Suchergebnisse:   [1]     7 Treffer
   
WERBUNG

22.06.2005 
Grundstückauktion: Ehemaliges Kamenzer Amtsgericht kommt unter den Hammer

  Berlin.  Am kommenden Montag (27. Juni) wird ein weiterer Versuch, gestartet das ehemalige Kamenzer Amtsgericht zu verkaufen. Dann findet im Schöneberger Rathaus in Berlin, die traditionelle Sommerauktion statt. Für das leerstehende Haus, zuzüglich Nebengebäuden und einem knapp 7.000 Quadratmeter großen Grundstück, hat der Veranstalter ein Limit von 25.000 Euro angegeben. Bisher blieb die Suche nach Interessenten für das Ensemble erfolglos. Mittlerweile sind zahlreiche Vandalismusschäden zu verzeichnen und im Auktionskatalog wird es als sanierungs- und modernisierungsbedürftig angegeben. Ebenfalls unter den Hammer kommen, soll wieder einmal die alte Fleischerei in Laubusch – hier ist man ab 500 Euro dabei, sowie ein Reihenhaus in Lauta. Das Limit liegt bei 2.000 Euro.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Jubiläumsfest in Hoyerswerda und Schwarze Pumpe

  Schwarze Pumpe/Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung plant mit mehreren Partnern trotz der prekären Finanzlage im August und September ein umfangreiches Jubiläumsfest. Es findet anlässlich des 1. Spatenstiches zur Errichtung des Kombinates Schwarze Pumpe und der Grundsteinlegung für den Aufbau des "neuen Hoyerswerda" statt. Höhepunkte sind u.a. ein Tag der offenen Tür am Industriestandort Schwarze Pumpe, eine Festveranstaltung in der Lausitzhalle und ein buntes Treiben im und um das Lausitz Center. Letzteres war ursprünglich als Stadtfest geplant, wird aber in geänderter Form mit Unterstützung von Sponsoren, Privatpersonen und Vereinen Mitte September durchgeführt. So ist ein großer Schaustellerpark mit außergewöhnlichen attraktiven Fahrgeschäften geplant, wird es in einem Festzelt Kulturprogramme geben und ist ein Handwerker- und Händlermarkt vorgesehen. Die Stadt wollte eigentlich innerhalb des Jubiläums auf dem Lausitzer Platz mit einer eigenen Bühne ihr 3tägiges traditionelles Stadtfest feiern.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Knappenrode: Pilze sammeln trotz Naturschutzgebiet am Spannteich weiter erlaubt

  Hoyerswerda.  Der Spannteich in Knappenrode bleibt weiter Naturschutzgebiet und wird territorial ausgeweitet. Das hat das Regierungspräsidium in Dresden mitgeteilt. Demnach erhalten die angrenzenden Wälder rund um den Spannteich mit in Kraft treten der Verordnung am Freitag auch den Schutzstatus. Das Teichareal war bereits 1967 auf Grund seines großen Bestandes an, vor dem aussterben bedrohten Tierarten, zum Wasservogelschutzgebiet erklärt worden. Nachtschwalben, Fischotter, verschiedene Fledermausarten und andere schützenswerte Amphibien, Reptilien und Fische leben am und im Spannteich. Vor allem wegen der Nachtschwalbe, die vom Aussterben bedroht ist, und in den Wäldern um den Teich ihr Brut- und Rastgebiet hat wurden diese zusätzlich unter Naturschutz gestellt. Pilzsucher dürfen aber dennoch das Gebiet ab August betreten, da die Brutzeit der Vögel dann beendet ist, heißt es in einer Mitteilung des Regierungspräsidiums. Gegen die neue Verordnung hatten Anwohner aus Knappenrode - auf Grund der Einbeziehung der Waldbereiche in das Schutzgebiet protestiert. Die Regelung dürfte also Naturschützer und Anwohner zufrieden stellen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Nominierung: Barbara Wittig zieht für die SPD ins Rennen um ein Bundestagsmandat

  Region.  Die derzeitige SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Wittig ist am Dienstagabend als Direktkandidatin für den Wahlkreises Kamenz-Hoyerswerda-Großenhain für die Bundestagswahl im Herbst gewählt worden. Die 60-Jährige erhielt 33 von 37 möglichen Stimmen. Wittig stand bei der Mitgliederversammlung als Einzige zur Wahl.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Papierfabrik: Ab September 16 Azubis mehr

  Spremberg.  In der Papierfabrik in „Schwarze Pumpe“ erhalten am heute Nachmittag sechzehn Jugendlichen ihren Ausbildungsvertrag. Sie werden u.a. Papiertechnologen, Mechatroniker und Verpackungsmittelmechaniker lernen. Insgesamt werden ab September 27 Azubis in der Fabrik ihren Beruf erlernen. Auch in den nächsten Jahren wolle man weiter ausbilden, heißt es von Geschäftsführer Jens Warnken.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Statistik: Verkehrszählung in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Noch bis zum August wird in Hoyerswerda eine Verkehrszählung durchgeführt. Wie Rathaussprecher Sandro Fiebig auf ZEITNAH-Anfrage sagte, handelt es sich dabei um eine bundesweite Aktion. Die Zahlen dienen rein statistischen Zwecken für den Bund, um die Entwicklung des Verkehrsgeschehens zu beobachten. Die erfassten Rohdaten will die Verwaltung gleich zu eigenen Zwecken nutzen, schließlich muss im nächsten Jahr der Verkehrswegeentwicklungsplan fortgeschrieben werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.06.2005 
Vandalismus: Verwaltungszentrum Kamenz hatte unerwünschten Besuch

  Kamenz.  Vandalen waren im Verwaltungszentrum Kamenz unterwegs. Sie zerschlugen drei Scheiben an einem Fahrradunterstand, weiterhin wurde ein Lampenaufsatz gestohlen, so Landratsamtssprecherin Sabine Lux. Die Schadenshöhe wird mit rund 1.800 Euro angeben.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]