Suchergebnisse:   [1]   2      22 Treffer
   
WERBUNG

16.06.2014 
Aktionen gegen Braunkohlepläne

  Region.  Mit einem bundesweiten Protest in 37 Städten hat die Umweltschutzorganisation „Greenpeace“ am Samstag gegen die Braunkohlenpläne in Ostdeutschland demonstriert. Aktionen gab es u.a. in Berlin, Potsdam und Dresden. Anfang des Monats hatte die rot-rote Landesregierung in Brandenburg den Weg für die Tagebauerweiterung Welzow-Süd freigemacht. Es läuft derzeit noch ein Braunkohlenplanverfahren für die Grube Jänschwalde-Nord bei Cottbus. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Aus bislang unbekannter Ursache stand am Sonntagnachmittag eine leer stehende Laube auf einem verwilderten Grundstück an der Briesker Straße in Senftenberg in Flammen. Durch die Feuerwehr konnten den Brand zügig löschen. Nach dem ersten Ermittlungstand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden informiert die Polizei.

In der Nacht zum Montag wurden durch unbekannte Täter mehrere Keller in einem Haus in der Wehrstraße in Senftenberg aufgebrochen. Diverses Diebesgut wurde bereits zurechtgestellt. Das blieb aber stehen weil die Einbrecher von einem Zeugen gestört wurden und ohne die Beute flüchteten.

Auf dem Gelände einer Baustelle am Ilsesee in Großräschen haben Unbekannte am Wochenende einen Bagger ramponiert. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizei etwa 1.000 Euro.

In Schipkau haben am Wochenende Unbekannte eine Wohnung in der Rosa-Luxemburg-Straße aufgebrochen. Gestohlen wurden diverse Elektrogeräte, Lebensmittel und Werkzeug. Es entstand etwa 1.500 Euro Schaden.

Ebenfalls am Wochenende drangen Unbekannte in eine Praxis in der Schillerstraße ein und dursuchten diese.

In der Nacht zu Montag haben Autodiebe in Königsbrück zwei acht Jahre alte Autos gestohlen. In der Höckendorfer Straße traf es einen schwarzen Skoda Octavia), in der Bahnhofstraße einen grauen VW Caddy. Der Zeitwert beider Fahrzeuge beträght in Summe etwa 13.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach den Pkw.

Nach der Unfallflucht von beiden beteiligten Fahrzeugen am vergangenen Mittwoch in Kamenz sucht die Polizei jetzt Zeugen. Die beiden Autos kollidierten mit ihren Spiegeln auf dem Parkplatz des Malteser-Krankenhauses im Bereich der dortigen Baustelle im Gegenverkehr. Anschließend fuhren der graue Opel in Richtung Notaufnahme und der schwarzen Audi zum Ausgang Nebelschützer Straße weiter. Beide Autofahrer zeigten der Polizei den Sachverhalt unabhängig voneinander an. Den Unfallhergang soll eine Zeugin beobachtet haben, welche der Audi-Fahrerin noch etwas zugerufen hat. Sie, aber auch Beobachter des Geschehens werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352-0 zu melden.

Eine Chevrolet-Fahrerin musste am Sonntagvormittag in Lauta ihre Fahrerlaubnis abgeben. Sie war in der Parkstraße in eine Verkehrskontrolle geraten. Ein Atemalkoholtest bei der 43-Jährigen ergab fast 2,9 Promille.

Eine total betrunkene 26 - Jährige wollte am Freitagnachmittag bereits in Hoyerswerda illegal für Nachschub an Alkohol sorgen. Sie ging in den den Netto-Markt am Albert-Schweitzer-Ring. Aus den Verkaufsregalen nahm sie sechs Flaschen Bier, sowie eine Gesichtscreme im Gesamtwert von etwa 10 Euro.
Beim Verlassen des Marktes schlug die elektronische Warensicherung an und die Diebin konnte durch Mitarbeiter vor dem Markt gestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 3,88 Promille. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Brandstiftung: 5.000 Euro Schaden durch brennende Mülltonnen

  Kamenz.  Einen Schaden von 5.000 Euro haben Brandstifter in der Nacht zum Sonntag in Kamenz hinterlassen. In der Werner-Reif-Straße zündeten sie zwei Mülltonnen an. Durch das Feuer wurde die Fassade des angrenzenden Hauses erheblich in Mitleidenschaft gezogen. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Dank an Ehrenamtliche

