Suchergebnisse:   [1]   2      28 Treffer
   
WERBUNG

17.06.2019 
61-Jähriger brutal zusammengeschlagen

  Bischofswerda.  Am Samstagnachmittag hat ein unbekannter junger Mann aus bislang unklarer Ursache einen 61-jährigen Herrn im Bischofswerdaer Steinbruch erhebliche Verletzungen zu gefügt. Das Opfer bemerkte gegenüber dem Unbekannten besorgt, dass sein Kind ohne Schwimmflügel lieber nicht im Wasser des Steinbruchs baden sollte. Der junge Mann schlug daraufhin auf den 61 Jahre alten Mann ein und verletzte ihn dabei schwer. Ein Krankenhaus nahm den Verwundeten auf. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht nun Zeugen. Wer das Geschehen am Steinbruch beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich an die Polizei in Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 / 75 70 oder jede andere Dienstelle zu wenden. (pm/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich bereits am frühen Freitagabend in Bernsdorf. Ein 12-Jähriger war mit vier weiteren Kindern mit dem Fahrrad auf dem Gehweg der Dresdener Straße unterwegs. Auf Höhe einer Grundstückeinfahrt fuhr der Junge über den abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn, um sie zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 19-jährigen Fahrer einer KTM, der in Richtung Großgrabe fuhr. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht werden.

Ein Hubschrauber musste am Samstagnachmittag bei Cunewalde in einem Feld Notlanden. Während eines Privatfluges fiel der Motor aus. Das Fluggerät verlor schnell an Höhe konnte aber durch den Piloten abseits von bewohnten Gebieten in ein Getreidefeld westlich von Cunewalde gesetzt werden. Der Pilot und sein Passagier hatten Glück im Unglück und kamen mit dem Schrecken davon. Durch die unsanfte Landung entstand jedoch ein Sachschaden am Hubschrauber in Höhe von ca. 30.0000 Euro.

Ein gefährlicher Fund wurde am Samstagabend in Großdubrau der Polizei gemeldet. Auf einem Feld, in Klix, hatte ein Mann eine ca. 30 cm lange Panzergranate entdeckt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde gerufen. Die Bergungsspezialisten für Fundmunition entschieden, dass die nicht transportfähige Granate vor Ort gesprengt werden muss. Der Bereich großzügig abgesperrt. Eine Evakuierung war nicht notwendig, da die Sprengung außerhalb von bewohntem Gebiet erfolgte. Um 05:14 Uhr am Sonntagmorgen wurde das Geschoss hoch gejagt. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
CDU gewinnt Oberbürgermeisterwahl

  Görlitz.  Oktavian Ursu von der CDU ist neuer Oberbürgermeister der Stadt Görlitz. Er konnte die Stichwahl gegen Sebastian Wippel von der AfD am Sonntag für sich entscheiden. Auf den in Rumänien geborenen Mann entfielen 55,2% der Stimmen. Die Kandidatinnen von den Grünen und der Linkspartei waren nicht mehr angetreten. Sie hatte dazu aufgerufen für Ursu zu stimmen – und so zu dessen Sieg beigetragen. Die Wahlbeteiligung lag nur bei knapp 56 Prozent. (bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Einbruch in Sportunternehmen

  Hoyerswerda.  Am Sonntagmorgen sind Unbekannte gewaltsam in ein Sportunternehmen Am Speicher in Hoyerswerda eingedrungen. Als die Alarmanlage ertönte und wenig später Beamte der Polizei eintrafen, hatten die Täter bereits das Weite gesucht. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 1000 Euro. Ob und inwieweit etwas gestohlen wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. (pm/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Einheit sichert sich Vize-Meisterschaft

  Niesky/Kamenz.  In der Fußball-Sachsenliga gab es für den SV Einheit Kamenz am Samstag einen knappen 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen Kickers Markkleeberg. Das Tor des Tages erzielte Franz Häfner in der 26. Minute und beendete damit die Serie von zuletzt vier sieglosen Partien. Nicht ganz so erfolgreich war der Samstag für den FV Eintracht Niesky. Auswärts beim VfL Pirna-Copitz reichte es nur zu einem 2:2 (0:2)-Unentschieden. Jonathan Schneider (18.) und Pascal Löper (32.) brachten die Oberlausitzer zunächst mit 2:0 in Front. Doch die VfL-Akteure Kärger (41., Strafstoß) und Scholz (69.) sicherten Pirna-Copitz noch einen Punkt. Somit hat der SV Einheit Kamenz nach dem vorletzten Spieltag den zweiten Rang sicher. Eintracht Niesky ist nach dem Remis auf Platz vier. (red/lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Erste Maßnahmen in die Hand genommen

