Suchergebnisse:   [1]     10 Treffer
   
WERBUNG

21.09.2005 
4.Ausbildungdbörse

  Spremberg.  Zur Stunde wird in der Turnhalle der ehemaligen Realschule Spremberg zum 4. Mal die Ausbildungsbörse Startklar durchgeführt. Bis 18 Uhr können sich interessierte Schüler und ihre Eltern an verschiedenen Ständen Informationen zu ausgewählten Berufsbildern verschaffen. Insgesamt sind 30 Unternehmen und Institutionen mit von der Partie. Die Palette reicht von Krankenkassen über Autohäuser und die Bundeswehr bis hin zu großen Firmen wie die Papierfabrik und Vattenfall.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
9.Erdgaspokal

  Hoyerswerda.  Die Kocor- Mittelschule aus Wittichenau wird sich in diesem Jahr am 9. Erdgaspokal der Schülerköche beteiligen. Ab Donnerstag wird dieser Wettbewerb erstmals bundesweit ausgetragen. Neben den Wittichenauern gehen 47 weitere Teams aus Sachsen an den Start. Insgesamt sind 285 Schüllermannschaften aus zehn Bundesländern mit von der Partie.
Die Jungen und Mädchen dürfen bei der Zubereitung eines 3-Gänge-Menüs ihr Können unter Beweis stellen und dabei um die Gunst einer Fachjury wetteifern.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Brandursachen im SVZ geklärt

  Schwarze Pumpe.  Die Hintergründe für den Brand im Sekundärrohstoffverwertungszentrum vom vergangenen Wochenende in Schwarze Pumpe sind aufgeklärt.
Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, ist der Brand auf eine Verkettung unglücklicher Umstände im technischen Bereich zurückzuführen. Ein Fehlverhalten von Mitarbeitern beziehungsweise eine Straftat könne definitiv ausgeschlossen werden hieß es weiter. Durch den Brand wurden mehrere Bandanlagen, Maschinen und technische Bauten im Wert von rund einer Million zerstört.
Das insolvente Sekundärrohstoffverwertungszentrum soll in Kürze an
die schweizerische Sustec-Gruppe verkauft werden.
Die aktuellen Verkaufsverhandlungen sind von dem Vorfall nicht
beeinträchtigt auch der normale Betrieb läuft weiter.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Günter-Peters-Ehrennadel: Wer hat in diesem Jahr die Auszeichnung verdient?

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung sucht wieder Kandidaten für die "Günter-Peters-Ehrennadel". Diese Auszeichnung wird jährlich an Personen vergeben, die sich ehrenamtlich für Andere engagieren. Vorschlagsberechtigt sind Vereine, Verbände und Bürger der Stadt. Namensvorschläge sollten schriftlich mit einer kurzen Begründung bei der Stadtverwaltung unter dem Stichwort: "Ehrennadel" an das Hauptamt in der Frentzelstraße 1 in 02977 Hoyerswerda eingesandt werden. Einsendeschluss ist der 10. Oktober.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Hintertür

  Hoyerswerda.  SPD- Kandidatin Barbara Wittig hat eine kleine Chance, doch noch in den 16. Deutschen Bundestag einzuziehen. Wenn am 2. Oktober im Dresdener Wahlkreis 160 ein gutes Zweitstimmenergebnis für die SPD herausspringt wird die 61-jährige im Reichstag sitzen, weil sie auf der Landesliste die nächste Anwärterin für einen Platz im höchsten deutschen Parlament ist. Barbara Wittig hatte am Wochenende im Wahlkreis 156- Kamenz, Hoyerswerda, Großenhain den Direkteinzug mit rund 10 Prozentpunkten Rückstand auf CDU-Mann Henry Nitzsche verpasst.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Musik in der Kraftzentrale

  Knappenrode.  Mit two families wird am Sonntag die Konzertreihe in der Kraftzentrale des Lausitzer Bergbaumuseums Knappenrode für dieses Jahr beendet. für die fünf Musiker ist dieser Auftritt eine Premiere, denn normalerweise spielen sie sonst in unterschiedlichen Formationen. Die musikalische Palette reicht von klassischer Musik über Songs von Luis Amstrong bis hin zu den Beatles. Als Eintrittskarte für das Konzert gilt übrigens das normale Museumsticket.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Sprechtag: IHK Kamenz informiert über Tschechien

  Kamenz.  Die IHK Geschäftsstelle Kamenz berät am 12. Oktober Unternehmer die sich am Tschechischen Markt etablieren wollen. Experten informieren über die allgemeine Wirtschafts- und Rechtslage des Nachbarlandes. Für individuelle Fragen steht eine Ansprechpartnerin der Sächsisch-Tschechischen Wirtschaftskooperation zur Verfügung. Um telefonischen Anmeldung unter Kamenz 03578 / 37 41 13 wird gebeten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Startschuss für Sanierung Globus-Brücken

  Hoyerswerda.  Am Vormittag gab es den Startschuss für die Sanierung der Hoyerswerdaer Globusbrücken. Bis 15 Uhr sind die Bauwerke noch passierbar, die Umleitungsstrecken für alle Verkehrsteilnehmer gelten aber bereits seit heute morgen. Für die Bauzeit von mehr als einem Jahr wurden weiträumige Umfahrungen und Umleitungen eingerichtet. Besonders in den ersten Tagen ist in diesen Bereichen mit Staus und Behinderungen zu rechnen.
Im Herbst 2006 soll planmäßig alles fertig sein. Rund 3,9 Millionen Euro werden in die Baumaßnahme investiert, gut eine Million davon muss die Deutsche Bahn bezahlen.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Symposium: Weiterbildungsveranstaltung für medizinisches Personal

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Klinikum veranstaltet Anfang Oktober das bereits 4. Pflegesymposium. Rund 200 Teilnehmer aus stationären bzw. ambulanten Kranken- und Pflegeeinrichtungen aus der Stadt und dem Umland werden dazu im Saal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erwartet. Thema der diesjährigen Weiterbildungsveranstaltung ist „Die Versorgung chronischer Wunden“.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
21.09.2005 
Tag der offenen Tür im Landratsamt

  Kamenz.  Im Kamenzer Landratsamt werden morgen die Türen ganz weit geöffnet. In der Zeit von 8.30 Uhr bis 18 Uhr können sich Interessierte einen Einblick über die Arbeit der einzelnen Ämter verschaffen. Egal ob es um Ratschläge zu Gesundheitsfragen, zum Thema Müllsortierung oder zu den Tarifen des VVO geht, morgen können ganz zwanglos alle Fragen gestellt werden. Als besonderes Bonbon gibt es von den Pilzberatern des Landkreises eine kleine Sammlung rund um Braunkappen & Co. Einen Blick hinter die Kulissen kann man in der Registratur wagen und das Ordnungsamt bietet die einmalige Möglichkeit die zur Verfügung stehende Blitztechnik ganz genau in Augenschein zu nehmen. Für die kulturelle Unterhaltung sorgen unter anderem Theaterwerkstatt sowie die Trommler der Schule zur Lernförderung Radeberg.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]