Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

19.08.2020 
Altstadt-Festival fällt aus

  Bautzen.  Das für das letzte Augustwochenende geplante Bautzener Altstadt-Festival "Wasser.Kunst.Licht" muss ausfallen. Wie der Präsident des Bautzener Tourismusvereins, Dietmar Stange, mitteilt, sind die Beschränkungen und Auflagen aufgrund der Corona-Situation zu umfangreich, um das Fest durchführen zu können. Die Risiken für den ehrenamtlich tätigen Vereinsvorstand seien zu hoch. Auch eine kleinere Ausgabe sei aufgrund der derzeitigen Bedingungen nicht realisierbar, so Stange. Im kommenden Jahr soll das Altstadt-Festival wieder stattfinden, versichert er.(um)

(Foto: Mönchskirchruine – Schauplatz der bisherigen Festivals)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Aus dem Polizeibericht

  Lausitz.  Bautzen: Verfassungsfeindliche Symbole geschmiert

Am Wochenende haben unbekannte Täter ein verfassungsfeindliches Symbol an ein Gebäude am Schützenplatz in Bautzen geschmiert. Die Entfernung des Zeichens erfolgte umgehend und rückstandslos. Durch die Schmiererei ist kein Sachschaden entstanden. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt.(ks)

Hoyerswerda: Radfahrer verschwindet nach Unfall

Am Montag ist es auf der Elsterstraße in Hoyerswerda zu einem Auffahrunfall gekommen. Dabei verletzte sich eine 57-jährige Daimler-Fahrerin. Die Frau wollte gerade den Kreisverkehr verlassen, als sie wegen eines unbekannten Radlers bremste. Dieser war auf dem kombinierten Fuß- und Radweg unterwegs und missachtete offenbar die Vorfahrt. Das Abbremsen bemerkte ein 47 Jahre alter Opel-Lenker zu spät und fuhr auf den Chrysler auf. Der Radfahrer entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst des örtlichen Reviers hat die Ermittlungen übernommen.(kk)

Wittichenau: Berauscht gefahren

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren ist am Montagnachmittag offenbar ein 20-Jähriger in Wittichenau. Eine Streife des Hoyerswerdaer Reviers stoppte den Fahrer zu einer Kontrolle am Markt. Dabei kamen Zweifel an der Fahrtauglichkeit des Mannes auf. Ein Drogentest wies den Konsum von Amphetaminen aus. Darüber hinaus zeigte ein Alkoholtest im Atem des Deutschen umgerechnet 1,16 Promille an. Die Beamten veranlassten zur Beweissicherung eine Blutentnahme und zogen den Führerschein des Beschuldigten ein. Zudem folgte eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.(kk)

Weißwasser: Cannabis Plantage entdeckt

Sieben Cannabisplanzen auf einem Balkon am Albert-Schweitzer-Ring in Weißwasser haben am Montagnachmittag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Uniformierte durchsuchten daraufhin die Wohnung des 27-jährigen Mieters. Dort fanden sie zudem Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum und eine geringe Menge Cannabis sowie Methamphetamin. Die Ordnungshüter beschlagnahmten die Drogen und die Gegenstände. Nun muss sich der Deutsche wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt.(kk)

Boxberg: Zeugenaufruf zu tödlichem Verkehrsunfall

Nachdem tödlichen Verkehrsunfall am Samstagabend auf einem Waldweg bei Boxberg sucht die Polizei nach Zeugen. Der Fahrer eines Geländewagens kam beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Findlingen. Der dabei aus dem Fahrzeug geschleuderte Beifahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz bittet um Unterstützung bei den Untersuchungen zum Unfallhergang. Insbesondere der Erstmitteiler bei der LEAG und mögliche weitere Ersthelfer werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 36 70 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.(ks)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Besondere Stadtführung

  Bischofswerda.  In Bischofswerda wird in diesem Jahr eine besondere Stadtführung geboten. Das wurde jetzt aus der Stadtverwaltung mitgeteilt. So kann man sich in das alte Bischofswerda entführen lassen und dessen sagenhaften und geschichtsträchtigen Bewohnern sowie Figuren leibhaftig kennenlernen. Die Lebendigen Stadtführungen wurden 2017 anlässlich der 790-Jahr-Feier der Stadt von den Bischofswerda Stadtführern ins Leben gerufen. Mit viel Liebe und Leidenschaft entstand dieser kulturelle Höhepunkt, der nun über das Festjahr hinaus weiter angeboten wird. Zusätzliche Informationen finden sie auf der Internetseite der Stadt.(pm/kr)