  Spremberg.  Aus Anlass der 21. Brandenburgischen Seniorenwoche hat Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier morgen Seniorinnen und Senioren in das Rathaus zu einer Dankveranstaltung eingeladen. Sie haben sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit besonders verdient gemacht. Dabei haben 15 Vereine, Verbände und Parteien dem Seniorenbeirat der ihre Vorschläge für die zu ehrenden Seniorinnen und Senioren unterbreitet. Bei einer Kaffeetafel soll neues über die Entwicklung der Stadt präsentiert werden. Es sollen aber auch Erfahrungen zur Seniorenarbeit in Spremberg ausgetauscht werden.
pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Emotional: „Eine Stadt tanzt“ im Ex-Karstadt

Hoyerswerda.  In der zweiten Etage des ehemaligen Karstadt-Warenhauses in Hoyerswerda war an diesem Wochenende Theater angesagt. Aufgeführt wurde Igor Strawinskys „Le sacre du printemps“ zu deutsch „Das Frühlingsopfer“. Mit der modernen Form des opfern/aufopfern befasste sich dann auch die Inszenierung – in der sehr emotionale Interviews mit der Musik und tänzerischen Darbietungen verwoben wurden. Bereits zum vierten Mal stand dafür die Kufa-Tanzcompagnie, ein Ensemble aus rund 70 Hoyerswerdaern auf gemeinsam unter Leitung von Dirk Lienig auf der Bühne. Der tosende Applaus der Zuschauer, belohnte wieder den Mut und die Ausdauer der Protagonisten, die immerhin ein halbes Jahr Proben hinter sich hatten. Insgesamt gab es fünf Aufführungen die mehr als 800 Besucher zählten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Fabrikfestspiele locken Hunderte Besucher

Knappenrode.  Das Ziel des ersten Sonderzuges der Seenlandbahn zur Energiefabrik in Knappenrode war übrigens nicht zufällig gewählt, sondern anlässlich der 11. Fabrikfestspiele. In diesem kann man hier auf einhundert Jahre zurückblicken und lud daher zu einem großen Trödelmarkt ein. Ein buntes Bühnenprogramm und zahlreiche Vorführungen auf den Gelände rundeten das Festprogramm ab. (tba/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Fahren mit Bus und Bahn wird teurer

  Region.  Bahn- und Busfahren in Brandenburg wird im kommenden Jahr wieder teurer. Die Fahrpreise sollen nach Mitteilung des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg zu Jahresbeginn 2015 um rund drei Prozent steigen. Die Tariferhöhungen sollen denen vom August 2013 entsprechen, kündigte Geschäftsführererin Susanne Henckel an. Damals waren die Ticketpreise im Durchschnitt um 2, 8 Prozent angehoben worden. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Finale: Grundschulen „Am Park“ und „An der Elster“ holen den Pokal

Hoyerswerda.  In der VBH-Grundschul-Liga in Hoyerswerda stand am Samstag das Saisonfinale auf dem Programm. Die Steppkes konnten dabei testen, wie sich ihre Trainingsarbeit im laufenden Schuljahr ausgezahlt hat. Voller Enthusiasmus kämpften die Mädchen und Jungen in der Halle des Berufsschulzentrums um Ball und Tore. Zahlreiche Eltern und Großeltern verfolgten das Spektakel als Zuschauer. Den Sieg in der Gruppe der 1. und 2. Klassen konnte die „Grundschule am Park“ für sich verbuchen. Bei den 3. und 4. Klassen hatte die Grundschule „An der Elster“ die Nase vorn. Das Finale und der bereits 5. Geburtstag der Nachwuchsliga wurde übrigens auch für Geschenke genutzt. Alle kleinen Sportler erhielten mit ihrer Medaille auch einen Film über ihre Aktivitäten. Die Hoyerswerdaer Versorgungsbetriebe spendierten zudem neue Wettkampf-T-Shirts und unterzeichneten die Verlängerung des Sponsorenvertrages. Für ausrichtenden Vereine – den LHV und den Sportclub Hoyerswerda gab es zwei Schecks in Höhe von jeweils 250 Euro. (jw)

1./2. Klasse
Platz 1: GS „Am Park“
Platz 2: GA „Am Adler“
Platz 3: GS „An der Elster“

3./4. Klasse
Platz 1: GS „An der Elster“
Platz 2: GA „Am Adler“
Platz 3: GS „Am Park“
Platz 3: GS „Hans Coppi“
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Gefasst: Diebin mit 3,9 Promille

