Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

22.05.2015 
ADAC erwartet Staus zu Pfingsten

  Deutschland.  Autofahrer müssen an diesem Wochenende (22. bis 25. Mai) mit längeren Fahrzeiten rechnen. Die Staugefahr auf allen deutschen Autobahnen ist nach Einschätzung des ADAC groß. Die größten Verkehrsstörungen sind am Freitagnachmittag und Samstag zu erwarten. Weitgehend freie Fahrt haben Autofahrer am Pfingstsonntag. Am Pfingstmontag ist nachmittags wieder mit lebhaftem Heimreiseverkehr zu rechnen. Nicht zuletzt bremsen zahlreiche Baustellen immer wieder den Reiseverkehr, so der Automobilclub. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Ankündigung: Bahnübergang wird gesperrt

Hoyerswerda.  Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird der Bahnübergang Dresdner Straße in der Hoyerswerdaer Altstadt ab dem 1. Juni voll gesperrt. Für Fahrzeuge ist eine Umleitung über die Frentzelstraße und den Kamenzer Bogen ausgeschildert. Radler und Fußgänger können den Baustellenbereich passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 9. Juni andauern. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Ehrenplakette für engagierten Sportler

  Hoyerswerda.  Nach 25-jährigem ehrenamtlichem Engagement wurde der Vizepräsident des Sportbundes „Lausitzer Seenland“ Heinz Fünfstück jetzt offiziell verabschiedet. Er erhielt mit der Ehrenplakette des Landessportbundes Sachsen die höchste Auszeichnung im sächsischen Sport aus den Händen von Bürgermeister Delling und Präsident Torsten Kilz. Als neue Stellvertreter im Vorstand wurden Lars Bauer vom Sportclub und Felix Döhl vom SV Zeißig einstimmig gewählt. (red/jw)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Einladung: KAS mit offenen Türen

Königsbrück.  Die Königsbrücker Ausbildungsstätte lädt am 5. Juni zu einem Tag der offen Tür ein. Was die Besucher dort alles erwartet, dazu spricht Geschäftsführer Thomas Schwab.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Geburtstag: Fließhof-Bewohner feiern 20-Jähriges

Hoyerswerda.  Dieses alte Haus am Markt in Hoyerswerda stand früher da wo jetzt der Fließhof der LebensRäume seinen Platz hat. Einige Tränen soll es beim Abriss gegeben haben. Warum darf die Frage lauten denn es ist doch eines der attraktivsten Häuser der Altstadt entstanden. Etwa 10 Millionen D Mark wurden damals investiert. Vor 20 Jahren genau sind die ersten Mieter eingezogen. Daran wurde am Donnerstagabend mit einer kleinen Feierstunde erinnert. 11 der ersten Familien von damals wohnen noch heute noch in ihrem Fließhof. (bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Schiffstaufe fällt aus

  Senftenberg.  Die Schiffstaufe des Solarkatamarans am Senftenberger See am 31. Mai fällt aus. Wie es vom Zweckverband „Lausitzer Seenland Brandenburg“ heißt, verzögere sich die Ankunft des Schiffes. Über einen neuen Termin und nähere Hintergründe, soll später informiert werden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Stadtrat: Sitzung am kommenden Dienstag

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Stadtrat kommt am Dienstag zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen Berichte zu „Jugend musiziert“, der „ZooKultur“ sowie dem Ausschuss „Braugasse“. Beschlüsse sind unter anderem zur Einrichtung einer Spielhalle mit Restaurant im Gewerbegebiet Seidewinkel, die Aufhebung eines Erbbaupachtvertrages für die ehemalige Kita in der Röntgenstraße und die Schaffung einer hauptamtlichen Stelle zur Betreuung des Büros für den Senioren- und Behinderten-Beirat geplant. Die Sitzung im Neuen Rathaus beginnt um 17 mit einer Fragestunde für Einwohner. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Termin: Ab 15. Juni wird die B 97 gebaut

Hoyerswerda.  Der Straßenausbau auf der B 97 in Dörgenhausen beginnt am 15. Juni. Wie das Landesamt am Freitag mitgeteilt hat, sind insgesamt 5 Bauabschnitte geplant, die jeweils maximal 500 Meter lang sind. Während der Sanierung wird die Straße halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Die Kosten für den Ausbau betragen rund 1,4 Millionen Euro. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Tresor gestohlen

  Groß Särchen.  In Groß Särchen sind in der Nacht zu Donnerstag Unbekannte in ein Geschäft an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter hatten es dort auf einen Tresor abgesehen. Sie rissen den Geldschrank aus der Verankerung und transportierten ihn ab. In dem Safe lagerten Postwertzeichen mit einem Wert von etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (tk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Umfrage: Was machen junge Menschen in ihrer Freizeit?

Hoyerswerda.  Eine Umfrage zum Freizeitverhalten von Jugendlichen wird zurzeit in Hoyerswerda durchgeführt. Künftige Erzieher der Medizinalfachschule und das Jugendclubhaus „OSSI“ wollen so herausfinden, ob man vielleicht noch einige spezifische Angebote schaffen sollte. Wir haben uns zum Thema einmal im Lessinggymnasium um gehört.

Übrigens die Ergebnisse der Umfrage sollen nach der Auswertung in einer kleinen Broschüre veröffentlicht und allen Partnern in der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung gestellt werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Zoo Hoyerswerda gibt wohnungssuchenden Berlinern ein neues Zuhause

Hoyerswerda/Berlin.  Der Hoyerswerdaer Zoo hat seit Donnerstag zwei neue Bewohner. Ein Amurleoparden-Pärchen aus dem Tierpark Berlin. Dieser plant seinen gesamten Raubtierbereich umzubauen und braucht entsprechende Baufreiheit. So wurden Unterkunftsmöglichkeiten für die Tiere gesucht. Der Zoo Hoyerswerda hilft, denn seit dem Tod der 21- Jährigen Leopardendame stand die Anlage leer. Nun wird sie von der 13-jährigen „Sichota“ und ihrem 9-jährigen Partner „Nelkan“ bewohnt. Da Amurleoparden vom Aussterben bedroht sind, sind beide Tiere im Europäischen Erhaltungszuchtprogramm registriert. Dieses musste einer Unterbringung im Hoyerswerdaer Zoo während der Umbauarbeiten in Berlin erst zugestimmen. Amurleoparden gehören zur Familie der Großkatzen. Ihre Population in freier Wildbahn wird auf weniger als 100 Exemplare geschätzt. Sie sind Einzelgänger und können bis zu 20 Jahre alt werden. Die Tiere sind ab heute und natürlich auch zu Pfingsten auf ihrer Anlage für alle Besucher zu sehen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2015 
Zuschuss für Einbruchssicherung

  Region.  30 Millionen Euro werden jetzt von der Bundesregierung als Fördermittel zur Einbruchssicherung zur Verfügung gestellt. Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria Michalk mitgeteilt hat, könnte 20 Prozent der Investitionssumme als Zuschuss beantragt werden. Allerdings liegt die Mindesthöhe bei 500 Euro. Wie und wo die Gelder abgerufen werden können, muss allerdings noch festgelegt werden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]