(Foto: Stadt Bischofswerda)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Erste Hilfe für Kinder

  Senftenberg.  Am 16. September und 27. Oktober bietet der DRK Kreisverband Lausitz in Senftenberg besondere Erste-Hilfe-Kurse an. Das teilt jetzt die Stadtverwaltung Senftenberg mit. Hierbei geht es um die Notfallprävention bei Kindern und um die schnelle Erste Hilfe, wenn dem Kind etwas passiert ist. Die beiden Kurse finden jeweils von 17 bis 18.30 Uhr im DRK-Bildungszentrum in der Schillerstraße 30, gegenüber von der BTU Cottbus-Senftenberg, statt und kosten 15 Euro pro Teilnehmer. Die Kurse richten sich an Eltern und Großeltern sowie alle Interessierten. Anmeldungen sind entweder direkt online über die DRK-Homepage www.drk-lausitz.de unter dem Punkt Angebote, Erste Hilfe und Rettung möglich oder telefonisch unter 03535 403521.(pm/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Evakuierung wegen Fliegerbombe

Spremberg.  Wegen der Entschärfung der 50-Kilogramm-Fliegerbombe in Spremberg werden am Donnerstag bis 10 Uhr alle Bewohner in einem Sperrradius von 500 Metern evakuiert. Das wurde jetzt von der Stadt mitgeteilt. Während der Entschärfung besteht im Umkreis der Fliegerbombe Lebensgefahr. Der Aufenthalt innerhalb des Sperrgebietes ist verboten. Nach 10.00 Uhr darf das Sperrgebiet von keinem betreten und/oder befahren werden. Bitte beachten Sie: Ein Verbleib im Sperrgebiet ist auch „auf eigene Gefahr“ verboten. Bürger, die keine Möglichkeit haben, bei Verwandten, Bekannten oder Freunden unterzukommen, können im Ausweichquartier im Sportobjekt des Spremberger Sportverein 1862 in der Drebkauer Straße 13, ab 8.00 Uhr aufgenommen werden. Es erfolgt keine Zuweisung. Die Aufnahme von Tieren ist dort nicht möglich. Für hilfsbedürftige Personen besteht die Möglichkeit des Transportes, um für den Evakuierungszeitraum die Wohnung verlassen zu können. In diesen Fällen ist es unbedingt erforderlich, über das seitens der Stadt Spremberg geschaltete Bürgertelefon entsprechend Bescheid zu geben, heißt es in der Mitteilung weiter. Alle weiteren Informationen finden sie auf der Internetseite der Stadt unter stadt-spremberg.de.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Extremzustand bei Wasserversorgung

  Lausitz.  Der Wasserstand unserer Flüsse ist so tief wie nie zuvor. Wie es aus einer Mitteilung des Umwelt-Ministeriums aus Sachsen hervorgeht, erreichen einige Flüsse aktuell ihr Rekordtief. Durch die langen Dürrephasen ist die Situation auch an der Spree dramatisch. Sie droht trocken zu fallen. Die Talsperre Bautzen ist noch zu 48 Prozent gefüllt und sorgt für den täglichen Ausgleich des Flusses. Die Speicher Bärwalde und Lohsa 1 unterstützten, voraussichtlich noch bis Ende September, die vielen Abflüsse der Spree. Die Situation an der Schwarzen Elster ist seit Anfang Juli zugespitzt. Ab Pegel Neuwiese, zwischen Hoyerswerda und Senftenberg, ist die schwarze Elster trockengefallen. Im Stadtgebiet von Senftenberg unterstützt lediglich die Grubenwasserreinigungsanlage des Abflusses die Schwarze Elster. Die Trinkwasserversorgung in der Lausitz ist gesichert und funktioniert aktuell ohne Einschränkungen, wobei die Förderreserven zum Teil bereits stark in Anspruch genommen wurden.(mp/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Für ein Jahr in die USA

  Cunnersdorf.  Trotz Corona und zahlreichen Protesten können sich junge Menschen nach wie vor beim Deutschen Bundestag um einen einjährigen Aufenthalt in den USA bewerben. Die Bewerbungsfrist für das Austauschprogramm 2021/22 endet am 11. September. Voraussichtlich am 5. Januar 2021 fliegt die 17-jährige Cunnersdorferin Helene Dolgener in die Vereinigten Staaten. Ursprünglich sollte ihr Aufenthalt bereits im Juli beginnen, durch Corona war dies jedoch nicht möglich. Für Helene erfüllt sich damit ein Lebenstraum. Sie will neue Freunde gewinnen, andere Kulturen kennen lernen und ihr Englisch verbessern. Wo genau sie in den USA leben wird, erfährt sie erst im Dezember. Wer ebenfalls Interesse an einem Jahr in den Vereinigten Staaten hat, findet unter www.bundestag.de nähere Informationen.(um/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Grotte im Schlosspark ist wieder begehbar

