Suchergebnisse:   [1]     17 Treffer
   
WERBUNG

15.11.2011 
"Abi-Chat" berät zur Studienfinanzierung

  Region.  Morgen wird es wieder einen „Abi-Chat“ der Bundesagentur für Arbeit geben. Von 16:00 bis 17:30 Uhr bekommen Studenten und Abiturienten online Antworten rund um das Thema „Studienfinanzierung“. Zusätzlich konnten zum Thema der Buchautor Peter Frechen und Bernhard Börsel vom Deutschen Studentenwerk als Experten gewonnen werden.

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http://chat.abi.de einzuloggen und eigene Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten ([email protected]) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat online veröffentlicht wird. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
"LEX 2011" steht vor dem Finale

  Region.  Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb LEX 2011 geht in die heiße Phase. Am Donnerstagabend werden die Gewinner in Niesky ausgezeichnet. Es ist einer der erfolgreichsten Wettbewerbe – denn insgesamt 120 Teilnehmer hatten sich mit 72 Businessplänen beworben – das gab es bei dem seit 2004 durchgeführten LEX noch nie. Bereits Ende Oktober sind von einer Jury sechs Businesspläne ins Finale gewählt worden. Die Palette der Unternehmensideen reicht dabei vom Internethandel mit Lausitzer Spezialitäten, über eine Pferdepension mit Reittherapie bis zur Herstellung von Duft- und Geschmacksstoffen mittels neuem Verfahren. Insgesamt werden vier Preise im Wert von 10.000 Euro vergeben. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
"Partwitzer Weg": Ausbau muss verschoben werden

  Welzow.  Der Ausbau des Partwitzer Weges über die Proschimer Ausbauten muss verschoben werden. Grund dafür sind fehlende Gewerbesteuereinnahmen – da die Zahlungen seitens des Bergbau- und Energiekonzerns Vattenfall wegen des sofortigen Atomausstieges der Bundesregierung verringert wurden. Ursprünglich sollte das Vorhaben in diesem Jahr umgesetzt werden. Die Stadt Welzow verspricht sich vom „Weg“ eine schnelle Verbindung für Radfahrer und Skater ins Lausitzer Seenland. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
"Regionales Traumazentrum"

  Senftenberg.  Das Klinikum Niederlausitz in Senftenberg ist jetzt als „Regionales Traumazentrum“ anerkannt worden. Die Unfallchirurgie erfüllt alle Anforderungen zur Behandlung von Schwerverletzten, wird mitgeteilt. Geprüft wurde die Station nach Kriterien des Trauma-Netzwerkes der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Um als „Regionales Traumazentrum“ anerkannt zu werden, müssen viele strukturelle und fachliche Anforderungen vorhanden sein. Zu dem Klinikum Niederlausitz gehören unter anderem die 24stündige Aufnahmebereitschaft von Schwerverletzten, eine gesicherte Versorgung, die Beteiligung an fachspezifischen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie die Teilnahme an klinischen Studien. Laut der Klinik, ist zukünftig eine noch bessere Versorgung schwerverletzter Patienten möglich. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
"Stärken vor Ort": Projekte werden vorgestellt

  Senftenberg.  Am Dienstag nächster Woche werden die Projekte aus dem EU Förderprogramm „Stärken vor Ort“ in Senftenberg vorgestellt. Kleine Initiativen, Vereine und Organisationen erhielten eine Förderung bis zu maximal 10.000 Euro – um die soziale, schulische und berufliche Integration von jungen Menschen sowie Frauen mit Problemen beim Wiedereinstieg in das Erwerbsleben zu verbessern. Sie werden zu 100 Prozent aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert – wobei der Landkreis OSL eine Kofinanzierung von 15 Prozent übernimmt. Die Projekte sind von einem Ausschuss ausgewählt worden und stellen nun ihre Ergebnisse aus dem laufenden Förderjahr vor. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Ankündigung: Altstadtparkplatz mit veränderter Zufahrt

  Hoyerswerda.  Ab kommenden Montag wird die Zufahrt zum sogenannten „Schwarzen Markt“ in der Altstadt gesperrt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten, informiert die Stadtverwaltung. Eine provisorische Einfahrt soll über die Spremberger Straße / Markt eingerichtet werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Gepflanzt: „Tag der Sachsen“-Baum in Kamenz

Kamenz.  Auf dem Robert Koch Platz am Bahnhof in Kamenz ist am Montag ein Baum anlässlich des 20. Tages der Sachsen gepflanzt worden. Dies geschah im Beisein und mit Unterstützung vieler Helfer, die im September zum Gelingen der Sachsenfete beigetragen hatten. Oberbürgermeister Roland Dantz hatte dazu eingeladen um mit der Pflanzaktion den Geschehnissen rund um den Tag der Sachsen einen würdigen Abschluss zu verleihen. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Getagt: Yougendstadtrat setzt sich Ziele

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Yougendstadtrat will sich und seine Arbeit in der neuen Legislaturperiode bekannter machen. Dazu sollen unter anderem die Infoplakate in den Schulen überarbeitet werden, hieß es auf der Sitzung am Montag. Zudem gibt es Überlegungen einmal jährlich ein Benefizkonzert zu organisieren, erklärt der Vorsitzende Pascal Zeidler. Im Frühjahr soll aber erst einmal das Projekt des bisherigen Jugendparlamentes vollendet werden. Ein Grillplatz am Gondelteich. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
KuFa-Seminar: Thema "Kulturschule"

