Suchergebnisse:   [1]     19 Treffer
   
WERBUNG

26.04.2012 
Akrobaten im Rathaus empfangen

Hoyerswerda.  Wann kommt man schon mal nach Orlando Florida? Ganz einfach: wenn man vier bis fünf Mal in der Woche trainiert und sehr, sehr ehrgeizig ist. Das sind Justice Nisar, Lilly Radeck, Nancy Deger, Merry-Anne Laurisch und Alexander Dix – alles Akrobaten vom Sportclub Hoyerswerda. Sie traten gegen insgesamt 30 Nationen aus aller Welt bei den Akrobatikjuniorenweltmeisterschaften in den USA an. Nach ihrer Rückkehr wurden sie am Mittwoch im Hoyerswerdaer Rathaus von Oberbürgermeister Steffan Skora empfangen. Sebastian Zschau sprach am Rande mit einer Sportlerin, einem Fan der live mit dabei war, einem Fan der zu Hause bleiben musste und dem Trainer der fünf Sportler.

Übrigens: Justice Nisar und Alexander Dix belegten Platz fünf in ihrem Starterfeld.
Lilly Radeck, Nancy Deger und Merry-Anne Laurisch erkämpften sich den 13. Rang.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Ausschreibung: „Gastronom“ für Lohsaer Strand gesucht

  Lohsa.  Die Bewirtschaftung des Lohsaer Strandbereiches am Dreiweiberner See ist jetzt von der Gemeindeverwaltung ausgeschrieben worden. Vor Ort soll unter anderem die gastronomische Versorgung gesichert werden, wobei der zukünftige Betreiber die baulichen Voraussetzungen selbst schaffen muss. Seit Mittwoch liegen die Unterlagen zur Angebotserstellung in der Lohsaer Gemeindeverwaltung aus. Bewerbungsschluss ist der 2. Mai. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Dacapo - In Spremberg gibt es wieder einen Jugendkulturtag

  Spremberg.  Nach dem Erfolg im letzten Jahr, wird es in Spremberg auch in diesem Jahr wieder einen Jugendkulturtag auf der Freilichtbühne geben. Er findet am 5. Mai statt und wird vom Team des Freizeitzentrums „Bergschlösschen“ organisiert. Zur Premiere waren als mehr als 800 Besucher zu der Open- Air-Veranstaltung gekommen um sich einen Eindruck über die Angebotsvielfalt der Einrichtung zu verschaffen. Der Eintritt zu den Jugendkulturtagen ist für alle kostenlos. Höhepunkte am Nachmittag sind der Auftritt von Breakdancer- und HipHop-Gruppen sowie Musik, die von international renomierten DJ´s aufgelegt wird, heißt es in der Mitteilung. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Einbruch: Mehr als 20.000 Euro Schaden

  Hoyerswerda.  Einen Schaden von etwa 21.000 Euro haben Diebe in einer Recycling-Firma im Industriegelände verursacht. Am Mittwoch wurde der Einbruch entdeckt, der sich aber bereits innerhalb der vergangenen zwei Monate zugetragen haben kann, so die Polizei. Dabei wurden mehrere Schaltkästen aufgebrochen sowie diverse Maschinen und Elektrokabel gestohlen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Einladung zum Unternehmergespräch in Kamenz

  Kamenz.  Wie steht es um die „Entwicklung des Wirtschaftsstandort Oberlausitz ?“ Antwort auf diese Frage soll am Donnerstagabend eine Podiumsdiskussion in Kamenz bringen. Zu der Veranstaltung laden die Stadt Kamenz, die Ostsächsische Sparkasse Dresden, die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Dresden ein. Die Gesprächsrunde wird mit einem Vortrag zur aktuellen und künftigen Fördermittelsituation für Unternehmen von einem Experten der Sächsischen Aufbaubank eingeleitet, wird informiert. Veranstaltungsort ist die Cafeteria am Arkadenhof der Sparkasse in Kamenz. Los geht’s 19 Uhr. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Elternakademie: Kinderentwicklung im Gespräch

  Bautzen.  Die Oberlausitz-Kliniken in Bautzen setzen am Montag die Veranstaltungsreihe „Elternakademie“ fort. Thema des Vortrages ist „Wachstum und Entwicklung des Kindes“. Die Veranstaltung ist kostenlos, aus Kapazitätsgründen wird aber um eine telefonische Anmeldung unter 03591 – 36 32 34 2 gebeten. Eine Kinderbetreuung kann eingerichtet werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Finanzspritze