Hoyerswerda.  Innerhalb der 23. Kalenderwoche konnte die erste Maßnahme des Bürgerhaushaltes Hoyerswerda 2019 umgesetzt werden. Die Befestigung der Stichwege zwischen den Eingängen der Theodor-Storm-Straße 4 a-c wurde vorgenommen. Des Weiteren wird der nächste Vorschlag des Haushaltes ab Dienstag in Angriff genommen. Vorgesehen ist die Aufstellung von Sitzmöbeln und Papierkörben auf dem Spielplatz im Ortsteil Bröthen/Michalken sowie auf dem Strandbereich am Bröthener See. Alle weiteren Informationen zum Bürgerhaushalt finden Sie im Internet unter www.hoyerswerda.de/stadtleben/stadtentwicklung/buergerhaushalt/.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Feuerwache wird zum Catwalk

  Stiebitz.  Am Samstag, den 22. Juni begeht die Freiwillige Feuerwehr Stiebitz einen Tag der offenen Tür. Grund ist das 95-jährige Bestehen der Feuerwehr. In der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm. Die Gäste dürfen sich unter anderem auf eine Modenschau freuen, bei der Feuerwehroutfits im Wandel der Zeit präsentiert werden. Natürlich kommen auch alle Technik-Fans auf ihre Kosten. Parkplätze stehen an der Dresdener Straße bzw. auf dem Platz am ehemaligen Bahnübergang zur Verfügung, informiert die Bautzener Stadtverwaltung. (pm/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Fördermittelbescheid für Laubuscher Grundschule

Laubusch.  Der Umbau der Oberschule in Laubusch kann beginnen.Gestern wurde der offizielle Fördermittelbescheid übergeben.
Insgesamt belaufen sich die Kosten auf über 8 Millionen Euro. Zwei Drittel kommen aus dem Programm „Städteumbau“ aus Dresden. Den Rest teilen sich Lauta und die Elsterheide. Baubeginn am denkmalgeschützten Gebäude ist im Oktober. Im Februar 2020 sollen die Arbeiten beendet sein. Mit Schulbeginn am Markt wird die alte Grundschule am Bad geschlossen. (vu/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Glück im Unglück

  Löbau.  Am frühen Sonntagabend ist ein BMW auf der Laubaner Straße in Löbau aus bislang noch unklarer Ursache von der Straße abgekommen. Der 46-jährige Chauffeur fuhr in Richtung Görlitz, als er in der Nähe der Einmündung zum Lauchaer Weg nach rechts von der Fahrbahn geriet. Der Wagen überschlug sich auf dem angrenzenden Feld und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Das Auto erlitt vermutlichen einen Totalschaden. Im Zuge des Abkommens wurden überdies eine Laterne und ein Verkehrszeichen beschädigt. Glücklicherweise verletzte sich niemand. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Handball-Action beim Zuse-Cup

Hoyerswerda.  Drei Tage voller Action stand von Freitag bis Sonntag in Hoyerswerda auf dem Plan – und dafür sorgte der Handball-Nachwuchs. Jugendauswahl-Mannschaften der Jahrgänge 2003 und 2004 aus ganz Deutschland spielten auch in diesem Jahr wieder um den Konrad-Zuse-Cup in der VBH-Arena und im BSZ. Neben den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Thüringen, Bayern und Hessen waren auch zwei Mädchen-Mannschaften und ein Jungen-Team aus Sachsen dabei – und mittendrin auch Hoyerswerdaer Spieler wie Vanessa Huth oder LHV-Jugendtorwart Niclas Schuhmann, der ordentlich zu tun bekam. Seine Mannen belegten am Ende Rang sechs. Der Turniersieg bei den Jungs ging ohne Punktverlust an die Auswahl aus Hessen. Bei den Mädchen unterlag Sachsen I im Finale gegen Bayern mit 17:23. Sachsen II belegte am Ende Rang sechs. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
In letzter Sekunde – Zeugenaufruf

