Suchergebnisse:   [1]     15 Treffer
   
WERBUNG

19.01.2016 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Hotel in Neupetershain an der Karl Marx Straße eingestiegen. Die Terrassentür war aufgebrochen worden, um in den Büro- und Kassenbereich zu gelangen. Sie erbeuteten lediglich eine geringe Summe Wechselgeld. Der Sachschaden beläuft sich aber auf rund 2.000 Euro.

Auf der B 169 bei Lauchhammer-West kam es am Montagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach Missachtung der Vorfahrt waren gegen 16:30 Uhr dort zwei PKW zusammengestoßen. Eine 54-jährige erlitt dabei erhebliche Verletzungen. Sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit einem geschätzten Gesamtschaden von 15.000 Euro mussten beide Autos durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die B169 war zeitweilig voll gesperrt , so dass es bis 18:30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kam. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Deichsanierung

  Hoyerswerda.  An der Schwarzen Elster in Hoyerswerda werden jetzt durch die Landestalsperrenverwaltung Bäume gefällt. Damit wird die Sanierung des Deiches zwischen Bautzener Brücke und Spremberger Brücke vorbereitet. Ende Januar sollen die nötigen Bäume gefallen sein.
Der Deich wird voraussichtlich ab Sommer saniert. Dabei erhält der etwa 500 Meter lange Abschnitt eine Spundwand als Innendichtung.
Die Kosten für dieses Projekt liegen bei rund 1,6 Millionen Euro. Es wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.
Ersatzpflanzungen erfolgen nach Abschluss der Bauarbeiten Ende 2017. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Einladung: Diskussion zum neuen Schulgesetz

  Bautzen.  Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth will das Schulgesetz ändern und darüber mit den Bürgern diskutieren. Am 1. Februar wird sie mit Bildungsexperten dazu im Schiller-Gymnasium Bautzen vor Ort sein. Die Entwürfe des Ministeriums werden erläutert, aber auch Ideen oder Vorschläge besprochen, heißt es in der Ankündigung. Um eine Voranmeldung zum Termin wird via Internet unter www.schulgesetz.sachsen.de gebeten. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Einladung: Kabarett zum Frauentag

  Hoyerswerda.  Anlässlich des Frauentages lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hoyerswerda – Angela Donath – in das Bürgerzentrum ein. Am 9. Und 10. März wird dort die Kabarettistin Angelika Beier mit ihrem Programm „Zwischen Sex und 60 – oder mit Vollgas in die zweite Lebenshälfte“ auftreten. Geplant sind jeweils zwei Vorstellungen um 16:00 Uhr sowie um 19:30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 9 Euro sind nur 2. Und 4. Februar in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Braugasse erhältlich. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Geld für Denkmalpflege- und erhalt

  Brandenburg.  Für den Erhalt Brandenburger Denkmale stellt das Land in diesem Jahr rund 500.000 Euro bereit. Die Summe vom Vorjahr verdoppelt sich somit, wird informiert. Mit den 500.000 Euro können jetzt in Gefahr geratene Einzeldenkmale gesichert werden. In Brandenburg stehen etwa 13.000 Bauwerke auf der Denkmalliste. Für Sanierung und Restaurierung sind von 2016 bis 2019 bereits 51 Millionen Euro von Bund und Land bewilligt worden. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Innovationsregion Lausitz gegründet

  Region.  In Cottbus ist am Montag die Innovationsregion Lausitz GmbH gegründet worden. Die Gesellschaft will die Unternehmen in der Region beim bevorstehenden Strukturwandel unterstützen und die Kräfte bündeln. Hintergrund ist die Energiewende im Lausitzer Braunkohlerevier. Die Energiewende stellt die Lausitz vor enorme Herausforderungen. Die Länder Brandenburg und Sachsen wollen deshalb gemeinsam neue Perspektiven für die Region suchen, um den langfristigen Ausstieg aus der Braunkohle zu bewältigen. Mit der gegründeten GmbH sollen passenden Antworten gefunden werden, wofür ihr in den nächsten drei Jahren rund eine Million Euro Kapital zur Verfügung stehen. Dabei helfen soll auch die Forschungsarbeit der BTU Cottbus Senftenberg. Seit Jahren forschen einige Studenten mit Hilfe von Stipendien der "Stiftung Lausitzer Braunkohle" von Vattenfall zu ressourcenschonenden Energieprojekten und Alternativen zur Energieproduktion durch den Kohleabbau. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Kooperation: Kamenz und Dresden werben um Einwohner

Kamenz/Dresden.  Unter dem Motto „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ wird um Rückkehrer geworben. Dabei steht aber nicht nur die Landeshauptstadt im Fokus, sondern auch die Städte und Gemeinden in unmittelbarer Nähe. Am Montag ist dazu nun eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet worden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Landratstour

