Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

14.10.2019 
Aktion „Saubere Talsperre Bautzen“

  Bautzen.  Auch in diesem Jahr rufen die Initiatoren der Aktion „SAUBERE TALSPERRE BAUTZEN“ dazu auf, sich an diesem Samstag (19.10.19) im Auftrag der Natur zu betätigen und einen wichtigen Beitrag zum regional praktizierten Umweltschutz zu leisten. Der Einsatz dauert nach einer Einweisung etwa drei Stunden. Treff ist um 9 Uhr an der Bootsrampe des Anglerverbandes an der Talsperre Bautzen. Helfer können den großen, beschilderten Besucher-Parkplatz für Tagesgäste nutzen, um kostenlos zu parken. Dieser ist von der Bundestraße B 156 her ausgeschildert. Müllsäcke, Handschuhe und Greifer werden bereitgestellt, heißt es in der Einladung. Jeder der im Gebiet der Talsperre Erholung sucht und das Gebiet zur Ausübung seines Hobbys nutzt, kann mit seiner Teilnahme zeigen, dass er auch bereit ist aktiv zum Erhalt des wertvollen Naturraums beizutragen. Im vergangenen Jahr wurden bei dieser Aktion 1.740 kg Müll eingesammelt. Etwa 90 fleißige Helfer hatten sich daran beteiligt. (pm)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Angebot für Sternenfreunde

  Bautzen.  In Bautzen können Sternenfreunde die Ferien-Freitage für einen Blick durch das Teleskop nutzen. Am 18. und 25. Oktober lädt die Schulsternwarte „Johannes Franz“ Klein und Groß ab 19 Uhr dazu ein, den Sternenhimmel im Oktober zu erkunden. Dazu zeigen sich im Süden prächtig die Herbststernbilder, auch der Saturn ist noch zu sehen, heißt es. Beim großen Quiz der Astronomie können die Besucher der Sternwarte außerdem ihr Wissen testen. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Verkehrsunfall

Unaufmerksamkeit hat am Sonntagnachmittag zu einem Auffahrunfall auf der A 4 in Höhe Ohorn geführt. Der 60-jährige Fahrer eines Opel bemerkte offenbar zu spät, dass ein Hyundai verkehrsbedingt abbremste und fuhr auf ihn auf. Da sich das Unglück auf der Überholspur ereignete und beide Autos nicht mehr fahrbereit waren, sorgte das teilweise für erhebliche Behinderungen im Pendlerverkehr. Durch auslaufende Betriebsstoffe war auch eine professionelle Reinigung der Fahrbahn notwendig. Es gab keine Verletzten. Der Schaden belief sich auf etwa 7.000 Euro.

Abgefallener Auspuff

Am Sonntagvormittag ist eine 35-jährige Mercedes-Fahrerin an der Anschlussstelle Burkau auf die A 4 in Richtung Dresden aufgefahren. Dabei überrollte sie einen abgefallenen Auspuff, der sich unter ihrem Fahrzeug verkeilte. Eine Streife der Autobahnpolizei „befreite“ den Mercedes wenig später vom Hindernis, damit der Verkehr auf dem Einfädelstreifen wieder rollen konnte. Der Verursacher hatte sich leider nicht gemeldet und konnte bis jetzt auch noch nicht ausfindig gemacht werden. Am Mercedes entstand auch kein Schaden, so dass die Frau mit dem Schrecken davon kam.

Skoda verschwunden

Ein Skoda Octavia ist in der Nacht zu Sonntag an der Kammstraße in Schirgiswalde gestohlen worden. Das grün/graue Auto hatte das amtliche Kennzeichen AP NM 234. Es ist noch circa 10.000 Euro wert. Die Soko-Kfz leitete die internationale Fahndung ein.

Astwerfer erneut aktiv

Am Sonntagabend sind Autofahrer auf der B 98 zwischen Sohland und Wassergrund erneut auf den sogenannten Astwerfer getroffen. Wie in fast allen Fällen lag ein starker Ast auf der Straße. Deshalb musste der betroffene Fahrer stoppen. Er bemerkte außerdem einen Mann am Straßenrand, welcher ins Dunkel verschwand. Trotz sofortiger Fahndung konnte der Tatverdächtige nicht gefunden werden.

