Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

16.12.2021 
ADVENTSTÜRCHEN vom 16.12.2021

In unserem LAUSITZWELLE-Adventskalender werden Sie heute in eine kleine Märchenwelt entführt. In der Stadtbibliothek Bischofswerda erzählt Jürgen Knospe ein Märchen der Gebrüder Grimm.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Erstes ständiges Impf-Zusatzangebot des Landkreises gestartet

  LK Elbe-Elster.  Zu Beginn dieser Woche ist das erste von drei ständigen Impf-Zusatzangeboten des Landkreises Elbe-Elster gestartet. Nach vorheriger Terminvereinbarung werden jetzt Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen SARS-CoV-2 angeboten. Konkrete Termine in Finsterwalde-Massen können ab sofort rund um die Uhr über www.finsterwalde-impft.de oder telefonisch (von Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr) vereinbart werden. Vor Ort besteht außerdem die Möglichkeit, sich auch testen zu lassen. Das nächste Angebot werde schon in wenigen Tagen in der Kreisstadt Herzberg folgen. Ein dritter Standort ist für Elsterwerda vorgesehen. Bei diesen beiden Impfstellen setzt der Landkreis auf die Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda. Eine Übersicht aller Impfangebote ist über die Landkreis-Homepage abrufbar.(seb)

Bildquelle:pixabay.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Gemeinde bittet um Unterstützung für Erlebnisbad

  Tröbitz.  Das Erlebnisbad in Tröbitz bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Ziel ist es, das Erlebnisbad am Standort Tröbitz zu erhalten, wirtschaftlich effektiver zu betreiben und somit die langfristige Existenz des Erlebnisbades zu sichern. Dafür muss jetzt die Solaranlage erneuert werden. Aus diesem Grund wurde jetzt eine Kampagne über die Crowdfounding-Plattform „99-Funken“ der Sparkasse Elbe-Elster gestartet. Das Ziel, die Solaranlage vollständig zu erneuern, kostet die Gemeinde Tröbitz ca. 40.000 €. Mit einer breiten Unterstützung könnten jeder und jede Einzelne einen erheblichen Beitrag zur Finanzierung der Solaranlage für das Erlebnisbad Tröbitz leisten. Alle Information zur Spendenaktion erhalten Sie im Internet auf: www.99funken.de/troebitz-erlebnisbad (seb)

Bildquelle: Amt Elsterland
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Hotel am Stadthafen geplant

Senftenberg.  Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg hat den Weg für ein sogenanntes "BioNaturHotel" am Senftenberger Stadthafen freigemacht. Auf der letzten Verbandsversammlung wurde über den Verkauf des rund 1.700 Quadratmeter großen Areals an "WICHMANN Beratung" entschieden. Das Hotel soll im 4 Sterne Segment angesiedelt werden und verfügt über insgesamt 110 Zimmer. Zusätzlich soll es hier auch Tagungsräume und Gastronomie im Außenbereich geben. Genauere Pläne sollen bekannt gegeben werden, sobald das Projekt weiter vorangeschritten ist, so Detlev Wurzler, Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg.(pm/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Pflegeeltern gesucht

  LK Görlitz.  Der Pflegekinderdienst des Landkreises Görlitz sucht nach Pflegeeltern. Dabei ist es egal, ob Sie als Familie, Paar, Einzelperson mit oder ohne eigene Kinder leben. Kinder, deren Eltern vorübergehend, langfristig oder dauerhaft ausfallen, benötigen einen Ort, an dem sie Ruhe, Zuneigung und Sicherheit finden. Der Pflegekinderdienst begleitet die Pflegeeltern während des gesamten Prozesses der Bewerbung, Aufnahme und auch danach. Bei Interesse können Sie sich per E-Mail oder per Telefon an den Pflegekinderdienst wenden.(pm/kr)

Bildquelle: pixabay.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Polizeimeldungen

