Suchergebnisse:   [1]     14 Treffer
   
WERBUNG

21.09.2011 
Ankündigung: Sonntagsvorlesung im Klinikum

  Hoyerswerda.  Probleme mit dem Hören stehen im Mittelpunkt der Sonntagsvorlesung an diesem Sonntag im Lausitzer Seenland Klinikum. Ab 10 Uhr wird speziell zum Thema Hörsturz informiert. Dabei werden Ursachen, Symptome, Diagnostik und mögliche Therapien erläutert. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Ankündigung: „Schwarze Elster“ wird beräumt

  Hoyerswerda.  Die Schwarze Elster zwischen Hoyerswerda und Wittichenau wird von Sedimenten beräumt. Die Landestalsperrenverwaltung hat in dieser Woche mit den Bauarbeiten begonnen. Sie dauern voraussichtlich bis Herbst 2012 und kosten rund 650.000 Euro. Mit der Beräumung soll die Abflussleistung der Schwarzen Elster deutlich verbessert werden. Im Zuge dieser Maßnahmen werden außerdem die Böschungen reguliert und gesichert sowie Sedimentablagerungen eines Altarms der Schwarzen Elster in Dörgenhausen entfernt. Durch diese Maßnahmen wird nicht nur der Hochwasserschutz an der Schwarzen Elster verbessert sondern auch die Durchgängigkeit des Flusses für Fische und andere Wasserlebewesen. Im kommenden Jahr sind ähnliche Arbeiten im Bereich des Brischkoer Wehrs geplant. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Ausschreibung: Medienpreis der SLM

  Sachsen.  Die Sächsische Landesmedienanstalt hat auch in diesem Jahr einen Medienpädagogischen Preis ausgelobt. Teilnehmen können unter anderem Vereine, Schulen, Schülerradios sowie Medienwerkstätten, heißt es in der Ausschreibung. Ingesamt werden in drei Kategorien Preise im Wert von 15.000 Euro vergeben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.slm-online.de in der Rubrik „Wettbewerbe“. Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Bankentest: Ostsächsische Sparkasse Sieger

  Region.  Die Ostsächsische Sparkasse Dresden ist zum zweiten Mal Sieger des Dresdener Bankentests. Das ist das Ergebnis einer bundesweit durchgeführten Untersuchung des Institutes für Vermögensaufbau. Getestet wurden Banken in 250 Städten in punkto Beratungsqualität, Service und Konditionen, fünf davon in der sächsischen Landeshauptstadt. Vorstandsvorsitzender Joachim Hoof freut sich über den Sieg: „Er bestätige die jahrelange Arbeit und Kompetenz.“ Der Sparkasse gelang es nicht nur, den Titel zu verteidigen, sondern zugleich das Ergebnis zu verbessern. Während das Institut im letzten Jahr mit der Note 2,3 ganz vorn landete, steht jetzt eine glatte 2 auf dem Testurteil, so die Mitteilung. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Faltblatt: Fahrgastrechte bei der VBZ

  Hoyerswerda.  Ein kostenloses Faltblatt zum Thema „Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr“ ist ab sofort bei der Verbraucherzentrale erhältlich. Antworten gibt es unter anderem auf die Fragen: „Was ist zu tun bei Zugausfällen, Verspätungen oder auch verpassten Anschlusszügen?“. Zudem werden die Ansprechpartner im Streitfall aufgelistet. Das Infoblatt ist in der Beratungsstelle in Hoyerswerda, im Einsteinhaus abholbar. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Märchenhafter Kongress in Senftenberg

  Senftenberg.  Rund 280 Wissenschaftler und Märchenliebhaber aus dem deutschsprachigen Raum sowie anderen europäische Ländern treffen sich ab heute Nachmittag in Senftenberg zu einem fünftägigen Kongress in Senftenberg. Dazu eingeladen hat die Europäische Märchengesellschaft in das Theater Senftenberg. Die diesjährige Herbstzusammenkunft steht unter dem Thema: „Heimliche Helfer – unheimliche Begleiter“. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Polizeibericht: 3 Verletzte bei Unfall

  Kamenz.  Einen Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall entstanden als in Kamenz zwei Fahrzeuge auf der Kreuzung Hohe Straße, Fichtestraße kollidierten. Bei dem Unfall wurden die 38-Jährige Fahrerin eines Ford Ka und ihr einjähriger Junge leichtverletzt. Die 67jährige Unfallgegnerin in einem Ford Fiesta musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Polizeibericht: Einparken mit Folgen

