Suchergebnisse:   [1]     9 Treffer
   
WERBUNG

24.01.2020 
Austausch zur Strukturentwicklung

  Lausitz/Berlin.  Vertreter der vom Kohleausstieg betroffenen Regionen Lausitz und Nordengland haben sich jetzt zum Thema Strukturentwicklung ausgetauscht. Nordengland kann positive Beispiele und interessante Energieprojekte vorweisen, die für die Lausitz von Interesse sind, informiert die Potsdamer Staatskanzlei. Das Treffen fand in Kooperation mit der Britischen Botschaft in Berlin und dem Lausitzbeauftragten des Ministerpräsidenten Klaus Freytag in Cottbus statt. Es gab unter anderem Vorträge von Vertretern der britischen und brandenburgischen Wirtschaftsministerien, der Gewerkschaften und wissenschaftlicher Einrichtungen. Inhalt des Treffens war auch ein interner Austausch des britischen Expertenkreises mit Vertretern der Stadt Cottbus und der BTU. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Bürgerhaushalt Hoyerswerda 2020

  Hoyerswerda.  Noch bis zum Montag können Bürger der Stadt Hoyerswerda und deren Ortsteile über die Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2020 abstimmen. Bereits seit dem 6. Januar läuft die Abstimmung über die 26 Vorschlägen, bei der jede Bürgerin bzw. jeder Bürger insgesamt drei frei verteilbare Stimmen hat. Das Auszählen der Stimmen erfolgt für die Kernstadt und für die Ortsteile separat, heißt es dazu in der Mitteilung aus dem Rathaus. Daraus entstehen dann Prioritätenlisten, die im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel umgesetzt werden. Stimmzettel gibt es in den Ortsteilverwaltungen, der Touristinformation, der VBH-Energiewelt sowie in der Lausitzhalle, heißt es dazu weiter. Ebenso ist der Stimmzettel auf der Homepage der Stadt unter www.hoyerswerda.de abrufbar. (pm/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Dürninger erweitert sich in Herrnhut

  Herrnhut.  Herrnhut. Die Abraham Dürninger & Co. GmbH errichtet derzeit auf ihrem Firmengelände in Herrnhut eine weitere Produktionshalle. Circa 3,5 Millionen Euro investiert das eng mit der Evangelischen Brüder-Unität verbundene Unternehmen, das sich auf das Bedrucken von Textilien spezialisiert hat. Mit der neuen Halle, die sechs Altgebäude ersetzt, will Dürninger seine Produktionswege verkürzen und die Abläufe effizienter gestalten. Die Geschichte der Firma Dürninger geht bis in das Jahr 1747 zurück, als Abraham Dürninger den Laden der Brüdergemeine übernahm. 1750 wurden erstmals Leinwände bedruckt. (um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Fast komplett neue Oberschule

  Bautzen.  Bautzen. Zu den wichtigsten Investitionsvorhaben der Stadt Bautzen in den kommenden Jahren zählt die Sanierung der Allende-Oberschule an der gleichnamigen Straße. Bis zu 4,6 Millionen Euro will die Stadt bis 2024 in das Vorhaben stecken, weitere 1,2 Millionen Euro stehen für die Ausstattung bereit. Die Allende-Oberschule ist die einzige noch nicht vollständig sanierte städtische Schule in Bautzen. Bislang wurden lediglich Ausbesserungen und Teilsanierungen vorgenommen. Zu den jetzt vorgesehenen Maßnahmen gehört unter anderem der Neubau einer Mensa. Diese soll nach Möglichkeit in der neu zu errichtenden Turnhalle entstehen. Die Schule selbst soll zwei Anbauten für insgesamt sechs zusätzliche Klassenräume erhalten. Einen wichtigen Bestandteil der Planungen bildet zudem die Verbesserung des Brandschutzes. (um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Hort "Naturdetektive" frisch saniert

