Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

15.07.2008 
Ankündigung: Virchow-Hochhaus mit erneuerbarer Energie

  Hoyerswerda.  Voraussichtlich im Herbst soll mit der Sanierung des Hochhauses Virchowstraße 60 begonnen werden. Dabei wird vor allem die Fassadegestaltung im Mittelpunkt stehen, hier stellt man sich bei der Wohnungsgesellschaft den Einsatz von erneuerbaren Energien vor. Die Planungen dazu laufen noch. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Buchpremiere: Kunstverein präsentiert Reimann-Werk

  Hoyerswerda.  Anlässlich des 75. Geburtstages der Schriftstellerin Brigitte Reimann wird am Montag nächster Woche in Hoyerswerda eine Buchpremiere gefeiert. Unter dem Titel „Was mir am Herzen liegt“ kommen 60 Zeitzeugen zu Wort, gemeinsam mit bisher unbekannten Briefen und Zeitungsartikeln der Autorin, heißt es in der Ankündigung. Bereits ab Mittwoch wird im ece-Center eine Ausstellung zu sehen sein. Darin wird die Zeit der Reimann in Hoyerswerda und Schwarze Pumpe näher beleuchtet. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Ferienkinder des Tages

  Hoyerswerda.  Sabine Haberland und Mandy Kitto sind unsere Ferienkinder des Tages. Im Haus der Begegnung "Lichtblick" in der Huttenstraße konnten sie sich bei der Feriendisko so richtig austoben. Neben Tanzen zu aktueller Musik standen auch Spiele wie Stuhl- oder Luftballon-Tanz auf dem Programm. (em)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Forschungsprojekt: Hoyerswerda und der Abriss

  Hoyerswerda.  Hoyerswerda beteiligt sich jetzt an einem Forschungsprojekt des Bundes. Darin geht es schwerpunktmäßig um die Renaturierung von Abrissflächen, so Dezernent Dietmar Wolf. Deutschlandweit sind 20 Städte für das Projekt ausgesucht worden. Weniger Menschen, weniger benötigte Wohnungen – eine Lösung: Abriss. Aber genau diese Flächen stellen ebenfalls ein nicht unerhebliches Problem dar. Nicht nur die Optik, auch die Finanzen bei der Neugestaltung müssen im Auge behalten werden. In Hoyerswerda ist dazu bereits ein „Plan“ entwickelt worden, dieser wird nun vom Bund auf mit verschiedensten Fragestellungen auf die Realisierbarkeit und nötige Hilfestellungen untersucht. In der vergangenen Woche waren die Experten in Hoyerswerda und konnten a – die langfristigen Pläne – und b – schon realisiertes wie die Aufforstungsflächen anschauen. Welchen Stellenwert die Hoyerswerdaer Lösungen für andere Kommunen haben – wird sich frühestens 2009 zeigen- dann wird das Projekt abgeschlossen. In einer Broschüre sollen dann die Erfahrungen der einzelnen Projektteilnehmer nachzulesen sein – und Hoyerswerdas Dezernent Dietmar Wolf hofft, die Stadt und ihre Vorreiterrolle beim Stadtumbau damit bekannter zu machen. Vielleicht ringt sich der BUND im Ergebnis der Studie auch zu mehr Fördermitteln für diesen durch. Denn nicht nur Hoyerswerda oder der Osten der Bundesrepublik schrumpft – es betrifft alle - früher oder später. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Geschlossen: SPD-Fraktionsbüro macht Urlaub

  Hoyerswerda.  Die Geschäftsstelle der SPD-Fraktion des Hoyerswerdaer Stadtrates bleibt ab Freitag bis zum 1. August wegen Urlaubs geschlossen. Das teilte die Fraktionsvorsitzenden Maritta Albrecht am Dienstag mit. Die nächste Sprechstunde findet am 5. August im Haus III des Foucault-Gymnasiums statt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Jahresabschluss: VSE mit Roten Zahlen trotzdem sicher

