Suchergebnisse:   [1]     9 Treffer
   
WERBUNG

20.09.2007 
"Alt gegen Neu" - Dieb tauscht Fahrräder

  Hoyerswerda.  Sein altes Fahrrad gegen ein neues eingetauscht hat am Mittwoch ein bisher Unbekannter in der Hoyerswerdaer Gutenbergstraße. Als der Täter mit dem attraktiveren Rad fliehen wollte, stellte sich ein 51-jähriger Mann, der den Vorgang beobachtet hatte in den Weg. Der Dieb trat zu, so das der Zeuge stürzte. Auf seiner weiteren Flucht schrammte er einen Pkw und konnte entkommen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 850 Euro.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Angebot: NATZ veranstaltet Naturschutzwettbewerb

  Hoyerswerda.  Das Naturwissenschaftlich-Technische Zentrum ruft auch in diesem Jahr zum Umwelt-Wettbewerb auf. Das diesjährige Motto lautet „ Natur im Bild“. Gesucht werden Foto´s die Landschaften, Blumen, Tiere und ähnliches zeigen, so eine Mitteilung. Eingereicht werden können Abzüge im Format von mindestens 13 x 18 cm. Auf der Rückseite sollte Name, Alter und Anschrift vermerkt sein. Einsendeschluss ist der 24.September. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 91 56 92. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Angebot: Verkehrssicherheitstag für Senioren

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Verkehrswacht veranstaltet am 2. Oktober einen „Verkehrssicherheitstag für Senioren. Auf dem Festplatz am Gondelteich wird dazu ein Parcours aufgebaut, bei dem Einparken, Wenden und Stoppen trainert werden kann, heißt es in einer Miteilung. Zudem kann man einen Seh- sowie Reaktionstest absolvieren. Wer an dem Aktionstag teilnehmen möchte, wird gebeten sich vorab bei der Verkehrswacht – im Seiteneingang des Einwohnermeldeamtes in der Dillinger Straße – bis zum Donnerstag nächster Woche anzumelden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Bilanz: Der Umtausch der Hundesteuermarken in Hoyerswerda verläuft schleppend

  Hoyerswerda.  Von gut 1.200 angemeldeten Vierbeinern, sind nur knapp 400 Marken abgeholt worden. Hundehalter sollten sich aber beeilen, denn der Umtausch ist nur bis Ende des Monats kostenlos. Wer nach dem 1. Oktober seinen Vierbeiner mit der alten Marke ausführt und erwischt wird, muss nicht nur die 5 Euro für´s neue Blech zahlen, die Stadt kann auch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleiten. Denn – die alten Marken sind dann definitiv ungültig. Egal ob die Steuern gezahlt wurden oder nicht. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Entscheidung: Hoyerswerda bei „olympic mission“ dabei

  Hoyerswerda.  Hoyerswerda hat die erste Hürde im Wettbewerb „Deutschlands aktivste Stadt“ genommen. Wie die Jury am Donnerstag mitgeteilt hat, ist Hoyerswerda eine von drei Kandidatenstädten die in Sachsen ausgewählt wurden. Verwaltung und Stadtsportbund haben sich mit den Projekten „Kinder fit machen“, „Fit plus 50“ sowie der Sportbegabtenklasse am Foucault beworben. Nun sind die Hoyerswerdaer selbst gefragt, um die Stadt weiter im rennen zu halten , so Stadtsportbundgeschäftsführer René Dasler. Unter www.mission-olympic.de können Aktionen, Initiativen – einfach alles was mit Sport und Bewegung zu tun hat eingestellt werden. Damit wird nicht nur die Bewerbung der Stadt unterstützt. Unter den eingereichten Projekten werden in vier Kategorien jeweils 5.000 Euro vergeben. Mitte November soll sich entscheiden welche Städte ins Finale des Wettbewerbes kommen. Dem Bundessieger winken 100.000 Euro Preisgeld. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Garage Ostsachsen: Neuer Durchgang im Januar

  Hoyerswerda.  Im Januar startet die nächste Generation der Garage Ostsachsen. Für die Existenzgründerförderung können sich noch junge Erwachsene unter 36 Jahren anmelden, so Projektleiterin Susann Rentsch. In der Garage gibt es für bis zu sechs Monate Informationen und Hilfe rund um die Selbständigkeit – zudem steht ein kostenfreier Büroarbeitsplatz in der Garage zur Verfügung. Jeden 2. und vierten Mittwoch im Monat veranstaltet das Projektteam dazu einen Informationsnachmittag in den Büro´s in der Ostsächsischen Sparkasse am Altstadtmarkt. Bisher haben 41 junge Leute die Existenzgründerwerkstatt absolviert. Mehr als die Hälfte hat jetzt Arbeit bzw. befindet sich in Ausbildung. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Lkw gegen Pkw - Unfall mit zwei Verletzten

  Kamenz.  Ein Schaden von rund 11.500 Euro entstand am Mittwoch bei einem Unfall auf der Straße zwischen Neukirch und Koitsch. Ein 25-jähriger Lkw-Fahrer wollte auf der S100 nach links abbiegen um Wenden, dabei übersah er einen Pkw, der ihn gerade überholte und kollidierte mit ihm. Der Seat wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert und blieb dort auf dem Dach liegen, so die Polizei. Die zwei Insassen wurden leicht verletzt, mussten jedoch von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Rund drei ein halb Stunden war die Staatsstraße im Bereich der Unfallstelle gesperrt.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Unfall: Radlerin leicht verletzt

  Hoyerswerda.  Bei einem Unfall am Mittwoch ist eine Radfahrerin leicht verletzt worden. Die Radlerin wollte die Kreuzung Bautzener Allee / Einsteinstraße / Niederkirchner Straße überqueren, als sie mit einem Trabant zusammenstieß. Der Fahrer hatte die Frau offenbar übersehen, weil sie den Radweg in falscher Richtung befuhr. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.09.2007 
Weltkindertag: Zahl der Kinder unter 15 Jahren hat sich in den letzten Jahren halbiert

  Sachsen.  Mehr als 437.000 Kinder unter 15 Jahren lebten Ende 2006 in Sachsen. Das teilte jetzt das Statistische Landesamt des Freistaates, anlässlich des „Weltkindertages“ am 20. September mit. Demnach gehörte jeder zehnte sächsische Bürger zu dieser Altersgruppe. Vor 16 Jahren war die Zahl der Kinder mit mehr als 885.000 noch mehr als doppelt so hoch. Jeder fünfte Sachse war jünger als 15 Jahre. Ursache für diesen Rückgang war vor allem das Sinken der Geburtenzahlen nach 1990. Nur fünf Jahre später stieg das Niveau wieder an und hat sich in den letzten Jahren stabilisiert. Weiterhin ergab die Statistik, das im vergangenen Jahr jedes dritte Kind im Alter von unter 15 Jahren als Einzelkind aufwuchs, fast die Hälfte aller Kinder mit Bruder und Schwester. Die wenigsten sächsischen Kinder kennen das Leben in einer Großfamilie. Nur rund 20 Prozent lebten mit zwei oder mehr Geschwistern zusammen.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]