  Rammenau.  Nach fünf Jahren umfangreicher Bauarbeiten ist die Grotte im Park des Barockschlosses Rammenau wieder begehbar. Auch den Ausblick von der Besucherplattform können Gäste nun wieder genießen. Die Grotte ist den Resten einer mittelalterlichen Burg nachempfunden und wurde im frühen 19. Jahrhundert errichtet. 2015 musste sie gesperrt werden, weil sich Steine aus dem Durchgang gelöst hatten. Nunmehr öffnen sich dem Besucher wieder Sichtachsen zum Eichendamm, auf den Schwanenteich und in die umliegenden Parkgebiete.(um)

(Foto: Mareen Tzschoppe)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Internationaler Tag der Kartoffel

Lausitz.  Am Tag der Kartoffel dreht sich natürlich auch alles rund um die feine Knolle. An diesem kulinarischen Feiertag sollte man einige Kartoffeln essen, egal ob roh, gekocht oder gebraten. Wir haben uns in der Lausitz umgehört, ob Kartoffeln noch auf dem Speiseplan stehen und was die Lieblingsrezepte der Lausitzer sind.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Markierungsarbeiten

  Wilthen/Kirschau.  An der S 117 zwischen Kirschau und Wilthen finden in der Woche vom 24. bis 28. August Markierungsarbeiten statt. Das wurde jetzt aus dem Landratsamt Bautzen mitgeteilt. Die S 117 wird dann für 2 Tage vollgesperrt sein. Ein genaues Datum für die anstehenden Arbeiten kann nicht benannt werden, da diese stark vom Wetter abhängig sind. Die Zufahrt zum Nettomarkt ist frei, kann aber nur über Kirschau angefahren werden. Die Umleitung nach Wilthen verläuft über die S 116 zwischen Schirgiswalde und Sohland, die B 98 Richtung Neukirch und die S 119/S 117 Richtung Wilthen.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Neues Hotel am Sedlitzer See

  Senftenberg.  Investor Gert Prantner aus Hamburg hat offiziell sein Interesse für den Kauf eines Grundstücks am Sedlitzer See bekundet, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Senftenberg. Geplant ist ein neues 4-Sterne Hotel mit über 100 Zimmern an der beschaulichen Seenlandschaft. Die öffentliche Interessensbekundung zum Kauf des geeigneten Grundstücks bezeichnet Gert Prantner als "klares und positives Signal an die Stadtverordnetenversammlung für eine positive wirtschaftliche Entwicklung in Sedlitz." Doch am Sedlitzer See ist noch mehr geplant. So wird derzeit an einem kleinen Hafen gebaut und auf der anderen Seeseite des künftigen Hotels ist sogar ein Wohnstandort bereits in Planung.(pm/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Servicezeit Recht

Hoyerswerda.  In der neusten Ausgabe der Servicezeit Recht befasst sich Rechtsanwalt Hagen Döhl mit dem Verkehrsrecht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.08.2020 
Tag der Oberlausitz

  Bischofswerda.  Am kommenden Freitag findet der vom Bürgerforum Oberlausitz ins Leben gerufene "Tag der Oberlausitz" zum mittlerweile siebenten Mal statt. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt Bischofswerda hervor. Zu diesem Anlass, gibt es 40 Veranstaltungen an 28 verschiedenen Veranstaltungsorten in der gesamten Oberlausitz. Von einem Schlossparkpicknick in Uhyst bis zum 15. Oberlausitzer Skat-Turnier ist beim 7. Tag der Oberlausitz alles vertreten. Ein wichtiger Bestandteil ist eine Ausfahrt durch drei Landkreise, die am Freitagmittag auch Halt in Bischofswerda macht. Aus diesem Grund sind auf dem Parkplatz am Neumarkt zehn Stellplätze für die Teilnehmer der Ausfahrt reserviert. Die Sperrung der Parkplatzfläche erfolgt zwischen 8:00 Uhr und 14:30 Uhr. Die Stadt Bischofswerda bittet alle Parkplatznutzer um Verständnis und lädt alle Bewohner der Stadt und ihrer Region ein, am Freitagmittag den zehn bunt geschmückten Fahrzeugen einen freundlichen Empfang zu bereiten.(pm/tg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]