Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

28.02.2001 
300 Seiten Papier machen jetzt Denkarbeit nötig

  Hoyerswerda.  Für großes Gedränge auf den Zuschauerplätzen sorgte am Dienstag im Stadtrat ein 300seitiges Gutachten der Wirtschaftsberatungs AG (WIBERA). Darin werden der Stadt Sparvorschläge unterbreitet. Joachim Poppelreuther von der WIBERA erläuterte dem Rat das Gutachten. Es schlägt unter anderem vor, sich von 115 der zur Zeit 700 Verwaltungsmitarbeiter zu trennen. Jetzt sollen ein zeitweiliger Stadtratsausschuß und eine Arbeitsgruppe der Stadt aus dem Gutachten konrete Maßnahmen ableiten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Beamtendeutsch: der TAZ wird jetzt "entflochten"

  Hoyerswerda.  Der Trink und Abwasserzweckverband TAZ kann nun endgültig aufgelöst werden. Dem stimmten die bisherigen Mitgliedsgemeinden am Mittwoch in der Verbandsversammlung zu. Der neue Verbandschef, Lohsas Bürgermeister Klaus Gutschke, wird jetzt eine sogennante Entflechtungsbilanz erstellen. Darin wird stehen, welche Gemeinde welchen teil des TAZ-Vermögens bzw. der TAZ-Schulden trägt. Die bisher 68 bei den Versorgungsbetrieben für den Verband tätigen Mitarbeiter werden unter den Gemeinden aufgeteilt. Hoyerswerda übernimmt 44 der Verband Kamenz -Nord 14 und die Gemeinden Spreeetal, Lohsa und Straßgräbchen jeweils 4. Der TAZ war zerbrochen nach dem Juristen formale Fehler bei seiner Gründung festgestellt hatten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Beulen-Platten: jetzt schützt ein Zaun die Autos

  Hoyerswerda.  Ein Zaun schützt die Parkplatzbenutzer in der Bonhoeffer-Straße jetzt vor Beulen an ihren Autos. Wie bereits berichtet, hatten die Betonplatten hinter der Absperrung schon mehrfach beim rückwärtigen Einparken Schaden verursacht. Nach einem Vor-Ort-Termin erklärten sich die Versorgungsbetriebe bereit, die Beton-Ungetüme abzutransportieren. Die Platten liegen nämlich zum Großtel auf einem Grundstück, das ihnen gehört.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Bootshaus-Dilemma: hoffen auf den Frühling

  Knappenrode.  Bis zum 20. März könnte die zukunft des maroden Bootshauses des Wassersportvereins am Knappensee geklärt sein. Dann entscheidet sich, ob das Regierungspräsidium in Dresden die Sanierungskosten in Höhe von 800.000 Mark fördern wird. Unterstützung hat der Verein schon jetzt von einigen Firmen zugesagt bekommen, denn im besten Falle trägt das Land 80 % der Kosten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Einfach planen lassen für die Stadt immer schwerer

  Hoyerswerda.  In Bauplanungs-Angelegenheiten nimmt der Stadtrat die Verwaltung immer mehr unter Kontrolle. Mit einem Beschluß gegen die Stimmen der PDS ist der Oberbürgermeister verpflichtet worden, dem Rat künftig über geplante und erfolgte Vergaben mit einem Wertumfang von mehr als 10.000 Mark Rechenschaft abzulegen. Außerdem soll die Stadt im März eine Übersicht vorlegen, wie die Unternehmen mit städtischer Beteiligung ihre Planungs- und Ingenieurleistungen vergeben.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Erfolgreiche Veranstaltung: Senioren füllen FilmEck

  Hoyerswerda.  Bereits zum 12. Mal hatte das FilmEck am Mittwoch zum Seniorenkino eingeladen. Auf dem Veranstaltungsplan stand diesmal der Film "The Green Mile" mit Tom Hanks. Wie immer gab´s für die Besucher ein Täschen Kaffee gratis und von Theaterleiter Gerd Sprecher eine kleine Einführung zum Film. Im Monat März flimmert beim Seniorenkino der Streifen "Jenseits von Afrika" auf der Leinwand.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Immer mehr Kinder sprechen Sorbisch