  Hoyerswerda.  Die Verkehrsgesellschaft „Schwarze Elster“ hat im vergangenen Jahr ein Defizit von rund 1,15 Millionen Euro verbucht. Das sind rund 150.000 Euro mehr als noch 2006, geht aus dem Jahresabschluss des Unternehmens hervor. Erhöhte Abschreibungen aufgrund von Investitionen sind ein Grund dafür, so Geschäftsführer Rainer Warkus. Der Verlust wird im Stadtwerkeverbund – wie beim Lausitzbad – ausgeglichen. Im Vergleich ostdeutscher Nahverkehrsunternehmen sieht sich die VSE trotz roter Zahlen gut aufgestellt. Mit einem Kostendeckungsgrad von 78 Prozent liegt man deutlich über dem Durchschnitt von 68,3 Prozent. Hier hat sich die VSE in den vergangenen Jahren deutlich steigern können – weniger Leerfahrten, eine Linienoptimierung und die Inbetriebnahme des Zentralen Busbahnhofes am Lausitzer Platz sind einige Gründe. Die Preissteigerung beim Diesel wird auch bei der VSE in diesem Jahr nicht unerheblich zu buche schlagen. Rund 100.000 Euro Mehrkosten sind bereits prognostiziert. Eine Preiserhöhung im Verkehrverbund Oberelbe ab November beschlossene Sache. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Sächsische Hochschulabsolventen werden ab sofort stärker unterstützt, wenn sie nach ihrem Studium eine Doktorarbeit schreiben wollen

  Sachsen.  Darüber informiert das sächsische Wissenschaftsministerium. Demnach stellt das Ministerium über den Europäischen Sozialfond ESF bis 2013 rund 29 Millionen Euro zur Verfügung. Somit sollen die besten Absolventen in Sachsen gehalten werden, die dringend als Fachkräfte für die Wirtschaft und Wissenschaft brauchen werden, heißt es zur Begründung. Ziel sei eine Erhöhung der Promotionsquote auf 10 Prozent. Derzeit liege sie in Sachsen bei 8,2 und damit unter dem deutschlandweiten Durchschnitt.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Umzug: Kreismitarbeiter ins Sparkassengebäude

  Hoyerswerda.  Das Gesundheitsamt, das Amt für Brand- und Katastrophenschutz und das Bürgerbüro des künftigen Großkreises Bautzen sind am Dienstag in die Räume des Sparkassengebäudes am Hoyerswerdaer Markt umgezogen. Auf drei Etagen werden ab Januar nächsten Jahres rund 170 Mitarbeiter tätig sein. Das Bürgerbüro der Landkreisverwaltung geht bereits am 1. August an den Start. (em)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Wettbewerb: Bewerbungen für „Vereinsgold“ möglich

  Sachsen.  Zum „Tag der Sachsen“ im September in Grimma sollen wieder 12 Vereine für ihre Arbeit ausgezeichnet werden. Jeweils drei Preise werden in den Kategorien Kultur, Sport, Soziales sowie Natur-Umwelt-Heimat vergeben. Die Sieger erhalten 1.500 € Preisgeld, die Zweitplatzierten 1.000 €, den Drittplatzierten winkt ein Gutschein für eine Vereinsparty. Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.vereinsgold.sachsen.de abrufbar. Einsendeschluss ist der 01.August. Im vergangenen Jahr sind das NATZ und der Hoyerswerdaer Sportclub ausgezeichnet worden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen geht zurück

  Sachsen.  Wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilt, sind im vergangenen Jahr reichlich 2 Prozent weniger und damit rund 6 300 Eingriffe gemeldet worden. Trotzdem war, wie im Vorjahr jede 20. Frau minderjährig, heißt es weiter. Das Durchschnittsalter lag jedoch bei 28 Jahren. Fast alle Frauen wollten von sich aus eine Abtreibung, nur zwei Prozent aus gesundheitlichen Gründen.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
15.07.2008 
Zwei Einbrüche in der selben Straße entdeckt

  Hoyerswerda.  Unbekannte sind am Montag gewaltsam in einen Keller in der Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda eingebrochen. Sie entwendeten einen Fernseher, Werkzeugkoffer sowie ein Fahrrad. In der selben Straße wurde am Montag zudem ein Einbruch in ein Büro bemerkt. Der genaue Tatzeitpunkt ist nicht bekannt – da die Räume seit Freitag ungenutzt waren, so die Polizei. Hier schlugen der oder die Täter eine Scheibe ein und stahlen zwei Computer sowie einen Flachbildschirm im Wert von rund 3.000 Euro. In beiden Fällen entstand ein Schaden von mehr als 4.000 Euro.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]