Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

22.10.2015 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Die Polizei hat am Mittwoch in der Pulsnitzer Straße in Ohorn die Geschwindigkeit kontrolliert. Zwischen 10 und 15 Uhr passierten 561. Etwa jeder zwölfte war zu schnell. Dort sind 50 Km/h erlaubt. bMit 78 km/h war der Führer eines Toyotas mit Bautzener Kennzeichen der negative „Spitzenreiter“ . Ihn erwarten 80 Euro Bußgeld und ein Punkt im Flensburger Zentralregister.

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Saalau einen Briefkasten an der Dorfstraße gesprengt. Sie zündeten offenbar einen Silvesterkracher im Inneren der Box. Von dem Knall geweckt sahen Zeugen gegen Mitternacht, wie ein Auto in Richtung Sollschwitz davonfuhr.
Der Kasten muss ausgetauscht werden, der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen:
Hinweise nehmen das Polizeirevier Hoyerswerda, auch telefonisch unter 03571 465-0, sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Auszeichnung für Projekt "Eine Stadt tanzt..."

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Kulturfabrik-Projekt „Eine Stadt tanzt: „Le Sacre du Printemps“ erhält am Freitag (23.10.15) den "Sächsischen Amateurtheater-Preis" für die beste Inszenierung 2014 vergeben. Die offizielle Verleihung findet während der 17. Sächsischen Amateurtheatertage in Annaberg-Buchholz statt. Die Auszeichnung umfasst eine Skulptur, eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Die Vergabe des Preises wird gefördert durch das Sächsische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. An dem Tanzprojekt waren insgesamt mehr als 150 Leute im Alter von sieben bis über 70 Jahre beteiligt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Beratung: Polizei informiert zu Einbruchsschutz

  Sachsen/Hoyerswerda.  Anlässlich des Tages des Einbruchschutzes informiert die Kriminalpolizei in Hoyerswerda zu Sicherheitsfragen. Am Samstag wird Hauptkommissar Rolf Kasper von 9 bis 12 Uhr Fragen zum Thema beantworten und Tipps rund um die eigenen vier Wände geben. Treff ist das Sicherheitsgeschäft am Bahnhofsvorplatz. Sachsenweit ist wieder ein Anstieg der Einbruchszahlen zu verzeichnen. 2014 wurden rund 150.000 Fälle registriert.(red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Bodenverdichtung der LMBV für Wegetrasse bei Sedlitz startet im November

  OSL.  Mitte Oktober haben die vorbereitenden Arbeiten für die anstehende geotechnische Sicherung der Wegeverbindung zwischen der Ortslage Sedlitz und dem Sedlitzer Rundweg begonnen. In der ersten Novemberwoche starten dann die eigentlichen Fallgewichts-Verdichtungsarbeiten auf dem sogenannten Hauptwirtschaftsweg Sedlitz. Das Umsetzen der LMBV-Sanierungsmaßnahme nahe der Ortslage Sedlitz ist bis Ende April 2016 geplant, so die LMBV. Die Sanierung der Wegeverbindung zwischen den asphaltierten Anschlussstellen erfolgt hauptsächlich mittels der Technologie der Fallgewichtsverdichtung. Diese kam beispielsweise beim Herstellen der Rennstrecke des Lausitzringes auf der Innenkippe Meuro in der Vergangenheit bereits zum Einsatz. Nach der Sicherung und dem erforderlichen Erdbau erfolgt die Wegeherstellung als Schotterweg.
Die Verdichtungsarbeiten werden von der Firma V&C Metzner aus Wittichenau ausgeführt, wird informiert. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Freie Fahrt auf Spremberger Brücke

  Hoyerswerda.  Freie Fahrt heißt es wieder auf der Spremberger Brücke in Hoyerswerda. Die Fahrbahnerneuerung konnte vorfristig abgeschlossen werden, so eine Mitteilung aus dem Rathaus. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Geburtstag: Volkssolidarität ist 70

Hoyerswerda.  Mit einem Ständchen gratulierte der Chor des Stadtverbandes der Volkssolidarität am Donnerstag zum runden Vereinsjubiläum. Vor 70 Jahren wurde der Verband in Dresden gegründet und es bildeten sich in der Region zahlreiche Ortgruppen. Im Forumsaal der Lausitzhalle blickte man gemeinsam auf die Historie, aber auch jüngere Veranstaltungen und Erlebnisse zurück. Aktuell hat der Stadtverband Hoyerswerda in seinen Ortsgruppen 260 Mitglieder. Ein Interview mit Geschäftsführerin Marita Funke folgt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Mehr Geld für Waldbrand-Schutz