  Weißwasser.  Am späten Samstagabend ist ein Autofahrer auf dem Braunsteichweg in Weißwasser beinah mit einer auf der Straße stehenden Frau zusammengestoßen. Die 24-Jährige war kurz zuvor unvermittelt auf die Fahrbahn getreten. Als der bislang noch unbekannte Autofahrer sie erblickte, bremste er, um anschließend zu versuchen, langsam an ihr vorüberzufahren. Die junge Dame wollte dies offenkundig verhindern. Sie stellte sich plötzlich dem herannahenden Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer im letzten Augenblick ausweichen und dadurch die bevorstehende Kollision verhindern konnte. Alarmierte Polizisten identifizierten die 24-Jährige wenig später und eröffneten ein Ermittlungsverfahren. Die Frau steht im Verdacht, in gefährlicher Weise in den Straßenverkehr eingegriffen zu haben. Die Ermittler bitten derweil den Autofahrer, der durch seine schnelle Reaktion Schlimmeres verhinderte, mit dem Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 in Kontakt zu treten. Seine Wahrnehmungen könnten in erheblicher Weise zum Fortgang des Verfahrens beitragen. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Kein berauschender Aufprall

  Weißwasser.  Ein 71-jähriger Radfahrer hat am späten Sonntagabend auf schmerzhafte Weise Bekanntschaft mit einem Verkehrsschild am Rande des Halbendorfer Wegs in Weißwasser gemacht. Der Pensionär stieß aus bislang noch unklarer Ursache mit dem stählernen Pfahl des Verkehrszeichens zusammen und verletzte sich dadurch. Rettungskräfte brachten ihn kurz darauf in ein Krankenhaus. Im Klinikum bemerkten die Beamten einen süßlichen Geruch, der an den Dunst alkoholischer Mixturen erinnerte. Da der Verdacht Gestalt annahm, der ältere Herr könnte berauscht durch die Nacht geradelt sein, ordneten die Polizisten eine Blutentnahme an und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
KEK ist Spitze

  Lausnitz.  Die KEK GmbH in Lausnitz ist Sachsens bester Ausbildungsbetrieb 2019“ in der Kategorie bis 250 Beschäftigte. Sie stellt Edelstahl-Möbeln für die Bereiche von Gastronomie bis Labor- und Medizintechnik sowie Betriebsausstattung her.
Die Auszeichnung ist am Freitag im Rahmen der SACHSENMETALL-Mitgliederversammlung vorgenommen worden. Bei der Auswahl wurden die Ausbildungsquote sowie die Leistungen der Betriebe im Rahmen von Berufs- und Studienorientierung, Schulpatenschaften und die Betreuung während der Ausbildungszeit berücksichtigt. Daneben wurden in Radebeul auch die besten Auszubildenden der sächsischen Metall- und Elektroindustrie gekürt. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Kühnichter Dorffest 2019

Kühnicht.  Nach dem Jubiläum, 450 Jahre Kühnicht, im vergangenen Jahr ist an diesem Sonntag wieder das alljährlich stattfindende Dorffest gefeiert worden. Dabei durften zur Kaffeezeit bei Blasmusik auch die original Kühnichter Küchenspezialitäten nicht fehlen. Außerdem sorgte der Nachwuchs der Sorbischen Tanz- und Trachtengruppe aus Bröthen für Unterhaltung. Ebenfalls vor Ort ein Schmied dem man bei seiner Arbeit über die Schultern schauen konnte, die Feuerwehr zum Anfassen und für die Steppkes Spiel-, Bastel- und Malangebote. Wer dem Duft nicht wiederstehen konnte, nahm vor seinem Heimweg noch ein frisch gebackenes Brot mit nach Hause. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Lebensretterin