  Hoyerswerda.  Die Kulturschule war am Dienstag Thema eines Seminars in den Räumen der KuFa. Dazu trafen sich alle an dem Projekt beteiligten, um Erfahrungen auszutauschen und neue Konzepte zu planen. Unter anderem nahm ein Lehrer aus Hamburger teil, wo es ein ähnliches Projekt gibt. Ziel ist es, kulturelle Aktivitäten in Form von Themenworkshops in den Schulalltag einzubinden.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Lärmmessung: Speedboote auf dem Spreetaler See

  Spreetal.  Am Samstag sind am Spreetaler See Lärmmessungen durchgeführt worden. Grund dafür sind Pläne des Deutschen Motoryachtverbandes dort einen Stützpunkt zu errichten, so die LMBV. Für die Messungen wurden Sportboote mit unterschiedlichen Leistungsstärken gefahren. Die Daten sind zum einen für die Erstellung des Bebauungsplanes am Spreetaler See sowie eines Schallgutachtens erhoben worden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Lausitz: IHK fordert Umdenken in der Lohnpolitik

  Region.  Die Unternehmen in der Lausitz müssen ihre bisherige Lohnpolitik überdenken. Angesichts des drohenden Fachkräftemangels sollte sich der Mittelstand in Fragen der Bezahlung bewegen, heißt es von den Industrie- und Handelskammern in Dresden und Cottbus. Allein durch familienfreundlichere Arbeitsangebote und Weiterbildungen, könnten spezialisierte Arbeitnehmer auf Dauer nicht gehalten werden. Laut dem jüngsten Konjunkturbericht haben bereits jetzt 28 Prozent der Unternehmen Schwierigkeiten offene Stellen zu besetzen. Sollten die Firmen nicht reagieren, wird die Abwanderung von Fachkräften in Regionen mit einem deutlich höheren Lohnniveau ein großes Problem in den nächsten Jahren. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Polizeibericht: Zwei Unfälle in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Zu zwei Unfällen kam es am Montagmorgen im Stadtgebiet. In der Einsteinstraße – an der Einmündung zur Bonhoefferstraße – fuhren in Radler und ein Pkw zusammen. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt. Zu einem weiteren Zusammenstoss kam es in der Schweitzerstraße. Hier kollidierten ein Mitsubishi und die Fahrerin eines Motorrollers. Die 32-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird mit 2.500 Euro angegeben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Sächsischer Schulpreis: Anmeldefrist bis 30. November

  Sachsen.  Noch bis Ende des Monats läuft die Wettbewerbsfrist für den Sächsischen Schulpreis. Gesucht werden Einrichtungen, die sich mit hervorragenden Projekten ein ganz »besonderes Gesicht« geben, so Kultusminister Roland Wöller. Die Schulen bewerben sich mit einer max. fünfseitigen Dokumentation die u. a. den Steckbrief zur Schule, Aussagen über das Projekt und dessen Initiatoren sowie über seine Integration in den Schulalltag enthalten. Der Preis wird in diesem Jahr erstmals vergeben und ist mit 3 mal 3.000 Euro sowie 4 mal 500 Euro dotiert. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.schulpreis.sachsen.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Schlosspark: Arbeiten gehen voran

  Senftenberg.  Die Arbeiten zur Neugestaltung des Senftenberger Schlossparks schreiten voran. Zurzeit werden die Elektroleitungen verlegt und Wege neu rekonstruiert. Für die Besucher des Schlossparks werden für die Dauer der Bauzeit Hinweisschilder aufgestellt. Die Bauarbeiten im südlichen Parkbereich werden in dieser Woche noch abgeschlossen. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Stadtgespräch zum Leitbild

  Hoyerswerda.  Beim Stadtgespräch am Montagabend im Hoyerswerdaer Schloss stellte Oberbürgermeister Stefan Skora den Zuhörern das Leitbild "Hoyerswerda - Stadt der Zukunft" vor. Im Raum stand die Frage der Entwicklung bis zum Jahr 2025. Behandelt wurden unter anderem die Themen Wirtschaft und Arbeit, Tourismus und Städtebau sowie Bildung und Sport. Außerdem verwies Skora auf bisher Erreichtes, wie zum Beispiel die Neugestaltung von Brachflächen oder private Bauinvestitionen. Das Leitbild kann in einer Sonderausgabe des Stadtmagazins AHOY! Nachgelesen werden.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Volkshaus wird abgerissen

  Wittichenau.  Das Wittichenauer Volkshaus wird nach dem Brand Ende vergangenen Jahres nicht wieder aufgebaut. Nach Zeitungsinformationen, sollen in den kommenden Tagen die Reste abgerissen und an der Stelle ein neues Wohnhaus errichtet werden. Denn für den Eigentümer wäre der Wiederaufbau ein zu hohes finanzielles Risiko. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von über einer halben Million Euro. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.11.2011 
Weltuntergang: Astronomischer Verein informiert

  Hoyerswerda.  Die Weltuntergangstheorien stehen an diesem Freitag beim Astronomischen Verein Hoyerswerda auf dem Veranstaltungsplan. Aktuell wird der 21. Dezember 2012 für ein solches Katastrophen-Szenario – aufgrund von Prophezeiungen der Maya und Hinweisen aus der Bibel - vorhergesehen. Innerhalb eines Vortrag im Planetarium im WK VI will man dem Thema auf den Grund gehen. Beginn ist 19 Uhr. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]