Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

25.04.2012 
Abrechnung: Ausgleichsbeiträge für Sanierungsgebiete werden festgelegt

  Hoyerswerda.  Im Mai sollen die Gebäudeeigentümer im Sanierungsgebiet „Altstadt-Zentrum“ über die Höhe ihrer zu zahlenden Ausgleichsbeiträge informiert werden. Das kündigte Baudezernent Dietmar Wolf im Stadtrat an. Laut Gutachten sind in den vergangenen Jahren rund 28 Millionen Euro in neue Straßen, Gehwege und Lampen, aber auch Fördermittel für private Bauvorhaben, Abrisse und Neugestaltungen von Grün- und Wohnquartieren geflossen. Ein Teil der Beträge muss – aufgrund des damit erhöhten Wohn- und Grundstückswertes – von der Verwaltung auf die Eigentümer umgelegt werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Ankündigung: Bahnhofssanierung soll im Sommer abgeschlossen sein

  Hoyerswerda.  Bis spätestens Juli sollen die angekündigten Reparaturmaßnahmen am Hoyerswerdaer Altstadtbahnhof erledigt sein. Das erklärte Oberbürgermeister Stefan Skora, nach einem Telefonat mit der Berliner Konzernzentrale am Dienstag im Stadtrat. Das die erneute Ankündigung auch umgesetzt wird, sei ziemlich wahrscheinlich. Denn die Deutsche Bahn muss bis zu diesem Zeitpunkt ihre dafür erhaltenen Mittel aus dem Konjunkturpaket beim Bund abrechnen. Bereits im Juni 2010 waren Maßnahmen im Gesamtvolumen von 200.000 Euro angekündigt worden. Unter anderem sollte Tunnel „entwässert“ und gestrichen sowie die Bahnsteigdächer erneuert werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Autodiebe in der Lausitz nach Razzia festgenommen

  Sachsen/Brandenburg.  Die Polizei hat bei einer Razzia im Landkreis Bautzen fünf mutmaßliche Autodiebe festgenommen. Wie es in einer Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Dresden heißt, durchsuchten bereits in der Nacht zum Dienstag etwa 100 Beamte des sächsischen Landeskriminalamtes und der brandenburgischen Polizei 20 Wohnungen, ein Firmengelände im Großraum Hoyerswerda sowie auf dem benachbartem brandenburgischen Gebiet. Den fünf Männern wird vorgeworfen, seit Januar mindestens elf Kleintransporter, acht Autos, fünf Motorräder und einen Reisebus hauptsächlich im deutschen Grenzgebiet zu Polen gestohlen zu haben. Dabei ist den Angaben zufolge ein Schaden von mehr als 540.000 Euro entstanden. Für die Tatverdächtigen wurden Haftbefehle beantragt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Beschluss: Bebauungspläne für Solaranlagen genehmigt

  Hoyerswerda.  Die Planungen für drei weitere Solarfelder in Hoyerswerda sind seit Dienstag ein Stück weiter. Für die zwei Anlagen im Gewerbegebiet Nardt haben die Stadträte der Änderung des bisherigen Bebauungsplanes in ein Sondergebiet „Photovoltaik“ mehrheitlich zugestimmt. Für das Gebiet im WK zehn, soll der Vorentwurf demnächst öffentlich ausgelegt werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Betrunken: Mit 3,5 Promille am Steuer

  Straßgräbchen.  Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einen betrunkenen Autofahrer in Strassgräbchen aus dem verkehr gezogen. Der 43-Jährige war einer Streife, durch seine unsicherer Fahrweise aufgefallen und angehalten worden. Der Atemalkoholtest ergab mehr als 3,5 Promille. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Bildungsministerin auf Stippvisite im Oberspreewald Lausitz Kreis

  OSL.  Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch ist nächste Woche Donnerstag im Landkreis Oberspreewald-Lausitz unterwegs. Im Mittelpunkt des Besuchs stehen u.a. die Themen Sprachförderung bei Kindern, Qualitätssicherung in der Ausbildung sowie die Verbindung von Bildung und Wirtschaft, wird informiert.
Die Ministerin wird bei ihrer Stippvisite von Landrat Siegurd Heinze und den jeweiligen Bürgermeistern der Kommunen begleitet. Los geht es im Öko-Kinderhaus Bummi in Lauchhammer. In der privat betriebenen Kita wird über das besondere Engagement bei der Sprachförderung informiert. Danach übergibt die Ministerin im SeeCampus Niederlausitz an die Stadt Schwarzheide ein Zuwendungsbescheid für Bau- und Ausstattungsmaßnahmen im Krippenbereich in Höhe von 48.000 Euro. In dem Oberstufenzentrum geht es dann auch in einer Gesprächsrunde um die Qualitätssicherung in der Ausbildung. Am Nachmittag wird in Calau über die Erfahrung bei der Verzahnung zwischen Schule und regionaler Wirtschaft berichtet. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Einsatz: Junger Mann auf Bahnschienen geborgen

