Suchergebnis:   [1]     1 Treffer
   
WERBUNG

23.10.2010 
50 Jahre Fernwärme

Hoyerswerda.  Mit den ersten Nächten unter Null kündigt sich der Winter an. Um ihre Wohnung gemütlich warm zu halten, nutzen viele die sog. Fernwärme. Die wird in Hoyerswerda schon seit 50 Jahren angeboten.

Pünktlich zum Beginn der Heizperiode öffnet die VBH ihre Türen und zeigt, wie das Fernwärmesystem der Stadt Hoyerswerda funktioniert. Ausgangspunkt war die sog. Wärmeübertragerstation 8. Eingeladen zum Blick hinter die Kulissen hat VBH – Geschäftsführer Steffen Grigas.

Die Besucher hatten die Gelegenheit, sich die technischen Anlagen anzusehen, das Spitzenheizkraftwerk im Industriegebiet zu besuchen und ins Kraftwerk Schwarze Pumpe zu fahren.
Von da aus führt nämlich eine Fernwärmetrasse bis nach Hoyerswerda. In der Stadt selbst verteilt ein Leitungsnetz von fast 70 Kilometern Länge die Wärme an insgesamt 500 Hausanschlussstationen. Am interessantesten für die Besucher war natürlich das, was dem Auge normalerweise verborgen bleibt. Wie zum Beispiel der unterirdische Kollektor.
Wer beim Tag der offenen Tür dabei war, weiß spätestens jetzt, wie aufwendig es eigentlich ist, Wohnungen mit Fernwärme zu heizen. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnis:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]