Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

20.02.2017 
500.000 Euro für den Ortskern

  Rietschen.  Die Gemeinde Rietschen hat heute fast 500.000 Euro Fördermittel erhalten. Damit soll das Ortszentrum attraktiver gemacht werden. So erfolgt die umfassende Gestaltung der Freiflächen am Kulturhaus FEMA zur Etablierung eines neuen Dorfmittelpunktes. Hinzu kommt der Anbau eines Aufzuges, um einen barrierefreien Zugang zum Kulturhaus zu ermöglichen. Geschaffen wird weiterhin das Dorfzentrum „Lausitzer Eck“ in zentraler Lage an der B115. Dazu sollen das Kino mit Café aufgewertet und störende Anbauten entfernt werden sowie ein ein Dorfplatz mit Sitz- und Spielbereichen entstehen. Ergänzt wird das Ensemble durch eine neugestaltete Parkanlage und Verbindungswege. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Am Sonntagvormittag hat ein betrunkener 25jähriger in Drebkau sein Auto zu Schrott gefahren. Er war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen blieb dabei aber unverletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Die Schadenshöhe wird mit 5.000 Euro angegeben.

Auch auf der Strecke von Niemtsch nach Peikwitz hat sich am Samstagnachmittag ein Auto überschlagen. Der Grund hier war ein Reifenschaden. Der 73 jährige Fahrzeugführer musste zur Behandlung ins Klinikum Senftenberg eingeliefert werden.

In Jänschwalde haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Gemeinde ca. 30 Rinder gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 15.000 Euro. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Polizeibeamte haben am Sonntagabend in der Dresdener Straße in Ruhland einen unter Drogen stehenden Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Der 29-jährige war zudem mit einem PKW unterwegs, für den kein Versicherungsschutz besteht.

Das zurückliegende Wochenende sind Einbrecher, in eine Firma in der Friedensstraße in Lauchhammer eingedrungen. Sie stahlen einen Beamer und einen Monitor.

Am Sonntag ist es in Ottendorf-Okrilla zu einem Zimmerbrand gekommen. Dies wurde der Polizei am Montagmorgen bekannt. Eine 74-Jährige wollte in ihrer Wohnung an der Ernststraße wahrscheinlich eine Zigarette in einem Blumentopf ausdrücken. Offenbar fing der Blumentopf Feuer. Die Flammen breiteten sich auch auf die Schrankwand und das gesamte Zimmer aus. Die Seniorin konnte das Feuer selbst löschen. Erst als eine Bekannte am Mntagmorgen nach ihr sah, bemerkte sie das völlig verrußte und unbewohnbare Zimmer. Die Rentnerin kam mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Einen sturzbetrunkenen Fußgänger hat die Polizei am Sonntagnachmittag in Senftenberg aufgegriffen. Der 55-jährige torkelte auf dem Gehweg in der Hanseatenstraße umher. Ein Test ergab über 3 Promille intus. Er wurde daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert.

Bei Grünewald kam es am Sonntagnachmittag zu einem heftigen Verkehrsunfall. Eine 76-jährige Autofahrerin war mit ihrem OPEL ins Schleudern geraten und anschließend von der Fahrbahn abgekommen. Die Frau verletzte sich und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Betrunkener wird handgreiflich

  Hoyerswerda.  Ein angetrunkener Mann hat am frühen Freitagabend auf der Hoyerswerdaer Heinestraße für Ärger gesorgt. Anwohner hatten die Polizei gerufen, weil der 32-Jährige laut brüllend unterwegs war. Als die Beamten eintrafen, warf der Mann einen Fahrradrahmen in einen anliegenden Garten und versuchte zu flüchten. Das gelang nicht, daraufhin beschimpfte er die Polizisten und versuchte sie wegzuschubsen sowie zu schlagen. Einem Beamten spuckte er ins Gesicht. Bei dem Gerangel wurde der Mann sowie einer der Polizisten leicht verletzt. Die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen laufen noch. Fest steht allerdings dass er sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung verantworten muss. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Die Jecken sind los

Bernsdorf.  Hunderte Besucher säumten am Sonntag die B 97 in Bernsdorf: Grund dafür der Karnevalsumzuges des örtlichen BKC. Das Motto in diesem Jahr lautete: „Las Vegas“. Neben Glückspiel und Co. wurde in bewährter Form natürlich auch die Rathausspitze aufs Korn genommen. Wir haben das Geschehen natürlich begleitet.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Glasfassade des Zuse-Museums mit Farbe besprüht