  Brandenburg.  Für seine Aktion „Schwalben willkommen!“ erhält der Naturschutzbund Brandenburg 12.000 Euro aus Lottoeinnahmen des Landes. Mit dem Projekt wollen die Umweltschützer dem Rückgang von Mehl-und Rauchschwalben entgegenwirken. Weil kaum noch Nester an Wohnhäusern, Nebengebäuden und Ställen von Hausbesitzern geduldet werden, sind diese Vogelarten immer seltener in Brandenburg anzutreffen. Der NABU möchte mit seinem Projekt auf dieses Problem aufmerksam machen und die Bürger motivieren, mehr Toleranz gegenüber den nistplatzsuchenden Schwalben zu zeigen. Im Mittelpunkt des NABU-Projekts steht die Auszeichnung schwalbenfreundlicher Häuser mit einer aus Acrylglas gefertigten Plakette. Diese kann öffentlichkeitswirksam an einem Privathaus, einem Hotel, einem Pferdehof oder einer Schule angebracht werden. Positive Erfahrungen haben damit bereits Vogelfreunde aus Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern gemacht. Brandenburgs Umweltministerium hatte vor einigen Jahren erfolgreich eine ähnliche Aktion zum Fledermausschutz ins Leben gerufen. Mehr zur Aktion unter www.NABU-Brandenburg.de.(sz/sr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Fortschritt: Kulturscheune an der Krabatscheune wächst

Hoyerswerda.  An der Krabatmühle in Schwarzkollm entsteht zurzeit eine Kulturscheune. Im Herbst soll Richtfest sein. Man will unabhängig vom Wetter drinnen Gäste bewirten. Es soll aber auch kleine Kulturprogramme auf der Bühne geben. Die Scheune stand einst in Sollschwitz und wurde dort abgetragen um nun in den Dienst von Krabat zu treten. (bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Gesundheitsamt veranstaltet im Mai wieder eine Impfwoche

  OSL.  Der Landkreis Oberspreewald Lausitz wird auch in diesem Jahr wieder eine Impfwoche durchführen. Dazu wird vom 8. bis zum 11. Mai das Gesundheitsamt allen Bürgerinnen und Bürgern einen besonderen Service rund um das Thema Impfen anbieten. So kann man seinen Impfstand auf Vollständigkeit überprüfen und wenn notwendig Auffrischen lassen. Die Kosten für die Impfung übernimmt die Krankenkasse. Außerdem wird jede Menge Informations- und Aufklärungsmaterial zu Schutz- und Reiseimpfungen angeboten, heißt es in einer Mitteilung. Ziel der Impfwoche ist es, den besonderen Stellenwert des Impfens für den Gesundheitsschutz hervorzuheben. Impfungen gehören zu den wirksamsten vorbeugenden Maßnahmen der Medizin. Allerdings ist in Deutschland beispielsweise die Zahl der Masernerkrankungen im Vergleich der Jahre 2010 und 2011 weiterhin gestiegen. Experten vermuten, dass es im Rahmen der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und der Olympischen Spiele in London zur weiteren Masernausbreitung kommen kann. Vor allem Jugendliche oder junge Erwachsene, die nach 1970 geboren wurden, sollten ihren Impfschutz überprüfen lassen - unabhängig davon, ob eine Reise zu einem Sportereignis geplant ist oder nicht. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Geübt: Busschule für Steppkes

Hoyerswerda.  Einen besonderen Schultag erlebten am Donnerstag die Erst- und Zweitklässler der Grundschule „Am Adler“ in Hoyerswerda. In der Busschule stand zunächst das theoretische Vermitteln von Verhaltensregeln vor, während und nach der Fahrt mit dem Schulbus im Programm. Das frisch gelernte wurde dann gleich noch im praktischen Teil angewendet und vertieft. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Girls & Boys Day: Schüler im Stadtgebiet unterwegs

Hoyerswerda.  Auch in Hoyerswerda haben sich am Donnerstag zahlreiche Institutionen am bundesweiten Girls & Boys Day beteiligt. In Hoyerswerda hatte unter anderem die Feuerwehr zum umschauen geladen. Während im Rettungsdienst immer öfter weibliches Personal in den Wagen anzutreffen ist, sieht es im Brandschutz eher mau aus. Ein Grund dafür – die körperlichen Voraussetzungen, an denen viele Mädchen beim Eignungstest scheitern bzw. von selbst ihre Bewerbung zurückziehen. Seit einigen Jahren werden auch Jungs in das Zukunftsprogramm integriert. In Senioren und Kindereinrichtungen konnten sie sich ausprobieren, dort war aber natürlich deutlich weniger „action“ angesagt – hat aber vielleicht eben soviel Spaß gemacht. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Hexenfeuer: Standorte in Hoyerswerda und den Ortsteilen

  Hoyerswerda.  Am Montagabend werden auch in Hoyerswerda zahlreiche Hexenfeuer gezündet. Pflanzen- oder Holzabfälle können dafür am 28. bzw. 30 April abgegeben werden. Alle Ablagerungen außerhalb des genannten Zeitraumes und der festgelegten Standorte müssen als Ordnungswidrigkeit behandelt werden, erklärt dazu die Stadtverwaltung nochmals. Das kann außerdem für den Einzelnen die Beräumung der Ablagerung und ein nicht unerhebliches Bußgeld zur Folge haben.

