Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

27.09.2018 
Acht Kilometer Kabel verlegt

Hoyerswerda.  Die Aus- und Umbauarbeiten auf der künftigen Palliativstation im Lausitzer Seenland Klinikum gehen planmäßig voran. Abbruch und Entkernung sind abgeschlossen und der Innenausbau begonnen worden. Elektrik-, Heizungs-, Fußboden- und Fliesenarbeiten laufen derzeit parallel. Die einstige Dialysestation wird für sechs Patienten hergerichtet. Das Ambiente soll großzügig und wohnlich gestaltet werden, mit einem Gästebett für Besucher und einem geräumigen Bad. Viele Leitungen und Rohre müssen verlegt werden, da für die Betreuung der Patienten auch in den Zimmern Intensivtechnik vorgehalten werden muss. Auch zahlreiche Funktionsräume – unter anderem Physio- und Ergotherapie - werden sich direkt auf der Station befinden. Der Umbau kostet 1,3 Millionen Euro, rund 1 Million gibt es als Fördermittel vom Freistaat. Palliativbetten gibt es seit 2015 im Klinikum. Diese sind auf der geriatrischen Station untergebracht. Im Januar soll die Palliativstation im sogenannten „Isohaus“ eröffnen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Aufenthaltsverbot für Asylbewerber

  Bautzen.  Die Stadt Bautzen hat ein Aufenthaltsverbot für einen Asylbewerber verhängt. Die, auf drei Monate beschränkte, Maßnahme ist im Einvernehmen mit der örtlichen Polizei entschieden worden, informiert das Rathaus. Grund sei die außergewöhnliche Häufung von strafbaren Handlungen in einem kurzen Zeitraum. Gegen die betroffene Person laufen unter anderem Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung. In mehreren Einrichtungen in Bautzen habe der Mann bereits Hausverbot. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Bautzens höchster Turm ist gefallen

Bautzen.  Der Riese steht nicht mehr: Am Donnerstagmorgen ist der 110 Meter hohe Schornstein des Bautzener Enso-Heizkraftwerkes gesprengt worden. Das auch gern als höchster Turm von Bautzen bezeichnete Bauwerk wurde gleichzeitig am Boden und in 48 Metern Höhe gesprengt, sodass es mit einer sauberen Knickfalte zu Boden fiel. Nunmehr müssen 2000 Tonnen Beton und Bewehrungsstahl entsorgt werden. Das Fundament des Schornsteins verbleibt im Boden. Das Heizkraftwerk wird nicht mehr benötigt, da die Bautzener Stadtwerke eine eigene Wärmeversorgung auf der Basis von Erdgas aufgebaut haben. Das „alte“ Werk hatte auf der Basis von Kohlenstaub gearbeitet. Der ostsächsische Energieversorger will jedoch in Bautzen-Teichnitz bleiben und von hier aus seine anderen, regionalen, Anlagen betreuen. (mu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Einbruch in Baucontainer

  Radeberg.  Vermutlich in der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in einen Baucontainer und zwei Bauwagen an der Schlossstraße in Radeberg ein. Die Täter stahlen hochwertiges Werkzeug und Arbeitsmaschinen im Gesamtwert von zirka 4.000 Euro. (tj)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Feuerwehr Großdrebnitz bekommt neuen Standort

  Bischofswerda.  Die Freiwillige Feuerwehr im Bischofswerdaer Ortsteil Großdrebnitz erhält einen Ersatzneubau für ihr gegenwärtiges Gerätehaus. Dafür soll in nächster Zeit ein geeigneter Standort gefunden werden. Laut Oberbürgermeister Holm Große befindet sich das Gerätehaus in einem für die Kameraden nicht mehr zumutbaren Zustand. Die Gerätehäuser der Feuerwehren Goldbach und Weickersdorf sollen beibehalten und Stück für Stück modernisiert werden. Eine Zusammenlegung der Feuerwehren Weickersdorf und Großdrebnitz, wie zwischenzeitlich diskutiert, wird es nicht geben. Dies alles geht aus einem Grundsatzbeschluss hervor, den der Bischofswerdaer Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig gefasst hat. Damit haben die Abgeordneten die in den Eingemeindungsverträgen von 1996 getroffenen Regelungen bestätigt. (mu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Glücksfall

