Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

27.05.2010 
Ankündigung: Kupferbergbau bekommt Genehmigung

  Region.  Für die Kupferlagerstätte Spremberg- Graustein-Schleife an der Landesgrenze von Brandenburg und Sachsen soll bald die Bewilligung zum Abbau erteilt werden. Das sei ein wichtiger Schritt auf dem Wege zu einem Kupferbergbau in der Lausitz, teilte das Brandenburger Landesbergamt in Cottbus mit. Die Kupferschiefer Lausitz GmbH, will in der Region 2015 mit der Kupferförderung beginnen. Mehrere tausend Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Ankündigung: Mittelalterlicher Grillnachmittag beim VdK

  Hoyerswerda.  Der VdK Sozialverband lädt am 16. Juni zu einem mittelalterlichen Grillnachmittag ein. Erstmals wird das Fest im Schlosshof veranstaltet. Daher wird um eine telefonische Voranmeldung unter 41 49 47 gebeten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Besuch: Landrat und Bürgermeister im ASB "Kinderhaus"

  Senftenberg.  Landrat Siegurd Heinze und Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich werden am 14. Juni im ASB „Kinderhaus“ zu Gast sein. Konkret werden sie sich vor Ort das Bildungsprojekt „Schlaumäuse“ in der Kita ansehen. Ziel der Bildungsinitiative ist es, auf spielerische Art und Weise die Sprachkompetenz von Vier- bis Sechsjährigen zu fördern.

Mit Hilfe einer kindgerechten Sprachlernsoftware, erkunden die Kleinen spielerisch Schrift und Sprache und verbessern somit ihren Wortschatz. Gleichzeitig lernen sie den sinnvollen Umgang mit dem Computer und erhöhen ihre Konzentrationsfähigkeit. Die Kita des ASB gehörte bundesweit zu den 200 ersten Einrichtungen die im Jahr 2003 ausgewählt wurden. Mittlerweile nutzen rund 60.000 Kitas in Deutschland diese Lernsoftware. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Blühende Stadt: Sommerbepflanzung wird gestartet

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda startet jetzt die Frühjahrsbepflanzung. Vom städtischen Grünflächenamt sind in diesem Jahr gut 21.000 Pflanzen in 29 verschiedenen Sorten geordert worden. Darunter Studenten- und Schneeflockenblumen sowie Geranien. Traditionell wird am Altstadtmarkt begonnen und Ende nächster Woche sollen die Pflanzarbeiten im Stadtgebiet abgeschlossen sein. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Klinikum: Tariferhöhung kostet bis zu 2 Millionen Euro

  Hoyerswerda.  Die Tariferhöhungen für die Klinikumsmitarbeiter werden in den nächsten drei Jahren etwa 1,5 bis 2 Millionen Euro zusätzlich kosten. Ab dem 1. Juli sollen die Angestellten an den Sana-Tarif angeglichen werden, so Geschäftsführer Andreas Grahlemann. Die Einführung soll in drei Stufen erfolgen und 2012 abgeschlossen sein. Allerdings verzichten die Mitarbeiter aufgrund der höheren Vergütung auf das bisher gezahlte Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Mittelfristig sei eine Beteiligung am Betriebergebnis des Krankenhauses geplant, so Grahlemann weiter. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Knappensee: Sanierungsplan im Internet

  Region.  Die geplanten Sanierungsmaßnahmen für den Knappensee sind jetzt auch im Internet nachlesbar. Das Sächsische Oberbergamt hat die Präsentation der Bürgerversammlung inklusive Kartenmaterial und Maßnahmenkatalog auf der Seite www.bergbehoerde.sachsen.de unter der Rubrik Aktuelles/Termine veröffentlicht. Dort kann auch eine Studie zu den Möglichkeiten der Nutzung nach den Sanierungsarbeiten eingesehen werden. Vor einer Woche hat das Bergamt vor Ort darüber informiert, dass der Knappensse ab 2013 für mehrere Jahre wegen möglicher Rutschungen nicht mehr genutzt werden darf. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Planung: Kufa soll Soziokulturelles Zentrum im Juli übernehmen

  Hoyerswerda.  Zum 1. Juli soll der Kulturfabrik Verein das Soziokulturelle Zentrum in der „Zwischenbelegung“ übernehmen. Derzeit laufen Verhandlungen mit der Stadt zu einen tragfähigen Nutzungskonzept, der Personalübernahme und zum Betreiberzuschuss. Die geplante Gründung eines Dachverbandes zur Nutzung der Braugasse eins, soll voraussichtlich im September erfolgen. Dieser bestehend - aus dem Kulturfabrikverein, dem Naturwissenschaftlich-Technischem Zentrum sowie dem Zuse-Forum wird das Haus dann nach der Sanierung gemeinsam
betreiben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Rohbau: Erweiterungshalle bei Aluform wächst