  Hoyerswerda.  Pech beim Einparken hatte am Dienstagabend eine junge Frau in der Virchowstraße. Die 27-Jährige wollte mit ihren Skoda rückwärts in eine Lücke quer zur Fahrbahn stoßen und fuhr dabei gegen einen bereits geparkten Nissan, so die Polizei. Die Höhe des Sachschadens wird mit rund 1.500 Euro angegeben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Regenwasserpumpwerk wird saniert

  Hoyerswerda.  Am größten Regenwasserpumpwerk Hoyerswerdas, an der Bautzener Brücke, sind die Sanierungsarbeiten in vollem Gange. Das Erdreich am Elsterdamm wird abgetragen, die Kanäle freigelegt und der Beton saniert. Dabei geht man abschnittweise voran, damit die Anlage auch während der Bauarbeiten funktionsfähig bleibt. Anfang November will die VBH als Eigentümer die Sanierung abschließen.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Statistik: Zahl verunglückter Radler steigt

  Bautzen.  Die Zahl der verunglückten Radfahrer ist im Landkreis Bautzen in den ersten sechs Monaten deutlich gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden mit insgesamt 162 Verunfallten, 54 Prozent mehr registriert, erklärte das Statistische Landesamt in Kamenz am Mittwoch. Von den gut 600 Verletzten bei Unfällen, war fast jeder Vierte ein Radler. Im gesamten Freistaat wurden im ersten Halbjahr rund 7.700 Menschen bei Unfällen verletzt, 84 davon starben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Studium: Arbeitsagentur mit Psychologischen Test

  Bautzen.  Welche Studienrichtung ist die Richtige? Für diese Frage bietet die Bautzener Agentur für Arbeit jetzt Psychologische Beratungstests an. Sie sollen mehr Sicherheit geben, ob die Studienanforderungen den Eignungsvoraussetzungen entsprechen. Teilnehmen können Abiturienten und Fachoberschüler, die sich für ein Studium in den Bereichen Sprach-, Wirtschafts-, Ingenieur-, Naturwissenschaften oder in Mathematik/Informatik interessieren. Die Tests werden in den Herbstferien am 18. und 24. Oktober durchgeführt. Eine telefonische Anmeldung unter 0 35 91 / 66 – 14 10 ist erforderlich. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Umgezogen

  Hoyerswerda.  Der Kinderschutzbund Hoyerswerda ist ab sofort im Wirtschaftshof der LebensRäume in der Niederkirchner Str. zu finden. In den Büroräumen im ersten Obergeschoss beantworten Aline Wendel und Geschäftsführerin Ingrid Schäfer Fragen zur Sucht-, Drogen- und Gewaltprävention sowie zum Thema Gesundheit und Sexualität.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Vortrag: Autismuszentrum Oberlausitz stellt sich vor

  Hoyerswerda.  Das Autismuszentrum Oberlausitz stellt sich am 12. Oktober in Hoyerswerda vor. Dazu werden im King-Haus zwei Vorträge mit anschließender Diskussionsrunde angeboten. Informiert wird darin über die Krankheit, aber auch Fördermethoden für die Betroffenen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2011 
Zukunftsdorf: Juryrundgang in Schwarzkollm

  Hoyerswerda.  Im Hoyerswerdaer Ortsteil Schwarzkollm war am Vormittag die Jury des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ zu Gast. Die sechsköpfige Kommission wurde von zahlreichen Einwohnern auf ihrem Rundgang begleitet. Präsentiert wurden unter anderem kürzlich sanierte Höfe, die freiwillige Feuerwehr und natürlich die Krabatmühle.

Schwarzkollm ist sozusagen ein alter Hase beim Wettbewerb, etliche Male war das Dorf bereits dabei und das aus gutem Grund. Zum einen kann man selbst reflektieren was geschaffen wurde und zum anderen immer wieder neue Mitstreiter gewinnen, die mit weiteren Ideen auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Ort bereichern, erklärt Ortsvorsteher Mirko Pink. Insgesamt sechs Kriterien – werden von den Jurymitgliedern bewertet. Neben der Präsentation des gepflegten Dorfes, geht man im Wettbewerb aber auch immer mehr auf die wirtschaftliche Entwicklung, Soziale und kulturelle Aktivitäten sowie ein Entwicklungskonzept für den Ort ein. Ob sich Schwarzkollm auch in diesem Jahr für den Landeswettbewerb qualifizieren kann, wird sich am 19. Oktober zeigen. Dann werden nämlich die Gewinner aus dem Landkreis bekannt gegeben.

Am Rande des Jury-Rundganges konnte sich der Krabatmühlenverein über eine weitere Spende freuen. Vom Energieversorger envia M gab es einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Das Geld stammt aus dem Programm„Mitarbeiter vor Ort“, bei dem sich Angestellte des Konzerns als Paten regionaler Projekte für eine finanzielle Unterstützung bewerben können. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]