  Schwarze Pumpe.  Der hiesige CDU Bundestagsabgeordnete Klaus Peter Schulze bezeichnet die Erweiterung um eine zusätzliche Papiermaschine für Spremberg und den Industriepark Schwarze Pumpe als einen Glücksfall. Dies sagte er gestern nach dem ersten Spatenstich für die Anlage. Nun müssen noch die weiteren Infrastrukturmaßnahmen in der Region vorangebracht werden, z.B. die Realisierung der Ortsumfahrungen Groß Oßnig und Gallinchen, die bereits vorangig in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurden. Die Landesregierung ist in der Pflicht, zügig diese Projekte zu planen und umzusetzen. Weiterhin ist es erforderlich, dass durch den Bund eine besondere Förderkulisse für alle Kohlereviere geschaffen wird so Schulze weiter. Die neue Maschine soll in zwei Jahren in Betrieb gehen.
Hamburger Rieger investiert rund 370 Millionen Euro in die Anlage. Es sollen 200 neue Arbeitsplätze in entstehen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Großeinsatz am Grenzübergang

  Region.  Am Donnerstagnachmittag haben Beamte von Polizei, Bundespolizei und Zoll am Autobahngrenzübergang Ludwigsdorf bei Görlitz gemeinsame dreitägige Kontrollen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität beendet. In Summe waren rund 240 Beamte seit Dienstagabend im Einsatz. Auf dem Parkplatz An der Neiße an der BAB 4 überprüften die Einsatzkräfte insgesamt knapp 1.750 Fahrzeuge und etwa 4.700 Personen. Dabei registrierten sie 24 Straftaten, davon in 17 Fällen Personen, die sich illegal aufhielten. Die Beamten stellten zudem drei Männer fest, die bereits per Haftbefehl gesucht wurden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Grundsteinlegung für neue Oberschule

Hoyerswerda.  Am Donnerstagnachmittag ist der Grundstein für die Erweiterung der neuen Oberschule im Hoyerswerdaer Wohnkomplex I gelegt worden. Neben der Hoyerswerda-Stadtspitze und den Vertretern des Stadtrates nahmen daran natürlich auch künftige Nutzer der Einrichtung Teil. Mit einem kleinen Programm gestalteten die Schüler des Planetariums und der Oberschule „Am Stadtrand“ den kleinen Festakt. Im Neubau sollen dann später einmal die Geschichts- und Informatikräume sowie eine großzügige Mensa untergebracht werden. Die Sanierung des ehemaligen Zuse-Gymnasiums mit Nebenbauten und Parkplatz ist mit rund 16 Millionen Euro veranlagt. Die neue Schule soll im Sommer 2020 in Betrieb genommen werden. (vu/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Hoffentlich ist man gut versichert …

  Bischofswerda.  Erhebliche Wassermengen musste die Feuerwehr in Bischofswerda abpumpen. Aus dem 2. Stock einer Wohnung in der Carl-Maria-von-Weber-Straße hatten sich die Fluten am Donnerstagmorgen ergossen. Der Übeltäter war eine Dogge. Er hatte offenbar eine Einhebelarmatur geöffnet, um zu saufen – allerdings nicht wieder geschlossen. Das Wasser lief schließlich über. (tk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Ideen für Straßenamen gesucht

Lauta.  Noch bis Ende Oktober können bei der Lautaer Stadtverwaltung Vorschläge für neue Straßennamen eingereicht werden. Insgesamt 22 müssen umbenannt werden, weil sie mehrfach in der Stadt bzw. den Ortsteilen vorhanden sind. Laut Vorschlag der Verwaltung sollten die Straßenzüge, mit der geringsten Anwohnerdichte, neue Namen erhalten. Darüber könnte aber geredet werden, so Bürgermeister Frank Lehmann. Sollten zum Beispiel sehr viele Gewerbetreibende dort sitzen, müsste man über Alternativen nachdenken. Die Umbenennung ist nötig um Probleme bei der Postzustellung, aber auch bei Feuerwehr und Rettungsdienst zu lösen. Ende November sollen die eingereichten Namensvorschläge, aber auch Einwendungen in den Ortschaftsräten diskutiert werden. Im Februar 2019 werden dann die Anwohner der betroffenen Straßen mit drei konkreten Vorschlägen angeschrieben. Die Mehrheit entscheide dann, so Lehmann weiter. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Lausitzer Füchse wollen Trend fortsetzen

