Suchergebnisse:   [1]     16 Treffer
   
WERBUNG

27.06.2016 
Auf Entdeckungstour in der Lausitz

Pulsnitz.  Auf unserer Entdeckungstour durch die Lausitz haben wir Station in Pulsnitz gemacht und die Pfefferkuchen-Schauwerkstatt mit Museum angesehen. Danach sind auch Sie sicher der Meinung – Lebkuchen gehen auch im Sommer.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Heftige Ausschreitungen hat es am Sonntagnachmittag in Zeißig bei der Kreisliga-Begegnung des SV gegen den FC Lausitz gegeben.
Der Schiedsrichter musste die Partie unterbrechen. Eine Gruppe teils Maskierter zündeten Pyrotechnik. Einige stürmten auf die Polizisten zu, griffen sie aber nicht an. Später wurde zur Verstärkung ein ganzer Einsatzzug der Polizei nach Zeißig beordert, um weitere Krawalle zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Am Sonntag kam es zwischen Senftenberg und Niemtsch zu einem Verkehrsunfall. In der Nähe des Abzweiges Brieske/ Elsterstraße war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen. Er kollidierte mit einem Verkehrsschild und ist dann an einem Grundstückszaun zum Stehen gekommen.
Die Ursache ist unklar so die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab allerdings einen Wert von 0,9 Promille. Die Schadenshöhe beträgt etwa 8.500 Euro. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Berufsorientierungstag

  Spremberg/Schwarze Pumpe/Lohsa.  Einen Berufsorientierungstag hat es jetzt für zwei 9. Klassen der Oberschule Lohsa gegeben. Über 40 Schüler hatten sich im Regionalen Wachstumskern Spremberg und dem Industriepark Schwarze Pumpe informiert. Die Wirtschaftsförderung der ASG Spremberg war der Organisator der Aktion. „Wir wollten Unternehmen die Gelegenheit geben, ihre Berufsbild vor Ort und ihre Erwartungshaltung gegenüber den potenziellen Azubis persönlich zu erläutern“, so Arwed Obst von der ASG. Unternehmer wie auch Schüler waren sehr zufrieden mit dem Tag und
die begleitenden Lehrer zeigten sich überrascht, wie viele unterschiedliche Berufe hier erlernt werden können. Eine Wiederholung ist im nächsten Jahr geplant. Dann sollen weitere Schulen und Firmen der Region für einen solchen Berufsorientierungstag interessiert werden. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Blaue Flagge

  Senftenberg.  Der Senftenberger See hat erneut die „Blaue Flagge“ erhalten. Das Gütesiegel konnte bereits zum 17 Mal in Empfang genommen werden. Neben der umweltgerechten Abfallentsorgung und ausreichend Sanitäreinrichtungen spiele auch die Sicherheit an den Stränden durch die Wasserwacht eine wichtige Rolle. Das wichtigste Kriterium sei jedoch der Nachweis einer sehr guten Wasserqualität in der Badesaison. Die aktuellen Messwerte des zuständigen Gesundheitsamtes Oberspreewald-Lausitz liegen im ausgezeichneten Bereich, die mittlere Sichttiefe bei 3,30 Meter und die Wassertemperatur bei 24 Grad. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Blutspende tut doppelt gut

  Hoyerswerda.  Die Kit „Nesthäkchen“ aus Hoyerswerda und der HAEMA-Blutspendedienst haben eine Spendenaktion starten eine Spendenaktion. Wer vom 7. Juli bis zum 4. August in der Geschäftsstelle in der Straße am Lessinghaus Blut spendet, tut doppelt gutes. Denn jeder „Aderlass“ wird zusätzlich mit 20 Euro für die Kindereinrichtung vergütet. Von dem Geld soll eine neue Duschanlage finanziert werden. Das Nesthäkchen ist eine anerkannte Kneipp-Kita. Wassertreten und Saunagänge stehen auf dem Tagesprogramm. Um den Steppkes nach dem Saunagang eine Kaltdusche zu ermöglichen, soll der Sanitärbereich entsprechend umgebaut werden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Das BiZ macht keine Sommerferien

