Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

14.06.2018 
2. Preis beim bundesweiten Französisch-Wettbewerb

  Hoyerswerda/Berlin.  Schulklassen aus Berlin, Hoyerswerda und Herbolzheim haben beim bundesweiten Schülerwettbewerb FrancoMusiques mit ihren selbstgeschriebenen Französischliedern das Rennen gemacht. Sie wurden mit Geldpreisen von insgesamt 2.000 Euro im Institut français in Berlin ausgezeichnet. Der Musikwettbewerb wird von der Französischen Botschaft, der Musikagentur Le Bureau Export und dem Cornelsen Verlag initiiert. In diesem Jahr beteiligten sich 1.200 Jugendliche und ihre Französisch- und Musiklehrkräfte. Insgesamt wurden 69 selbstkomponierte Lieder aus 15 Bundesländern eingereicht. Platz 1 und 1.000 Euro Preisgeld ging an das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium aus Berlin. Mit dem Lied „Place dans le système“ wirft das Berufliche Schulzentrum Konrad Zuse in Hoyerswerda (Sachsen) eine interessante Frage auf und wird mit dem 2. Platz und einem Preisgeld in Höhe von 600 Euro belohnt. Schüler der 7. Klasse der Emil-Dörle-Realschule in Herbolzheim (Baden-Württemberg) belegten mit ihrem Song den dritten Platz und bekamen dafür 400 Euro. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Aus dem Bericht der Polizeidirektion Süd

  Südbrandenburg.  Eine 24 Jahre alte Autofahrerin ist am frühen Mittwochnachmittag mit ihrem Ford bei Peickwitz von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum gefahren. Die Frau wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto musste mit einem Schaden von rund 2.500 Euro abgeschleppt werden.

Für den Fahrer eines SCANIA-Sattelzuges begann der Donnerstagmorgen mit einer Verkehrsunfallaufnahme auf der A 13 in Fahrtrichtung Dresden. Um 02.15 Uhr war ihm im Bereich der Anschlussstelle Großräschen eine Bache vor die Zugmaschine gelaufen die den Aufprall nicht überlebte. Der Trucker blieb unverletzt und der Sachschaden hielt sich mit einigen hundert Euro in Grenzen, so die Polizei. (tw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Bahnbrücke wird sieben Monate früher fertig

Bautzen.  Das Bauvorhaben an der Bahnbrücke Zeppelinstraße im Bautzener Süden wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 beendet – und damit sieben Monate früher, als ursprünglich geplant. Dies erklärte Projektleiter Oliver Franke von der Hentschke Bau GmbH am Mittwochabend im Rahmen des monatlichen CDU-Stammtischs. Mittlerweile ist der reine Brückenbau nahezu abgeschlossen, auf der Baustelle übernehmen demnächst die Straßenbauspezialisten der Bistra Bau GmbH das Zepter. Mit 18 Metern wird die Fahrbahn künftig mehr als doppelt so breit sein wie vor dem Umbau. Mit der neuen Brücke wurden auch die baulichen Voraussetzungen für die Elektrifizierung der Bahnstrecke geschaffen – wann diese kommt, steht aber noch in den Sternen. (mu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Brunch auf dem Markt

  Senftenberg.  In einer gemeinsamen Aktion der Stadt Senftenberg, die Stiftung SPI und die Initiativgruppe „Refugees Welcome“ sind alle Senftenberger an diesem Sonntag (17.06.18) zum gemeinsamen Brunch eingeladen. Jeder der auf den Markt kommt bringt etwas mit: ob süß oder herzhaft, warm oder kalt, ist egal. Umrahmt wird der Brunch mit Livemusik. Los geht’s 11 Uhr. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Dieb auf frischer Tat gestellt

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda ist am frühen Donnerstagmorgen ein Dieb gestellt worden. Im ehemaligen Aldi-Logistikzentrum im Gewerbegebiet Nardt hatte ein Wachmann im Geräusche bemerkt. Eine Polizeistreife traf einen 44-Jährigen vor Ort an. Der Mann war offenbar durch ein kaputtes Fenster eingestiegen und wollte mit einer Gartenschere und Rohrzange Kupferrohre und Armaturen abbauen. (dh/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Erneut "Blaue Flagge" für Großkoschener Seestrand

