Suchergebnisse:   [1]     7 Treffer
   
WERBUNG

24.07.2007 
Ankündigung: Bürgersprechstunde im Einsteinhaus

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Landtagsabgeordnete Caren Lay veranstaltet am Donnerstag eine Bürgersprechstunde. Um telefonische Voranmeldung unter 47 87 47 wird gebeten. Die Sprechstunde findet von 14 bis 16 Uhr im Wahlkreisbüro im Einsteinhaus statt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Ausbau: Pinguin-Winterquartier im Zoo

  Hoyerswerda.  Die Bauarbeiten am Pinguinhaus im Hoyerswerdaer Zoo gehen voran. Die Maurerarbeiten und die Dachabdichtung sind bereits beendet. Derzeit werden die Elektroarbeiten durchgeführt und der Fenstereinbau vorbereitet. 9.000 Euro werden in das Winterquartier für die kleinen Frackträger vom Zooverein investiert. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Die Arbeiten am Wal und Wüsteberg- Haus in Schwolsdorf gehen voran.

  Kamenz.  Ein Grossteil der Außenfassade ist bereits fertig gestellt worden und das Vereinshaus erstrahlt in neuem Glanz. Zukünftig soll das Haus auch den Pilgern auf dem weltbekannten Jacobsweg, der über Le Puy in Frankreich bis nach Santiago de Compostella in Nordwestspanien führt, als Pilgerstätte dienen.
Vor drei Jahren kaufte der Verein Wal und Wüsterberg pro, der sich für den Schutz der Umwelt einsetzt, das Haus mit Unterstützung verschiedenster Gemeinden und der Stadt Kamenz. Damals noch eine Bauruine- ist das Gebäude jetzt kaum wiederzuerkennen. Dabei gab es in den letzten Monaten so einiges Probleme bei Umbau. Der Verein will also nicht aufgeben und bis jetzt kann sich das Ergebnis ja auch sehen lassen. Im Innenbereich wurde auch ohne Fördergelder des Amtes für Ländliche Entwicklung einiges erneuert. So sind das Pilgerzimmer, ein Vereinsbüro sowie die Energieberatung im Haus neu hergerichtet worden. Doch bis es soweit ist, kann der Verein nur hoffen das diese außergewöhnliche Idee noch mehr Menschen unterstützen. Wer also helfen möchte, kann sich telefonisch unter 03578/300390 oder via Internet unter www.wal-wuesteberg.de melden.(mt)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Ferienlager: Flugplatzcamp in Nardt

  Nardt.  Für acht Mädchen und Jungen geht es in dieser Woche in die Luft. Sie sind Teilnehmer des bereits 4. Kinder- und Jugendcamps auf dem Flugplatz in Nardt. Neben ferientypischen Aktivitäten wie Fahrradtouren oder Baden steht natürlich das Kennen lernen des Flugbetriebes auf dem Programm. Ein besonderer Höhepunkt war am Dienstag das Abheben mit einem Motorsegler. (em)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Kamenzer Landrätin würdigt ehrenamliches Engagement aus

  Reichenau/Kamenz/Bischheim.  Der Vorsitzende des Heimat – und Museumsfördervereins Reichenau, Rudolf Welk ist am Dienstag von der Kamenzer Landrätin Petra Kockert für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Die Ehrung fand im Gemeindeamt Bischheim unter Beisein der Bürgermeisterin von Haselbachtal - Margit Boden statt. Der 67 jährige engagiert sich für die Entwicklung der Gemeinde und organisiert regelmäßig Kultur – und Bildungsveranstaltungen, heißt es in der Begründung. Auch dass das Heimatmuseum jetzt eine erweiterte Ausstellungsfläche und einen Aufenthaltsraum besitzt ist Rudolf Welk zu verdanken. Aktiv ist er zudem beim Kennzeichen von Wanderwegen oder beim Aufarbeiten von Mahnmalen der Kriegsopfer, so das Landratsamt. (jg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Ratgeber: Reiserecht und Reklamation

  Sachsen.  Das sächsische Justizministerium hat eine aktualisierte Broschüre zum Reiserecht herausgebracht. Im Mittelpunkt stehen Ansprüche bei Mängeln von gebuchten Pauschalreisen, heißt es in einer Mitteilung. Das Heft kann kostenlos per e-mail unter [email protected] bestellt werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.07.2007 
Vollsperrung: Im August sind Frentzel- und Heinestraße dicht

  Hoyerswerda.  Im August wird es eng in der Hoyerswerdaer Altstadt. Die Stadtverwaltung plant die Frentzel- und Heinestraße mit einer neuen etwa halben Zentimeter dünnen Asphaltschicht zu versehen. Die ist nötig um die Straße neu zu versiegeln und vorhandene Risse auszufüllen, heißt es aus dem Straßenverkehrsamt. Während der Bauarbeiten wird die Straße voraussichtlich voll gesperrt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]