung von Frühchen benötigt werden. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Sachsen: Abschiebung ohne Strafverfolgung

  Sachsen.  Straffällig gewordene Asylbewerber in Sachsen sollen leichter in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden. Das sieht eine Vereinbarung des Innenministeriums mit der Generalstaatsanwaltschaft vor. Danach verzichtet die Staatsanwaltschaft bei weniger schwerwiegenden Delikten auf die Strafverfolgung und die betroffenen Personen können abgeschoben werden. Die Regelung gelte für Vergehen wie Diebstahl, Betrug oder Körperverletzung. Schwere Straftaten wie Mord oder Totschlag würden aber weiter verfolgt und geahndet. Nach Angaben des Innenministeriums gibt es rund 6.300 Ausreisepflichtige. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Stop & Go

Bautzen.  Alle aktuellen und neuen Straßensperrungen und Behinderungen aus dem ELSTERWELLE-Sendegebiet gibt es hier auf einen Blick.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Übergabe: Forschungsaufträge zur DDR-Geschichte

Hoyerswerda.  Im Hoyerswerdaer Schloss sind am Donnerstag die Forschungsaufträge für das Projekt „Zur Zukunft gehört die Erinnerung“ übergeben worden. In den nächsten Monaten werden die Schüler sich insbesondere mit den Themen „Kinder und Jugendliche als IM“, „Stasi und Sport“ sowie „Sorben in der DDR“. Recherchieren werden die jungen Leute unter anderem in den Stasiunterlagenbehörden. Das Projekt findet bereits zum 14. Mal statt. In diesem Jahr beteiligen sich das Johanneum, das Foucault- und das Lessinggymnasium aus Hoyerswerda. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Umgeschaut: Tag der offenen Tür „Zur Erntekrone“

Wiednitz.  Die Seniorenresidenz „Zur Erntekrone“ in Wiednitz hatte am Mittwoch zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Grund dafür war die offizielle Einweihung des Hauses. Jahrelang war die einstige Gaststätte ein Schandfleck im Dorf, der mit der Sanierung nicht nur verschwunden, sondern auch ein Hingucker geworden ist. Neben den Zimmern für eine ganztägige Betreuung, bietet das Haus auch Kurzzeitpflege an. (fw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
29.10.2015 
Zuschuss: „Erlebnisreich“ bekommt 75.000 Euro

Hoyerswerda.  Für die Umgestaltung der ständigen Ausstellung im Hoyerswerdaer Schloss konnte man sich jetzt über einen Zuschuss freuen. Der Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien steuert für das „Erlebnisreich“ rund 75.000 Euro dazu. Es ist die erste von fünf neuen Ausstellungen, die das Stadtmuseum künftig interaktiver mit seinen Schätzen präsentieren soll. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]