Suchergebnisse:   [1]     16 Treffer
   
WERBUNG

25.06.2020 
Beginn der Badesaison am Senftenberger See

Großkoschen.  Die Badebojen sind gesetzt und die Blaue Flagge gehisst. Pünktlich zu Beginn der Sommerferien in Brandenburg wurde heute die Badesaison 2020 am Senftenberger See gestartet.(gl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Blechschaden im Quartett

Bautzen.  Am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr kam es auf der Muskauer Straße in Bautzen zu einem Auffahrunfall mit gleich 4 Fahrzeugen. Dabei wurden 3 Personen verletzt. Als die Rettungskräfte eintrafen, standen alle Fahrzeuge bereits auf einem angrenzenden Supermarkt-Parkplatz. Dort wurden die Verletzten dann in mehreren Rettungswagen ärztlich versorgt.(LausitzNews/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Das Lausitzbad macht wieder auf

  Hoyerswerda.  Am kommenden Mittwoch wird das Lausitzbad in Hoyerswerda wieder öffnen. Die Becken sind mit Wasser gefüllt und die entsprechenden technischen Anlagen hochgefahren, informiert die Einrichtung. Es wird in diesem Jahr keine Sommerpause des Bade- und Saunabetriebs geben. Die sonst reguläre Revision in dieser Zeit ist in den vergangenen Wochen durchgeführt worden. Es geht dann auch mit allen Kursen, Lehrgängen und der Gastronomie weiter. Unter Telefon 03571/469 580 oder per E-Mail unter [email protected] können sich Interessierte schon vorab darüber informieren. Auch das Feriencamp kann wie geplant durchgeführt werden. Das Team des Lausitzbades hat in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept erarbeitet, das allen Gästen ein unbeschwertes und erholsames Bade- und Saunaerlebnis ermöglicht, heißt es weiter.(pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
DRK-Kleiderkammern wieder geöffnet

  Lausitz.  Die Kleiderkammern des DRK-Kreisverbandes Lausitz sind ab sofort wieder geöffnet. In diesem Zusammenhang weist der Kreisverband darauf hin, dass auch vor Ort die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind. Wegen der Corona-Pandemie wurden die Kleiderkammern Mitte März geschlossen. Nun steht das Angebot wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung. Einschränkungen gibt es weiterhin bei der Altkleidersammlung über die roten DRK-Container. Diese wurden teilweise von den Standorten entfernt, da die Lagerkapazitäten nahezu ausgelastet sind. Kleiderspenden sollen deshalb direkt in den Kleiderkammern abgegeben werden.(pm/kr)
(Foto: DRK-KV Lausitz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Ehrenamt des Monats

  Hoyerswerda.  Die Auszeichnung „Ehrenamt des Monats“ ist jetzt an Gabriela Linack aus Zeißig überreicht worden. Sie ist seit 10 Jahren ehrenamtliche Beauftragte für sorbische Angelegenheiten der Stadt Hoyerswerda. Gewürdigt wird ihr Einsatz für den Erhalt der Kultur und Tradition der Sorben, heißt es zur Begründung in einer Mitteilung des Landratsamtes. Als Vorstandsmitglied der "Sorbischen Volkstanzgruppe Zeißig" plant sie die Programme, tanzt selbst mit und moderiert während der Aufführungen im In- und Ausland. Im Dorf rief sie den Gesprächskreis "Bjesada" mit ins Leben. Gabriela Linack ist Initiatorin von Sorbisch-Sprachkursen in der Umgebung. Außerdem ist sie Mitglied im Vorstand des Domowina-Regionalverbandes Hoyerswerda. "Sorbische Sprache, Kultur und Tradition sind für Gabriela Linack Herzensangelegenheiten", sagte Landrat Michael Harig unter anderem, der die Auszeichnung überreicht hatte.(pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Flucht vor der Polizei 

Schönbach.  In der Nacht zum Donnerstag wollten Beamte einen Skoda Octavia in Schönbach kontrollieren. Als der Fahrer das wahrnahm, bog er auf ein Tankstellengelände ein, um sich zu verbergen. Die Polizisten entdeckten ihn dort, konnten ihn aber nicht stoppen, denn der Tscheche gab Gas und fuhr in Richtung Friedersdorf. Beim Abbiegen in die Dorfstraße rammte das Auto einen Telefonkasten und überschlug sich auf einem angrenzenden Grundstück. Der Fahrer wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Warum der Tscheche vor der Kontrolle floh, ist noch unklar. Nach ersten Informationen soll sich auch der Bruder des Fahrers in dem Wagen befunden haben. Die Polizei konnte ihn jedoch nicht finden.(LausitzNews/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Frost trifft Forst