  Weißwasser.  In der zweiten Eishockeyliga wollen die Lausitzer Füchse ihre Siegesserie fortsetzen. Zuletzt gab es einen 4:2-Sieg gegen den Deggendorfer SC und einen 6:2-Auswärtserfolg bei den Bayreuth Tigers. Noch ungeschlagen und mit 11 Punkten stehen die Jungs aus Weißwasser auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Freitag wartet nun die nächste Auswärtsaufgabe, dann geht es zum Tabellenelften, EC Bad Naunheim aus Hessen. Bully im „Colonel-Knight-Stadion“ ist um 19:30 Uhr. Schon am Sonntag geht es weiter: Zuhause spielen die Füchse gegen den Tabellenletzten, Dresdner Eislöwen. Beginn im Eisstadion Weißwasser ist um 17 Uhr. Im Vorfeld der Begegnung wird noch zu einer Typisierungsaktion gegen Blutkrebs aufgerufen. In Kooperation mit dem Verein für Knochenmark- und Zellspenden gibt es in der Eishalle ab 15 Uhr einen Stand, wo sich potentielle Spender zwischen 17 und 55 Jahren registrieren lassen können. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Mini - Jets im Luftkampf

  Nardt.  Am Samstag und Sonntag führt das DMFV Jet Team Germany auf dem Flugplatz Nardt einen Qualifikationswettbewerb für die 2019 in China stattfindende Weltmeisterschaft durch. Dabei sind nur Jetmodelle der Klasse Scale zugelassen.
Punktrichter werden die Flugvorführungen und den Bau der Modelle bewerten. Jet-Modelle werden durch echte Turbinen-Luftstrahl-Triebwerke angetrieben und müssen in dieser Klasse dem Originalflugzeug möglichst vollkommen entsprechen. Am Start wird auch der amtierende Weltmeister aus Deutschland mit einer Me-262 sein. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Pflegeeltern gesucht

  Görlitz.  Der Pflegekinderdienst im Landkreis Görlitz ist auf der Suche nach Pflegefamilien. Hierbei sei es unerheblich, ob man verheiratet oder alleinstehend ist, ob weitere Kinder im Haushalt leben oder welche Ethnie bzw. Herkunft man hat. Als Fachdienst bietet der Landkreis Görlitz regelmäßig Weiterbildungsmöglichkeiten zu relevanten Themen an, begleitet und unterstützt bei aufkommenden Fragen oder Unsicherheiten und ist Ansprechpartner bei der Suche nach individuellen Lösungen. Wer Interesse an dieser v Aufgabe hat, wird gebeten, sich beim Pflegekinderdienst des Landkreises Görlitz (E-Mail: [email protected]; Tel.: 03581 663-2950) zu melden.

Zudem finden regelmäßig Informationsveranstaltungen in Kooperation mit der Volkshochschule Dreiländereck und der Volkshochschule Görlitz statt. Im Folgenden die aktuellen Termine:
Löbau: 25. Oktober 2018: 17.30-19 Uhr.
Görlitz: 5. November 2018: 17.30-19 Uhr.
Zittau: 8. November 2018: 17.30-19 Uhr.
Niesky: 12. November 2018: 17.30-19 Uhr.
Weißwasser: 15. November 2018: 17.30-19 Uhr.

Interessierte sind dazu herzlich eingeladen! Die Anmeldung findet direkt über die Volkshochschulen unter www.vhs-dle.de statt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Sperrbereich am See wird erweitert

  Senftenberg.  Die Sperrbereiche am Senftenberger See werden erweitert. Wie das Landesamt für Bergbau mitteilt, dürfen ab sofort auch die Uferbereiche nicht mehr betreten werden. Ausgenommen seien der Radweg sowie die gastronomischen Einrichtungen. Sportbootbesitzer werden darauf hingewiesen, dass ab Oktober jeweils an den Samstagen und Sonntagen (9 bis 16 Uhr) die Möglichkeit besteht, die Boote aus dem Wasser zu holen. Am 13. September war im Senftenberger See zu einer Rutschung gekommen. Ein Teil der Insel, eine ungesicherte und daher gesperrte Kippe, war abgegangen. Medienberichten zufolge, soll eine Wildschweinrotte die Rutschung ausgelöst haben. Es soll sich um eine Fläche von 200 mal 250 Meter gehandelt haben. Die ganze Insel mit Naturschutzgebiet misst rund 250 Hektar. Der extrem niedrige Wasserstand hatte die Situation begünstigt. Aktuell wird aus dem Geierswalder, Partwitzer und Neuwieser See Wasser zum „auffüllen“ abgeleitet. (red/dpa/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Stop & Go (Stand 27.09.2018)

Region.  Auf dem A 4 Autobahnabschnitt zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla laufen Bauarbeiten. Die Fahrspuren sind eingeengt. (01.11.2018)

Zwischen den Autobahnanschlussstellen Hermsdorf und Dresden Nord kommt es ebenfalls zu Behinderungen. Die Auf- und Abfahrt Hermsdorf ist komplett dicht. Die Sperrung soll am Sonntag aufgehoben werden. (30.09.)