  Lausitz.  Zeugen gesucht

Unbekannte haben am Dienstag einen VW in Bautzen beschädigt und sind anschließend geflohen. Er stand auf den Parkflächen vor dem Gerichtsgebäude an der Lessingstraße. Die Besitzerin bemerkte am Abend Beschädigungen auf der Fahrerseite. Die abgerissene Heckstoßstange lag ein paar Meter entfernt. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder jeder anderen Dienststelle zu melden. (pm/bw)


Zigarettenautomat gesprengt

Unbekannte haben am zeitigen Mittwochmorgen einen Zigarettenautomaten in Kleinbautzen zerstört. Sie haben das Teil auf noch unbekannte Art und Weise aufgesprengt und Zigaretten und Bargeld erbeutet. Die Summe ist nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt schätzungsweise 5.000 Euro. (pm/bw)


Zu heiße Mäusejagd

Die Mäusejagd eines 81-Jährigen ist am späten Dienstagmittag in Lauta aus dem Ruder gelaufen. Der Senior wollte mit einem Brenner, der mit einer Propangasflasche betrieben wurde, offenbar Mäuse aus seiner Garage verjagen. Durch die Flamme gerieten jedoch zunächst einzelne Gegenstände und schließlich die gesamte Garage in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen zwar schnell löschen, dennoch entstand Schaden von etwa 3.000 Euro. (pm/bw)


Hilfe erbeten

Zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist es bereits am späten Freitagnachmittag in Großschönau gekommen. Ein Opel Fahrer hatte beim Abbiegen von der Straße An der Poche auf die Hauptstraße einem Auto die Vorfahrt genommen. Beim Zusammenstoß touchierte das unbekannte Fahrzeug mit einen verkehrsbedingt haltenden Bus auf dem linken Fahrstreifen. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mehr als 3.000 Euro. Der bislang unbekannte Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin stiegen kurz aus, verließen dann aber die Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Bei ihrem Auto handelt es sich um einen Kleinwagen mit tschechischen Kennzeichen. Zeugen werden gebeten sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter Telefon 03583 62 0 oder jede andere Dienststelle zu wenden. (pm/bw)


Schwere Kollision

Am Abzweig Friedrichsluga , im Elbe Elster Kreis, ereignete sich ebenfalls ein Vorfahrtunfall. Dort auf der B 101 sind Dienstagmittag ein FIAT-Transporter und ein TOYOTA heftig zusammengestoßen. Die beiden Fahrer wurden dabei schwer verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Beide fahruntüchtigen Autos mussten mit einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro durch eine Abschleppfirma geborgen werden. (pm/bw).
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Restaurierung in der Hospitalkirche

Königsbrück.  In der Königsbrücker Hospitalkirche haben Restaurierungsarbeiten begonnen. Den Schwerpunkt dabei bildet der Erhalt der originalen Ausmalung. Dafür hat Restauratorin Tania Korntheuer-Wardak bereits drei Probeachsen angelegt. Vor der Weiterführung der Arbeiten müssen zunächst noch Abstimmungen mit der Denkmalschutzbehörde erfolgen. Die Hospitalkirche ist das älteste Königsbrücker Gotteshaus und bildet mit ihrer komplett erhaltenen Innenausstattung eine Besonderheit. Die LAUSITZWELLE wird demnächst ausführlich über die Arbeiten berichten.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Touristisches Angebot wird erweitert

  Senftenberg.  Entlang des Rundwegs um den Senftenberger See wurden drei Aktivfelder gebaut, um das sportliche und touristische Angebot zu erweitern. Die verschiedenen Aktivitäten sind am Niemtscher Seestrand, an der Seeterrasse Großkoschen und am Aussichtsturm Südsee zu finden. Alle Stationen bilden ein in sich geschlossenes Ganzkörpertraining und sind aufeinander abgestimmt. Finanziert wurde das Projekt aus Mitteln des ländlichen Raums, der LEADER-Förderung und einem Eigenanteil der Stadt Senftenberg. Ebenfalls gibt es an den Aktivfeldern genügend Sitz- und Fahrradanlehnmöglichkeiten sowie Infotafeln. Geplant sind noch zwei weitere Stationen, die zeitnah umgesetzt werden sollen.(cb)