  Hoyerswerda.  Unbekannte haben in Hoyerswerda die Fassade des neuen Zuse-Museums in der Bonhoefferstraße beschmiert. Wie die Polizei mitgeteilt hat, seien in der Nacht zum Sonntag auf rund 20 Metern die Glasscheiben mit silberner Farbe besprüht worden. Über die Schadenshöhe konnte noch keine Auskunft gegeben werden. (tk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Handball und „Pokerface“

  Hoyerswerda.  Die Handballer des LHV Hoyerswerda tauschen am 4. März die „Platte“ gegen den Kartentisch. Der Verein lädt erstmals mit dem Skatclub „Glück Auf“ zu einem Turnier in die Cafeteria des BSZ „Konrad Zuse“ ein. Erwartet werden Spieler aus Sachsen und Brandenburg, heißt es in einer gemeinsamen Einladung. Gespielt werden zwei Serien zu 48 Spielen. Der Einsatz beträgt 10 Euro. Los geht´s um 10 Uhr. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Hungrige Diebe

  Hoyerswerda.  In der Nacht zum Samstag sind offenbar hungrige Diebe in zwei Kellerboxen eines Hauses in der Hoyerswerdaer Virchowstraße eingebrochen. Gestohlen wurden Lebensmittel und Bier im Wert von etwa 60 Euro, informiert die Polizei. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Kellerbrand geradeso verhindert

  Kamenz.  Fast einen Kellerbrand hat am Montagmorgen in Kamenz ein 37-Jähriger ausgelöst. Der Mann hatte mit Bremsenreinigungsmittel hantiert, wobei etwas davon auf eine Matratze tropfte. Anschließend wollte er mit einem Feuerzeug Licht machen, dabei fing die Matratze Feuer. Der Bewohner konnte sie ins Treppenhaus bringen und mit Sand löschen. Der Schaden durch den Ruß wird jedoch mit rund 1.000 Euro beziffert. Zudem ermittelte die Kriminalpolizei gegen den 37-Jährigen wegen fahrlässiger Brandstiftung. (mf)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Kita-Olympiade startet wieder

  Bautzen.  In dieser Woche startet wieder die Kita-Olympiade im Landkreis Bautzen. Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch in Großröhrsdorf statt. Bereits am Donnerstag wird eine weitere Vorrunde in Bischofswerda ausgetragen. Es folgen weitere Ausscheide im Elsterwelle-Sendegebiet am 28. Februar in der Sporthalle am Bildungszentrum Kamenz (Macherstraße), am 07. März in der Wittichenauer Mehrzweckhalle und am 10. März in der VBH Arena Hoyerswerda. Der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr ist die Kindertagesstätte „Benjamin Blümchen“ aus Bautzen. Allerdings haben sich mehr als 100 Kitas mit 1.300 Mädchen und Jungen angemeldet, die auch den Pokal erringen wollen. Das Finale findet übrigens am 26. März in Kamenz statt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Kulturenmosaik im Bürgerzentrum

Hoyerswerda.  In der vergangenen Ferienwoche haben 22 Mädchen und Jungen im Hoyerswerdaer Bürgerzentrum ein Theaterstück einstudiert.
Das Besondere dabei: Vorgegeben war lediglich das Thema "Asyl".
Alles andere wurde in den 6 Tagen erarbeitet. Wir waren bei den letzten Proben vor Ort.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Lokalhelden gesucht

  Region.  Die „Lokalhelden Gründerwerkstatt“ sucht junge Menschen, die sich ihren Traum von Selbständigkeit im ländlichen Raum erfüllen wollen. Insgesamt 35 Gründerinnen und Gründer bis 27 Jahre aus ganz Ostdeutschland werden in den nächsten drei Jahren in Seminaren und Praxis-Workshops, aber auch durch Training, Beratung, Mentoren sowie finanzielle Hilfen unterstützt. Das Programm umfasst zwei Phasen. In den ersten 24 Monaten werden das notwendige Wissen und persönliche Kompetenzen für die Unternehmensgründung vermittelt, ein Geschäftsmodell ausgearbeitet und der Businessplan geschrieben und getestet. Im zweiten Schritt werden die Teilnehmer/innen des Programms nach ihrer Gründung ein weiteres Jahr beim Aufbau des Unternehmens unterstützt. Dabei geht es konkret um Finanzierungsfragen, die Anmietung von Räumen und Flächen, den Aufbau von Kontakten zu Kunden und Lieferanten und vieles mehr. Bewerbungsschluss der Gründerwerkstatt ist der 15. April. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.lokalhelden-werden.de (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Neues „Meisterpaar“?