Die vorgesehenen Standorte der Hexenfeuer sind:

Ablagerung Material ab 28.04.2012

Dörgenhausen, Ortsausgang in Richtung Wittichenau
Knappenrode, hinter dem Feuerwehrgerätehaus
Groß-Neida, am ehemaligen Bahndamm
Bröthen am Rodelberg
Michalken am Zeißholzweg
Hoyerswerda, Tausendmannlager
Zeißig am ehemaligen Waldbad

Ablagerung Material ab 30.04.2012

Schwarzkollm
Kühnicht, Dorfplatz
Hoyerswerda, Schmiedeweg
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Maikundgebung auf dem Lausitzer Platz

  Hoyerswerda.  Unter dem Motto "Gute Arbeit für Europa – Gerechte Löhne, Soziale Sicherheit" steht die diesjährige Maifeier der Partei „Die Linke“ am Dienstag auf dem Lausitzer Platz. Ab 10.00 Uhr werden auf dem Lausitzer Platz Stände von Gewerkschaften, Vereinen und Initiativen mit zahlreichen Informationsangeboten aufgebaut sein, so eine Mitteilung. Zudem wird es ein buntes Rahmenprogramm geben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Sanierungsarbeiten am Knappensee starten später

  Bautzen.  Die Sanierung des Knappensees wird nach aktuellem Planungsstand frühestens im Herbst 2013 beginnen. Die Arbeiten starten damit ein halbes Jahr später als bislang Vorgesehen, heißt es in einer Mitteilung des Sächsischen Oberbergamtes. Diese Verzögerung ergibt sich aus neuen geotechnischen Vorgaben und notwendig gewordenen Abstimmungsprozessen. Durch den späteren Start können die vorhandenen Freizeit- und Sportmöglichkeiten am Knappensee auch noch in der Sommersaison 2013 genutzt werden. Für die Sanierungsarbeiten wird unverändert von einer Dauer von 5 Jahren ausgegangen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Senftenberg übergibt Info- und Werbematerial ab sofort in einem roten "Koffer"

  Senftenberg.  Die Stadt Senftenberg bündelt ab sofort Material für Investoren und Interessierte in einem roten Pappkoffer. In dem Behälter sollen künftig Prospekte und Papiere zur Information über die Gewerbestandorte und touristischen Dienstleistungen, bei Messeauftritten verteilt werden, sagt Wirtschaftsförderer Frank Neubert. Die Steckmappen kommen auch zum Einsatz wenn z.B. Förderbescheide an Gewerbetreibende übergeben werden. Auf dem „Werbekoffer“ sind ein Senftenberger Unternehmer, das Seenland aus der Luft, eines der schwimmenden Häuser und der Slogen „Wir machen Wirtschaft“ aufgedruckt. Den Premiere-Koffer bekam die Inhaberin einer Pension mit einem Förderbescheid überreicht. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Sprechstunde: MdL Hirche lädt ein

  Hoyerswerda.  Der CDU-Landtagabgeordnete Frank Hirche führt am Montag eine Bürgersprechstunde in Hoyerswerda durch. Sie findet zwischen 10:00 und 14:00 Uhr im Wahlkreisbüro in der Heine-Straße 6a statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung unter 60 51 87 gebeten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Teilstück der Autobahn 4 wird am Wochenende gesperrt

  Sachsen.  Die A4 zwischen Bautzen und Dresden wird an diesem Wochenende wegen Arbeiten an der komplett gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau. Die Sperrung erfolgt ab Samstag, 22 Uhr bis Sonntag, 8 Uhr, heißt es aus dem Landratsamt. In dieser Zeit werden Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen über Bretnig-Hauswalde und Rammenau umgeleitet. Weil die Straße in diesem Bereich einen neuen Radweg neben der Straße bekommt muss die Brücke über die Autobahn um etwa einen Meter verbreitert werden. Allein diese Maßnahme kostet etwa 190.000Euro. Die Arbeiten an dem etwa 1,3 Kilometer langen Straßenabschnitt zwischen Bretnig-Hauswalde und Ohorn dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Vandalismus: Rowdys kosteten bereits 4.000 Euro

Hoyerswerda.  Vandalen haben sich erneut im Park neben der Lausitzhalle ausgetobt. Fünf Lampen wurden dabei erheblich beschädigt, eine Bank angezündet und mehrere weitere Sitzgelegenheiten beschmiert. Seit der Eröffnung im Sommer vergangenen Jahres musste die Wohnungsgesellschaft bereits 4.000 Euro für die Reparatur solcher Schäden bezahlen. (jw)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2012 
Wegeleitsystem: Schilder werden „abgeklebt“

  Region.  Die meisten Mängel, des im Frühjahr aufgebauten Wegeleitsystem im Lausitzer Seenland sind behoben. Zum Teil falsch aufgestellte Schilder, fehlerhafte Beschriftungen bzw. unzureichender Standfestigkeit, wurden mittlerweile korrigiert, erklärt Henriette Thomas vom sächsischen Zweckverband. Allerdings Sorgen machen jetzt noch die Wegweiser in – durch Rutschungsgefahr - gesperrte Bereiche. Während die Seenlandroute sowie die überregionalen Radwege bereits entsprechend umgeleitet und korrigiert wurden, müssten zahlreiche kleinere Wege noch angepasst werden. Da die LMBV erst vor gut zwei Wochen ihre Planungen zu den Sperrgebieten vorgestellt hat, kann man erst jetzt reagieren. Kurzfristig sollen Schilder abgehangen bzw. durch rote Aufkleber verdeckt werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]