Auf der A 4 zwischen Ohorn und Uhyst werden Schutzeinrichtungen erneut. Auch hier erhöhte Unfall- und Staugefahrdurch eingeengte Fahrspuren. (08.10.2018)

Fahrbahnerneuerungen werden auf der A4 zwischen Bautzen-Ost und Weißenberg durchgeführt. (10.10.2018)

Und ebenfalls eine beidseitige Baustelle befindet sich zwischen Weißenberg und Nieder Seifersdorf (03.11.2018)

Landkreis Bautzen:

Die B 97 in Ottendorf-Okrilla ist in der sogenannten „Hirschkurve“ voll gesperrt. Eine Umleitung ist großräumig über Laußnitz, Tauscha und Radeburg ausgewiesen. (03.05.2019)

Die S 100 in Königsbrück ist halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr im Baustellenbereich. (28.09.)

Auch die Kreisstraße zwischen den Schwepnitzer Ortsteilen Grüngräbchen und Cosel ist halbseitig gesperrt. (19.10.)

Die S 158 In Großröhrsdorf ist wegen Kabelverlegearbeiten ebenfalls halbseitig gesperrt (28.09.)


Die B96 (Bautzen – Zittau) ist zwischen Niederoderwitz und Mittelherwigsdorf in beide Richtungen voll gesperrt. Eine Umleitung ausgewiesen. (19.10.2018)

Der Kreisverkehr Cölln auf der B 96 ist komplett gesperrt. Fahrzeuge in und aus Richtung Bautzen werden mittels Ampel geführt. Die Zufahrt zur Autobahn (Salzenforst) ist komplett dicht. (26.10.)

Die Seminarstraße in Bautzen ist zwischen Schilleranlagen und Tzschirnerstraße voll gesperrt. Fußgänger können den Bereich passieren. (Mitte Oktober)

Die Ortsverbindung zwischen Maukendorf und Knappenrode ist gesperrt. Hier wird über Koblenz und Mortka, die S 108 Lohsa und Hoyerswerda umgeleitet. (30.10.2018)

Die S 155 zwischen Demitz-Thumitz und Schmölln ist komplett gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. (15.11.2018)

In Steina ist die Elstraer Straße zwischen Ohorner Straße und Windmühlenhang komplett dicht. Eine Umleitung führt über Möhrsdorf - Gersdorf – Niedersteina. (20.12.2018)

In Arnsdorf ist die Kleinwolmsdorfer Straße teilweise komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt innerörtlich. (15.12.2018)

An der Eisenbahnbrücke in der Stolpener Straße in Bischofswerda kommt es zu Behinderungen und Sperrungen. Das Bauwerk wird erneuert. Die Zufahrt zum Klärwerk bleibt gewährleistet. (29.März 2019)

Aufgrund von Vorbereitungsarbeiten für den Brückenbau ist bis voraussichtlich 16.November 2018 zur Vollsperrung der Neustädter Straße in Bischofswerda. Die Zufahrt der Straßen Stiftstraße sowie Am Güterbahnhof bleibt gewährleistet. Eine Umleitung wird über die Stolpener Straße, die Süßmilchstraße sowie den Drebnitzer Weg ausgeschildert. (16.11.)

In Bischofswerda ist die Hermannstraße auf dem Abschnitt zwischen der Einmündung „Am Hof“ und Fabrikstraße wegen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. (12/2018)

Die S 104 (Königsbrücker Straße) ist zwischen Reichenbach und Reichenau komplett gesperrt. Hier wird eine Stützmauer erneuert und im Anschluss der Asphalt. Eine Umleitung erfolgt über Bischheim, Kamenz und die S 100. (31.10.2018)

In Kamenz ist die Weinbergstraße im Bereich zwischen der Mauerschleuse und Elsa-Brandströmstraße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (26.10.2018)

Ebenfalls gesperrt ist die Grünestraße. Umleitungen erfolgen über die Hohe-, Ost- und Poststraße bzw. den Bönischplatz (30.10.)