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Feuerwehr musste am späten Dienstagnachmittag einen offenbar lebensmüden Mann von den Bahngleisen in der verlängerten Heinestraße bergen. Der 18-Jährige war vom Fahrdienstleiter mit dem Kopf auf den Schienen liegend entdeckt worden und hatte Alarm ausgelöst, erklärt Hoyerswerdas stellvertretender Feuerwehrchef Stefan Urbanski. Vom Notarzt wurde der offensichtlich betrunkene junge Mann ins Klinikum gebracht. Er wird mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Bahnverkehrs rechnen müssen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Empfang im Rathaus

  Hoyerswerda.  Die Akrobaten des Sportclubs Hoyerswerda kehrten am Mittwoch von den Weltmeisterschaften aus Orlando (USA) zurück. Zu einem kleinen Empfang lud sie Oberbürgermeister Steffan Skora ins Rathaus. Justice Nisar und Alexander Dix belegten Platz fünf in ihrem Starterfeld. Lilly Radeck, Nancy Deger und Merry-Anne Laurisch erkämpften sich den 13. Rang. Um sich auf die Wettkämpfe zu us-amerikanischer Zeit einzustellen trainierten die fünf Sportler eine Woche vor dem Abflug nur noch nachts – als Vorbereitung auf die sechs Stunden Zeitverschiebung. Das Ergebnis zeigt, dass sich die gute Vorarbeit gelohnt hat.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Erweiterung: ece-Gruppe kauft Hoyerswerdaer Karstadtgebäude

  Hoyerswerda.  Die Hamburger ece-Gruppe hat das ehemalige Karstadt-Schnäppchencenter in Hoyerswerda gekauft. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das ehemalige Warenhaus als Erweiterung des Lausitzcenters ausgebaut werden. Geplant sei, eine Umstrukturierung der Fläche in mehrere Shop-Bereiche mit fachmarktorientierter Nutzung. Für die Umgestaltung, die bis Frühjahr 2013 abgeschlossen sein soll, sind Investitionen von mehr als 4 Millionen Euro vorgesehen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Kinderabenteuerhotel in der Krabatmühle

Hoyerswerda.  Auch in diesem Jahr wird es das Kinderabenteuerhotel – organisiert vom Mehrgenerationenhaus Hoyerswerda geben. In der Krabatmühle in Schwarzkollm werden Kindern im Alter von 8 bis 11 Jahren spannende Ferien erleben. Dabei sollen auch die Eigenverantwortung und das Selbstwertgefühl gestärkt werden. Geplant sind insgesamt 5 Durchgänge.

Alle Termine 11. – 13. Mai
15 – 17. Juni
27 – 29. Juli
14 – 16. September
12. – 14. Oktober

Fragen los werden und die Kinder anmelden kann man unter der Telefonnummer 03571 - 97 41 42 und direkt im Mehrgenerationenhaus in der Schweitzer Straße 9 in Hoyerswerda. (bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Polizei klärt Ursache für Waldbrand auf

  Sachsen/Brandenburg.  Die Polizei hat die Ursache für den ersten großen Waldbrand des Jahres in der Region aufgeklärt. Demnach hatten zwei Jungen im Kindesalter am vergangenen Samstag in einem Wald nahe Graustein mit Pyrotechnik hantiert. infolgedessen sich der Waldboden entzündete. Die Situation geriet außer Kontrolle und es brannten ca. 15 Hektar Wald- und Heideland. Eigene Löschversuche der Jungs schlugen fehl, ergaben die Ermittlungen. Wie bereits berichtet, kamen sächsische und Brandenburger Feuerwehren zum Einsatz, die gemeinsam den Waldbrand bekämpften. Während der Löscharbeiten mussten vorrübergehend zwei Straßen gesperrt werden. Über den entstandenen Sachschaden gibt es noch keine Angaben. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Regionalexpress 15 nach Dresden mit längerer Fahrzeit wegen Bauarbeiten

  Sachsen.  Auf Grund von Oberleitungsarbeiten in Dresden- Friedrichstadt kommt es am Donnerstag und Freitag jeweils von 19.00 Uhr bis 5.00 Uhr auf dem Streckenabschnitt Dresden Hauptbahnhof–Coswig zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr. Betroffen sind davon auch zwei Züge der Regionalexpress 15 Hoyerswerda–Ruhland–Priestewitz–Dresden. Diese kommen bis zu 8 Minuten später im Dresdener Hauptbahnhof an, heißt es in einer Mitteilung der Bahn. Dies sollte bei der Reiseplanung berücksichtigt werden. Durch die längeren Fahrzeiten können z.B. Anschlusszüge nicht erreicht werden. Es wird empfohlen gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu nutzen. Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Schwer verletzt: Radler in der Bachstraße gestürzt

