Suchergebnisse:   [1]     7 Treffer
   
WERBUNG

17.04.2009 
Ansetzungen für Hoyerswerdaer Ballsportler am Wochenende

  Sachsen/Hoyerswerda.  Am 23. Spieltag der Fußballbezirksliga empfängt am Samstag der HSV 1919 die Elf des SV Wesenitztal. Der FC Lausitz muss am Sonntag bei der 3. Mannschaft von Dynamo Dresden ran. Anstoß ist jeweils 15 Uhr. In der Bezirksklasse geht die Reserve des HSV 1919 auf Reisen. Die Hoyerswerdaer treffen am Samstag auf dem Sportplatz am Jahnring auf den SV Lok Schleife. Spielbeginn ist ebenfalls 15 Uhr. - Die Handballer des LHV Hoyerswerda ist am Sonntag zu Gast bei der zweiten Mannschaft des SV Concordia Delitzsch. Das Oberligaspiel wird im Kultur- und Sportzentrum um 16 Uhr angepfiffen. - Beim Volleyball entscheiden die beiden Ergebnisse des letzten Spieltages der Saison in der Sachsenklasse der Damen ob Kaupa- Neuwiese den Klassenerhalt schafft oder Absteigt. Die Frauen empfangen in der Turnhalle der 1. Mittelschule „Am Stadtrand“ die Teams vom VfL Pirna/ Copitz und den Tabellenführer TuS Dippoldiswalde. Los geht’s 14 Uhr. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Drei Veranstaltungen zum "Welttag des Buches" in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Die Stadtbibliothek in Hoyerswerda bietet in diesem Jahr drei Veranstaltungen im Rahmen des „Welttag des Buches“ an. Den Auftakt bildet am kommenden Mittwoch in der Brigitte Reimann Bibliothek eine literarische Kaffeerunde mit ehemaligen Kolleginnen. Am Donnerstag liest Heidelinde Stoermer ab 10 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm aus Büchern unterschiedlicher Autoren und ab 16 Uhr berichtet Bibliothekar Stefan Biewald über von seiner abenteuerlichen Afrikareise im Zoorestaurant „Jambo“. Die UNSESCO hat 1995 den 23. April zum „Welttag des Buches“ ernannt. Er gilt als Aktionstag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Gesperrt: Hintereingang am Waldfriedhof

  Hoyerswerda.  Ab kommenden Montag ist die hintere Zufahrt zum Waldfriedhof in Kühnicht gesperrt. Grund dafür sind Pflasterarbeiten. Betroffen sind auch alle Fußgänger und Radfahrer. Bis zum 27. April ist der Zugang daher ausschließlich über den Haupteingang möglich. (sk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Jubiläum: Schwarze Pumpe feiert 50 Jahre

  Region.  Im Industriestandort Schwarze Pumpe kann man Ende April auf 50 Jahre Strom, Wärme und Briketts zurückblicken. Innerhalb einer Festveranstaltung am 29. und 30.April will man das Jubiläum feiern. Hauptorganisator ist dabei der Traditionsverein "Glückauf Schwarze Pumpe". Traditionell wie vor 50 Jahren soll es an dem Ehrentag Erbensuppe mit Bockwurst geben, um die einstigen Arbeiter zu begrüßen. Gut 300 ehemalige Werktätige werden erwartet - sie sollen aber nicht nur in Erinnerungen schwelgen, sondern auch das Neue vom Industriepark kennen lernen. Derzeit sind gut 80 Firmen mit rund 3600 Beschäftigten in Schwarze Pumpe angesiedelt. Am ersten Tag steht neben Kurzvorträgen und Betriebsbesichtigungen auch die Enthüllung einer Gedenktafel auf dem Programm. Als Erinnerung kann man zudem extra angefertigte Zierbriketts erwerben. "Pro Braunkohle" lautet das Motto des zweiten Tages. Bei der Fachtagung werden zahlreiche wissenschaftliche Vorträge zu hören sein - unter anderem zur Standortentwicklung. Zum Jubiläum wird es auch eine begleitende Ausstellung geben. Rund 20 Tafeln dokumentieren dabei die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Industrieparks. Auch neue Investitionen wie beispielsweise die CCS-Pilotanlange oder Dampfschichtwirbeltrocknung werden gezeigt. Für Interessierte besteht auch nach der Festveranstaltung noch die Möglichkeit sich die Ausstellung anzusehen - weitere drei Wochen wird sie gezeigt. Dann will man sie auch an anderen Orten präsentieren wie zum Beispiel im ECE-Center oder der Energiefabrik. (sk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Offizieller Spargelsaisonauftakt in Bergen mit Ministerbesuch

  Elsterheide.  Sachsens Agrarminister Frank Kupfer eröffnet am kommenden Dienstag bei der Bergener Landwirtschaftsgesellschaft offiziell die Spargelsaison im Freistaat. Auf Grund der milden Witterung kann mit der Ernte des edlen Gemüses in diesem Jahr so früh wie lange nicht mehr begonnen werden. Normaler weise werden die ersten Stangen Ende April gestochen. Den Minister begleitet auf seinem Besuch in der Lausitz die
frischgebackene Sächsische Spargelkönigin Elizabeth 1.. Die erste eingebachte Ernte in Bergen soll den Lausitzer Werkstätten in Hoyerswerda geschenkt werden. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Wer will Touristen durch das Seenland führen ?

  Hoyerswerda.  Der Eigenbetrieb Kultur & Bildung der Stadt Hoyerswerda hat noch freie Plätze für einen Kurs zur Erlangung des „Stadt- und Seenlandführer“- Zertifikats. In 50 Unterrichtsstunden erfahren die Teilnehmer nicht nur Geschichtliches und Aktuelles aus und über unsere Heimat. Sie lernen auch, dieses Wissen anderen zu vermitteln. Der Kurs beginnt bereits am Montag. Kurzentschlossene können sich direkt im Service Center des Eigenbetriebes in der Lausitzhalle, telefonisch unter 20 93 00 oder im Internet unter www.vhs-hy.de anmelden. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
17.04.2009 
Zuse- Plakette 2009 für Förderer des Hoyerswerdaer Computermuseums

  Hoyerswerda.  Professor Hermann C. Flessner soll in diesem Jahr mit der Zuse-Plakette der Stadt Hoyerswerda ausgezeichnet werden. Darauf einigte sich das Kuratorium in seiner jüngsten Sitzung, hieß es auf Anfrage unseres Senders. Der heute 79-Jährige habe durch die Freundschaft mit Konrad Zuse frühzeitig die ungeheuren Chancen und Möglichkeiten des Einsatzes der Computertechnik erkannt. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die Entwicklung und Spezifikation von Nutzeroberflächen für den Computereinsatz. Sein ehrenamtliches Engagement hat Professor Flessner immer wieder nach Hoyerswerda geführt, so begleitete er Konrad Zuse bei allen Besuchen in Hoyerswerda und unterstützt seit der Eröffnung des Computermuseums 1995 deren Wirken durch Vorträge und Vorführungen, so die Auszeichnungsbegründung. Der Hoyerswerdaer Stadtrat muss der Ehrung in seiner Sitzung Ende des Monats noch zustimmen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]