Suchergebnisse:   [1]   2      24 Treffer
   
WERBUNG

26.05.2003 
"Ferienpark Knappensee": Zweckverband wird vom Regierungspräsidium jetzt aufgelöst

  Knappenrode.  Das Regierungspräsidium löst jetzt den Zweckverband "Ferienpark Knappensee" auf. "Ein unwirksam gegründeter Zweckverband, der zudem seine Tätigkeit eingestellt hat, kann nicht weiter bestehen bleiben. Die Verbandsmitglieder hatten zudem zwei Jahre Zeit, die Auflösung und Abwicklung zum Abschluss zu bringen" begründete Regierungspräsident Henry Hasenpflug das Einschreiten des Präsidiums. Von den Verbindlichkeiten des Zweckverbandes muss die Einheitsgemeinde Knappensee gut 1,4 Millionen, Wittichenau knapp 600.000 und Hoyerswerda 230.000 Euro übernehmen. Bereits im Dezember 2000 hatte der Verband seine Tätigkeit eingestellt. Die Einigung über die Schulden scheiterte letztlich immer am Gemeinderat des Knappensees.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
"Fremd- und Zwangsarbeit in Sachsen 1939 - 1945": Sonderausstellung eröffnet

  Hoyerswerda.  "Fremd- und Zwangsarbeit in Sachsen 1939 - 1945" - so lautet der Titel einer Sonderausstellung, die am Montag im Schloss eröffnet wurde. Gezeigt werden drei Tafeln mit Kopien von Fotos, Briefen, Befehlen, Statistiken und Bauplänen der Sächsischen Staatsarchive aus Leipzig, Dresden und Chemnitz. Zudem sind weitere zwölf Tafeln mit Dokumenten aus dem Kreis Hoyerswerda ausgestellt, darunter zum Beispiel das Lager Elsterhorst. Die Schau im Großen Saal ist bis zum 16. Juni zu sehen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
200 Besucher erlebten Fest des 18. Jahrhunderts und ließen sich in Lessings Zeiten zurück versetzten

  Kamenz.  Das Fest des 18. Jahrhunderts am Samstag rund um das Lessing-Museum in Kamenz erfreute sich regen Zuspruchs aus der Bevölkerung. Schätzungsweise 200 Gäste waren bei strahlendem Sonnenschein in die Innenstadt gekommen, um das Leben in Kamenz so nachzuempfinden, wie es sich zu Lessings Kindheit um 1740 abgespielt haben muss. So konnte man beispielsweise Handwerker sehen, die das Arbeiten und Geräte aus der Zeit von vor über 250 Jahren präsentierten, als die Stadt etwa 3000 Einwohner zählte. Die Lessing-Bibliothek hatte sich in eine Schulstube verwandelt, in der Groß und Klein am anschaulichen Geschichtsunterricht teilnehmen konnten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
5. Platz für Floriansjünger aus Bröthen

  Schwarze Pumpe.  Die Männermannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bröthen erreichte beim 8. "Pokallauf im Löschangriff" einen 5. Platz. Wegen eines Kupplungsfehlers am Saugkorb wurden die Floriansjünger aus Michalken disqualifiziert. Insgesamt 12 Frauen- und 29 Männermannschaften aus Nordsachsen und Südbrandenburg haben auf dem Gelände der Hauptfeuerwache in Schwarze Pumpe ihre Kräfte gemessen. Gefragt waren technische Fertigkeiten, Standfestigkeit, Schnelligkeit und Konzentration.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
8. Platz für Gastgeber bei der 8. Knappenseeregatta

  Knappenrode.  An der 8. Auflage der Knappenseeregatta am vergangenen Wochenende nahmen fast vierhundert Aktive teil. Wie im vergangenen Jahr ging bei der Mannschaftswertung der erste Platz an den Kanuclub Dresden gefolgt vom Kanuklub Laubegast. Platz drei ging an ESV Cottbus. Der Gastgeber, der Wassersportverein WSV Knappensee, belegte den 8. Platz.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Auf den Spuren des Krabat: Radwanderweg offiziell eingeweiht