  Hoyerswerda.  Ein Radfahrer ist am Dienstagabend in der Bachstraße schwer verletzt worden. Der 28-Jährige war auf dem Radweg unterwegs als kurz vor ihm, ein Ast abbrach und herunterfiel. In voller Fahrt konnte er nicht mehr ausweichen und stürzte entsprechend heftig, informiert die Polizei. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Sparkasse setzt 10.000 Euro Belohnung zur Ergreifung von Bankräubern aus

  Welzow.  Die Kriminalpolizei ermittelt weiterhin zu dem Überfall auf die Sparkasse in Welzow am 5. April. An diesem Tag betraten am Mittag um kurz nach 12 Uhr zwei maskierte Männer die Sparkassenfiliale und forderten mit vorgehaltener Waffe von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Beide Täter werden als schlank, ca. 1,75 – 1,85 Meter groß, etwa 25 - 30 Jahre alt und sportlich beschrieben. Möglicherweise kommen die Täter aus dem Großraum Welzow. Als Tatfahrzeug diente ein blauer Mitsubishi Carisma, welcher anschließend auf dem Flugplatz in Welzow durch die Täter in Brand gesetzt wurde. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, setzt die Sparkasse Spree-Neiße eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro aus. Zeugen können sich in jeder Polizeidienststelle melden oder nutzen das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Spende für einen guten Zweck

  Kamenz.  Über eine Spende in Höhe von 950 Euro konnte sich am Dienstag der Verein „Initiativ Kinder von Tschernobyl“ freuen. Das Geld wurde während einer Ausstellerauktion auf der Kamenzer Messe WIR Ende März eingenommen. Der Verein will durch seine Arbeit Kindern aus Weißrussland einige unbeschwerte Tage in Deutschland ermöglichen. Wer ihn unterstützen möchte, erhält alle nötigen Informationen unter www.tschernobyl-verein-kamenz.de(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Tschernobyl- Verein bekommt Spende in Höhe von 950 Euro

  Kamenz.  Bautzens Landrat Michael Harig hat am Dienstag in Kamenz der Initiative Kinder von Tschernobyl eine Spende in Höhe von 950 Euro überreicht. Das Geld stammt aus dem Erlös einer Auktion die auf der Kamenzer Gewerbemesse Ende März stattfand. Dabei hatten zahlreiche Firmen zum Teil hochwertige Konsumgüter zur Verfügung gestellt die von den Besuchern ersteigert werden konnten. Die Vorsitzende der Initiative Christina Zickler in dankte allen Beteiligten für die Unterstützung. Man benötigt die Finanzspritze dringend für die Unterbringung der kranken Kinder, die sich im Juni und August für je drei Wochen in Deutschland erholen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Wanderung zum "Tag des Baumes"

Laubusch.  Am Mittwoch ist der der „Tag des Baumes“. Aus diesem Anlass organisiert der Verein „Gesunde Zukunft Bund Sachsen“ am kommenden Sonntag eine Wanderung rund um den Erikasee bei Laubusch. Über den Ausflug sprach Sebastian Zschau mit dem Vereinsvorsitzenden Volker Kurz.

Übrigens 1952 wurde der Tag unter anderem durch den damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss ins Leben gerufen. Mittlerweile ist der „Tage des Baumes“ einer der beliebtesten Mitmachaktionstage in Deutschland – Bürger pflanzen in Städten, Dörfern und Kommunen Bäume an diesem Tag.

(Anmeldung für den Bustransfer unter 03528 41 60 351)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2012 
Zukunftstag bietet Mädchen und Jungen interessante Einblicke

  Sachsen/Brandenburg.  Zahlreiche Aktionen im Rahmen des Girls’ Day bzw. Boys’ Day bieten am Donnerstag auch in unserer Region Schülerinnen und Schülern ab der Klassenstufe 5 die Chance, zukunftsorientierte Berufe kennenzulernen. Mit dem für Mädchen inzwischen etablierten Girls’ Day wird das Interesse auf eher „männliche Berufe“ gelenkt. Der zukünftige Fachkräftemangel in den zumeist weiblich besetzten Bereichen im Gesundheits- und Sozialwesen soll nun aber auch verstärkt Jungen an neue Berufsfelder heranführen.Im gesamten Land Brandenburg werden heute z.B. etwa 8.000 Praktikumsplätze in über 400 Betrieben und Einrichtungen angeboten. In unserem Sendegebiet sind u.a. die Hochschule Lausitz und das Klinikum Niederlausitz in Senftenberg sowie die BASF Schwarzheide dabei. In Sachsen bekommen Mädchen u.a. im NATZ in Hoyerswerda Einblicke in technische Berufe oder wird über die Arbeit der Polizeibeamtin im Kamenzer Revier informiert. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]