In Straßgräbchen ist die Kamenzer Straße voll gesperrt. Hier werden neue Abwasserleitungen verlegt. Die Umleitung führt über die B 97 und S 94. (28.06.2019)

Zwischen Wiednitz – Grünewald wird die Brücke über das Ruhlander Schwarzwasser neu gebaut. Eine Ampel führt an der Baustelle vorbei. (12/2018)

Die Ortsdurchfahrt Hosena ist gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Lauta, Bernsdorf und Grünewald. (2019)

In Senftenberg ist die Schmiedestraße voll gesperrt. Die Zufahrt für Anlieger der Senftenberger Innenstadt erfolgt über die Schlossstraße, die dafür in beiden Richtungen befahren werden kann. (15.11.2018).

Anlässlich des Töpferfestes in Spremberg kommt es vom 28. bis 30. September im Stadtgebiet zu folgenden Verkehrseinschränkungen: Die Lange Straße und der Marktplatz werden gesperrt. Der Taxenstandplatz am Marktplatz wird in die Parktasche der Bahnhofstraße neben dem City-Center verlegt.

In Spreewitz ist die Kreisstraße im Bereich der "Siedlung" komplett gesperrt. Hier wird die Brücke erneuert. Eine Umleitung ist über Spremberg, Trattendorf und Schwarze Pumpe ausgeschildert. (30.11.2018)

Die S 95 im Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen ist voll gesperrt. Umgeleitet wird großräumig über die B 97 (Görlitzer Brücke in Hoyerswerda), die B 96 sowie Brischko und Wittichenau. (15.11.2019).

Die Ortsdurchfahrt im Wittichenauer Ortsteil Hoske ist abschnittsweise komplett gesperrt. Eine Ampel regelt das Vorbeikommen. (31.10.2018)

Auf der B 96 in Großsärchen sollen bis 19. Oktober Markierungsarbeiten stattfinden. Es kann zu Behinderungen während der Ausführung kommen, informiert das Landratsamt, ohne einen konkreten Termin zu benennen. Während der Arbeiten wird halbseitig gesperrt.

Im Malschwitzer Ortsteil Baruth ist die Hauptstraße voll gesperrt Es wird großräumig über Kleinsauernitz, Wasserkretscham und Kotitz umgeleitet. (19.10.2018)

GÖRLITZ:

Die Straßenbrücke auf der B 115 bei Niesky ist komplett gesperrt. Sie wird neu errichtet. Eine großräumige Umfahrung ist ausgeschildert. (28.6.2019)

Ebenfalls dicht ist der Bahnübergang in der Neuhofer Straße. (30.11.2018)

Die B 115 (Bautzner Straße) zwischen Krauschwitz und Bad Muskau erhält eine neue Deckschicht und ist bis zum 28. September gesperrt.

Auf der B 115 Kodersdorf, ist in Höhe Särichener Straße eine Baustelle. (30.11.2018)

Die S 111 zwischen Wasserkretscham bis Rotkretscham sowie Reißaus bis Schöps ebenfalls voll gesperrt. Auch hier wird der Asphalt erneuert. (5.10.2018)

Die S112 zwischen Kotitz und Särka in beiden Richtungen Baustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen. (23.10.2018)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Transporter aufgebrochen

  Hoyerswerda.  Unbekannte brachen am Mittwochmorgen einen Lieferwagen an der Maria-Grollmuß-Straße in Hoyerswerda auf. Aus diesem stahlen die Täter mehrere Taschen und die Tageseinnahmen einer Bäckerei in vierstelliger Höhe. Die Kriminalpolizei ermittelt. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Vollsperrung Zufahrt Altmarkt

  Bischofswerda.  Aufgrund von Oberflächeninstandsetzungsarbeiten für den Neubau von Rossmann kommt es am 27. und 28.09.2018 kurzfristig zur Vollsperrung der Zufahrt zum Altmarkt in Bischofswerda. Die Vollsperrung befindet sich im Bereich der Bautzener Straße beim Übergang zum Altmarkt. Der Altmarkt bleibt unverändert befahrbar. Die Bautzener Straße kann bis zur Hans-Volkmann-Straße befahren werden.

Die Vollsperrung findet nur tagsüber statt. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.09.2018 
Zone „C“

Hoyerswerda.  In der Hoyerswerdaer Stadtbibliothek liest am Dienstag Sebastian Caspar - „Zone C“ heißt das Buch. Es geht um Crystal Meth und den Ausstieg aus der Droge. Warum man die Lesung nicht verpassen sollte, weiß Heidelinde Stoermer.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]