  Hoyerswerda.  Mit dem neuen Schuljahr im Herbst soll jetzt endgültig an der Grundschule Am Adler eine sorbische erste Klasse etabliert werden. Das gab der Bund Lausitzer Sorben DOMOWINA bekannt. Der Sorbische Schulverein und das Regionalschulamt bereiten derzeit ein entsprechendes Modellprojekt vor um es dem Kultusministerium vorzulegen. Ferner sollen weitere zweisprachige Kitagruppen in Bröthen, Schwarzkollm und Zeißig entstehen, deren Kinder später am Adler eingeschult werden können. Das deutsch-sorbische Vitay-Projekt in der Kita "Pumpot" in Dörgenhausen wird unterdessen gut angenommen. Von 26 Plätzen sind zur Zeit 22 belegt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Junge Leute werden Opfer von Verkehrsunfällen

  Hoyerswerda.  Nach einem Unfall auf der Liselotte-Herrmann-Straße im WK IX mußte ein 10jähriger Junge mit schweren Verletzungen ins Klinikum gebracht werden. Das Kind war plötzlich auf die Straße gelaufen und dabei von einem Mazda erfaßt worden. Gegen dessen Fahrer ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 17jähriger Radfahrer, der beim überqueren der Kreuzung am Klinikum von einem abbiegenden Peugeot angefahren wurde.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Lessing-Schülerin eifert dem großen Aufklärer nach

  Hoyerswerda.  Nicht nur beim Violinenspiel ist Ulrike Reichel erfolgreich. Mit einem Gedicht über einen alten, aber sehr weisen Baum, gewann sie bei einem Schreibwettbewerb zu den Kamenzer Lessingtagen als Preis einen Schreibkurs. Dieser kommt ihr gerade recht. Ulrike möchte nämlich Deutsch als ein Hauptfach belegen. Sie geht in die 10. Klasse des Lessinggymnasiums.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Wer Schweine besucht, muß saubere Schuhe haben

  Hoyerswerda.  Nach dem Ausbruch der Maul- und Klaunseuche in Großbritannien hat das Kamenzer Landratsamt alle Halter von Klauentieren aufgefordert, die Schutzmaßnahmen gegen Tierseuchen peinlichst genau durchzusetzen. So sei es verboten, Küchenabfälle an die Vierbeiner zu verfüttern. Ferner sei genau darauf zu achten, daß Besucher in Ställen Schutzkleidung tragen und vorher die Schuhe reinigen müssen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Zur Gewerbemesse auch am Sonntag einkaufen

  Hoyerswerda.  Das Programm für die Lausitzer Gewerbemesse Anfang April in der Lausitzhalle steht. Angemeldet sind inzwischen 85 Firmen. Neben Unternehmen aus Hoyerswerda sind darunter auch Betriebe aus Cottbus, Görlitz und dem polnischen Zielona Gora. Auf der Bühne stehen werden bei der Messe unter anderem Kristeen, Hurvinek und Spejbl sowie Thomas Lück und Andreas Holm. Aus Anlaß der Schau dürfen die Geschäfte der Neustadt am Messesonntag zwischen 13 und 18 Uhr öffnen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
28.02.2001 
Zwölf neue Vertragsabschlüsse zum zehnten Geburtstag

  Hoyerswerda.  Da staunte die Chefin der Wohnungsgesellschaft, Margitta Faßl nicht schlecht: mehrere hundert Besucher drängten sich am Mittwoch zum "Tag der offenen Tür" in der Verwaltung des Vermieters. Anlaß: sein zehnter Geburtstag. Besonders gefragt waren 30 Wohnungen, die bezugsfertig renoviert zur Vermietung standen. 12 davon wurden per Mietvertrag vergeben, fünf zusätzlich reserviert. Die Gesellschaft verwaltet 14.000 Wohnungen und hat mit hohem Leerstand zu kämpfen. Grund sind die vielen Wegzüge aus Hoyerswerda.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]