Suchergebnisse:   [1]     4 Treffer
   
WERBUNG

27.10.2013 
Arbeitseinatz im Zoo: Das Laub muss weg

  Hoyerswerda.  Rund 20 fleißige Helfer haben am Samstag im Hoyerswerdaer Zoo die Spuren des Herbstes beseitigt. Mit Harke und Laubbesen bewaffnet kümmerten sie sich vor allem um die Grünanlagen, wie die große Zoowiese und die Wege. Auch einige Werterhaltungsmaßnahmen standen im Programm. So wurde das Holz des Unterstandes der Schafe mit Leinöl widerstandsfähiger gemacht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.10.2013 
Der Kupferabbau in der Lausitz beginnt später

  Sachsen/Brandenburg.  Die Milliarden-Investition für ein Lausitzer Kupferbergwerk verzögert sich weiter. Frühestens 2018 könne mit dem Bau der Schachtanlage in Spremberg begonnen werden, sagte der Technischer Leiter der KSL Kupferschiefer Lausitz GmbH, Ralph Braumann, am Freitag in Cottbus. Grund seien die komplizierten Untersuchungen und Genehmigungsverfahren. Noch bis 2017 laufe das Planfeststellungsverfahren. "Frühestens 2018 kann dann tatsächlich mit dem Abteufen des Schachtes begonnen werden", so Braumann. Etwa 2024 könne man dann mit der Förderung von Kupferschiefer beginnen. Das wären vier Jahre später als einst geplant. In der Lausitz werden rund 130 Millionen Tonnen des wertvollen Kupfererzes vermutet. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.10.2013 
Kraftwerk in Schwarze Pumpe zieht Besucher aus Nah und Fern

  Spree-Neiße.  Rund 318 000 Besucher haben in den vergangenen 20 Jahren das Braunkohlekraftwerk in Schwarze Pumpe besichtigt. Gäste aus dem In- und Ausland ließen sich nach Angaben des Betreibers Vattenfall den Bau der 1600-Megawatt-Anlage sowie deren Funktionsweise erläutern und wurden durch das Objekt geführt. Nach knapp fünfjähriger Bauzeit wurde die Inbetriebnahme am 3. Juni 1998 gefeiert. Mit einer Investition von 4,5 Milliarden DM - rund 2,3 Milliarden Euro - war der Kraftwerksneubau eines der größten Bauvorhaben im Osten Deutschlands. In dem Kraftwerk wurden bisher 193 Millionen Tonnen Rohbraunkohle zu Strom, Fernwärme sowie Dampf für Unternehmen im Industriepark an der Landesgrenze von Brandenburg und Sachsen verarbeitet. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.10.2013 
LHV erkämpft sich weiteren Heimsieg

  Hoyerswerda.  Die Heimsiegserie der 1. Männermannschaft des LHV Hoyerswerda ist auch am vergangenen Wochenende nicht abgerissen. Das Team von Trainer Heiko Burmeister erkämpfte sich mit dem 21 : 19 Erfolg gegen die Mannschaft der Go Go Hornitz zwei wichtige Punkte und steht jetzt auf Platz 9 der Tabelle in der Mitteldeutschen Oberliga. Während in der ersten Halbzeit die starke Abwehr der Thüringer den Lausitzern zu schaffen machte, bekamen die Zuschauer nach dem Halbzeitstand von 8 : 8, in der Sporthalle des BSZ eine wesentlich überzeugendere Mannschaft zu sehen. In zwei Wochen hat der LHV beim derzeitigen Fünften, des HC Glauchau/ Meerane allerdings wieder eine harte Auswärtsnuss zu knacken. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]