Sachsen.  Rund 7.500 Hektar Wald sind in diesem Frühjahr in Sachsen durch ausgeprägte Spätfröste in den Mai-Nächten geschädigt worden. Das ergab eine aktuelle Auswertung der Waldschutzexperten bei Sachsenforst. Somit sind das die größten Spätfrostschäden in den sächsischen Wäldern seit 1991. Die betroffenen Bäume zeigen braun verfärbte Blätter oder Nadeln und die frisch gebildeten Triebe hängen leblos herab. Bäume allen Alters sind von den Schäden erfasst worden, wobei der Schwerpunkt auf empfindlichen jungen Bäumen lag. Es gibt auch Grund zur Hoffnung, denn nicht alle betroffenen Bäume sind erfroren. Insbesondere ältere Bäume bilden Reserven für einen Neuaustrieb. Aber auch junge Bäume können sich regenerieren.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Jeden Tag rätseln und entdecken

  Senftenberg.  In der Festung in Senftenberg gibt es in diesem Sommer verlängerte Öffnungszeiten, heißt es in einer Mitteilung der Einrichtung. Das Museum hat in diesem Jahr erstmalig in der Ferienzeit auch montags geöffnet. Ab dem 29. Juni bis zum 30. August können Familien täglich von 10.30 bis 17.30 Uhr die Ausstellungen in der Festungsanlage entdecken. In der Sonderausstellung „Adel verpflichtet“ kann man lernen, wie im Barock zu tanzen oder ein Königs- oder Königinnenporträt von sich erstellen lassen. Wer zuhause noch weiter kreativ sein möchte, für den gibt es die „PickBox“ mit kindgerechten Erläuterungen, Bastelanleitungen und Spielen rund um die aktuelle Ausstellung der Kunstsammlung Lausitz.(pm/kr)
(Foto: Nada Quenzel)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
MGO fordert den Bau von Wohnmobil-Stellplätze

  Region.  Die Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien appelliert an die Städte und Gemeinden, Stellplätze für Wohnmobil-Touristen zu errichten. Im Zuge der Corona-Krise werde diese Urlaubsform noch größere Beliebtheit erlangen, so Geschäftsführer Olaf Franke. Die Vorteile lägen auf der Hand: moderne Caravans bieten die Möglichkeit, individuell und nahezu autark auf Reisen zu gehen. Die Stellplatzanlagen müssten Elektroanschlüsse bieten sowie die Möglichkeit, menschliche Hinterlassenschaften zu entsorgen. Wie gut ein solcher Platz funktionieren kann, wird in Bautzen an der Schliebenstraße gezeigt. Ein weiterer Platz wurde unlängst in Wilthen eröffnet. Für Caravaner ohne eigene Sanitäranlagen könnten auch die in Bädern und Turnhallen freigegeben werden, so der Bautzener Landrat Michael Harig.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Nach Unfall getürmt

Hörlitz/Brieske.  Am Mittwochnachmittag ereignete sich auch auf der B169 zwischen Hörlitz und Brieske ein schwerer Unfall. Aus noch unbekannter Ursache kam ein Mazda, in Richtung Schwarzheide, von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Als Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr eintrafen waren jedoch keine Personen mehr am oder im Fahrzeug. Bei der Suche, auch mit einem Hubschrauber, konnte ein 33 jähriger Tatverdächtiger gestellt werden. Das Auto wurde sichergestellt. Das Auto war bereits stillgelegt und mit anderen Kennzeichen versehen. Im Innenraum wurden eine größere Menge Buntmetall und Werkzeuge sowie Geräte gefunden.(pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Öffentlichkeitsfahndung

  Hoyerswerda.  Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht wird die 17-jährige Chantal M. Die Vermisste hat am Freitagabend ihre Wohnunterkunft an der Schulstraße in Hoyerswerda zu Fuß verlassen und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Die umfangreiche Suche nach ihr blieb bislang erfolglos. Das Mädchen ist ca. 1,70 groß, schlank und hat schulterlanges, rotes Haar. Die Vermisste trägt vermutlich eine schwarz-weiße Jacke und eine schwarze Hose. Wer hatte seit dem verscwinden Kontakt mit ihr? Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten geben kann wird gebeten sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571/ 46 50 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.(pm/bw)

