Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

23.05.2022 
"Mission Versöhnung"

Elsterwerda.  Die deutsch-polnische Geschichte, insbesondere in Bezug auf die Zeit des Nationalsozialismus und seinen Folgen, gilt allgemein als schwierig. Die gesamtpolnische Vereinigung "Mission Versöhnung" setzt sich seit vielen Jahren für eine beiderseitige Aufarbeitung dieser Geschichte ein. Deren Präses weilte nun erneut in Elsterwerda und verlieh langjährigen Akteuren der Mission hohe Auszeichnungen.(tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Bauarbeiten an Freilichtbühne abgeschlossen

  Spremberg.  Die am 5. Mai 2021 begonnene Freiflächengestaltung des Areals Festplatz und Freilichtbühne in Spremberg ist nach etwa einjähriger Bauzeit abgeschlossen worden. Unter anderem erhielt der Zuschauerbereich der Bühne neue Sitzauflagen mit Rückenlehne und es wurde ein barrierefreier Zugang errichtet. Außerdem bekam die Anlage je vier Caravan- und Behinderten-Stellplätze sowie eine neue Beleuchtungsanlage im Bereich der Parkflächen und Zugänge zum Festgelände. Entlang der Promenade an der Kleinen Spree wurden vier Freizeitsportgeräte errichtet. 30 Baum- und eine Vielzahl von Strauchpflanzungen wurden vorgenommen. Die Baumaßnahme wurde mit rund 830.000 Euro aus Förderprogrammen des Landes Brandenburg finanziert. Für die Ausstattung mit Spielgeräten hat der Haushalt der Stadt Spremberg 350.000 Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.(gl)

Bildquelle: freilichtbuehne-spremberg.de
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Brikettfabrik Louise für den "Blauen Kompass" nominiert

Domsdorf.  Das Klimaanpassungsprojekt Leuchtturm LOUISE des Freundeskreis Technisches Denkmal Brikettfabrik LOUISE ist für den höchsten Bundespreis "Blauer Kompass" nominiert worden. Bis zum 8. Juni kann auf www.uba.de/tatenbank über den Publikumspreis abgestimmt werden. Das Klimaanpassungsprojekt wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts der Freien Universität Berlin in der Praxisregion Elbe-Elster durchgeführt. Das ehemalige Fabrikgelände diente dabei als nachhaltiger Lehr- und Lernort. Mit dem Bundespreis "Blauer Kompass" werden nachhaltige und wirksame Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels ausgezeichnet. Das Projekt "Leuchtturm LOUISE" setzte sich in der ersten Runde gegen 240 weitere Bewerbungen aus ganz Deutschland durch. (tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Frauenchor MUSICA VIVA in der Kirche St. Josef

Lauta.  Der Frauenchor MUSICA VIVA Lauta-Torno hatte am vergangenen Sonntag nach langer pandemiebedingter Pause seinen ersten Auftritt. Zahlreiche Zuschauer folgten der Einladung in die katholische Kirche St. Josef in Lauta. Pünktlich um 17 Uhr begeisterten die rund 30 Frauen mit einem bunt gemixten Programm, von Volksliedern wie "Im schönsten Wiesengrunde" bis hin zu moderneren Stücken wie "Sweet Dreams" war alles dabei. Erst im März hatte der Chor wieder mit regelmäßigen Proben begonnen. Umso mehr freuten sich die Sängerinnen des Frauenchores, um Leiter Lothar Kusche, nun wieder auftreten zu können. Knapp eine Stunde lang hallten die musikalischen Klänge durch die kleine Kirche.(mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Friedensfest am Wochenende

  Ostritz.  Am vergangenen Wochenende fand wieder das Ostritzer Friedensfest statt. Dabei zog es viele Besucher in die Neißestadt. Von modisch und bunt bis informativ und lecker war bei der Feier für jeden etwas dabei. Mit dem Fest soll ein Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und ein friedliches Miteinander gesetzt werden. Organisiert wurde das Ganze von der Initiative Ostritzer Friedensfest.(pm/kr)

Bildquelle: ostritzer-friedensfest.de
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Gemeinde wird Teil der Allianz Sichere Sächsische Kommunen