  Hirschfelde.  Bis zu 90 Kinder haben im seit Kurzem frisch sanierten Hort „Naturdetektive“ in Hirschfelde nun ideale Bedingungen. Das hat der Träger der Einrichtung, die Zittauer Kindertagesstätten gGmbH, jetzt mitgeteilt. Direkt neben der Grundschule gelegen, erstrahlt das Haus nach rund sechs Monaten Bauzeit in neuem Glanz. Auch die Ausstattung wurde zeitgemäß an den Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet. Die Sanierung war wegen des baulichen Zustandes dringend erforderlich geworden. Erneuert wurden unter anderem die Sanitärbereiche, die Gruppenräume, Elektroinstallationen sowie Heizung, Türen und Fußböden. Rund eine halbe Million Euro hat die Sanierung gekostet. (woku/hps) Bild: Zittauer Kindertagesstätten gGmbH
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Neues Leben für den alten Gutshof

  Schirgiswalde-Kirschau.  Schirgiswalde. In den Schirgiswalder Gutshof sollen am 10. April die ersten Gäste einziehen. Die Schönbacher Unternehmerfamilie Starke saniert seit 2019 das früher landwirtschaftlich genutzte Anwesen an der Adolph-Kolping-Straße. Insgesamt entstehen hier elf Ferienwohnungen mit bis zu 50 Betten. Zuvor war der auch als „Haasenhof“ bekannte Komplex vom Verfall bedroht gewesen. Neben der Erholung sollen die Besucher auch Landwirtschaft erleben – so ist bereits ein neuer Pferdestall entstanden. Das Haupthaus wurde entkernt und bekam eine neue Dielung. Aktuell wird an Dach, Fassade und Innenausbau gearbeitet. (um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Staatsminister zu Gast im Industriepark

  Schwarze Pumpe .  Der sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt war am Donnerstag im Industriepark Schwarze Pumpe zu Gast. Schmidt informierte sich über die laufenden Infrastrukturmaßnahmen und die Erweiterungen der Industriekläranlagen im Rahmen der Errichtung der zweiten Papiermaschine von Hamburger-Rieger. Auch Zukunftsprojekte wie das geplante KV-Terminal, das Referenzkraftwerk Lausitz zum Thema Wasserstoff und die Südliche Erweiterung des Industrieparks wurden besprochen. (pm/vu) Foto: ASG
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Startschuss für das Jahr der Industriekultur

  Sachsen .  2020 feiert Sachsen seine 500-jährige Industriegeschichte mit einem Themenjahr. Dabei sollen zahlreiche Projekte gefördert werden, hat die Kulturstiftung des Freistaates jetzt mitgeteilt. Ziel des Themenjahres ist die Vermittlung des reichhaltigen industriekulturellen Erbes sowie dessen Wirkungskraft auf die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung der sächsischen Industrie. Dabei sollen Netzwerktreffen der Akteure und Kooperationsveranstaltungen sattfinden. Passend hierzu ist auch der Vorschlag von Bautzens Landrat Michael Harig zu werten, die Energiefabrik Knappenrode zum Weltkulturerbe anzumelden. Informationen zum Themenjahr sind unter www.industriekultur-in-sachsen.de zu finden(pm/hps)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
24.01.2020 
Wohngeldstelle vorerst nur donnerstags geöffnet

  Bautzen.  Die Wohngeldstelle der Stadt Bautzen muss dienstags krankheitsbedingt weiterhin geschlossen bleiben. Das betrifft den Zeitraum vom 1. Februar bis zum 31. März. Geöffnet ist Donnerstag jeweils von 9 – 12 Uhr und von 13 – 18 Uhr, heißt es aus der Stadtverwaltung.
Um die Unannehmlichkeiten möglichst gering zu halten, werden Wohngeldantragsformulare im Bautzener-Bürger-Service (Innere Lauenstraße 1, Eingangsbereich) ausgegeben. Dort werden auch Wohngeldanträge und nachzureichende Unterlagen angenommen. Bei dringendem Beratungsbedarf ist über den Bautzener-Bürger-Service auch eine Terminvereinbarung möglich, heißt es in der Mitteilung weiter. (pm/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]