  Hoyerswerda.  Eine deutlich betrunkene Diebin ist am Freitag im Netto-Markt im WK V in Hoyerswerda erwischt worden. Aus den Regalen hatte die 26-Jährige sechs Flaschen Bier und eine Gesichtscreme im Gesamtwert von etwa 10 Euro genommen und versteckt. Allerdings schlug beim Verlassen des Marktes die elektronische Warensicherung an und die Frau konnte durch Mitarbeiter vor dem Markt gestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,88 Promille. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Interaktive Funkstreifenwagen im neuen Gewand

  Oberlausitz.  Auch in den Landkreisen Bautzen und Görlitz kommen jetzt neue interaktive Funkstreifenwagen zum Einsatz. Neun VW Golf Variant der neusten Generation hat die hiesige Polizeidirektion erhalten. Sie sind bestückt mit modernster Einsatztechnik wie Digitalfunk, einem zukunftsweisenden Einsatzleitsystem und einem kleinen „rollenden Büro". Die auffällige, reflektierende Signalfolie dient zudem einer besseren Erkennbarkeit der Pkw, besonders an Unfall- und Gefahrenstellen. Nach und nach werden weitere Interaktive die bisherige Fahrzeugflotte ergänzen und dann auch in den Revierbereichen Kamenz, Hoyerswerda sowie Weißwasser im Einsatz sein heißt es aus Görlitz. pm/bw


  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Jungfernfahrt der Lausitzer Seenland-Bahn

Hoyerswerda/Dresden.  Die Jungfernfahrt der Lausitzer Seenlandbahn ist am Sonntag absolviert worden. 15 Gäste aus Dresden nutzten das Angebot einer Tagestour in die Region. Von den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden wurden sie mit dem sogenannten Ferkeltaxi aus der Landeshauptstadt nach Hoyerswerda gebracht und starteten vom Altstadtbahnhof zur Energiefabrik Knappenrode. Mit der Resonanz zeigten sich die Veranstalter zufrieden, aber nicht glücklich, hieß es auf einem Pressegespräch. Bei den nächsten Touren hoffe man auf deutlich mehr Gäste, wobei die Busexkursionen offenbar besser ankommen, als die angebotenen Radelausflüge. (tba/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Kleingartenwesen begann vor 150 Jahren

  Sachsen.  Landwirtschaftsminister Frank Kupfer hat am Samstag anlässlich des 150-jährigen Jubiläums die große Bedeutung der Schreberbewegung gewürdigt. Bereits 1864 wurde in Leipzig der erste Schreberverein gegründet – die Keimzelle des organisierten Kleingartenwesens“, sagte der Minister bei der Festveranstaltung in Leipzig.
Heute ist jeder fünfte Kleingärtner in Deutschland ein Sachse. Im Freistaat Sachsen pflegen rund 208 000 Kleingärtner eine Gesamtfläche von ca. 9 000 Hektar. Organisiert sind sie in rund 3 800 Vereinen, die wiederum in 36 Territorial-, Regional-, Kreis- oder Stadtverbänden zusammengeschlossen sind. Minister Kupfer wies auf die Rolle der Kleingärten als grüne Oasen vor allem in großen Städten hin. Die Gartenanlagen verbessern das Wohnumfeld und das Stadtklima. Außerdem sind Kleingärten Lebensräume für eine große Anzahl verschiedener Pflanzen und Tiere. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Markus Porsch wird neuer Bürgermeister in Wittichenau

  Bautzen.  Die Stadt Wittichenau hat in den nächsten sieben Jahren wieder einen Bürgermeister der von der CDU gestellt wird. Bei der Neuwahl am Sonntag erreichte Markus Porsch 63 Prozent der abgegebenen Stimmen. Seine Gegenkandidatin Beate Hufnagel kam auf 37 Prozent. Der 44 jährige, der derzeit noch im Landratsamt in Bautzen arbeitet, wird frühestens in vier Wochen die Amtsgeschäfte aufnehmen. Er tritt die Nachfolge von Udo Popella an der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Die Wahlbeteiligung sank von 70,7 Prozent Ende Mai auf 54,6 Prozent beim zweiten Urnengang am gestrigen Sonntag. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Neue Straße

  Großdubrau.  In Großdubrau soll die Ernst-Thälmann-Straße komplett erneuert werden. Sie soll dabei auch einen Radweg bis an die Straße an die Kreisstraße zwischen Merkaer Weg und Quatitz bekommen. Alle Interessierten sind eingeladen, sich über das Vorhaben zu informieren heißt es aus dem Landratsamt. Die Infoveranstaltung beginnt am Donnerstag (03.07.) bei der Feuerwehr in Großdubrau in der Ernst Thälmann Straße. Die unmittelbar betroffenen Grundstückseigentümer werden separat eingeladen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Neuer Pressesprecher