Link zur Öffentlichkeitsfahndung sowie zum Foto:

http://www.polizei.sachsen.de/de/73545.htm
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Schwerer Unfall

Löbau.  Am Mittwochnachmittag hat sich auf der Rumburger Straße in Löbau ein VW überschlagen. Er war zuvor nach links von der Straße abgekommen und hatte einen Baum touschiert. Der Kleinwagen blieb auf der Fahrerseite liegen. Warum der Fahrer die Kontrolle verloren hatte ist noch unklar. Das Dach des Autos musste von der Löbauer Feuerwehr aufgeschnitten werden um ihn aus dem Wrack zu befreien. Er wurde schwer verletz ins Krankenhaus eingeliefert. Der PKW ist Schrott. Die Rumburger Straße war für ca. 1 Stunde voll gesperrt.(LausitzNews/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Sichtbare Sanierung am Schloss

  Schmölln.  Am Schmöllner Schloss sind deutliche Spuren der Erneuerung zu sehen. So erstrahlt die dem Gutshof zugewandte Fassade in einem frischen, hellen Farbton. Auch der Dachstuhl ist augenscheinlich in Ordnung gebracht und für die Neueindeckung vorbereitet worden. Ende 2018 hatte ein Düsseldorfer Arzt das Herrenhaus gekauft, das sich seit 2010 im Eigentum eines Fördervereins befand. Dieser hatte das Gebäude über Jahre hinweg baulich gesichert. Der jetzige Eigentümer plant die aufwändige Herrichtung von privaten Wohnräumen im Herrenhaus.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Unfall auf Diebestour

Spreetal.  Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Mittwochnacht bei Spreetal. Gegen 22:30 Uhr war dort ein Mercedes in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. Er wurde völlig zerstört. Die beiden Insassen - ersten Lausiz News Informationen nach Polen - wurden gegen die Frontscheibe geschleudert, da das Fahrzeug keine Airbags hat. Sie mussten mit teils lebensbedrohlichen Verletzungen in Kliniken eingeliefert werden. Im Wrack wurden mehrere unterschiedliche Nummernschilder, TÜV-Plaketten, Lederhandschuhe und dutzende Kraftstoffkanister samt Umfüllschlauch gefunden. Es wurde noch eine dritte Person vermutet, die möglicherweise geflüchtet war. Feuerwehrleute brachen die Suche nach 90 Minuten erfolglos ab. Die Polen waren mit dem Fahrzeug offenbar auf Diebestour.(LausitzNews/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Wege im Schlosspark sind erneuert

  Schmochtitz.  Die Wege im Schlosspark des Bischof-Benno-Hauses in Schmochtitz sind erneuert und für den Besuchsverkehr freigegeben worden. „Die Wege hatten sich teilweise zu Stolperfallen entwickelt. Nun verschönern sie wieder unseren Schlosspark“, so Rektor Sebastian Kieslich. Die Kosten für den Ausbau betrugen insgesamt rund 93.000 Euro, wovon der Landkreis Bautzen 45.000 Euro übernahm. Der Schlosspark in Schmochtitz blickt auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück, in der auch Kaiser Napoleon Bonaparte eine Rolle spielte. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 12. Jahrhundert. Seit 1925 gehört das Anwesen der katholischen Kirche, die es heute als Bildungs- und Begegnungshaus des Bistums Dresden-Meißen betreibt.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.06.2020 
Zwölf Wandergesellen zu Besuch

  Senftenberg.  Zwölf Wandergesellen aus unterschiedlichen Gewerken statteten Senftenberg am Dienstag einen Besuch ab. Das ging aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Vertreten waren unter anderem ein Steinmetz, eine Hutmacherin, eine Klempnerin sowie Tischler, Dachdecker und Bäcker. Sie alle hatten sich zusammengefunden, um Goldschmiedin Aleta aus Berlin auf dem letzten Teilstück ihrer insgesamt fast vier Jahre dauernden Reise zu begleiten. Nach der Begrüßung durch die Gruppensprecherin bestätigte Bürgermeister Andreas Fredrich den Besuch in Senftenberg, indem er in jedes Wanderbuch das Dienstsiegel drückte. Für die Weiterreise gab es auch einen kleinen finanziellen Obolus, heißt es weiter.(pm/kr)
(Foto: Stadt Senftenberg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]