Einbrecher in Gartengaststätte

Vermutlich in der Nacht zu Montag sind Diebe in die Gartengaststätte an der Muskauer Straße in Bautzen eingestiegen. Sie haben die Eingangstür sowie den Dart-Automaten aufgebrochen. Sie verschwanden mit einer Geldkassette und Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Zurück blieben neben dem Schaden auch Spuren, die durch Kriminaltechniker gesichert werden konnten.

Nach Häuser Brand - Zeugen gesucht

Bereits am 3. Oktober berichteten wir über Brände in zwei leerstehenden Häusern an der Pulsnitzer Straße in Kamenz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und sucht nun nach mehreren Zeugen:

Einer hielt sich am Morgen im Tatortbereich auf und war im angetrunkenen Zustand stadteinwärts an der Pulsnitzer Straße unterwegs. Es soll sich um einen 50- bis 70-Jährigen mit untersetzter Statur gehandelt haben. Er trug eine blaue Jacke mit einem auffälligen, reflektierenden Rückenaufdruck.

Ein zweiter Mann zwischen 30 und 35 Jahren lief kurz nach Brandausbruch ebenfalls auf der die Pulsnitzer Straße stadteinwärts. Er soll groß und kräftig sein, hatte dunkle Haare und trug eine Bierdose in der Hand.

Die Beamten suchen außerdem einen Zeugen, der vor dem Feuer eine Person aus dem Gebäude hat gehen sehen. Er soll diese Beobachtung aus seinem Fahrzeug heraus gemacht haben, mit dem er auf dem Weg zum Bäcker gewesen sei.

Die Ermittler bitten die Personen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen und als Zeugen auszusagen.

Daneben werden alle gebeten sich zu melden, die sich in der Zeit vom 2. Oktober ab 22:00 Uhr bis zum 3. Oktober bis 07:30 Uhr, auf der Pulsnitzer Straße aufgehalten oder sie durchfahren haben und sachdienliche Hinweise machen können. Das Polizeirevier ist unter der Rufnummer 03578 35 20 erreichbar.

Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass eine bislang unbekannte Person in der Nacht zum 3. Oktober in ein weiteres leerstehendes Haus an der Pulsnitzer Straße, nahe dem Bönischplatz, eingedrungen ist. Ob ein Zusammenhang mit dem Brand bestand, wird derzeit noch ermittelt.

Messerangriff im Asylheim

Asylbewerber haben sich am späten Samstagabend in ihrem Heim an der Müntzer-Straße in Hoyerswerda untereinander geprügelt. Später ist dann ein 26 jähriger mit einem Messer auf einen 17-jährigen los gegangen und hat ihn verletzt. Beide mussten im Krankenhaus medizinisch behandelt werden.

Schwer verletzte Personen

Auf der Dresdener Straße in Schwarzkollm kam es Sonntagmittag zum Zusammenstoß von zwei Pkw. Ein 69-jähriger VW-Fahrer wollte wenden und übersah einen Audi. Beim Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro.

Ebenfalls wegen Nichtbeachten der Vorfahrt ereignete sich ein weiterer Unfall auf der Bergener Straße an der Kreuzung zwischen zwischen Neuwiese und Bergen. Hier hatte eine aus Neuwiese kommende 64-jährige Renault-Fahrerin einen Golf übersehen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der VW überschlug sich und kam im Straßengraben zum Liegen. Dabei erlitt der 39-jährige Fahrer schwere Verletzungen und musste zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Der Sachschaden belief sich auch in diesem Fall auf circa 40.000 Euro.

Verkehrsunfall

Auf der Reichertstraße in Görlitz ist es Sonntagnachmittag zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein Opel musste verkehrsbedingt halten. Das erkannte die 54-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Fiats zu spät. Bei dem Crash entstand Sachschaden von circa 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Falsche Polizisten

In Löbau ist eine 87-Jährige in den vergangenen Tagen sogenannten falschen Polizisten ins Netz gegangen. Sie erhielt seit letzten Donnerstag zahlreiche Anrufe von den Unbekannten, die angaben, sie wären einer Betrügerbande auf der Spur. Sie hätten insgesamt zwölf Frauen ins Visier genommen und es auf dessen Vermögen abgesehen. Am vergangenen Freitag wiesen die Telefonbetrüger die Dame schließlich an, ihr gesamtes Vermögen von ihren Konten abzuheben und einem Kriminalbeamten zur Überprüfung zu übergeben. Die Geschädigte tat das und holte insgesamt 10.000 Euro von ihrer Bank. Das Geld übergab sie einem unbekannten Mann an der Ahornallee.