  Großkoschen.  Der Senftenberger See wurde erneut von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Damit erhielt der Seestrand Großkoschen zum mittlerweile 19. Mal dieses weltweite Umweltsymbol, informiert der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg. Neben der umweltgerechten Abfallentsorgung und die Anzahl der vorhandenen Sanitäreinrichtungen spielt auch die Sicherheit an den Stränden durch die Wasserwacht eine wichtige Rolle, um das Gütesiegel zu bekommen. Nur zwei Badestellen im Land Brandenburg bekamen in diesem Jahr die Auszeichnung. Das wichtigste Kriterium sei jedoch der Nachweis einer sehr guten Wasserqualität in der Badesaison. Die aktuellen Messwerte liegen im ausgezeichneten Bereich, weit unter den Grenzwerten. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Jung, talentiert und engagiert

  Schwarzheide.  Im Kulturhaus der BASF in Schwarzheide sind am Mittwoch fünf Abiturienten mit einem Stipendium der Dehmel-Stiftung ausgezeichnet worden. Die Stiftung vergibt die Studienbeihilfen an junge Menschen aus der Region für ihre guten Noten und ihr außerschulisches Engagement. Die Stipendiaten erhalten dabei drei Jahre lang 500 Euro pro Semester. Von dem Geld sollen teure Lehrbücher oder Arbeitsmaterialien für die Uni finanziert werden.Zu den Ausgezeichneten gehören in diesem Jahr Emma Hinze und Marnick Borchmann vom Emil-Fischer-Gymnasium in Schwarzheide, Eric Naundorf vom Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg, Jacob Müller vom Oberstufenzentrum Lausitz und Helene Mühlig vom Christlichen Gymnasium Johanneum in Hoyerswerda. In den 18 Jahren, seit es die Dehmel-Stiftung gibt, wurden insgesamt 70 Abiturienten mit dem Stipendium ausgezeichnet. Die Stiftung wurde im Jahr 2000 von Dr. Hans-Hermann Dehmel und seiner Ehefrau Gisela gegründet. Dr. Dehmel prägte von 1990 bis 1995 als erster Vorsitzender der BASF Schwarzheide GmbH die Entwicklung des Chemie-Standortes maßgeblich. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Noch freie Plätze bei Graffiti-Workshop

  Hoyerswerda.  Für den Graffiti-Workshop der Hoyerswerdaer Wohnungsgesellschaft können sich noch Teilnehmer melden. Er findet am Montag und Dienstag (18. + 19.06.) am Haus Herderstraße 14 bis 18 statt. In den zwei Tagen werden die Jugendlichen von einem Profi, dem Spremberger René Kruner angeleitet. Die Teilnehmer sollten im Alter von 12 bis 18 Jahren sein und werden gebeten sich für den kostenlosen Workshop vorab telefonisch unter 03571 – 475 410 oder via Email unter [email protected] anzumelden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Stop & Go (Stand 14.06.2018)

Region.  Auf der A4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla gibt es in beiden Richtungen Bauarbeiten. Die Fahrbahnen sind eingeengt.
(31.08.2018)

Bereits jetzt angekündigt ist eine Vollsperrung der Autobahn in beide Richtungen vom 23. Juni 18 Uhr bis zum 25. Juni 4 Uhr.

Weiterhin Baustellen gibt es auf der A4 zwischen den Abfahrten Ohorn und Burkau. Auch hier sorgen eingeengte Fahrspuren für Stau- und Unfallgefahr. (28. Juni)

Der Postplatz in Bautzen ist von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur Einmündung Karl-Karl-Marx-Straße vollgesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. (Juli 2018)

In der Bautzener Mozartstraße wird gebaut. Autofahrer müssen sich im Bereich auf Einschränkungen einstellen. (Juli 2018)

Die Seminarstraße in Bautzen ist zwischen Schilleranlagen und Tzschirnerstraße voll gesperrt. Fußgänger können den Bereich passieren. (Mitte Oktober)

Die B 96 ist auf dem Abschnitt zwischen Großsärchen und dem Abzweig Neubuchwalde komplett gesperrt. Umgeleitet wird großräumig über Hoyerswerda, die S 108 in Lohsa und dann über B 156 Uhyst nach Bautzen. In Uhyst kann auch auf die B 101 gewechselt und dann über Milkel und Königswartha wieder auf die B 96 aufgefahren werden. (15.08.2018)

Die Ortsverbindung zwischen Maukendorf und Knappenrode ist gesperrt. Hier wird über Koblenz und Mortka, die S 108 Lohsa und Hoyerswerda umgeleitet. (30.10.2018)

Ab Montag (18.06.) werden an der Ortsverbindung zwischen Koblenz und Mortka Kabel verlegt. An den Baustellenbereichen kommt zu halbseitigen Sperrungen. Eine Ampel regelt das Vorbeikommen. (31.07.)

