Suchergebnisse:   [1]     14 Treffer
   
WERBUNG

25.04.2000 
Autoklau

  Hoyerswerda.  Ein Ford Fiesta, der in der Nacht zum Montag in der Pestalozzistraße gestohlen wurde, ist an der holländischen Grenze aufgefunden worden. Der Bundesgrenzschutz in Cleve stellte drei Rumänen, die mit dem Fahrzeug unterwegs waren. Einer wurde verhaftet, die andern zwei konnten entkommen. Die Täter hatten sich offenbar in der Körnerstraße an einem anderen Fiesta zu schaffen gemacht. In der Hufelandstraße in WK 5 knackten Täter einen Opel und klauten daraus einen 15 Mark teuren Plüschhasen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Besseres Umfeld

  Hoyerswerda.  Seit 26 Jahren steht im WK 3 der so genannte Römische Brunnen. Jetzt ist sein Umfeld wieder ansehnlich. In den vergangen Tagen wurden 1300 m² Rollrasen ausgelegt, sechs Kugelahornbäume gepflanzt und Sitzbänke erneuert. Nun wird gehofft, dass sich die Investition gelohnt hat und nicht gleich wieder Ferkel und Vandalen anlockt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Einfallsloser Werbeslogan?

  Hoyerswerda.  Der grüne Stadtrat Roland Gotscha findet den Werbeslogan für Hoyerswerda ziemlich einfallslos. In einer Mitteilung vom Sonntag heißt es, ihm sei allerdings auch nichts besseres eingefallen. Damit reihe er sich in die Schar der Hobbypolitker ein, die wenig Ideen haben. Die Stadt hatte den Spruch "Hoyerswerda - jung, modern und offen" durch "Hoyerswerda will´s wissen" abgelöst.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Enten verursachen "Ministau"

  Hoyerswerda.  Eine Ente und ihre fünfzehn Küken hatten am Sonntag für einen Ministau auf der Bautzener Allee gesorgt. Die Autofahrer mussten warten, weil die Tiere in aller Seelenruhe auf der Straße herumwatschelten. Da die Entenmutter flüchtete, wurden die Küken von einem Anwohner in Sicherheit und anschließend in den Zoo gebracht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Erneuter Einbruch

  Schwarzkollm.  Bei einem erneuten Einbruch im Einkaufszentrum Storchennest in Schwarzkollm ist es am Wochenende zu einem Feuer gekommen. Die Täter versuchten in dem Schreibwarenladen einen Tresor aufzubrennen und setzten damit das Geschäft in Brand. Es entstand ein Schaden von mindestens 20000 Mark. Nach mehreren Einbrüchen wird das Einkaufszentrum von Kripobeamten in Zivil überwacht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Esel machten sich auf den Weg in die Freiheit

  Wittichenau.  Esel machten sich am Karfreitag in Wittichenau auf den Weg in die Freiheit. Sie wurden von einem Autofahrer auf der Straße nach Oßling gesichtet, der die Polizei verständigte. Die Esel wurden von den Beamten eingefangen und den Besitzern zurückgegeben.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Gute Plazierung

  Ottendorf-Okrilla.  Mit einem ersten und einen dritten Platz kehrten die Sportakrobaten vom traditionellen Osterturnier in Ottendorf-Okrilla zurück. Die Bronzemedaille in der Meisterklasse holten sich das Mixedpaar Antje Michel und Björn Fünfstück. Den Turniersieg in der Nachwuchsklasse erkämpften sich die 14jährige Juana Rehmann und 9jährige Marie- Luise Mandrella. Bei diesem Wettkampf nahmen Akrobaten aus 10 Ländern teil.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Hexenhaufen vorzeitig abgebrannt

  Zeißig/Neida/Bergen.  Schon drei Hexenhaufen hat es am Wochenende vorzeitig erwischt. So fackelten unbekannte Brandstifter Sonntagmorgen die Riesighaufen in Bergen und Zeißig ab. Am Montag musste die Feuerwehr in Neida löschen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Höchste Waldbrandwarnstufe

  Region.  Seit Dienstag gilt in den Wäldern um Hoyerswerda wieder die höchste Waldbrandwarnstufe 4. Das Forstamt bittet um äußerst vorsichtiges Verhalten beim Betreten der Wälder. Zwischen Riegel und Knappenrode gab es den ersten größeren Brand. Es stand ein etwa 60 Jahre alter Kiefernbestand in Flammen. Die Berufsfeuerwehr und einige freiwillige Wehren hatten den Brand schnell unter Kontrollen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Osterreiten

  Wittichenau.  434 Kreuzreiter haben sich am Ostersonntag von Wittichenau in Richtung Ralwitz auf den Weg gemacht, um dort wie seit 460 Jahren, die Botschaft der Auferstehung Jesu- Christi zu verkündigen. Einige mussten unterwegs aufgeben, weil die Pferde schlapp machten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Schöffen gesucht

  Hoyerswerda.  Das Amtsgericht und die Stadt suchen noch immer nach Schöffen. Sie sollen sich in den nächsten 4 Jahren, als eine Art Laienrichter an etwa 12 Verhandlungen beteiligen und helfen Urteile zu fällen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Unfall

  Laubusch.  Zwei Schwerverletzte forderte ein Unfall am letzten Donnerstag auf der B 96 in Laubusch. Eine 30jährige Opel Kadett- Fahrerin machte beim Abbiegen einen Fehler und stieß mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Der 27jährige Audifahrer und die 41jährige Beifahrerin im Opel mussten mit dem Hubschrauber ins Klinikum gebracht werden. Es entstand ein Schaden von 35000 DM.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Vorbereitungen für die 3. EUREGIO

  Hoyerswerda.  In der Stadt laufen jetzt bereits schon die Vorbereitungen für die 3. EUREGIO- Sportspiele im Juni auf Hochtouren. Vertreter aus Polen, Tschechien , Zittau und der Stadtverwaltung haben jetzt die Qualität der Sportstätten angesehen. Bei insgesamt 20 Sportarten werden sich bei Sportspielen Kinder und Jugendliche aus der Euroregion Neiße ein Kräftemessen liefern.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
25.04.2000 
Waldbrand

  Hoyerswerda.  Am Freitag war ein Waldbrand im Industriegelände ausgebrochen. Am Ende der Straße A standen 400 m² in Flammen. Zum Einsatz kam die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr aus Zeißig. Besonders gefährlich war die Situation, weil auf dem nahe gelegenen Parkplatz Busse abgestellt waren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]