Bildquelle: Wochenkurier
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Umfrage: Weihnachtswünsche der Kinder

Lausitz.  Die Weihnachtszeit lässt Kinderaugen leuchten. Überall funkeln die Lichter und alles ist hübsch dekoriert. Ganz wichtig sind zum Weihnachtsfest natürlich auch die Geschenke. Doch was ist der Herzenswunsch der Kinder? Das überlegen gerade viele Eltern und Großeltern. Wir haben die Kinder einmal selbst gefragt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Veränderter Busfahrplan

  Elbe-Elster.  Bis zum 17.12. verkehren die Buslinien im Landkreis Elbe-Elster noch ohne Einschränkungen nach dem Fahrplan an Schultagen. Die Festlegung des Landes, den Beginn der Weihnachtsferien auf den 20.12. vorzuziehen, wirkt sich dann allerdings auch auf den Busfahrplan aus. Vom 20.-23. Dezember sowie vom 27.-30.Dezember gilt daher ganztags der reguläre Ferienfahrplan. Ab 03.Januar des kommenden Jahres gilt dann wieder der Schul-Fahrplan. Die PlusBus-Linien 560 Finsterwalde – Doberlug-Kirchhain – Bad Liebenwerda und 579 Finsterwalde – Elsterwerda verkehren auch weiterhin an Samstagen, Sonn- und Feiertagen planmäßig. An den beiden Weihnachtsfeiertagen sowie Neujahr gilt der Sonn- und Feiertagsfahrplan. Der RufBus Schlieben-Schönewalde kann an beiden Weihnachtsfeiertagen und an Neujahr für den Zeitraum zwischen 8:30 und 21:30 Uhr gebucht werden. Weitere Informationen zum gesonderten Busfahrplan über die Weihnachtsfeiertage finden Interessierte auf der Homepage www.verkehrsmanagement-elbeelster.de.(tl)

Bildquelle: Verkehrsmanagement Elbe-Elster
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Verkauf von Fundfahrrädern

  Bautzen.  Bei der Stadt Bautzen können jetzt Fundfahrräder erworben werden. Normalerweise findet diesbezüglich eine öffentliche Versteigerung statt. Coronabedingt musste diese auch in diesem Jahr ausfallen. Daher hat sich die Stadt für den Verkauf entschieden. Interessenten können sich per Mail an [email protected] zur Besichtigung anmelden. Die Kontaktdaten und eine Telefonnummer sind in der E-Mail anzugeben. Die Kaufsumme wird je nach Reparaturrückstau zwischen 10 und 150 € liegen. Zum Verkauf stehen ein 12er Kinderrad Puki, Mountainbikes sowie Damen- und Herrenräder.(pm/kr)

Bildquelle: pixabay.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.12.2021 
Verkaufsoffener Sonntag in der Altstadt

  Kamenz.  Auch wenn dieses Jahr nicht die kleinen und großen Engel durch die Gassen der Stadt wandeln, lohnt sich ein Bummel am 19. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag durch die Kamenzer Altstadt auf jeden Fall. Denn wer jetzt noch Geschenke besorgen möchte, hat an diesem Tag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die lokalen Händler und Händlerinnen der Stadt Kamenz zu unterstützen und dabei durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt zu flanieren. Kulinarisch flankiert wird der Nachmittag mit den beiden Weihnachtshütten am Marktplatz. Ein kleiner zusätzlicher und lohnender Hingucker dürfte wohl die Scherenschnittlaterne neben dem Andreasbrunnen sein.(pm/seb)

Bildquelle: Stadt Kamenz
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]