  Königswartha.  Die Oberlausitzer Gemeinde Königswartha wird Teil der Allianz Sichere Sächsische Kommunen. Wie das Sächsisches Staatsministerium des Innern informiert, haben Bürgermeister Swen Nowotny, der Görlitzer Polizeipräsident Manfred Weißbach und Sven Forkert, Geschäftsführer des Landespräventionsrats, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Als Teil der Allianz Sichere Sächsische Kommunen möchte sich die Gemeinde mehr vernetzen. Hauptziel sei es, dass Königswartha kriminalitätstechnisch weiterhin unauffällig bleibt, so Bürgermeister Nowotny.(pm/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Mitgliederversammlung des LHV

  Hoyerswerda.  Am vergangenen Mittwoch fand die jährliche Mitgliederversammlung des LHV in den Sälen der LebensRäume in Hoyerswerda statt. Dort ließ LHV-Präsident Jürgen Schröter das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Er sei nicht nur darüber sehr glücklich, keinen Sponsor im vergangenen Jahr verloren zu haben, sondern vor allem über die neu hinzugewonnenen Unterstützer. Ohne die breite Unterstützung aus der Wirtschaft würde es der Verein sehr schwer haben, so Schröter in seinen Dankesworten weiter. Abschließend gab der Präsident noch einen Ausblick auf die Zeit nach der aktuellen Legislatur-Periode. Altersbedingt wird dann eine Neubesetzung des Vorstands notwendig. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, werden jetzt schon Nachfolgekandidaten gesucht. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung wurden durch den anwesenden Vorsitzenden des Spielbezirkes Ostsachsen, Ronny Jurk, die Ehrennadel in Bronze des Handball-Verbandes Sachsen, an verdienstvolle Mitglieder des LHV überreicht.(gl)

Bildquelle: LHV
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
natürlich Lausitz: Der Rhododendron

Lausitz.  In "natürlich Lausitz" geht es diesmal geht um eine Pflanze welche auch Alpenrose genannt wird und die mit ihren knalligen Farben ein echter Blickfang ist.(gl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Neue Akademische Lehreinrichtung für Pflege

  Görlitz.  Das St. Carolus Krankenhaus Görlitz kann sich ab sofort "Akademische Lehreinrichtung für Pflege der Hochschule Zittau/Görlitz" nennen. Bei einer Auftaktveranstaltung auf dem Campus Görlitz am vergangenen Donnerstag wurden die Urkunden an alle Praxispartner überreicht. Das Pflege-Studium an der HSZG, die als erste staatliche Hochschule in Sachsen dieses Studienfach anbietet, zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Pro Studienjahr werden 30 Studenten praktisch und wissenschaftlich ausgebildet. Für die praktischen Studienanteile haben aktuell 69 Kooperationspartner im gesamten Landkreis Görlitz mit der Hochschule Kooperationsverträge abgeschlossen. Ab September dieses Jahres wird das St. Carolus Krankenhaus neben auszubildenden Pflegefachkräften die ersten Bachelor-Studenten des neuen Studiengangs während ihrer praktischen Ausbildung im Haus begrüßen können.(gl)

Bildquelle: Stephanie Hänsch
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Ortsteilbegehungen wurden fortgesetzt

  Lauchhammer.  Nach Kostebrau und Grünewalde war der Lauchhammeraner Ortsteil Kleinleipisch die dritte Station der städtischen Ortsteilbegehungen. Ortsvorsteher Reiner Winkler führte Bürgermeister Mirko Buhr und mehrere Fachbereichsleiter der Verwaltung durch den Ortsteil. Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem die Beseitigung von Verkehrsbeeinträchtigungen und das Asphaltieren von Straßenabschnitten in der AWG-Siedlung.
Nach den Ortsteilbegehungen sollen nun erstmals auch Stadtteilbegehungen stattfinden. Bürgermeister Buhr will sich dafür unter anderen in den Quartieren der Neustädte 1 bis 3 inklusive Stadtzentrum in Lauchhammer-Mitte sowie in den Stadtteilen Ost, West und Süd vor Ort ein Bild über unterschiedliche Sachverhalte und Problematiken machen. (tl)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Polizeimeldungen