Die Polizei bittet erneut um Achtsamkeit und Misstrauen. Sprechen Sie mit Ihrem Angehörigen. In vielen Fällen riefen die Betrüger sehr spät, nach 21 Uhr an. Kein Polizist ruft um diese Uhrzeit an. Oftmals gelingt es den Anrufern auch, dass als eingehende Nummer die „110“ auf dem Display erscheint. Auch dies passiert in der Praxis so nicht. Ein sofortiger Anruf unter der Notrufnummer wird den Angerufenen Gewissheit verschaffen.

Tödlicher Verkehrsunfall

Auf der S 128 in Niederoderwitz ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Er war aus einer Gruppe von Motorrädern in einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenspur geraten. Dort kollidierte das Zweirad frontal mit einem Mazda. Der 48-Jährige erlag wenig später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Pkw-Fahrerin verletzte sich leicht und konnte ambulant behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 20.000 Euro. Die Staatsstraße blieb bis in die Abendstunden voll gesperrt. (alle/pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Beratung für gekündigte Prämiensparer

  Hoyerswerda.  Die Sparkasse verursacht mit ihrer derzeitigen Kündigung von Langzeitsparverträgen große Verunsicherung bei ihren Kunden. In der persönlichen Beratung in der Verbraucherzentrale in Hoyerswerda, Einsteinstr. 47, Haus D erhalten Ratsuchende eine fundierte Einschätzung zur Kündbarkeit ihres Vertrages und erfahren, welche weiteren Handlungsoptionen offenstehen. So kann es sich lohnen, den Vertrag auch wenn er rechtmäßig gekündigt ist, nochmals genauer unter die Lupe zu nehmen und überprüfen zu lassen, ob die Zinsen in der Vergangenheit rechtskonform angepasst wurden. Eine Terminvereinbarung für die persönliche Beratung ist unter der Telefonnummer: 03571- 40 64 92 möglich. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Endspurt für Online-Abstimmung

  Sachsen.  Nur noch bis zum 24. Oktober kann man sich bei der Online-Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises beteiligen und für seinen Favoriten abstimmen. Dies ist im Internet unter: www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis möglich. Mehr als 600 herausragend engagierte Personen und Initiativen haben die Chance, die bundesweit renommierte und mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung zu erhalten - 34 davon kommen aus Sachsen. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Fischparty auf der Kinder- und Jugendfarm

Hoyerswerda.  Am 22. Oktober sich auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda alles rund um das Thema Fisch. Mit vielen Attraktionen, Wissenswertem und jeder Menge Experimenten wird auf den Hof am Burgplatz zur Fischparty eingeladen. Wir haben uns im Vorfeld mit der Ernährungswissenschaftlerin des Christlich Sozialen Bildungswerkes, Elžbjeta Hoyer unterhalten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Neubau für die Feuerwehr Innenstadt

  Görlitz.  Die Stadt Görlitz hat die Planungsleistungen für den Neubau eines Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt ausgeschrieben. Dieses soll auf dem derzeit leerstehenden Grundstück Cottbuser Straße 14 entstehen und neben den entsprechenden Funktionsräumen Stellplätze für sechs Einsatzfahrzeuge beherbergen. Im Außenbereich ist zudem ein Übungsplatz geplant. Die Baukosten dürfen höchstens 2,9 Millionen Euro betragen, die Übergabe an den Nutzer ist für Mai 2022 vorgesehen. Hintergrund ist der Brandschutzbedarfsplan der Stadt Görlitz, nach dem die Freiwillige Feuerwehr räumlich von der Berufsfeuerwehr getrennt werden soll. Diese behält ihren traditionsreichen Standort an der Krölstraße, der in einem weiteren Modul modernisiert werden soll. Diese Maßnahme ist jedoch noch nicht terminiert. (um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Neuer Belag für alte Straße