  Bernsdorf.  Die neue Produktionshalle des Bernsdorfer Alu-Formwerkes steht mittlerweile im Rohbau. Ende Juni soll die neue Maschine geliefert und aufgebaut werden. Das Unternehmen verdoppelt nach eigenen Angaben somit seine Produktionskapazitäten am Standort. Inklusive Technik werden rund 4 Millionen Euro investiert. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Tanzende Stadt: Premiere in der Energiefabrik

  Hoyerswerda.  „Eine Stadt tanzt“ ist das neueste Projekt der Hoyerswerdaer Kulturfabrik. Am Freitag hat das Tanztheaterstück in der Energiefabrik in Knappenrode Premiere. Vierzig Laientänzer im Alter von 8 bis 73 Jahren haben dafür in den vergangenen Monaten geprobt. Mit Tanz und Videos soll die vergangenen 20 Jahre in Hoyerswerda künstlerisch dargestellt werden.

Wie geht man in Hoyerswerda mit dem dramatischen Wandel – von der jüngsten und modernsten Stadt der DDR, zu einer alternden und schrumpfenden Kommune um. Diese Thematik wird künstlerisch in Szene gesetzt und eindrucksvoll von den Laientänzern dargestellt. Die aus allen Alterschichten kommen und während der gemeinsamen Zeit offenbar ein intensives Gefühl füreinander, aber auch das erleben miteinander entwickelt haben. Auch für Projektinitiator und Tanzprofi Dirk Lienig eine spannende Zeit. Die Premiere am Freitagabend ist übrigens ausverkauft. Für die Vorstellungen am Samstag – um 18 bzw. 20 Uhr sind noch Restkarten in der Kufa erhältlich. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Übergabe: Archäotechnisches Zentrum erhält zukünftige Arbeitsmaterialien

  Welzow.  Das Archäotechnische Zentrum in Welzow erhält heute zukünftige Arbeitsmaterialien. Unter anderem bekommt das Zentrum vier verschiedene Miniaturgebäude, so eine Mitteilung. Der Verein „Themen- und Informationspark Lausitzer Seenland“ wird die Modelle in der Puschkinschule feierlich übergeben.

Mit diesen Gebäudemodellen des 20. Jahrhunderts, der Vorgeschichte und einem Eiszeitjägerzelt soll in Zukunft der Geschichtsunterricht in den Kitas verwirklicht werden. Diese Zeitreise wird dann mit anderen Figuren unterstützt, so das die Geschichte den Vorschulkindern anschaulich erklärt werden kann. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Umbauarbeiten im Klinikum Niederlausitz abgeschlossen

  Senftenberg.  Die Umbauarbeiten der Cafeteria im Klinikum Niederlausitz in Senftenberg sind jetzt beendet. Seit Himmelfahrt wurde die Cafeteria komplett neu hergerichtet, heißt es aus dem Klinikum. Ein neuer Fußboden wurde eingesetzt und auch die Wände haben einen frischen Farbanstrich bekommen. Zudem wurde die Cafeteria mit neuen Sitzgelegenheiten und Geschirr ausgestattet. Im Vorraum bieten nun weitere Aufenthaltsbereiche für den Besucher und Patienten mehr Platz. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
27.05.2010 
Umzug: Fahrerlaubnis-Behörde mit Anlaufschwierigkeiten

  Hoyerswerda.  Kleinere Anlaufschwierigkeiten gibt es derzeit in der Fahrerlaubnisbehörde. Nach dem Umzug vom städtischen in das Bürgeramt des Landkreises, sind manche Dokumente nicht am Hoyerswerdaer Standort – da sie bisher Kamenz bearbeitet wurden, so Leiterin Sabine Noack. Wer sicher gehen möchte, nicht umsonst in der Behörde zu erscheinen wird gebeten sich telefonisch unter 47 41 103 80 vorab zu erkundigen. Betroffen sind vor allem Führerschein-Anträge die vor dem Umzug im Bürgeramt in der Dillinger Straße beantragt wurden. Nach Rücksprache im Amt werden die Dokumente angefordert und können dann zwar mit etwas Zeitverzögerung, aber trotzdem in Hoyerswerda abgeholt werden, so Sabine Noack weiter. Die Behörde ist seit Dienstag in der Sparkasse am Altstadtmarkt zu finden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]