Suchergebnisse:   [1]     9 Treffer
   
WERBUNG

15.10.2004 
Abriss im WK 8: Häuserblock in der Buchwalder Straße verschwindet demnächst von der Bildfläche

  Hoyerswerda.  Wieder geht es einem Wohnblock in Hoyerswerda an den Kragen. In der nächsten Zeit soll das Haus in der Buchwalder Straße abgerissen werden. Ein Görlitzer Unternehmen wird den Plattenbau bis Ende Januar kommenden Jahres mit schwerer Technik dem Erdboden gleich machen. Bis dahin bleibt der Straßenabschnitt für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Bauarbeiten in der Altstadt: Umbau des Busbahnhofes geht voran

  Hoyerswerda.  Die Bauarbeiten am Busbahnhof in der Altstadt von Hoyerswerda gehen planmäßig voran. Die Konturen der neuen Bahnsteige zeichnen sich bereits deutlich ab. Nach Abschluss der Arbeiten an der Fahrbahndecke sollen nun die Fuß- und Radwege gebaut werden. Im Frühjahr kommenden Jahres will man den Busplatz am Bahnhof in Betrieb nehmen. Ob der Wasserturm bis dahin auch noch mal einer Schönheitskur unterzogen wird ist unklar.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Bilanz gezogen: Ordnungsamt veröffentlicht wieder „Blitzer-Hitliste“

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Ordnungsamt hat in den ersten drei Quartalen dieses Jahres knapp 4.000 Temposünder geblitzt. Insgesamt wurde bei mehr als 200.000 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. Am häufigsten blitzte es auf der B 96 / Elsterstraße. Fast 1.200 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden dort gemessen. Gesplittet in Neu- und Altstadtbereich wurden in der Straße des Friedens mit 284 und in der Spremberger Straße mit 172 die meisten Verkehrsvergehen registriert.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Erste Hürde genommen: Der Jugendhilfeausschuss stimmt Übernahme der Kita Spatzennest durch den Stadtsportbund zu

  Hoyerswerda.  Der Jugendhilfeausschuss in Hoyerswerda hat am Donnerstag grünes Licht für die Übergabe der Kita Spatzennest in die Hände des Stadtsportbundes gegeben. Dieser will die Kindertagesstätte in der Altstadt unter dem Motto „Kinder bewegen – Kinder stark machen“ ab dem 1. Januar 2005 führen. Entgültig darüber entscheiden wird der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 26. Oktober.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Fußball-Bezirksliga: Personalmangel beim FC Lausitz hält weiter an

  Hoyerswerda.  Der Trainer des FC Lausitz Hoyerswerda Lutz Schmaler weiß momentan noch nicht, mit wie vielen seiner Fußballer er am Samstag beim Spiel gegen den SV Wesenitztal rechnen kann. Das sagte er am Freitag gegenüber ZEITNAH. Ihm fehle das komplette Team, einige seien verletzt, andere haben Urlaub oder sind arbeiten. Zudem gebe es in der Bezirksliga für die Spieler des FCL kein Geld. Bei der Begegnung im heimischen Jahnstadion hofft Schmaler auf ein Unentschieden. Der FC Lausitz hat die letzten drei Spiele haushoch verloren und liegt auf dem letzten Tabellenplatz.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Handball-Oberliga: Der LHV spielt vor heimischer Kulisse

  Hoyerswerda.  Handballoberligist LHV Hoyerswerda spielt am Samstag gegen den Zwönitzer HSV. Beide Mannschaften treffen in der Halle des Berufschulzentrums „Konrad Zuse“ aufeinander. Der LHV kann vorerst nicht mit dem gesamten Kader antreten. Conny Böhme hat das Training zwar wieder aufgenommen, sein Einsatz bei dem Spiel ist aber noch fraglich. Bei der Partie werden zudem Karten für das Lausitzderby am 6. November zwischen dem LHV Hoyerswerda und dem HVH Kamenz verkauft.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Karstadt in der Krise: Ist auch Hoyerswerdaer Filiale vom Stellenabbau betroffen?

  Hoyerswerda.  Auch die 100 Mitarbeiter von Karstadt Hoyerswerda erhalten drei Jahre lang keine Gehaltserhöhung. Zudem sollen bundesweit 5.000 Stellen abgebaut werden. Darauf haben sich am Donnerstag Abend die Führung des Karstadt-Quelle-Konzerns und die Gewerkschaft ver.di geeinigt. Wie viele in Hoyerswerda ihren Job verlieren ist derzeit noch unklar. Bei der Mahnwache am Donnerstag vor dem Karstadt am Lausitzer Platz sind insgesamt rund 2.500 Unterschriften für den Erhalt des Warenhauses gesammelt worden. Es wird zwar bis kommendes Jahr als Projektfiliale geführt. Eine Schließung ist aber auch hier nicht auszuschließen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Katastrophenschutzübung Feuersturm 2004: Feuerwehr und Stadtverwaltung ziehen Bilanz

  Hoyerswerda.  Für den Katastrophenschutz in Hoyerswerda muss so schnell wie möglich ein Digitalfunknetz eingerichtet werden. Zu diesem Fazit kamen die Berufsfeuerwehr und die Stadtverwaltung am Freitag bei der Auswertung der Großübung „Feuersturm 2004“. Nur somit könne eine sichere Kommunikation gewährleistet werden. Zudem seien die eingesetzten Rettungskräfte teilweise an ihre Grenzen gestoßen. Obwohl zum Beispiel die Planungsgruppe zur Evakuierung besonders gute Arbeit geleistet habe, kam es bei der Versorgung der Verletzten zu Wartezeiten. Es war die größte Katastrophenschutzübung in der Region seit 15 Jahren. Derartige Übungen sollen jetzt in kürzeren Abständen durchgeführt werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.10.2004 
Umstrukturierung geplant: Landratsamt Kamenz will Außenstellen in Hoyerswerda dichtmachen

  Kamenz/Hoyerswerda.  Das Landratsamt Kamenz will seine Außenstelle im Behördenpark in Hoyerswerda zum Jahresende schließen. Das sieht eine Beschlussvorlage vor, der die Kreisräte am kommenden Mittwoch zustimmen sollen. Bewohner des Altkreises Hoyerswerda finden bislang Ansprechpartner der Zulassungsbehörde und des Sozialamtes in dem Gebäude an der Dillinger Straße in Hoyerswerda vor. Als Ersatz sollen Anlaufstellen der Kreisverwaltung in Lohsa und Lauta entstehen. Als Grund für die Schließung wird die Einführung des Arbeitslosengeldes 2 genannt. Der Landkreis übernimmt im Gegensatz zur Zusestadt die Betreuung der Langzeitarbeitslosen in Eigenregie.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]