  Schwarzkollm/Kamenz.  Fahrradfahrer können sich jetzt auf die Spuren der Sagenfigur Krabat machen. Der Radwanderweg von Schwarzkollm über Groß Särchen, Crostwitz bis nach Kamenz und zurück wurde am Sonntag offiziell eingeweiht. Die 72 Kilometer lange Strecke wurde vom Krabatverein konzipiert. Das Vereinslogo, ein Rabe unter einer aufgehenden Sonne, weist den Neugierigen den Weg. Der Krabat ist eine der bekanntesten sorbischen Sagenfiguren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Aus dem Polizeibericht: Elfjähriges Mädchen von Gruppe Jugendlicher überfallen

  Hoyerswerda.  Am Samstag wurde einer Elfjährigen auf dem Lausitzer Platz von einer Gruppe Jugendlicher das Fahrrad geraubt. Der Trupp stellte sich dem Mädchen in den Weg, zerrte sie vom Rad und verschwand in Richtung Gondelteich. Dort versuchte sie nachdrücklich ihr Eigentum zurückzufordern, dabei erhielt das Mädchen einen Schlag auf den Kopf und wurde zu Boden geworfen. Die Kriminalpolizei ermittelt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Autogrammstunde mit Böttcher und Fischer

  Kamenz.  Das Comedy-Duo Böttcher und Fischer gastierte heute zu einer Autogrammstunde im Stadttheater Kamenz. Die beiden Dresdner, die als Duo bei verschiedenen Radiosendern bekanntgeworden sind und sich vor Jahren nach 10 jähriger Zusammenarbeit trennten, gehen nun wieder mit einem gemeinsamen Sketchprogramm auf Tour. Wie von Uwe Fischer zu erfahren war, seien persönliche Diskrepanzen und Streitigkeiten Gründe für eine Trennung gewesen. Vor einigen Monaten beschlossen die 37- und 34 jährigen Männer, die gemeinsame Arbeit wieder aufzunehmen und ihr Publikum mit Altem und Neuen zu begeistern. Mit ihrer Kabarettshow wird das Comedy-Duo am 11. Oktober im Stadttheater gastieren, zahlreiche Autogrammjäger und Fans nutzten heute schon die Möglichkeit, Unterschriften zu sammeln.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Bäume sollen zum Schutz vor Hochwasser weichen

  Tätzschwitz/Oßling.  Mehrere 100 Bäume sollen vom Deich der Schwarzen Elster zwischen Oßling und der Landesgrenze bei Tätzschwitz verschwinden. Wie das Hoyerswerdaer Tageblatt schreibt, dient dies nach Angaben des sächsischen Umweltministeriums dem Hochwasserschutz. In Hoyerswerda wurden im vergangenen Jahr fast achtzig Bäume am Fluß gefällt und weitere sollen folgen. Gegen das Vorhaben an der Landesgrenze formiert sich bereits Widerstand in der Zusestadt und dem Gemeinderat Elsterheide, so das Blatt weiter.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Bauvorbereitung: Boden für Papierfabrik wird bereitet

  Schwarze Pumpe.  Der Bau der Papierfabrik auf dem Gelände des ehemaligen Kraft- beziehungsweise Gaswerkes in Schwarze Pumpe nimmt jetzt konkrete Formen an. Durch eine sogenannte Tiefenenttrümmerung soll das Areal auf den Neubau vorbereitet werden. Ab 2. Juni wird das Hoyerswerdaer Entsorgungs- und Sanierungsunternehmen GlauCon den 1.Bauabschnitt dieser Vorbereitungsarbeiten realisieren. Für zirka 2 Monate sollen dabei 70 Bauarbeiter im Zweischichtbetrieb tätig sein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Bowling-Marathon dauerte 12 Stunden - Team aus Hoyerswerda holte sich Sieg