  Brandenburg.  Nach den zahlreichen Waldbränden in den vergangenen Monaten will das Brandenburger Umweltministerium vorbeugende Maßnahmen stärker fördern. Neben der Einrichtung von Brunnen werde auch die Instandsetzung von Waldwegen unterstützt, wurde informiert. Die Sanierung und der Ausbau von Waldwegen ist notwendig, damit die Feuerwehr mit ihren schweren Fahrzeugen schnell zum Einsatz gelangt. Seit dem Frühjahr hat es in Brandenburger Wäldern mehr als 300 Mal gebrannt, betroffen waren rund 320 Hektar Wald. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Richtfest am Wohnpark

  Hoyerswerda.  Am Donnerstag ist in Hoyerswerda Richtfest gefeiert worden. Am künftigen Wohnpark Kaiser-Wilhelm in der Altstadt wurde symbolisch der letzte Nagel eingeschlagen. Rund vier Millionen Euro werden in den Umbau der ehemaligen Orthopädischen Klinik zum Mehrgenerationenwohnen investiert. Neben drei Gewerbeeinheiten und den Wohnungen für alle Altersgruppen sollen ein Park, mit Spielplatz, Grillgelegenheiten und Sitzmöglichkeiten das Ensemble abrunden. Erste Mieter sollen ab dem Frühjahr einziehen können. In einem zweiten Bauabschnitt sind zudem drei Stadtvillen geplant. Der Name des Gebäudekomplexes ist übrigens historisch belegt. Er wurde 1898 als "Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus" eröffnet. Übrigens von Freitag bis Sonntag können sich Interessierte auf der Baustelle umschauen. Jeweils von 11 bis 17 Uhr stehen die Türen offen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Saisonabschluss im Seenland

Senftenberg.  Im Brandenburgischen Teil des Lausitzer Seenlandes ist am Donnerstag Bilanz zur ablaufenden Saison 2015 gezogen worden.

Mein Kollege Thomas Balko hat jetzt den Geschäftsführer des Zweckverbandes, Volker Mielchen am Mikrofon.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Statistik: Hoyerswerda verliert weiter Einwohner

  Sachsen/Hoyerswerda.  Hoyerswerda hat in den vergangenen 12 Monaten erneut 365 Einwohner verloren. Mit Stand 30. September 2015 lebten in der Stadt und den Ortsteilen exakt 33.896 Menschen, ohne Ortsteile sind es nur 29.403, informiert das Rathaus.

Sachsenweit ist übrigens erstmals seit 1990 ein Anstieg der Bevölkerungszahlen zu verzeichnen. Ende 2014 lebten 4 055 274 Einwohner im Freistaat Sachsen. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Mittwoch rund 8900 Personen bzw. 0,2 Prozent mehr als am 31. Dezember 2013. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Wettbewerb: Kitas mit Forscherdrang gesucht

  Region.  Kitas können sich ab sofort wieder für den Wettbewerb „Forschergeist“ anmelden. Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistern, können darin ausgezeichnet. Dabei kann es um alltägliche Kinderfragen gehen wie „Kann man Knöpfe stapeln?“, „Haben Hühner Zähne?“ oder „Wie kommt Wasser in die Wolke?“ Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2016 Mehr Infos gibt es im Internet unter www.forschergeist-wettbewerb.de. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Zum BIBO - Tag

  Kamenz.  Jeder Kamenzer Nutzer der Lessingbibliothek leiht im Jahr durchschnittlich 65 Titel aus. Für zwölf Prozent der Einwohner in Kamenz und des Umlandes ist die Bibliothek im Lessinghaus ein regelmäßiger Anlauf- und Treffpunkt. Dies teilt die Einrichtung aus Anlass des Tages der Bibliotheken der morgen begangen wird mit.
Bibos sind nach wie vor die besucherstärksten Kultur- und Bildungseinrichtungen – mit steigender Tendenz. In der Bevölkerung wird so viel gelesen, wie noch nie. In der Lessing Bibliothek, die zu den leistungsstarken Einrichtungen in Sachsen gehört, werden jährlich weit mehr als 120.000 Medien ausgeliehen. Mit über 90 Veranstaltungen im Jahr fördert sie die Lese- und Medienkompetenz, insbesondere im Vor- und Schulbereich. Außerdem organisiert sie zu besonderen Anlässen Aktionen, die bei jungen und älteren Bücherfreunden stets große Resonanz hervorrufen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.10.2015 
Zuwachs im Zoo

  Hoyerswerda.  Im Zoo Hoyerswerda sechs neue Bewohner eingezogen. Zwei Springtamarine aus dem Tierpark Chemnitz sind ab sofort zu sehen. Sie leben nun in der Anlage der Schwarzpinseläffchen direkt hinter den Pinguinen. Weiterhin kamen vier Thüringer Barthühner von einem Privatzüchter nach Hoyerswerda. Sie müssen sich zunächst im Stall eingewöhnen, bevor sie dann spätestens ab Anfang nächster Woche im Außengehege bewundert werden können. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]