Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

16.06.2005 
Alkoholfahrt: Hoyerswerdaer musste Führerschein abgeben

  Hoyerswerda.  Wegen Trunkenheit am Steuer ist jetzt ein 41-Jähriger vorerst seinen Führerschein los. Der Mann hatte beim Ausparken in der Ziolkowskistraße , einen Renault angefahren und einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei, bemerkten die Beamten einen intensiven Alkoholgeruch. Der durchführte Atemalkoholtest ergab 1,65 Promille.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Buchpremiere: 50 Jahre Industriestandort Schwarze Pumpe jetzt schwarz auf weiß

  Spree-Neiße/Hoyerswerda.  Eine Buchpremiere mit dem Titel „ 50 Jahre Schwarze Pumpe – Rückblicke – Einblicke – Ausblicke“ wird am Donnerstag in der Heron-Buchhandlung Spremberg gefeiert. Das Autorenkollektiv aus ehemaligen Mitarbeitern, beleuchtet darin das Industrieleben am Standort von den Anfängen bis zur Gegenwart. Erhältlich ist das Werk unter anderem beim Traditionsverein „Schwarze Pumpe“ mit Sitz in der Hoyerswerdaer Mannstraße.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Feier: Seebrücke in Großräschen wird eingeweiht

  Großräschen.  Am Montag wird auf dem IBA-Gelände in Großräschen die Seebrücke offiziell eingeweiht. Ein Senftenberger Architekt verwandelte den sogenannte Abwurfausleger und den Mast eines alten Absetzers in die ungewöhnliche Brücke, die derzeit noch in die trockene Tagebaugrube Meuro ragt. Ende des Jahres soll mit der Flutung des zukünftigen Ilsesees begonnen werden und 2018 ihren Abschluss finden. Die IBA-Terrassen als künftige Seepromenade und das Hafenbecken sind bereits im vergangenen Jahr fertig gestellt worden. Mit der Einweihung der Seebrücke wird aus der Vision vom "Tor zum Lausitzer Seenland" wieder ein Stück weit Realität, so ein Sprecher der IBA-Terassen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Keine erhöhte Rutschungsgefahr am Knappensee

  Lohsa/Knappenrode.  Am Knappensee besteht keine erhöhte Rutschungsgefahr wie bislang angenommen. Das ist das Ergebnis einer Sitzung von Vertretern des Sächsischen Wirtschafts- und Arbeitsministeriums, des Oberbergamtes, der Landestalsperrenverwaltung und der LMBV heute im Gemeindeamt Lohsa, teilte Bürgermeister Udo Witschas mit. Alle Rutschungsgefahrschilder rund um den See wurden ebenfalls heute entfernt. Die Experten treffen sich demnächst zu einer Begehung um den Knappensee. Danach wird die Sächsische Landestalsperrenverwaltung acht Informationstafeln um den See aufstellen lassen, auf denen die Geschichte des Knappensees und entsprechende Verhaltensregeln nachzulesen sind. Die zuständigen Behörden werden im kommenden Vierteljahr auch sogenannte Standsicherheitsnachweise für die Bereiche am Knappensee erarbeiten. Das wurde ebenfalls auf der Sitzung beschlossen. Die Papiere sollen Aufschluss darüber geben, wie eine Sanierung des bergtechnisch nie gesicherten Knappensees aussehen muss. Sie sollen Ende September dieses Jahres zur Auswertung vorliegen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Kommando zurück - Schilder am Knappensee verschwinden

  Hoyerswerda.  Die "Rutschungsgefahr" - Schilder am Knappensee werden wieder abgebaut. Bereits am Mittwoch Nachmittag wurde damit begonnen. Das wurde am Mittwoch Abend auf einer Veranstaltung des SPD- Ortsvereins Hoyerswerda mit Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk bekannt gegeben. Die verantwortlichen Stellen haben auf Grund der Rutschung im Herbst vergangenen Jahres zwischen Knappenrode und Koblenz etwas überreagiert, so Jurk. Bis zum Hebst soll nun ein Sanierungskonzept für den Knappensee erstellt werden um dann entsprechende Sicherungsarbeiten folgen zu lassen. Oberste Priorität sei es, so der Minister, das die Bade- und Campingsaison nicht gefährdet wird. Ob es dafür nicht schon zu spät ist bleibt abzuwarten. Berichteten doch Zeltplatz- und Pensionsbetreiber von Urlaubsstornierungen und Gäste die aufgrund der Rutschungsschilder abgereist waren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Landesjugendspiele: Geierswalde ist Austragungsort für Segelwettkämpfe