  Bautzen.  Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bautzen in der Neusalzaer Straße berät auch außerhalb der Schulzeit über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Dabei spielt es keine Rolle ob Jugendliche schon einen Berufswunsch haben oder sich erst orientieren möchten, im BiZ gibt es Informationen zu Ausbildungsformen und -wegen, Studiengängen und Abschlüssen sowie zur Ausbildungs- und Studienplatzsuche.
Wie die Behörde informiert können auch während der Sommerferien, ohne Voranmeldung, die zahlreichen Informationseinrichtungen selbständig genutzt werden. Im BERUFENET können Jugendliche online nach den verschiedensten Ausbildungsberufen suchen und auf www.planet-beruf.de einen Interessenstest absolvieren. Diverse Informationsmappen und Filme geben umfangreiche Einblicke in die unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. An den kostenlosen Internetarbeitsplätzen im BiZ kann man online nach Ausbildungsstellen, Studiengängen oder Studienorten suchen. Es besteht die Möglichkeit, Bewerbungsunterlagen im BiZ professionell und kostenlos zu erstellen, zu drucken oder online zu versenden. Die Mitarbeiter des BiZ stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Geöffnet ist Montag bis Mittwoch von 08.00 bis 16.00 Uhr,
Donnerstag von 08.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Ferienbroschüre

Hoyerswerda.  Wohin in den Ferien? Darauf gibt es in Hoyerswerda viele Antworten und das in Form einer Broschüre. Täglich sind alle Termine und Orte aufgezählt, zudem gibt es in Informationen zur eventuell nötigen Anmeldung und Unkostenbeiträgen. Kleine Rätsel und Spiele sowie Gutscheine sind ebenfalls vorhanden. Das Heft ist in der Touristinformation in der Lausitzhalle sowie den Rathäusern und allen öffentlichen Gebäuden ausgelegt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Feuerwehr-Report vom Wochenende

  Schwarzheide/Bluno.  In Schwarzheide haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen Geldautomaten gesprengt. Ob und wie viel entwendet wurde ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt. Die Kriminalpolizeilichen und Kriminaltechnischen Ermittlungen dauern an. Auch der entstandene Sachschaden ist zurzeit nicht bezifferbar.

Ebenfalls am Sonntag um kurz nach 7 Uhr ging bei der Integrierten Rettungsleitstelle in Hoyerswerda die Meldung ein, dass ein Strohlager im Elsterheide Ortsteil Blunonin Flammen steht. Die ausgerückten Freiwilligen Feuerwehren aus fünf verschiedenen Ortschaften, sowie eine Werksfeuerwehr von Vattenfall begannen umgehend mit der Bekämpfung des Brandes. Dieser erstreckte sich über das ganze Lager in einer Ausdehnung von 50 m x 30 m x 4 m. Es sollen ca. 100 Strohballen brennen. Der Schaden wird sich vermutlich auf ca. 5.000,- Euro belaufen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Grillunfall

  Königswartha.  Beim Grillen ist am Samstag ein junger Mann in Königswartha schwer verletzt worden. Auf dem Balkon sollte ein Grilleimer angezündet werden und ein 33-Jähriger „half“ mit Spiritus nach. Es entstand eine Stichflamme, die den 28-jährigen Freund im Gesicht traf. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen. Gegen den 33-jährigen Verursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (mf)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Jubiläum: Malteserstift feiert 20-Jähriges

  Kamenz.  Das Kamenzer Malteserstift St. Monika feiert an diesem Freitag 20-Jähriges bestehen. 1993 hatte der Landkreis Kamenz begonnen, das Pflegeheim in der Christian-Weißmantel-Straße zu bauen, 1996 übernahmen es die Malteser. 86 Bewohner und zehn Kurzzeitpflege-Gäste in Einzelzimmern werden hier betreut. Anlässlich des Jubiläums wird ein „Tag der offenen Tür“ kann sich jeder im Malteserstift umschauen und sich informieren. Das Fest beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Jugendarbeitsschutz

