Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

24.10.2016 
500 Millionen Investition in Kamenz

Kamenz.  In Kamenz ist am Montagvormittag der offizielle Spatenstich für eine 500 Millionen Euro Investition vollzogen worden. Die Daimler-Tochter ACCUMOTIVE errichtet hier eine zweite Batterieproduktion und vervierfacht damit ihre Kapazitäten. Am Standort werden bereits Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart hergestellt.

Erst 2009 wurde die ACCUMOTIVE gegründet. Der Standort Kamenz 2010 aufgebaut und mittlerweile schon einmal erweitert. Am Montag gab es nun den Start für die dritte Ausbaustufe, zu der auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor Ort war. Mit der eigenen Batterieproduktion ist Daimler unabhängig von Zulieferern und daher ist der Ausbau der Kapazitäten logisch, wenn Vorstand Thomas Weber verkündet bis 2025 sollen aus dem PKW-Segment 10 Serien elektrisch betriebener Fahrzeuge hergestellt werden.

Zweites Standbein der ACCUMOTIVE sind Speichersysteme. Seit einem halben Jahr werden sie von einer weiteren Daimler Tochter vertrieben. Ihr Einsatz liegt in Privathaushalten, aber auch Unternehmen - die ihren eigenen Strom über Sonne oder Wind produzieren.

Für die Stadt Kamenz ist die Daimler-Ansiedlung ein Glücksgriff gewesen. Mit dem weiteren Ausbau entstehe hier, die größte industrielle Ansiedlung seit Gründung der Stadt vor 800 Jahren erklärt Oberbürgermeister Roland Dantz.

Neben der Batterieproduktion für die Elektroautos will man auch die Plug-In-Hybrid-Technik forcieren und die Einführung von 48-Volt-Systemen konsequent vorantreiben. Und wie das AUTO der Zukunft aussehen könnte, Daimler präsentierte den Gästen der Feierlichkeiten das "EQ“-Showcar. Erstmals wurde es hier nach seiner Weltpremiere vergangenen Monat gezeigt und war natürlich schnell umlagert. Mit 500 Kilometer Reichweite, enormer Sicherheitstechnik und einer ansprechenden Optik soll der SUV Punkte sammeln. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Aus dem Ereignisbericht der Polizeidirektion Süd

  Südbrandenburg.  In der Senftenberger Straße in Spremberg kam gegen 15 Uhr ein Autofahrer mit einem Opel von der Straße ab. Er verletzte sich und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug wurde geborgen werden.

Bei einem Vorfahrtunfall in der Berliner Straße in Spremberg sind am späten Sonntagnachmittag Mercedes und ein Skoda zusammengestoßen. Verletzte gab es nicht. Der Schaden wurde mit rund 8.000 Euro beziffert.

Ebenfalls am Sonntagnachmittag befuhr ein 59-jähriger Fahrzeugführer mit einem Renault die Landstraße 58 aus Richtung Hosena nach Lauta. Dabei kam er aus bislang unbekannter Ursache mit dem Auto auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und anschließend im Straßengraben zum Stehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt. Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

Unbekannte drangen am Wochenende gewaltsam in einen Kellerverschlag eines Wohnhauses in der Bernhard-Kellermann-Straße in Senftenberg ein und stahlen das darin abgestellte silberfarbene Elektrodamenfahrrad der Marke BREEZER. Die Schadenshöhe wird von der Polizei mit etwa 2.400 Euro angegeben. (tw/tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  In Lauchhammer hat es am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Feuerwehr ist gegen 04.15 Uhr zum ehemaligen Kraftverkehr, in der Ortrander Straße ausgerückt. Dort stand eine Lagerhalle in Flammen. Sie brannte vollständig ab. Der Schaden ist gegenwärtig nicht zu beziffern. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Zwei Einbrüche mit hohem Sachschaden werden auch aus Senftenberg gemeldet.
In der Briesker Straße sind Unbekannte in ein Lager eingedrungen und haben reichlich Spirituosen mitgehen lassen. Der Gesamtschaden wird gegenwärtig auf 2.500,- € beziffert.