  Lausitz.  Geld gestohlen

Unbekannte sind in der Nacht zum Samstag in zwei Häuser in Weißkollm eingebrochen. Dies gelang über ein Fenster bzw. den Wintergarte. Es wurden alle Räume durchsucht und mehrere Hundert Euro Bargeld sowie weitere Gegenstände im Wert von ca. 600 Euro gestohlen. Am Fenster war Schaden festzustellen, am Wintergarten nicht. Die Kripo ermittelt. (pm/bw)


Verletzter Kradfahrer

Ein Motorradfahrer ist am Samstagvormittag in Grüngräbchen verunglückt. Er war mit seiner Suzuki auf der Königsbrücker Straße, aus bisher ungeklärter Ursache, in einer Rechtskurve gestürzt und gegen ein Auto im Gegenverkehr gerutscht. Der 55 jährige wurde schwer verletzt ins Klinikum Senftenberg gebracht. (pm/bw)


Heizung brennt

Auf Grund eines technischen Defektes kam es am Samstagmorgen in der Hünlich-Straße in Wilthen zu einem Brand. In einem Einfamilienhaus hatte der Pufferspeicher der Heizungsanlage Flammen geschlagen. Beim Löschversuch wurde der Eigentümer verletzt. Die 22 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wilthen konnten das Feuer dann zügig löschen. Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. (pm/bw)


Auto geschrottet

Bei einer Probefahrt hat am Samstagabend in Görlitz ein 23 jähriger ein Auto zu Schrott gefahren. Auf Grund überhöhter Geschwindigkeit ist er in der Daimler Straße so heftig gegen den Bordstein gefahren, das der SEAT abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Ein Test ergab beim Fahrer, der sich in der Probezeit befindet, nur gut 0,3 Promille aber der Führerschein ist deshalb weg. (pm/bw)


Vandalen unterwegs

Am Wochenende kam es in Bad Liebenwerda zu mehreren Sachbeschädigungen. Freitagabend wurde ein PKW mit einem Stein beworfen und an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Wenig später zerstörten fünf Jugendliche die Eingangstür zum EDEKA-Markt. Sie schoben gleich 10 Einkaufswagen dagegen. In der Nacht zum Samstag wurden dann an drei in der Ladestraße abgestellten PKW sämtliche Außenspiegel abgeschlagen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Starke Vertretung aus Elbe-Elster-Region

  Neu-Seddin.  Sechs Vertreter aus der Elbe-Elster-Region nahmen am "1.Parlament der Dörfer" in Neu-Seddin teil. Diskutiert wurden dort unter anderem Themen, wie Ortsteilbudgets oder Gesprächskultur im Dorf. Im regen Austausch mit anwesenden Politikern der Landesebene wurden zudem bessere Rahmenbedingungen für das Leben im Dorf gefordert und konkrete Missstände angesprochen. Das "1.Parlament der Dörfer" wird auch beim 5. Elbe-Elster-Dörfertreffen am 15. Juni in Buchhain bei Doberlug ein Thema sein.(tl)

Bildquelle: Amt Plessa
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
23.05.2022 
Übersetzung auch für Niedersorbisch

  Lausitz.  Ab September soll auch für Niedersorbisch eine automatische Übersetzung angeboten werden. Wie der Domowina-Bundesvorstand informiert, ist die Erweiterung der Internetübersetzungsmaschine sotra.app geplant. In einem Vierteljahr könnten sowohl Ober- als auch Niedersorbisch gleichberechtigt mit allen Funktionen bedient werden. Aktuell bietet der Übersetzter lediglich Obersorbisch an. Ungeachtet dessen, dass die automatische Übersetzung die menschlichen Sprachmittler nicht ersetzen kann, sieht der Vorsitzende der Domowina, Dawid Statnik, darin eine starke Unterstützung für die Schaffung neuer Sprachräume auch in der täglichen Tätigkeit des Dachverbandes.(pm/mp)

Bildquelle: Clemens Škoda
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]