  OSL.  OSL-Landrat Siegurd Heinze hat am Montag die arvato Betriebsstätte in Senftenberg besucht. Damit beendete er seine traditionelle jährliche Tour in Unternehmen der Region. Insgesamt elf Termine, jeweils in einem Unternehmen jeder Kommune des Landkreises, hatte der Verwaltungschef in den vergangenen Wochen wahrgenommen.
Den Auftakt bildete am 6. November das Großräschener Unternehmen „Altrad“. Neben der aktuellen Auftragslage bildeten unter anderem mögliche Investitions- und Förderungsmaßnahmen, die Lehrstellenbesetzung und Fragen der Unternehmensnachfolge und die sozialverträgliche Arbeitsplatzgestaltung Gegenstand der Gespräche. Zudem standen auch Rundgänge durch die Betriebe auf dem Programm.
"Neben der positiven Auftragslage erfreuen mich insbesondere die Innovationstätigkeiten und die mitarbeiterfreundliche Arbeitsgestaltung der Unternehmen" so Heinze zum Abschuss. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Nächste Landesgartenschau beschlossen

  Sachsen.  Der Freistaat wird weiter die Organisation einer Landesgartenschau unterstützen. Das Kabinett beschloss am Dienstag, eine Förderung für die Ausgabe 2022 in Höhe von maximal 3,5 Millionen Euro durch das Landwirtschaftsministerium. Städte und Gemeinden können sich bis zum 31. August 2016 um die Ausrichtung der 9. Landesgartenschau bewerben. Die 8. Landesgartenschau eird übrigens 2019 in Frankenberg stattfinden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Neujahrsempfang im Klinikum

Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Seenlandklinikum will sich neu aufstellen. Im medizinischen Bereich soll deutlich mehr fachübergreifend gearbeitet werden, erklärte der Medizinische Direktor Thomas Sutter zum Neujahrsempfang. Dazu will man bis 2018 Interdisziplinäre Zentren bilden. Grund: Zum Beispiel Gelenkerkrankungen sowie deren Ersatz, Gefäßerkrankungen oder auch die Kontinenzbehandlung benötigen fachübergreifende Diagnosen und Strukturen, auch außerhalb des Hauses, um Patienten optimal zu betreuen, so Sutter. Im vergangenen Jahr wurden im Klinikum 58.000 Patienten stationär sowie ambulant behandelt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Polizei: Unfall und Vandalismus

  Lauta/Hoyerswerda.  In Lauta ist am Dienstagmorgen ein Citroen C 3 mit einem Baum zusammengestoßen. Die Fahrerin war auf der Straße der Freundschaft in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen. Die 28-Jährige wurde leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr musste den Baum anschließend fällen, da dessen Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet war. (tk)

In Hoyerswerda sind erneut zwei Autos mutwillig beschädigt worden. Bei einem, in der Schöpsdorfer Straße geparkten Renault Traffic, schlugen Unbekannte eine Scheibe ein. Die Schadenshöhe wird mit 300 Euro angegeben. Am Montagabend wurden am Gondelteich zwei Außenspiegel eines Golf beschädigt. Hier schlagen 400 Euro zu buche. Die Polizei ermittelt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Rente mit 63, jetzt zwei Monate später

  Region.  Auf die abschlagsfreie Rente mit 63 müssen Neurentner jetzt zwei Monate länger warten. Versicherte des Jahrgangs 1953 können sie nach der aktuellen Gesetzeslage erst mit 63 Jahren und zwei Monaten in Anspruch nehmen. Das ist der erste Schritt der stufenweisen Erhöhung des Eintrittsalters für diese Rentenart, informiert die Mitteldeutsche Rentenversicherung. In den nächsten Jahren steigt die Altersgrenze weiter, und zwar jeweils um zwei Monate pro Geburtsjahrgang.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Sachsen sollen in Wachstumsregion heimkehren

  Sachsen.  Mit einer gemeinsamen Kampagne wollen mehrere Städte aus dem Großraum Dresden weggezogene Sachsen zurück in ihre Heimat locken. Ein entsprechender Kooperationsvertrag ist am Montag in der Landeshauptstadt unterzeichnet worden. Neben Dresden beteiligen sich Städte Radeberg, Kamenz, Großenhain, Pulsnitz und Großröhrsdorf sowie der Landkreis Bautzen daran, wird informiert. Ziel des Projekts «Ab in die Wachstumsregion Dresden!» sei es, Menschen bei ihrer Rückkehr in die Region zu unterstützen, die in den vergangenen Jahren ihre Heimat in die westlichen Bundesländer verlassen hätten. Es gehe aber auch darum, die Menschen in der Region zu halten. Mit einem Flyer werden Interessierte umfassend informiert wie gut sich die Region entwickelt hat, wie es aussieht mit Bauland, Wohnungspreisen und Kita- und Ausbildungsplätzen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Schulerkundung

  Wittichenau.  Traditionell im Januar findet an der Oberschule in Wittichenau wieder der "Tag der offenen Tür" statt. Er beginnt am Samstag um 09:30 Uhr.
Mit einem kurzweiligen Programm werden alle Gäste in der Turnhalle begrüßt. Dieses Programm soll einen Eindruck zu schulischen und außerschulischen Angeboten und dem gemeinsamen Lernen an der Schule vermitteln. Danach können Kinder und Eltern bis 13 Uhr die Schule erkunden. Es besteht Gelegenheit, mit Lehrern, Schülern, Eltern sowie externen Partnern ins Gespräch zu kommen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
19.01.2016 
Servicezeit Recht

Hoyerswerda.  In der aktuellen Ausgabe der Servicezeit Recht befasst sich Anwalt Hagen Döhl mit dem Thema Scheidung.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]