Die S 95 im Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen ist voll gesperrt. Umgeleitet wird großräumig über die B 97 (Görlitzer Brücke in Hoyerswerda), die B 96 sowie Brischko und Wittichenau. (15.11.2019).

Vom 19. bis zum 26.06. ist der komplette Bereich weder für Fußgänger noch Radler passierbar. Grund dafür sind Asphaltierungsarbeiten. Der Radverkehr wird über Spohla nach Hoyerswerda - bzw. über den Froschradweg in Richtung Wittichenau umgeleitet.

Der Neumarkt in der Hoyerswerdaer Altstadt ist vollgesperrt. Die Umfahrung ist über die Kolpingstraße, B 96 und Senftenberger Vorstadt ausgewiesen. (Juni 2018)

Der Schmiedeweg in Hoyerswerda ist inklusive Bahnübergang komplett gesperrt. Die Straße wird im Zuge der Arbeiten zur Ortsumfahrung verbreitert und ein Rad- sowie Gehweg gebaut. Bis Mitte Juli sind die Arbeiten vorgesehen. (14.07.2018)

Die Herweghstraße in der Hoyerswerdaer Altstadt ist gesperrt. Hier werden Hausanschlüsse erneuert. (22.06.)

Der Deichweg an der "Schwarzen Elster" ist zwischen der Spremberger und Bautzener Brücke in Hoyerswerda gesperrt. Eine Umleitung für Radler und Fußgänger ist ausgewiesen. (31.01.2019)

In Straßgräbchen wird in der Schulstraße gebaut. Die Umleitung führt über die B 97 und S 94. (07.12.2018)

In der Wallstraße und Grüne Straße in Kamenz werden Medien neu verlegt und im Anschluss grundhaft ausgebaut. Eine Umleitung über die Hohe-, Ost- und Poststraße bzw. den Böhnischplatz ist ausgewiesen. (30.10.2018)

Die Kamenzer Weinbergstraße ist im Bereich zwischen der Mauerschleuse und Elsa-Brandströmstraße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (26.10.2018)

Die Haberkornstraße in Kamenz ist zwischen der Henselstraße und Zufahrt zur Kleingartenanlage komplett dicht. (31.08.2018)

Und ab Montag (18.6.) ist in Kamenz die Nordstraße zwischen der Kreuzung "An der Windmühle" und der Krauschestraße wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Hier werden Medien verlegt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (02.07.)

In Elstra ist die Bischofswerdaer Straße wegen Markierungsarbeiten halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. (22.06.)

Die S 100 In Panschwitz-Kuckau ist abschnittsweis voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (30.07.)
In Pulsnitz ist die Waldstraße wegen Kanalbauarbeiten voll gesperrt. Umgeleitet wird über die Großröhrsdorfer Straße und "Zur Hufe". (30.08.)

Die S 104 (Königsbrücker Straße) ist zwischen Reichenbach und Reichenau komplett gesperrt. Hier wird eine Stützmauer erneuert und im Anschluss der Asphalt. Eine Umleitung erfolgt über Bischheim, Kamenz und die S 100. (31.10.2018)

Nun geht es wieder in den nördlichen Landkreis und nach Brandenburg

In Spreewitz ist die Kreisstraße im Bereich der "Siedlung" komplett gesperrt. Hier wird die Brücke erneuert. Eine Umleitung ist über Spremberg, Trattendorf und Schwarze Pumpe ausgeschildert. (30.11.2018)

Die Ortsdurchfahrt Hosena ist gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Lauta, Bernsdorf und Grünewald. (2019)

Auf der Umleitungsstrecke wird zwischen Wiednitz – Grünewald die Brücke über das Ruhlander Schwarzwasser neu gebaut. Eine Ampel führt an der Baustelle vorbei. (12/2018)

Die Brücke Wendenstraße in Spremberg ist voll gesperrt. Die Überführung wird noch bis Juli neu gebaut. (Juli 2018)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Veranstaltungsprogramm für den 15.06.2018

Lausitz.  Veranstaltungsprogramm
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2018 
Wetter für den 15.06.2018

Lausitz.  Wetteraussichten
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]