Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

26.04.2011 
Ankündigung: Bürgersprechstunde bei Maria Michalk

  Hoyerswerda.  Die CDU-Bundestagabgeordnete Maria Michalk führt am Donnerstag nächster Woche wieder eine Bürgersprechstunde in Hoyerswerda durch. Diese findet zwischen 14:00 und 16:00 Uhr im Wahlkreisbüro in der Heine-Straße 6a statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung unter 60 51 87 gebeten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Ausgeschlagen und Skoda getroffen

  Panschwitz-Kuckau.  Während der Osterprozession am letzten Sonntag trat in Panschwitz-Kuckau ein Pferd gegen einen parkenden Skoda. Der Vorfall ereignete sich gegen 15 Uhr am Kloster St. Marienstern. Dabei entstand laut Polizeiangaben ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Weil der Reiter nach dem Ausschlagen seines Pferdes davon geritten ist, bitten die Beamten nun, um Zeugenaussagen. Hinweise nimmt das Kamenzer Revier unter der Telefonnummer: 03578 352-0 bzw. an jede andere Dienststelle entgegen.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Brandstiftung

  Bernsdorf.  Insgesamt 1.500 m² Wald sind am Sonntagabend in Bernsdorf zwischen Straßgräbchen und Großgrabe abgebrannt. Die Freiwillige Feuerwehr Bernsdorf konnte das Feuer unter Kontrolle bringen, wird informiert. Die Schadenshöhe ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und hat ihre Ermittlungen aufgenommen. In der Region gilt derzeit die höchste Waldbrandwarnstufe vier.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Einsendeschluss für den Jugendwettbewerb um das schönste sorbische Osterei

  Region.  Noch bis morgen können Exemplare zum Kinder- und Jugendwettbewerb um das schönste sorbische Osterei eingereicht werden. Prämiert werden Kollektionen, bestehend aus jeweils zwei ausgeblasenen Eiern, die in den bekannten sorbischen Techniken angefertigt sein müssen. Dazu gehören die Wachsbatik oder Bossiertechnik sowie die Kratz- und die Ätztechnik. Einzureichen sind die Wettbewerbskollektionen in den sorbischen Kulturinformationen in Bautzen und Cottbus oder in den Büros der Domowina in Hoyerswerda, Schleife bzw. Crostwitz.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Einweihung: Brücke in Groß Neida wird freigegeben

  Hoyerswerda.  In Groß Neida wird heute die Brücke über die Schwarze Elster wieder freigegeben. Um 15 Uhr weiht Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora den Neubau ein. Damit kann die Brücke wieder durch den Auto- und Fußgängerverkehr genutzt werden.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Förderpreis: ENSO belohnt Nachwuchsarbeit

  Region.  Der Ostsächsische Energieproduzent ENSO vergibt auch in diesem Jahr wieder Nachwuchsförderpreise. Ausgezeichnet werden Fußballvereine, die eine vorbildliche Jugendarbeit vorweisen können, so eine Mitteilung. Zu gewinnen gibt es insgesamt zehn Förderpreise im Gesamtwert von 15.000 Euro. Die Bewerbungsformulare sind im Internet unter www.enso.de/sport abrufbar. Einsendeschluss ist der 29. April. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Frühlingsfest im Koselbruch

Schwarzkollm.  Mit einem bunten Frühlingsfest ist am Ostermontag im Schwarzkollmer Koselbruch auf dem Areal der Krabatmühle der diesjährige Saisonauftakt gefeiert worden. Ein Bühnenprogramm mit Mitwirkenden aus der Region, wie der sorbischen Tanzgruppe des Dorfes oder Gauklermusikanten aus Großräschen, sorgten dabei für Unterhaltung. Der Hof vor der Krabatmühle schien auf Grund des großen Besucherandranges vor allem am Nachmittag fast aus den Fugen zu platzen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Genehmigung: Zehn Hexenfeuer in Hoyerswerda und den Ortsteilen

  Hoyerswerda.  Von der Hoyerswerdaer Stadtverwaltung sind in diesem Jahr insgesamt zehn Hexenfeuer genehmigt worden. Ab Donnerstag ist an allen Veranstaltungsorten – mit Ausnahme von Schwarzkollm und Kühnicht - auch die Abgabe der Brennmaterialien möglich.