Bei einem Geschäft in der Schlossstraße hebelten und traten die Täter die Eingangstür auf. Die Räume wurden komplett durchsucht. Es wurde etwas Bargeld, ein Radio und Edelstahl/ Keramik-Schmuck gestohlen. Insgesamt wird der Schaden mit 750,- € angegeben.

Einen eher ungewöhnlichen Einsatz hatten Polizei und Feuerwehr am Samstagmittag in Görlitz. Eine Frau saß im Badezimmer fest und kam nicht mehr heraus. Der Türriegel schnappte von selbst ein, der Schlüssel steckte von außen. Obwohl sich der Mann in der Wohnung befand, konnte sie ihn nicht um Hilfe rufen. Sie hatte ihn am Morgen im Schlafzimmer eingeschlossen, damit er nach seiner Nachtschicht nicht von der Katze beim Schlafen gestört wird. Die Kameraden befreiten die beiden aus ihrer misslichen Lage. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Berufsinformationszentrum lädt zur Themen-Messe: „Überbrückung & Ausland“

  Bautzen.  „Weltenbummler“ und sozial Engagierte die im Ausland Erfahrungen sammeln möchten, sind am 5. November zur Messe „Überbrückung und Ausland“ herzlich eingeladen. Sie findet von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bautzen, in der Neusalzaer Straße 2 statt. Schüler, Eltern, Lehrer und alle anderen Interessierten können sich rund um das Thema Auslandsaufenthalte sowie Überbrückungsmöglichkeiten kostenfrei informieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Von kurzfristigen Jobs und Praktika in Europa bis hin zu Work and Travel, Au-Pair in Übersee oder Bundesfreiwilligendiensten ist alles möglich, heißt es in der Ankündigung. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Bücherflohmarkt in der SeeCampus-Bibliothek

  Schwarzheide.  Ab sofort findet bis zum 20. November 2016 montags, dienstags, donnerstags und freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr in der SeeCampus-Bibliothek Schwarzheide wieder ein Bücherflohmarkt statt. Zu haben sind dort Bücherspenden, welche die Bibliothek selbst nicht verwenden kann und ausgesonderte Bücher aus allen Fachbereichen, die es teilweise im Handel nicht mehr zu kaufen gibt. Interessierte sind eingeladen, in Ruhe durch das Angebot zu stöbern. Darüber hinaus steht an diesem Freitag (28.10.16) um 19 Uhr ein literarisch-musikalischer „Peter-Hacks-Abend“ mit dem Schauspieler Gunter Schoß und dem Musiker Frank Fröhlich im Programm. Tickets dafür sind in der SeeCampus-Bibliothek erhältlich. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Ehrung beim Festakt zum 70. Geburtstag der Neuen Bühne

  Senftenberg.  Der langjährige ehemalige Intendant der Neuen Bühne Senftenberg Heinz Klevenow hat sich am vergangenen Freitag in das Goldene Buch der Stadt Senftenberg eingetragen. Die Ehrung fand im Rahmen der Festveranstaltung zum 70- jährigen Bestehen des Theaters statt. Die Stadtverordnetenversammlung hatte bereits im März 2016 die Eintragung einstimmig beschlossen. Der Sohn des Schauspielerpaares Marga Legal und Heinz Klevenow wurde 1940 in Prag geboren. Er absolvierte eine Schauspielausbildung an der Staatlichen Schauspielschule Berlin. Es folgten u.a. Engagements an Bühnen in Weimar, Stendal und Senftenberg und Halle. Auch in zahlreichen Filmrollen stellte er sein Talent immer wieder unter Beweis. Abseits seiner Tätigkeit als Darsteller war auch z.B. künstlerischer Leiter des Puppentheaters Halle und Schauspieldirektor am Volkstheater Rostock. Von 1989 bis 2004 war er schließlich als Intendant des Theaters in Senftenberg tätig. Klevenows Verdienste um das Theater in der Region ist unbestritten. Auch nach seiner Intendanz an der Neuen Bühne ist er immer noch als Schauspieler tätig und wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Großvermieter unterstützt Chor

