Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

15.10.2010 
Aktion: Kinder kontrollieren Austofahrer im Schulbereich

  Hoyerswerda/Bautzen.  Am Montag beginnt im Landkreis Bautzen die alljährliche Aktion „Blitz für Kids“. Die Polizei kontrolliert innerhalb der Aktion die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Die erste Woche nach den Herbstferien haben Verstöße noch keine Folgen. Dafür werden Schüler in der Zeit die Gelegenheit nutzen mit den Fahrer ins Gespräch zu kommen- für schlechte Fahrgewohnheiten bekommt der Fahrzeugführer einen gelben Merkzettel – vorbildliche Auto- und Kradfahrer bekommen von den Schülern ein Lob mittels eines grünen Zettels. Am Mittwochmorgen werden die Mädchen und Jungen in Hoyerswerda vor der Grundschule am Adler ihrer Pflicht nachgehen. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Einbruch: Unbekannte verschaffen sich Zutritt zum Vereinsheim

  Hoyerswerda.  In der Nacht zum Freitag verschafften sich Unbekannte Zutritt in das „Haus der Parität“ in der Heinrich-Mann-Straße in Hoyerswerda. Wie die Polizei mitteilte, brachen sie die Innentüren auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Offenbar waren die Täter auf der Suche nach Elektronik fündig geworden. Die Höhe des Schadens lässt sich noch nicht beziffern. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Ermittlungen: Unfallflucht in Brischko weiter ohne heiße Spur

  Region.  Die Polizei hat immer noch keine heiße Spur zum Todesfahrer von Wittichenau. Die Auswertung von mehreren Säcken gefundener Autoteile entlang der Einfallstraßen zum Unfallort sowie von Gummiabrieb konnte den Autotyp – ein Audi A 4 Baujahr 2001 bis 2008 - leider nicht weiter eingrenzen, sagte Polizeisprecher Marcel Wita unserem Sender. Auch die Überprüfung von rund 1.700 Fahrzeugen in den Zulassungsbezirken Bautzen und Görlitz sei fast abgeschlossen habe aber bisher keine weiteren Erkenntnisse gebracht. In den nächsten Wochen werde man die Akte zur Staatsanwaltschaft geben, die dann über die weiteren Ermittlungen entscheiden müsse, so Wita weiter. Bei dem Unfall am Himmelfahrtstag war ein 23-Jähriger auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wittichenau und Brischko getötet worden. (ib)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Gefahrenbseseitigung: Bäume müssen aus Sicherheitsgründen weichen

  Kamenz.  Auf dem Robert-Koch-Platz in Kamenz müssen zwei Bäume gefällt werden. Um die Sicherheit zu gewährleisten müssen ein Bergahorn und eine Esche weichen, da beide gefährliche Rissbildungen im Kronenbereich aufweisen. Eine Gefahr besteht aufgrund dessen für Passanten die den Gehweg benutzen, heißt es aus der Stadtverwaltung. Die Fällung wird kurzfristig durchgeführt. Als Ersatz werden im kommenden Frühjahr zwei neue Bäume gepflanzt. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Handball: LHV gegen SC Riesa

  Hoyerswerda.  Der Sachsenligist LHV Hoyerswerda trifft am Sonntag auswärts auf den SC Riesa. Die Mannschaft um Trainer Matthias Allonge tritt komplett an. Die Handballfreunden aus Riesa mussten ihre Mannschaftskonstellation ändern, da wichtige Spieler fehlen. Das Punktspiel findet in der WM Sporthalle der Stahlstadt statt. Anpfiff ist 16 Uhr. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Informationsveranstaltung:Einzelgespräche zu Umweltfragen

  Bautzen.  Fachberater der Industrie- und Handelskammer Dresden informieren Unternehmer und Existenzgründer am Dienstag über Umweltfragen. Unter anderem werden Inhalte zur Verpackungsordnung, sowie zum elektronischen Abfallnachweisverfahren, Elektrogerätegesetz und Umweltmanagement erörtert, heißt es in einer Mitteilung. Weiterhin beraten die Mitarbeiter zu gewerblichen Schutzrechten und zur Förderung von Technologie- und Innovationsvorhaben. Die Einzelgespräche finden in der Zeit von 12. 30 bis 16 Uhr in der IHK Geschäftsstelle Bautzen statt. Eine telefonische Anmeldung unter 03591 für Bautzen- 35 13 03 ist erforderlich.(uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Internationaler Tag des Weißen Stocks

  Hoyerswerda.  Am 15. Oktober ist alljährlich der „Internationale Tag des Weißen Stockes“. Der wurde 1969 von den Vereinten Nationen ausgerufen und soll auf den Alltag Blinder- und Sehbehinderter Menschen aufmerksam machen. Der weiße Stock dient nicht nur der Orientierung, sondern auch als Erkennungszeichen im Straßenverkehr.