Hoyerswerda Altstadt, Tausendmannlager
Hoyerswerda Neustadt, Schmiedeweg
Bröthen, am Rodelberg
Michalken, am Zeißholzweg
Kühnicht, Dorfplatz
Zeißig, am ehemaligen Waldbad
Schwarzkollm, Leipper Weg
Dörgenhausen, Ortsausgang in Richtung Wittichenau
Knappenrode, hinter dem Feuerwehrgerätehaus
Groß Neida, am ehemaligen Bahndamm

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Gerüche-Quiz

  Hoyerswerda.  Beim Evangelischen Kirchentag in Dresden wollen Christen aus Hoyerswerda mit einem sog. Gerüche-Quiz ihre Heimat präsentieren. Dabei sollen typische Gerüche der Oberlausitz wie zum Fischwasser oder Kohlenstaub erraten werden. Mit der Aktion will man auf die Region neugierig machen. Zum Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 1. bis 5. Juni in Dresden stattfindet, werden bis zu 300.000 Besucher erwartet.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Gut besucht

  Knappenrode.  Rund 650 Besucher begaben sich während der Osterfeiertage in der Energiefabrik Knappenrode auf Entdeckertour. Dabei standen die dreimal täglich startenden Schichtbeginne im Mittelpunkt. Den Gästen wurde dabei durch das Anlassen der Förderbänder, Pressen, Trockner und Siebe bei einem ohrenbetäubenden Lärm der „Weg der Kohle“ zum Anfassen Nah gebracht. Aber auch die anderen Ausstellungs- und Erlebnisbereiche wurden intensiv erkundet.(tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Hinweis: Freie Ausbildungsplätze in der Region

  Region.  Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz stehen so gut wie lange nicht. Allein im Bezirk der Handwerkskammer Dresden seien derzeit noch fast 300 freie Lehrstellen gemeldet, heißt es in einer Mitteilung. Vor allem bei Bäckern, Friseuren, Tischlern sowie Dachdeckern wird Nachwuchs gesucht, aber auch im Kfz- sowie Installationsgewerbe. Eine Übersicht gibt es im Internet unter www.hwk-dresden.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Infotage im BIZ

  Cottbus.  Für Schüler bietet das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit in Cottbus in dieser Woche Informationsangebote zu Ausbildung und Studium an. Heute werden Ausbildungsmöglichkeiten beim Zoll vorgestellt, morgen geht es um Ausbildung oder duales Studium bei der Agentur für Arbeit und am Donnerstag können sich Interessierte über Studiengänge bei der BTU Cottbus informieren. Die Veranstaltungen finden jeweils um 14 Uhr in den Räumen des BIZ in der Bahnhofstraße in Cottbus statt. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Museumspreis: 20.000 Euro vom Kunstministerium ausgelobt

  Sachsen.  Sachsens Museen können sich ab sofort für den Museumspreis bewerben. Neben dem mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis werden zwei Spezialpreise mit je 5.000 Euro ausgelobt. informierte am Dienstag Sachsens Kunstministerin Sabine von Schorlemer. Bewerben können sich nichtstaatliche Museen – also Einrichtungen in kommunaler, privater oder kirchlicher Trägerschaft im Freistaat. Der Museumspreis wird alle zwei Jahre vergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. August. Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter www.smwk.sachsen.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Neues Heim