Hoyerswerda.  Auch die Hoyerswerdaer Genossenschaft LebensRäume unterstützt den großen Chor Hoyerswerda beim neuen Projekt. Chef Axel Fietzek übergab am Samstag vor der Probe einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Chorleiterin Kerstin Lieder. Am 27 . Mai soll die Friedensmesse The Armed man, A Mess for Peace mit der Elbland Philharmonie Dresden in der Lausitzhalle aufgeführt werden. Paralleldazu soll ein Film laufen den die medienwerkstattder KUFA produzieren wird. Karten gibt es bereits in der Lausitzhalle. (bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Handballergebnisse vom Wochenende

  Region.  Die Handball-Frauen des SC Hoyerswerda hatten am vergangenen Wochenende bei ihrem Auswärtsauftritt in Zwickau keine Chance auf einen Sieg. Die Mannschaft von Trainer Michael Schuller verlor bei der Reserve der BSV Sachsen Zwickau deutlich mit 25:16. Beste Torschützin war mit 6 Treffern Laura Rosemann. In der Mitteldeutschen Oberliga stehen die Frauen derzeit auf Tabellenplatz acht.

In der Handball-Sachsenliga blieb die erste Männermannschaft des LHV Hoyerswerda beim Heimspiel gegen die HSG Neudorf/Döbeln erneut Punktlos. Die Partie im Beruflichen Schulzentrum endete 23:24. Die Zusestädter rutschen damit auf Platz zehn der Tabelle. Der HVH Kamenz siegte am vergangenen Wochenende bei der HSG Riesa/Oschatz mit 27:26. Kamenz ist Tabellenachter. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Haus-und Straßensammlung zur Kriegsgräberfürsorge

  Hoyerswerda.  Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge führt seit Montag (24.10.16) in Hoyerswerda wieder die traditionelle Haus- und Straßensammlung durch. Sammelbüchsen bzw. Sammellisten findet man beispielsweise im Alten Rathaus oder in den Ortsteilverwaltungen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Der Bund kümmert sich um Soldatenfriedhöfe, deren Pflege und Instandsetzung. Die Sammlung wird bis zum 20. November durchgeführt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Hubertusgottesdienst in Brieske

  OSL.  Die evangelische Kirchengemeinde Brieske-Marga lädt an diesem Sonntag (30.10.16) herzlich zum 7.Hubertusgottesdienst ein. Er findet um 15 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche am Markt, statt.Gestaltet wird der Gottesdienst von der Jagdhornbläsergruppe Geierswalde. Unterstützt wird der Gottesdienst vom Jagdverband Senftenberg e.V.. Anschließend ist das „Kirchenkaffee“ im Vorraum der Kirche geöffnet, wird informiert. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.10.2016 
Patiententag in der Klinik für Neurologie

  Hoyerswerda.  Das Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda veranstaltet am 1. November einen Patiententag. Eingeladen wird ab 15.30 Uhr in die Klinik für Neurologie im Krankenhaus welche vor einem halben Jahr eröffnet wurde. Das Team um Chefarzt Dr. Andreas Linsa wird dabei speziell zu neurologischen Krankheitsbildern wie z.B. Schlaganfall, Parkinson und Multipler Sklerose informieren. Geplant sind dabei Informationsstände, Kurz-Vorträge und ein Schlaganfall-Risiko-Test. Ergänzt wird das Angebot um die Selbsthilfegruppen „Gesprächskreis Schlaganfall“ und „Jung und Parkinson“, heißt es in der Mitteilung der Klinik. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In der Zeit von 15.30 bis 19 Uhr sind Interessierte herzlich in die Konferenzräume und das Erdgeschoß des Lausitzer Seenland Klinikums eingeladen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]