Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

22.05.2008 
Ankündigung: Biotonnen werden in der nächsten Woche gereinigt

  Hoyerswerda.  Die Bioabfalltonnen im Hoyerswerdaer Stadtgebiet werden in der kommenden Woche nach der Entleerung auch gereinigt. Aus diesem Grund verschiebt sich die Montagsentleerung auf Donnerstag und die Mittwochstour auf Freitag, weißt die Stadtverwaltung hin. Nach der Leerung dürfen die Tonnen bis zur Reinigung nicht genutzt werden, hieß es weiter. Nachfragen werden telefonisch unter 45 63 71 beim städtischen Umweltamt beantwortet. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Ankündigung: Fernwärme fällt aus

  Hoyerswerda.  In den Wohnkomplexen 6 und sieben fällt am Dienstag nächster Wochen die Fernwärme aus. Grund dafür sind dringende Instandhaltungsmaßnahmen, informieren die Hoyerswerdaer Versorgungsbetriebe. Die Unterbrechung wir voraussichtlich von 6 bis 20 Uhr andauern. Für Rückfragen ist die VBH telefonisch unter 41 42 41 zu erreichen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Anstieg: Abfallgebühren ab 2009 teurer

  Region.  Der Regionale Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien hat in seiner jüngsten Sitzung die Erhöhung der Müllgebühren beschlossen. Als Gründe dafür wurden gestiegene Kosten – unter anderem beim Kraftstoff angeführt. Ab Januar 2009 werden für die Tonne Müll knapp 183 Euro fällig, rund 13 Euro mehr als bisher. Der Preisanstieg wird auch Hoyerswerda betreffen. Mit der Kreisgebietsreform gehört die Stadt ebenfalls zum Verbandsgebiet des RAVON und muss den Abfall über diesen entsorgen. Das dürfte deutlich teurer als bisher sein. Zur Zeit wird in Hoyerswerda eine Tonne Müll mit 142 Euro berechnet – vierzig weniger als der RAVON ab Januar verlangt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Aufklärung: Staatsanwalt ermittelt erneut Klinikums-Chefarzt

  Hoyerswerda.  Im Zusammenhang mit den drei Todesfällen im Hoyerswerdaer Klinikum hat die Bautzener Staatsanwaltschaft jetzt die Ermittlungen gegen den Chefarzt der Anästhesie ausgeweitet. Gegen ihn wird bereits wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, da er an einer der tödlichen Operationen beteiligt war. Nun wird geprüft, ob der Chefarzt nicht schon nach dem zweiten Todesfall hätte reagieren müssen, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Im Sommer 2004 waren drei Frauen bei Kaiserschnitt-Entbindungen gestorben, weil an einem Narkosegerät die Schläuche für Lachgas und Sauerstoff vertauscht worden waren. Ein Techniker und vier Narkoseärzte wurden bereits zu Geldstrafen verurteilt. Gegen eine Krankenschwester wird noch ermittelt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Förderpreis: Wer ist stark für die Lausitz?

  Region.  Noch bis zum 31. Mai können sich gemeinnützige Projekte bzw. Initiativen für den Förderpreis „Stark für die Lausitz“ bewerben. Ausgelobt wurde die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung von der Stiftung Lausitzer Braunkohle. Gefördert werden Projekte die dazu beitragen, die Beschäftigungsmöglichkeiten in der Region zu verbessern und die Jugendarbeitslosigkeit zu senken, heißt es in der Ausschreibung. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.stiftung-lausitzer-braunkohle.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Gesundheitswoche: Aktionstag im ece-Center

  Hoyerswerda.  Generationsübergreifende Gesundheitsvorsorge war das Thema eines Aktionstages am Donnerstag im ece-Center. Zahlreiche Angebote von der Überprüfung des eigenen Gesundheits- und Fitnessstandes, über Wissenstests für Jung und Alt sowie Beratungen zu allen Lebenslagen standen dabei auf dem Programm. Organisiert wurde der Thementag von der Arbeitsgemeinschaft „Gesundheitsförderung“ – in der Vereine, Krankenkassen und verschiedene Ämter zusammenarbeiten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Hinweis: Einschränkungen bei Regionallinie 15

  Hoyerswerda/Dresden.  Ab Freitag bis zum Montag müssen Fahrgäste auf der Strecke von Hoyerswerda - Dresden mit Einschränkungen rechnen. Grund sind Weichen- und Oberleitungsarbeiten, informiert die Deutsche Bahn. Die Züge der Linie 15 fallen zudem am Samstag und Sonntag jeweils von 5.30 Uhr bis 18.30 Uhr, zwischen Coswig und Dresden Hauptbahnhof aus. Reisende werden gebeten die S-Bahn-Linie 1 zu nutzen. Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, beim DB Reiseservice über die Telefonnummer 11 8 61 und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Polizeibericht: Autodiebe in Hoyerswerda unterwegs

  Hoyerswerda.  Am Mittwochnachmittag ist in der Beethovenstraße ein roter Audi 100 mit dem Kennzeichen HY – D 87gestohlen worden. Der Schaden beträgt rund 3.000 Euro, informiert die Polizei. Bereits in der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte einen VW Passat in der Beethovenstraße aufgebrochen. Gestohlen wurde allerdings nichts. In der Scharnhorststraße gab es ebenfalls einen Aufbruchsversuch an einem geparkten BMW. Hier entstand Schaden am Türschloss. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Sachsenpokal: Hoyerswerdaer Akrobaten mit 2. Platz