  Kamenz.  Das 6 köpfige Team Ralf Lau aus Hoyerswerda hat den Bowling-Marathon in der Nacht zu Sonntag gewonnen. 12 Stunden lang hatten insgesamt 8 Teams aus Kamenz und Umgebung, Hoyerswerda und Senftenberg um den Titel gekämpft, eröffnet wurde die Sportnacht am Samstag um 22 Uhr. Den 2. Platz erbowlte sich das Team Henning Schmidtchen aus Senftenberg, gefolgt vom Team Rene Bernhardt aus der gleichen Stadt.Mit 207 Pins erreichte Janette Heiß aus Senftenberg das höchste Einzelspiel bei den Damen, Michael Krause aus Senftenberg errang als bester männlicher Teilnehmer mit 242 Pins das höchste Einzelspiel. Insgesamt waren im Kamenzer Bowlingcenter im Behördenpark an der Macherstraße 8 Teams mit je 6 Spieler an den Start gegangen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Es geht doch noch: Verdienter Sieg des FCL gegen Anhalt Dessau

  Hoyerswerda.  Mit einem Sieg verabschiedete sich der FC Lausitz Hoyerswerda von den eigenen Fans im Jahnstadion aus der Oberliga. Durch zwei Tore von René Rothenburger, dem besten Torschützen des FCL in dieser Saison, kam die Elf von Trainer Eric Meißner zum verdienten 2:1 Sieg gegen den FC Anhalt Dessau. Da ein Konkurrent im Kampf um den Abstieg Federn lassen musste, verbleiben die Gäste trotz der für sie enttäuschenden Niederlage in der Oberliga. Zum Saison-Halali reist die Mannschaft des FCL am Sonntag ins Vogtland zum Tabellendritten, dem VFC Plauen. Vorher steht aber noch der Saisonhöhepunkt für die Lausitzer Kicker an. Am Dienstag ist Bundesligist TSV 1860 München zu Gast im Jahnstadion. Anstoß gegen die Löwen, die mit allen Stars in Hoyerswerda antreten wollen, ist um 18 Uhr.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Floriansfest in Wiesa durch Schlägerein frühzeitig beendet

  Kamenz.  Die Tanzveranstaltung im Rahmen des 9. Floriansfestes am Samstag in Wiesa musste vorzeitig beendet werden. Zwischen mehreren Jugendlichen war es zu Schlägereien gekommen, wobei auch ein nichtalkoholisierter Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz-Wiesa offenbar grundlos einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Zur Sicherheit der Gäste und in Absprache mit den angeforderten Polizeikräften brachen die Veranstalter das Fest gegen 1.30 Uhr ab. Zu größeren Verletzungen von Personen kam es nicht, allerdings entstand der Feuerwehr erheblicher Sachschaden wegen mutwilligen Zerschlagens von Biergläsern. Die Veranstaltungen am Nachmittag fanden ohne Vorkommnisse statt, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr legten am Ehrendenkmal in Wiesa Blumenkränze für gefallene Kameraden nieder.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Folgen der PISA-Studie: Eine halbe Million Euro für Literatur

  Sachsen.  Das Kultusministerium und die Stiftung "Lesen" wollen die Leselust der sächsischen Grundschüler fördern. An etwa 800 Grundschulen im Freistaat werden jetzt zusammengestellte Bücherpakete mit jeweils 25 Titeln besonders empfehlenswerter Kinderliteratur verschenkt. Eine ebenfalls 25 Bände umfassende Bibliothek mit Kinderbuchklassikern und Neuerscheinungen erhalten auch 180 ausgewählte Kindergärten. Lehrmaterial und Broschüren für LehrerInnen und ErzieherInnen mit methodisch-didaktischen Tipps zur Leseförderung ergänzen dieses Angebot. Der Freistaat und die Stiftung geben dafür 550.000 Euro aus.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Hausbrand - Jugendlicher versuchte selbst zu löschen