  Geierswalde.  Innerhalb der sächsichen Landesjugendspiele 2005, die in diesem Jahr in Chemnitz ausgetragen werden, finden erstmalig am Geierswalder See die Wettkämpfe in der Sportart Segeln statt. Der 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland ist in diesem Jahr mit einer eigenen Kindermannschaft am Start. Circa 40 Boote mit Teilnehmern in der Altersgruppe von 8 bis 16 Jahren werden erwartet. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb vom 24.– 26. Juni hat die Kamenzer Landrätin Petra Kockert übernommen.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Übergabe: Flächentausch im Verwaltungszentrum Kamenz

  Kamenz.  Die Kommunale Entwicklungsgesellschaft Kamenz KEG hat am Mittwoch die letzten Grundstücke im „Verwaltungszentrum Kamenz“ offiziell an den Freistaat übergeben. Auf dem 12.000 qm großen Areal der ehemaligen Offiziershochschule, ist in den vergangenen Monaten der verseuchte Boden gereinigt und die nicht mehr benötigten Gebäude, abgerissen worden. Die Übergabe der Grundstücke geht auf einen Tauschvertrag zwischen der KEG und des Landes zurück. Auf der sanierten Fläche sollen zwei Straßen sowie Geh- und Radwege entstehen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Unfall auf der B 97: Zwei Leichtverletzte und 17.000 Euro Schaden

  Hoyerswerda.  Bei einem Verkehrsunfall auf der B97 zwischen Hoyerswerda und Schwarze Pumpe sind am Mittwochnachmittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Am Abzweig Burgneudorf wollte eine 45-Jährige Renaultfahrerin nach links in Richtung Hoyerswerda abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoss mit einem VW, dieser überschlug sich zwei mal und blieb dann auf dem Dach liegen. Die 44-jährige Fahrerin des VW und ihr 56-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 17.000 Euro.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Unfall: Sechs Schwerverletzte an neuer Ortsumfahrung

  Kamenz.  Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Kamenz, sind sechs Menschen schwer- und zwei leicht verletzt worden. Die Fahrerin eines Opel Zafira beachtete an der Zufahrt -zur am Mittwoch eröffneten Ortsumgehungsstraße die geänderte Vorfahrt nicht und stieß mit einem Behindertentransporter zusammen. Der Fahrer musste aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht werden. Vier Insassen sowie die Zafira-Fahrerin kamen ebenfalls ins Krankenhaus.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Vattenfall: Energieversorger veröffentlicht Jahresbilanz

  Cottbus.  Die Vattenfall-Vorstände sind zufrieden. Das Geschäft läuft gut, auch dank der hohen Strompreise und so können sie sich neuen Projekten widmen. Beispiel: Stromerzeugung in Schwarze Pumpe. Das Kraftwerk dort verbrennt mehr und mehr auch Abfall. Ein neuer Lieferant: das benachbarte Papierwerk. Dort bleiben Stoffe übrig, die nebenan praktischerweise ins Feuer können. Gleich in der Nähe, zwischen Brikettfabrik- und Kraftwerk will Vattenfall eine weltweit ziemlich einzigartige Anlage errichten: Ein Kraftwerk, das kein Kohlendioxid in die Luft pustet. Ende des Monats soll das technische Konzept fertig sein. Die Inbetriebnahme ist 2008 geplant. Die stolzen Vorstände sagen, Vattenfall sei damit aktiv in der ersten Reihe bei der Erforschung von Zukunfts-Technologien.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
16.06.2005 
Vortrag: Ehemaliger Museumschef referiert über Lager „Elsterhorst“

  Hoyerswerda.  Am Dienstag kommender Woche wird im Hoyerswerdaer Schloss über das Lager „Elsterhorst“ informiert. Der ehemalige Leiter des Stadtmuseums, Karl-Heinz Hempel hat in den vergangenen Jahren versucht, weitere dunkle Flecken in der Historie des Kriegsgefangenenlagers im heutigen Nardt zu erhellen. Anhand von Fotodokumenten soll die „jahrelang verschwiegene Geschichte“ erläutert werden, so eine Mitteilung des Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]