  Kamenz.  Die Stadt Kamenz hat seit heute einen neuen Pressesprecher. Der Referent des Oberbürgermeisters Thomas Käppler wird die Aufgabe künftig mit wahrnehmen. Gisela Seidel ist in den Ruhestand gegangen. Sie hat seit 1990 in der Stadtverwaltung Kamenz als Hauptamtsleiterin begonnen. Nur kurze Zeit später wurde sie die Pressesprecherin des Bürgermeisters. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Nieskyer Straße dicht

  Hoyerswerda.  Seit heute Morgen ist die Nieskyer Straße in Hoyerswerda im Bereich des Sportforums voll gesperrt. Die Brücke über die Fernwärmeleitungen wird abgerissen. Sie werden künftig in der Erde verlegt. Auch die Stromleitungen über der Brücke müssen verändert werden. Es sind zwei Umleitungsstrecken vorgesehen:
Für den LKW führt sie großräumig über Tiegling, Burg, die B 97 Burg – Hoyerswerda und dann in der Stadt auf die B 96 / B 97.
PkW´s und der ÖPNV fahren innerstädtisch über die Kühnichter- , Grollmuß-, Weinert- und die Külz Straße bis zur B 96.
Bis Ende Juli will man mit den Arbeiten fertig sein.pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Ökologischer Feuerlöschteich

  Nebelschütz.  Nebelschütz bekommt einen neuen Feuerlöschteich.
Die Landestalsperrenverwaltung hat heute mit dem Bau begonnen. Dabei handelt es sich um eine Kompensationsmaßnahme für die Sanierung des Speicherbeckens Nebelschütz. Die Arbeiten sollen noch im Herbst abgeschlossen werden und kosten rund 170.000 Euro. Der neue Feuerlöschteich soll zudem ökologisch aufgewertet werden. Bisher wurde das Löschwasser aus dem Speicherbecken Nebelschütz entnommen. Allerdings wird derzeit die Sanierung der Anlage geplant, für die das Becken abgelassen werden musste. Danach soll es als ein sogenanntes „Grünes Becken“ betrieben und nur noch bei Hochwasser eingestaut werden. Dadurch kann es nicht mehr für die Löschwasserentnahme genutzt werden. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Reparatur der Elsterbrücke an der Steigerstraße

  Senftenberg.  Von heute bis zum Donnerstag ist die Fuß- und Radwegbrücke über die Schwarze Elster an der Steigerstraße in Senftenberg gesperrt. Sie wird repariert informiert das Rathaus. Es werden Arbeiten am Geländer, am Pflaster und am Asphalt ausgeführt. Radfahrer und Fußgänger können während der Sperrung auf die Brücken am Restaurant „Gaumensegel“ und am Steindamm ausweichen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Systhem einheitlicher Firmenwerbung

  Senftenberg.  In Senftenberg werden heute die ersten neuen Lichtmastenwerbeanlagen montiert. Man hat damit ein komplettes System einer einheitlichen Firmenwerbung im gesamten Stadtbild eingeführt heißt es aus dem Rathaus. An circa 850 Lichtmasten im gesamten Stadtgebiet – einschließlich der Ortsteile – ist jetzt die Dauerwerbebeschilderung möglich. Die bereits 2012 mit den Plakattafeln an den Lichtmasten begonnene Neuordnung der Werbelandschaft in Senftenberg soll jetzt komplettiert werden. Für dieses geordnete Werbesystem ist es notwendig, alle bisherigen nicht genehmigten Werbetafeln, zum Beispiel an Straßenrändern, abbauen zu lassen.
Dafür wurde jetzt mit der Lichtmastendauerwerbung eine aufmerksamkeitsstarke Form der Außenwerbung in der Stadt eingeführt. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2014 
Theater: „Picknick“ in der Stadtbibliothek

Hoyerswerda.  Für strahlende Kinderaugen sorgte am Montagvormittag eine Theateraufführung in der Hoyerswerdaer Stadtbibliothek. Zu Gast war die Hamburger Bühne „Kirschkern & Compes“ die das Stück „Pick, Pick, Picknick“ zeigte. Mehr als 70 Steppkes aus den Kitas der Stadt verfolgten das Geschehen. (hs/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]