  Sachsen.  Eine neue Broschüre „Ins Arbeitsleben starten – klar, aber sicher! ist jetzt in Sachsen erschienen. Es darin um den Jugendarbeitsschutz in der Ferienarbeit und der Berufsausbildung.
Die Broschüre wendet sich an Verantwortliche in Betrieben, Lehrer, Eltern und an die Jugendlichen selbst. Es gibt sie in mehreren Sprachen. Über den Broschürenversand der Staatsregierung kann sie kostenfrei bestellt werden und sie steht auch als Download zur Verfügung. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Mieser April

  Sachsen.  Der April hat einem Einbruch bei den Ankünften und Übernachtungen auf sächsischen Campingplätzen verursacht. Sie sind im Vergleich zum Vorjahr um ca. 40 Prozent zurückgegangen. Das vergangene war allerdings auch ein Rekordjahr. Erstmals wurden mehr als 630.000 Übernachtungen gezählt. Damit war die Entwicklung bei den Campingplätzen wesentlich positiver als beim gesamten Beherbergungsgewerbe. Besonders die mittleren Campingplätze mit 50 bis 100 Stellplätzen verzeichneten Steigerungsraten von ca. einem Drittel gegenüber 2014. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Neues Flüchtlingswohnheim in Spremberg geht vorerst nicht in Betrieb

  Spremberg.  Der Landkreis Spree-Neiße fährt seine Unterbringungskapazitäten auf Grund der sinkenden Flüchtlingszahlen zurück und wird deshalb die neugeschaffene Einrichtung in Spremberg vorerst nicht in Betrieb nehmen. Die Flüchtlingsunterkunft in der Spremberger Kraftwerkstraße war für rund 2,3 Millionen Euro umgebaut worden. In dem ehemaligen Gymnasium können rund 150 Flüchtlinge untergebracht werden. Der Landkreis hatte im Sommer vergangenen Jahres einen Kredit von 1,2 Millionen Euro aufgenommen, der Rest wurde mit Landeszuweisungen und einer beantragten Investitionszulage gedeckt. Für das neue Wohnheim sei bislang auch noch kein Betreiber gefunden worden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Reitturnier in Wittichenau

Wittichenau.  Freunde des Pferdesports sind am vergangenen Wochenende in Wittichenau beim traditionsreiche Reit- und Springturnier auf ihre Kosten gekommen.
Zur inzwischen 45. Auflage des Wettbewerbes waren wieder zahlreiche Starter aus Sachsen und Brandenburg aber auch aus Thüringen und Tschechien angereist.
Trotz der Wetterkapriolen war der veranstaltende Reitsportverein Wittichenau auch in diesem Jahr mit den Besucherzahlen zufrieden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Sachsen zahlt Zuschuss für Teichwirte

  Sachsen.  Teichwirte in Sachsen bekommen für die Pflege und Bewirtschaftung ihrer Anlagen rund 2,4 Millionen Euro an Fördergeldern, teilt das Landwirtschaftsministerium mit. Ziel sei der Erhalt bedrohter und kulturhistorisch wertvoller Teiche. Von der Förderung profitieren 86 Teichwirte im Freistaat. Die Gelder können etwa für Pflege- und Sicherungsarbeiten, umweltschonende Bewirtschaftung und den Besatz mit heimischen Fischarten eingesetzt werden. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.06.2016 
Strukturentwicklung mit der Braunkohle

  Lausitz.  In Spremberg sind gestern die Mitglieder der LAUSITZRUNDE zu Beratungen zusammengekommen. Es ging hauptsächlich um Abstimmungen der künftigen Arbeit. Es wurde noch einmal der Anspruch bekräftigt mit einer Stimme für ca. 1 Million durch die Mitglieder repräsentierte Bewohner der Lausitz zu sprechen. Klare Position und Ziel des kommunalen Bündnisses ist sind "Für eine Strukturentwicklung der Lausitz mit der Braunkohle" einzutreten. Dazu gab es ja bereits einen Brief an die Bundeskanzlerin. Der ist vergangenen Dienstag übergeben worden. Allerdings nicht an sie selbst. Er unterstütz die Position einer Strukturentwicklung mit der Braunkohle in der Lausitz. Vom Kanzleramtsminister wurde ein ausführliches Antwortschreiben auf das Papier der hiesigen Kommunalpolitiker zugesichert. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]