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Sportakrobaten vermelden Zuwachs. Nach dem Karriereende des Mixed-Paares Stefan Höntsch und Lara Ziemer, wurde für den jungen Mann eine neue Partnerin gesucht und offenbar gefunden. Seit Anfang des Monats trainiert Jeltje Thal vom Oldenburger TB beim Sportclub und wird nach den Winterferien die Sportklasse des Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasiums besuchen, informiert der Verein. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Protestmarsch geplant

  Region.  Der Protest gegen die Tagebauerweiterung in der Region geht weiter. Für den 23. April ruft das Bündnis „Strukturwandel jetzt - Kein Nochten II“ zu einer Kundgebung in Schleife und Rhone auf. Vattenfall-Nachfolger LEAG hatte im Frühsommer seine Entscheidung zur Fortführung der Tagebauerweiterungspläne in Nochten II, Welzow-Süd und Jänschwalde-Nord angekündigt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Schnuppertraining vom HVH Kamenz

  Kamenz.  Der HVH Kamenz lädt an diesem Samstag (25.02.) zum Kinderspieletag ein. In Staffelwettbewerben und weiteren Ünbungen soll den Mädchen und Jungen die Freude an Bewegung und Sport vermittelt werden, heißt es vom Verein. Entsprechende des Alters werden Gruppen zusammengestellt, die von gestanden Handballern und Erziehern betreut werden. Treffpunkt ist die Sporthalle am Flugplatz in der Macherstraße um 10 Uhr. Um eine vorherige Anmeldung unter [email protected] bzw. 0172 – 344 74 20 wird gebeten. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Straßen-Flickerei startet

  Hoyerswerda.  Am Dienstag starten die Reparaturarbeiten an einigen Straßen in Hoyerswerda. Wie es aus dem Rathaus heißt werden bis Donnerstag täglich je 1,5 Tonnen Heißmischgut abgeholt und verteilt. Begonnen wird in der Kühnichter Straße, dann geht es voraussichtlich in der Niederkirchner-Straße sowie eventuell auf der Bautzener Allee zwischen B 97 und Herrmann-Straße weiter. (red)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Versicherung im Baukastensystem – Zukunftsideen gesucht

  Sachsen.  Die Ostsächsische Sparkasse Dresden und die Sparkassenversicherung laden junge Leute zum Ideenforum ein. In dem mehrtägigen Workshop soll es darum gehen, Angebote die es bisher so noch nicht gibt zu kreieren und möglichst als App für das Smartphone zu entwickeln. Zukunftsfähige Geschäftsmodelle oder IT-Prototypen sind gefragt. Gesucht sind also Startups, Studenten, Entwickler, Neudenker aber auch Konzepter und Designer, die in kreativer Umgebung gemeinsam mit regionalen Experten innovative Impulse setzen und Visionen zum Leben erwecken möchten. Interessierte Teams und Teilnehmer können sich unter www.innovation-challenge.de anmelden. Die besten Ideen der werden prämiert. Den Teilnehmern winken Einkaufsgutscheine für Cyberport sowie Veranstaltungsfreikarten. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
20.02.2017 
Vorlesekönigin

  Senftenberg/Annahütte.  Tabea Schröder aus der Grundschule Annahütte hat den Regionalausscheid des Landkreises OSL im Vorlesewettbewerb 20116/17gewonnen. Er wurde am Wochenende im Senftenberger Rathaus ausgetragen.
Sie setzte sich gegen 11 Sechstklässler aus Grundschulen und Gymnasien des Landkreises durch. In der ersten Runde stellten sie ihr selbstgewähltes Buch vor, in Runde zwei musste aus einem unbekannten Text gelesen werden. Die Siegerin Tabea Schröder wird den Landkreis beim Bezirksausscheid Brandenburg-Süd vertreten. pm/bw


  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]