Hoyerswerda.  Am Montag haben die Instandsetzungsarbeiten an der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda begonnen. Der Bereich zwischen der B 97/Knoten Bautzener Brücke und der Teschenstraße wird dabei mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. Dadurch soll eine einheitliche Ebene der vorhandenen drei unterschiedlichen Straßenbeläge aus Beton, Pflaster und Asphalt entstehen. Für das eigentliche Aufbringen der neuen Deckschicht muss die Fahrbahn voraussichtlich für zwei Tage voll gesperrt werden. Bei einem planmäßigem Verlauf sollen die Bauarbeiten am 25.Oktober abgeschlossen sein. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Planetariums-Jubiläum

  Hoyerswerda.  Die zweite Veranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum des Hoyerswerdaer Planetariums findet an diesem Freitag (18.10.19) statt. Zu Beginn wird der ehemalige Bauleiter und Architekt des Planetariums, Dietmar Swart, über die Anfänge und den Bau sprechen. Im Anschluss wird Vereinsmitglied Uwe Igersheim über die Vagabunden des Sonnensystems – die Kometen – sprechen, die faszinierend ihre Bahnen langsam über den Himmel ziehen. Fragen zum Mythos und was uns heutzutage die Kometen über ihre Zusammensetzung und Herkunft verraten, werden geklärt werden. Gleiches gilt für die Frage - wann wird es wieder für uns einen Kometen mit bloßem Auge zu sehen geben? Im Anschluss erfolgt bei wolkenfreiem Himmel ein Beobachtungsabend. Beginn ist am Freitag um 19 Uhr im Planetarium in der Collins Straße. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Sonntags-Matinee-Reihe

  Bautzen.  Am 27.Oktober startet im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen Sonntags-Matinee-Reihe „Lausitzer Literatur vorMittag“. Gast der Oktoberlesung wird mit Michael Lorenz ein „Bautzener TheaterUrgestein“ sein. Der deutsch-sorbische Schauspieler, Regisseur, Ehrenmitglied des Theaters und Autor feierte am 18. September seinen 80. Geburtstag. Er war beim „Lausitzer Literatur vorMittag“ viele Male als Vorleser und manchmal als vorlesender Autor in Aktion. Gemeinsam mit Intendant Lutz Hillmann und den Schauspielern Marian Bulang, Mirko Brankatschk, Gabriele Rothmann, Erik Dolata und Torsten Schlosser gibt es eine szenische Lesung des Puppenspiels „Kasper Hanswurst auf Diplomatentreibjagd“. Im Anschluss folgt die „Provinzmimentragödie in fünf Akten“ vom Autor selbst gelesen. Los geht es um 11 Uhr. Bereits ab 10 Uhr kann im kleinen Saal wieder gefrühstückt werden. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Treffen der Freien Wähler Sachsens

  Sachsen.  Steffen Große bleibt Vorsitzender der Freien Wähler in Sachsen.
Er setzte sich am Wochenende im 1. Wahlgang gegen zwei Mitbewerber durch. Er erhielt 54,5% der abgegebenen Stimmen. Die 25-jährige Denise Wendt ist stellvertretende Landesvorsitzende.
Ralf Zeidler, der Kreisvorsitzender Bautzen, wurden als Vertreter für den Länderrat bestimmt. Er ist das zweithöchste nach der Bundesmitgliederversammlung. Die Freien Wähler Sachsen hatten sich zu einer Landesdelegiertenkonferenz in Oschatz getroffen. Sie wollen das 2019er Landtagswahlergebnis von 3,4% zur nächsten Wahl verdoppeln, heißt es in der Mitteilung weiter. (pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.10.2019 
Zuwachs für die Bautzener IT-Branche

  Bautzen.  Die Bautzener IT-Branche erhält weiteren Zuwachs. Die im bayerischen Aschau und in Bischofswerda ansässige Mediakom Gesellschaft für Informations- und Technologiemanagement eröffnet zum 1. Dezember einen weiteren Standort im Technologie- und Gründerzentrum der Kreisstadt. TGZ-Geschäftsführer Michael Paduch rechnet mit bis zu 100 neuen Arbeitsplätzen. Mediakom versteht sich nach eigenen Angaben als Lotse für mittelständische Firmen durch den digitalen Wandel und bietet unter anderem Lösungen für Kommunikation, Service und Dokumentenmanagement an. (um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]