  Klitten/Berlin.  Steffi Steinert aus dem Boxberger Ortsteil Klitten ist am Freitag in Berlin als engagierte Blutspenderinn ausgezeichnet worden.
In feierlichem Rahmen wurden 65 Lebensretter aus allen Bundesländern geehrt. Sie leisten mit ihrer kontinuierlichen Spendetätigkeit einen wichtigen Beitrag zur Behandlung und Heilung schwerkranker Mitmenschen. Am Brandenburger Tor wurden die Ehrengäste unter anderem von DRK-Generalsekretär Christian Reuter begrüßt. Der 16. Weltblutspendertag am Freitag stand unter dem Motto: missingtype - Erst wenn´s fehlt, fällt es auf. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Medizinische Hochschulausbildung

  Cottbus.  In Cottbus soll im Rahmen des geplanten „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“ eine medizinische Hochschulausbildung eingerichtet werden. Ausbildungskrankenhaus soll das Carl-Thiem-Klinikum werden. Das Vorhaben hat eine überregionale Bedeutung und gehört zu den so genannten Leuchtturmprojekten Brandenburgs.
Sachsen unterstützt das Projekt, weil es dazu beiträgt, die medizinische Versorgung in der gesamten Lausitz zu stärken und junge Mediziner für die Region zu gewinnen.
Heute informieren die Ministerpräsidenten Woidke und Kretschmer gemeinsam Akteure aus der Region über das Projekt und unterrichten über die notwendigen nächsten Schritte. Dabei wird auch ein Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 350.000 Euro für den Ausbau des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus als ‘digitales Next Generation Hospital übergeben. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Mit 1,2 Promille erwischt

  Hoyerswerda.  Einen VW-Fahrer hielten Polizisten des Reviers Hoyerswerda in der Nacht zum Sonntag, aufgrund eigenartiger Fahrweise an. Dabei stellten die Beamten einen starken Alkoholgeruch des 28-jährigen Fahrers fest. Ein Test ergab umgerechnet 1,2 Promille. Sein Pkw musste stehen bleiben und er die Streife auf die Dienststelle zur Blutentnahme begleitet. (tj/vu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung

  Senftenberg/Lauchhammer.  Die Oberschule „Am Wehlenteich“ Lauchhammer und die Bernhard-Kellermann-Oberschule Senftenberg sind jetzt als „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet worden. Das Netzwerk Zukunft hatte insgesamt 50 allgemeinbildende und berufliche Schulen geehrt.
Alle zwei Jahre der Titel vergeben.

Kriterien für die Auszeichnung sind beispielsweise - wie die Schule ihre Schülerinnen und Schüler im Prozess der Berufs- und Studienorientierung begleitet - oder wie die Schule den Unterricht in besonderem Maß für Praxiserfahrungen und Kooperationen mit Partnern z.B. Eltern, Unternehmen der Wirtschaft, weiterführende Bildungseinrichtungen öffnet.

Einrichtungen, die sich erstmalig zertifizieren lassen wollen, können sich in einem zweistufigen Verfahren bewerben. Bereits ausgezeichnete die nach vier Jahren den Titel weiterhin führen möchten, können sich um die Re-Zertifizierung bewerben. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Schwarz Rot Grün gegen AFD

  Görlitz.  Oktavian Ursu von der CDU ist neuer Oberbürgermeister von Görlitz. Er konnte die Stichwahl gegen Sebastian Wippel von der AfD am Sonntag für sich entscheiden. Auf den in Rumänien geborenen Mann entfielen 55,2% der Stimmen. Die Kandidatinnenen von den Grünen und der Linkspartei waren nicht mehr angetreten. Sie hatten dazu aufgerufen für Ursu zu stimmen und so zu dessen Sieg beigetragen. Die Wahlbeteiligung lag nur bei knapp 56 Prozent. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.06.2019 
Schwerer Verkehrsunfall

  Löbau.  Am Sonntagabend kam es auf der Bundesstraße 6 in Löbau zu einem schweren Verkehrsunfall. In einer langgezogenen Linkskurve kam ein Mini nach rechts von der Straße ab, fällte ein Verkehrsschild samt Laterne und überschlug sich, bevor er auf der Seite zum Liegen kam. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und von Rettungskräften in ein umliegendes Klinikum eingeliefert. Die Polizei nahm vor Ort erste Ermittlungen zur Unfallursache auf. Auf der Bundesstraße 6 kam es im Zuge der Rettungsarbeiten zu Einschränkungen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]