Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

26.05.2009 
Ausbildungspässe

  Region.  Die Ostsächsische Sparkasse Dresden stellt im kommenden Schuljahr 2500 Sammelorder mit Themen rund um die Ausbildung zur Verfügung. Die so genannten "Ausbildungspässe" sollen Schülern ab der siebten Klasse Orientierung und Hilfestellung für die Wahl des künftigen Berufes geben, so eine Mitteilung.
Noch bis zum 15. Juni können Schulen die Ordner bei der Koordinationsstelle bestellen. Die Sparkasse übernimmt dabei 50 Prozent der kosten der Pässe.(mb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Ausstellungseröffnung: Briefmarken-Schau im Schloss

  Hoyerswerda.  Im Schloss ist seit Dienstag eine Briefmarkenausstellung zu sehen die unter dem Titel „300 Jahre Postverbindung Bautzen – Hoyerswerda“ steht. Die Exposition ist gemeinsam von Philatelisten aus Bautzen und Hoyerswerda zusammengestellt worden. Die Palette der Sammlungen reicht dabei von der sächsischen Postgeschichte über die Post aus dem Lausitzer Bergbau bis zur modernen Privatpost. Letzter Ausstellungstag ist Donnerstag, dann findet ein Briefmarkengroßtausch statt und es werden zwei Sonderstempel angeboten. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Autoaufbrüche: Vier weitere Pkw im Stadtgebiet betroffen

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda sind erneut vier Fahrzeuge aufgebrochen worden. Die Autos waren in der Spremberger Straße, Stadtpromenade sowie Schill- und Dürerstraße abgestellt, so die Polizei. Die Diebe hatten jeweils eine Scheibe eingeschlagen und Autoradios, ein Navigationsgerät und Bücher gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Besuch: Wissenschaftsministerin bei der RAA

  Hoyerswerda.  Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange war am Montagnachmittag zu Gast bei der RAA Hoyerswerda. Sie erkundigte sich vor Ort – über die Ergebnisse des Bildungskonzeptes „Fit für´s Leben“, dass seit zwei Jahren in Hoyerswerda umgesetzt wird. Die RAA-Vorsitzende Helga Nickich nutzte den Besuch um ein weiteres Projekt vorzustellen – die Einrichtung einer „Fit für´s Leben-Akademie“, in der Weiterbildungen für Lehrer, Erzieher und Sozialarbeiter angeboten werden könnten. Die Ministerin sagte ihre Unterstützung dafür zu. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Diebstahl: Baucontainer an Elsterstraße aufgebrochen

  Hoyerswerda.  Am vergangenen Wochenende ist in einem Baucontainer sowie Bauwagen an der Elsterstraße eingebrochen worden. Gestohlen wurde Computertechnik sowie ein Nivelliergerät, informiert die Polizei. Der Wert des Diebesgutes wird 1.300 Euro beziffert. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Langersehnt: Spatenstich an Johanneumssporthalle

  Hoyerswerda.  Am 5. Juni wird der offizielle Spatenstich für die Sporthalle am Christlichen Gymnasium „Johanneum“ erfolgen. Geplant ist eine Dreifelder-Halle, die außer von den Schülern des Johanneums, auch vom Lessinggymnasium sowie des benachbarten Sonderpädagogischen Förderzentrum genutzt werden sollen, sagte Geschäftsführerin Christa Prause unserem Sender. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 2,8 Millionen Euro, 80 Prozent davon sind Fördermittel des Freistaates. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Pilotprojekt: Medizinstudenten für ländlichen Raum

  Sachsen.  Sachsen will mit einem bundesweit einmaligen Projekt Medizinstudenten als künftige Hausärzte aufs Land locken. Wer sich bereits beim Studium für eine vierjährige Tätigkeit in unterversorgten Gebieten – wie der Lausitz verpflichtet, bekommt dafür eine finanzielle Unterstützung. Die ersten 13 Studenten haben bereits unterschrieben, informierte jetzt das Sozialministerium. Über maximal 48 Monate erhalten die Studenten im ersten und zweiten Jahr monatlich 300 Euro, im dritten Jahr 400 Euro und im vierten jeweils 600 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Staugefahr: Wartezeit an Spremberger Brücke einplanen

  Hoyerswerda.  Geduld ist derzeit an der Spremberger Brücke gefragt. Aufgrund der erweiterten Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich kommt es zu erheblichen Warteschlangen. Weiterhin wird um besondere Aufmerksamkeit gebeten, denn der Verkehr wird über eine – mobile Ampelanlage geregelt – die einige Meter vor dem Kontenpunkt installiert wurde. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Steuerschätzung: Milliardenverluste für Sachsen erwartet

  Sachsen.  Die Wirtschaftskrise hinterlässt auch bei den Steuereinnahmen im Freistaat Sachsen ihre Spuren. Für 2009 werden Mindereinnahmen von etwa 550 Millionen, für das kommende Jahr sogar von mehr als einer Milliarde Euro erwartet, informierte am Dienstag Finanzminister Georg Unland. Auch die sächsischen Kommunen bleiben nicht verschont, die Schätzung des Vorjahres mussten um 150 Millionen Euro in diesem und rund 250 Millionen Euro in 2010 nach unten korrigiert werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Unwetterwarnung: Heftige Gewitter und Sturm angekündigt

  Region.  Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für die Region herausgegeben. Demnach werden bis zum Mittwochmorgen orkanartige Böen, schwere Gewitter und Starkregen erwartet. Es wird empfohlen lose Gegenstände sowie Fenster und Türen bei Abwesenheit zu sichern. Aktuelle Daten gibt es im Internet unter www.unwetterzentrale.de . (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2009 
Waldjugendspiele: Steppkes erkunden das FKO

  Hoyerswerda.  Rund zweihundert Mädchen und Jungen aus Hoyerswerda und der Region nehmen an den diesjährigen Waldjugendspielen des Sachsenforst teil. Die Grundschüler bekamen dabei die Gelegenheit ihre Theoretischen Kenntnisse aus dem Unterricht einmal ganz praktisch unter Beweis zu stellen. Dabei galt es im Sportforum insgesamt zehn Stationen zu absolvieren, wobei durchaus Kondition gefragt war. Wie erkennt man das Alter von Bäumen, warum haben diese eigentlich Ringe und wie gefährlich ist Müll im Wald? All diese Fragen bekamen die Mädchen und Jungen am Dienstag beantwortet. Schließlich konnten sie den Experten des Sachsenforst regelrecht Löcher in den Bauch fragen. Naturnahes Lernen ohne erhoben Zeigefinger, so das Konzept erläuterte Waldpädagogin Annett Hornschuh. Und den Steppkes machte es sichtlich Spaß, die einzelnen Stationen zu erkunden. Neben sportlichen Spielen, sorgte vor allem das ertasten – mit Hand oder Fuß – für manch Quieken. Aber der Höhepunkt an sich war natürlich der Stand der Lehrlinge, hier konnten die Mädchen und Jungen selbst Hand anlegen und das mit einer Motorsäge. So ein Tag braucht natürlich ein Erinnerungsstück – und das konnten sich die Steppkes selbst anfertigen. Eine Holzscheibe – wie soll es im Wald anders sein – selbst gesägt und dekoriert. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]