  Senftenberg.  Gäste des Senftenberger Tierparks konnten am Osterwochenende erstmals auch das neue Kleintiergehege besuchen. Dieses wurde nach etwa neunmonatiger Bauzeit eingeweiht. Der Neubau wurde notwendig, weil das alte Gebäude wegen Baufälligkeit im vergangenen Hebst abgerissen werden musste. Mit der Einweihung des Kleintiergeheges haben die Meerschweinchen, Kaninchen, Fassane und Tauben des Tierparks eine neue Heimat gefunden. Realisiert wurde das Bauprojekt durch den Senftenberger Tierparkförderverein. Etwa 10.000 Euro hat das Gehege gekostet – ein Teil davon wurde durch Spendenmittel finanziert.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Osterreiterprozession

  Wittichenau.  Mehr als Zehntausend Zuschauer haben die Osterreiter am Ostersonntag in der Region verfolgt. Auch die Osterreiterprozession zwischen Wittichenau und Ralbitz zog wieder zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland an. Mit traditionellen Worten und dem Kreuz schickte der Wittichenauer Pfarrer Dr. Wolfgang Křesák die 450 Osterreiter auf seine Tour über Hoske, Kotten, Cunnewitz nach Ralbitz und wieder zurück. Die Geschichte der Osterreiter lässt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Allerdings, hatte die Prozession damals noch nicht die heutigen
Ausmaße und verlief zwischen Wittichenau und Hoyerswerda.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Osterreiterprozession

  Wittichenau.  Die Auferstehung Jesu von den Toten ist von Christen in der katholischen sorbischen Oberlausitz auch in diesem Jahr wieder mit einer Jahrhunderte alten Tradition gefeiert worden. So verkündeten z.B. die rund 450 Reiter des Prozessionszuges die zwischen Wittichenau und Ralbitz unterwegs waren die Botschaft singend und betend nach dem sie vor der Wittichenauer Kirche von Pfarrer Křesák das mit der weißen Stola geschmückten Kreuz überreicht bekommen hatten. Unzählige Schaulustige aus Nah und Fern saumten in den Orten den Weg der Reiter.(tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Polizeibericht: Einbrüche in Autohaus und Getränkeshop

  Hoyerswerda.  Zwei Einbrüche wurden am Ostersonntag der Polizei in Hoyerswerda gemeldet. In einem Autohaus im Gewerbegebiet Seidewinkel verschwanden von einem abgestellten Opel der komplette Rädersatz. Die Schadenshöhe wird mit 1.000 Euro angegeben. In der Hermannstraße wurde erfolglos versucht in einen Getränkeladen einzubrechen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Start: Bundeswaldinventur in Sachsen

  Sachsen.  In Sachsen ist am Dienstag mit der Bundeswaldinventur gestartet worden. Damit soll ein Gesamtüberblick über die großräumigen Waldverhältnisse und die forstlichen Produktionsmöglichkeiten in Deutschland gegeben werden, informiert der Sachsenforst. Die Erhebungen im Freistaat werden an rund 2.600 Aufnahmepunkten bis Ende kommenden Jahres durchgeführt. Mit den Ergebnissen der Inventur ist 2013 zu rechnen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Statistik: Weniger Abtreibungen in Sachsen

  Sachsen.  Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen ist weiter leicht rückläufig. Im vergangenen Jahr wurden knapp 5.900 Abtreibungen gemeldet, gut 2 Prozent weniger als noch 2009, berichtet das Statistische Landesamt in Kamenz. Das Durchschnittsalter der Frauen lag bei 29 Jahren. 97 Prozent der legalen Abbrüche wurden auf Verlagen der Schwangeren vorgenommen, der Rest erfolgte aufgrund einer medizinischen Indikation. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
26.04.2011 
Wohnungsbrand

  Kamenz.  Bereits am Samstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Kamenz zu einem Wohnungsbrand. Das Feuer wurde offensichtlich durch ein elektrisches Gerät ausgelöst, heißt es von der Polizei. Verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung ist aufgrund des Brandschadens und der Rußablagerungen nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]