  Kamenz.  Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro ist am Freitag beim Brand eines Wohnhauses in Prietitz entstanden. Der 16 jährige Sohn der Familie hat das Feuer in seinem Zimmer selbst entdeckt und versuchte zunächst, dieses selbst zu löschen. Da dies mißlang, alarmierte er die Feuerwehr, allerdings hatten sich die Flammen zwischenzeitlich bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Mit einer Rauchgasvergiftung musste der Jugendliche nach Kamenz ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt 61 Kameraden waren zur Brandbekämpfung vor Ort.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Hoyerswerdaer Kunstverein veranstaltete Rundgang durch Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Rund 50 Teilnehmer waren am Samstag beim "Brigitte-Reimann-Rundgang" in Hoyerswerda dabei. Der Spaziergang begann - wie soll es anders sein - in der Liselotte-Herrmann-Straße 20, denn dort lebte die Reimann während ihrer Hoyerswerdaer Zeit. In dem Roman "Franziska Linkerhand" beschrieb sie ihr zwiespältiges Verhältnis zur Stadt. Aus diesem wurde während des Rundganges zitiert. Über verschiedene Stationen ging es von der Herrmannstraße zum Lausitzer Platz und von dort zum Altstadtmarkt. Veranstaltet wurde der Rundgang vom Hoyerswerdaer Kunstverein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Hoyerswerdaer Schüler räumen gewaltig ab!

  Chemnitz.  Felix Kaschura und Phillip Weiß aus dem Lessinggymnasium kehrten mit einem ersten bzw. zweiten Preis vom Landesausscheid der Physikolympiade am Samstag zurück. Insgesamt sechzig Jungen und Mädchen waren zu dem Wissenswettstreit in Chemnitz angetreten. Davon drei aus Hoyerswerda.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Jugendweihe im Schlosssaal: Der symbolische Beginn des Erwachsenwerdens

  Hoyerswerda.  In den Kreis der Erwachsenen wurden am Samstag zehn Jungen und Mädchen der Förderschule für geistig Behinderte aufgenommen. Im Schlosssaal wurde ihnen ein buntes Programm, in dem noch einmal ein kleiner Rückblick auf die Kindheit musikalisch dargestellt wurde, dargeboten. Sie bekamen einen Blumenstrauß und ein Buch zum "Erwachsensein" überreicht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Krabat-Weg eingeweiht - Viele Besucher auf Spuren der Sagengestalt

  Kamenz.  In Nebelschütz wurde gestern der 72 Kilometer lange Krabat-Radwanderweg eingeweiht. Sagenfigur Krabat alias Wolfgang Kraus aus Groß Särchen, der Schwarze Müller alias Dieter Klimek und der ehrenamtliche Bürgermeister von Nebelschütz Thomas Zschornak konnten zur feierlichen Eröffnung der Strecke zahlreiche Prominenz begrüßen. Zwischen Bautzen, Kamenz und Hoyerswerda können Radler der sorbischen Sagengestalt auf die Spur kommen und ihre Lebensstationen und die Kultur der Deutsch-Sorbischen Bevölkerung erleben. Die Route wird dabei nicht nur kulturellen und sportlichen Bedürfnissen gerecht, sondern lädt auch zum verweilen und Genießen in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft mit ihren Fischteichen, Angelplätzen und seltenen Vogelarten ein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.05.2003 
Lausitzring lädt ein

  Lausitz.  Auf dem Lausitzring sind am Samstag wieder alle Freunde der schnellen Rollen eingeladen. Ab 17 Uhr können Skater auf dem 4,5 Kilometer langen Grand-prix-Kurs ihre Runden drehen. Seine Geschicklichkeit kann man auf einem extra aufgebauten Hindernisparcours testen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]