An fast jeder Fußgängerampel in Hoyerswerdas Innenstadt ist er zu sehen – der weiße Stock. Wird er gedrückt, ertönt beim Wechsel von rot auf grün ein akustisches Signal - die Kreuzung kann nun gefahrlos überquert werden.
Am „Internationalen Tag des Weißen Stocks“ wollen auch die Mitglieder des Blinden- und Sehbehinderten-Verbands Hoyerswerda auf ihren Alltag aufmerksam machen. Denn so einfache Dinge wie z.B. ein Buch zu lesen, ist für Blinde nicht selbstverständlich:
Sie müssen auf spezielle Bücher in Blindenschrift zurückgreifen oder auf sog. Lese-CDs.
Die Blindenschrift wurde 1825 vom Franzosen Louis Braille entwickelt. Jeder Buchstabe wird durch ein System aus Punkten dargestellt. Gelesen wird mit dem Finger. Auch aus Punkten, ist das in Deutschland wohl bekannteste Blindenabzeichen: Ein gelber Kreis mit drei schwarzen Punkten. International ist aber nur das Abzeichen der Europäischen Blindenunion anerkannt. Und das ist eine weiße Person mit Blindenstock auf blauem Grund. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Projekt:Steppkes entdecken Medienwelt

  Hoyerswerda.  Die Kulturfabrik Hoyerswerda startet am Montag mit einem neuen Medienprojekt unter dem Titel „Medienexploratorium für kleine Kindsköpfe“. Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren bekommen in den nächsten sechs Wochen u.a. die Möglichkeit selbst einen Trickfilm zu gestalten, ein eigenes Hörspiel zu kreieren oder selbst einmal vor der Kamera zu stehen, so Projektkoordinatorin Katharina Elle. Des weiteren wird den Mädchen und Jungen erklärt wie man bestimmte Lichtstimmungen erzeugt. Wer sich noch vor Projektstart über das Medienexploratorium informieren möchte, hat morgen beim Tag der offenen Tür im ehemaligen Internatsgebäude des Lessing- Gymnasiums die Möglichkeit dazu. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Sanierung: Arbeiten gehen planmäßig voran

  Hoyerswerda.  Die Sanierungsarbeiten in der Rosenstraße 1 gehen planmäßig voran. Zur Zeit wird die Holzbalkendecke gegen eine aus Ziegelsteinen ausgetauscht und die Fassade bekommt ein neues Antlitz. Im Anschluss wird mit den Dacharbeiten weitergemacht. Bis Anfang November soll mit dem Einsetzen der Fenster begonnen werden.(uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Sprechstunde: Bürger kritisieren Zustand der Radwege

  Hoyerswerda.  Gut besucht war die Bürgersprechstunde am Donnerstagnachmittag zu der Oberbürgermeister Stefan Skora geladen hatte. Interessierte hatten im Albert-Schweitzer-Haus die Möglichkeit, ihre Fragen und Sorgen an das Stadtoberhaupt zu richten. Stark kritisiert wurde u.a. der Zustand von Straßen- und Radwegen. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2010 
Weiterhin unklar: Ergebnisse werden in den kommenden Tagen erwartet

  Elsterheide.  Die ersten Ergebnisse zum Erdrutsch bei Hoyerswerda werden in den kommenden Tagen von einer Untersuchungskommission der Lausitzer- und Mitteldeutschen Bergbauverwaltungsgesellschaft und des sächsischen Oberbergamtes erwartet. Die Ursache des sogenannten Grundbruch im ehemaligen Tagebau Spreetal der Gemeinde Elsterheide in somit weiterhin unklar. Die LMBV ist weiterhin mit der großräumigen Absperrung des Gebietes um den entstehenden Bergener See beschäftigt. Am Dientag ist eine Fläche von rund 1,8 Kilometern Länge und 600 Metern Breite abgesackt. Das sächsische Oberbergamt geht davon aus, dass die Rutschung im Zusammenhang mit derzeitigen Sprengungen der Kippberge am Sabrodter See stehen. Fünf LKW wurden bei dem Unglück teilweise verschüttet. Eine Person kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. (uno)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]