  Hoyerswerda.  Jean Barlogh und Wlad Ljubimov haben beim Internationalen Sachsenpokal der Sportakrobatik in Riesa eine Silbermedaille errungen. Beim Wettbewerb starteten zum Teil Mitglieder der Nationalmannschaften unter anderem aus Russland, Kasachstan und der Schweiz an, so Björn Fünfstück vom Sportclub. In der Jugendklasse traten noch zwei weitere Hoyerswerdaer Paare an. In der Wertung reichte es bei Justice Niesar und Lex Dik für einen 11. und bei Gina Lee Nickler und Sagit Abramov für einen 18. Platz. In zwei Wochen sind alle drei Paare bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Eberbach dabei. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Sitzung: Rettungszweckverband Westlausitz hat getagt

  Hoyerswerda.  Aufträge im Wert von rund 700.000 Euro hat der Rettungszweckverband Westlausitz am Mittwoch vergeben. Für die Rettungswachen in Bernsdorf und Ottendorf-Okrilla werden zwei Rettungswagen sowie ein Krankentransportwagen gekauft. Weiter ist die Anschaffung eines neuen Defibrillator abgesegnet worden. Der größte Ausgabeposten wurde für den Aufbau eines Funknetzes für die digitale Alarmierung in Hoyerswerda und dem Landkreis Kamenz genehmigt. Rund 380.000 Euro werden in die neue Technik für die Feuerwehren, Rettungskräfte und den Katastrophenschutz investiert. Die Vergabe der Leistungen des Rettungsdienstes ab Januar 2009 ist am Mittwoch hingegen verschoben worden. Grund dafür sind Rechtsstreitigkeiten zum Auswahlverfahren. Mit einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes Dresden wird Mitte Juni gerechnet. Dann wird über den weiteren Verfahrensweg entschieden. Ob die Vergabe noch pünktlich zum Jahresanfang erfolgen kann ist zur Zeit noch unklar. Trotzdem müsse sich niemand Sorgen machen, das ab 2008 kein Rettungswagen mehr fährt, so die Zweckverbandvorsitzende Petra Kockert. Sollte eine Vergabe nicht rechtzeitig erfolgen, bestehe die Möglichkeit den bisherigen Vertrag mit dem Deutschen Roten Kreuz zu verlängern. Das wird zur Zeit beim Rettungszweckverband geprüft, so Kockert weiter. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Städtewettkampf: Hoyerswerda siegt zum dritten Mal

  Kamenz/Hoyerswerda.  Hoyerswerda hat im Ergometer-Wettkampf gegen Kamenz zum 3. Mal gewonnen. Mit einem Kilometer Vorsprung konnten sich die Zusestädter gegen die Lessingstadt durchsetzen. Das Ergebnis 140,1 zu 139,1 Kilometer. Hoyerswerda darf damit den Wanderpokal einer ortsansässigen Krankenkasse behalten. Das Ergebnis war knapp - nach einem guten Start in Hoyerswerda - musste nach den ersten 60 Minuten die Führung an Kamenz abgegeben werden. Eine halbe Stunde vor Wettbewerbsschluss lagen die Kamenzer nur 300 Meter hinter den Zusestädtern und dort kam aber die Radsportabteilung des Sportclubs zu Hilfe. Größte Einzelleistung in diesem Jahr waren - 2,8 Kilometer in 3 Minuten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Vorgestellt: Demokraftwerk in Jänschwalde

  Region.  Vattenfall will im Kraftwerk Jänschwalde einen 500 Megawatt-Block errichten – der bei der Kohleverstromung fast kein Kohlendioxyd an die Atmosphäre abgibt. Zwei Technologien zur CO²-Abscheidung sollen darin in großem Maßstab gestestet werden, gab der Energiekonzern am Montag in Berlin bekannt. Das Demonstrationskraftwerk kostet rund eine Milliarde Euro soll 2015 fertig sein. Bereits in diesem Sommer wird die Pilotanlage in Schwarze Pumpe an Netz gehen. Sie dient der weiteren Erforschung und Optimierung des sogenannten Oxyfuel-Verfahrens, das laut Vattenfall im Labor bereits erfolgreich getestet wurde. Dabei wird das anfallende Kohlendioxid abgeschieden und für den Transport zu einem Speicher verflüssigt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
22.05.2008 
Vortrag: Sächsischer Klimawandel in der Diskussion

  Hoyerswerda.  Der „Klimawandel in Sachsen“ ist Thema eines Vortrages am Freitag in der Hoyerswerdaer Kulturfabrik. Präsentiert werden aktuelle Zahlen aus dem Freistaat – grafisch aufgearbeitet und durch Filmsequenzen unterstützt, heißt es in der Ankündigung. Der Vortrag ist Teil der Kampagne „Wir sind Klima“ die von der Grünen-Fraktion im sächsischen Landtag ins Leben gerufen wurde. Beginn ist am Freitag um 19:30 auf der Kleinkunstbühne. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]