Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

14.06.2010 
6.Lessinglauf am Scheibesee wieder gestartet

  Hoyerswerda.  Der Schulförderverein des Hoyerswerdaer Lessinggymnasiums führte am Samstag wieder den Lessinglauf am Scheibesee durch. Gestartet wurde auf vier Distanzen zwischen 2 und 27 km. Zudem war auch eine 13,5 km lange Walkingstrecke im Angebot. Gewinner der längsten Strecke über 27 Kilometer war Bernd Schwiebs vom VL Hoyerswerda. Der Erlös des Laufes sollen in weitere Schulprojekte fließen. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Brandenburg baut Kooperation mit Tierschutzorganisation aus

  Region.  Brandenburg will die Kooperation mit der internationalen Tierschutzorganisation „IFAW“ ausbauen. Dazu soll am Freitag in Potsdam eine Vereinbarung zum Schutz des Wolfes unterzeichnet werden, so eine Mitteilung. Zudem wird auch eine neue Broschüre mit dem Titel „Wölfe in Brandenburg – Eine Spurensuche im märkischen Sand“ vorgestellt. Der Ausbau der Partnerschaft soll eine noch effektivere Zusammenarbeit als bisher ermöglichen. Angestrebt wird eine breite Akzeptanz für den Wolf in der Öffentlichkeit. Auch sollen durch ein möglichst umfangreiches Wissen über Herkunft und Verbreitung der Tiere optimale Schutzmaßnahmen ergriffen und potenzielle Lebensräume in Brandenburg geschaffen werden.(mb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Dreister Diebstahl: Rettungswagen im Einsatz bestohlen

  Hoyerswerda.  Dreiste Diebe haben sich am Freitag an einem Rettungswagen zu schaffen gemacht. Kurz nach Mitternacht waren die Sanitäter in der Bebelstraße im Einsatz und der Wagen stand wenige Minuten unbeaufsichtigt, so die Polizei. In dieser Zeit ist ein Rückfahrmonitor vom Armaturenbrett gestohlen worden. Hinweise zur Tat nimmt das Hoyerswerdaer Revier unter 46 50 entgegen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Erhöhung: Die Müllabfuhr im Landkreis Bautzen wird teurer

  Bautzen.  Durchschnittlich sollen die Gebühren um 10 Euro pro Einwohner im Jahr steigen, geht aus dem am Montag vorgestellten Entsorgungskonzept zur Abfallwirtschaft hervor. Die Erhöhung sei nötig, da die Müllabfuhr mit den jetzigen Preisen nicht kostendeckend arbeitet, heißt es zur Begründung. Voraussichtlich ab Januar nächsten Jahres soll daher eine neue Gebührensatzung in Kraft treten.

Die Müllentsorgung und deren Gebühren wurden bisher in den Altkreisen Bautzen und Kamenz sowie der Stadt Hoyerswerda ziemlich unterschiedlich gehandhabt. Im Zuge der Kreisgebietsreform ist man nun auch dabei, ein einheitliches Konzept aufzulegen. Allerdings wird das auch mit einer nicht unerheblichen Steigerung zusammengehen. Denn ab 2011 - hat die Verwaltung berechnet würden mit den jetzigen Preisen im Kreishaushalt 3,5 Millionen Euro fehlen. Während man 2010 den Betrag noch aus Rückstellungen begleichen kann, sind diese dann aber aufgebraucht. Zudem wurden seit Jahren die Gebühren stabil gehalten, zum Teil sogar gesenkt, dem stehen aber Preiserhöhungen bei Diesel, Personal und den Entsorgungskosten durch den Regionalen Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien, erläutert der erste Beigeordnete Wolfram Leunert: „Dem müssen wir nun Rechnung tragen!“. Aus dem Altkreis Kamenz wird die Erhebung einer Haushaltsgebühr in das neue Konzept übernommen, aus Hoyerswerda eine Pauschale für die Bereitstellung der Tonnen. Dazu wird es eine Gebühr pro Abholung und Tonnengröße geben. Das Ident-Wäge-System wird nicht flächendeckend ausgebaut, weil zu unzuverlässig, hieß es dazu. Der Kreistag will am kommenden Montag über die Satzung abstimmen. Diskutiert wird aber noch über die geplante Pflichtentleerung. Acht oder sechs Mal jährlich soll diese festgeschrieben werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
FabrikFestSpiele: Die Nachkriegszeit in der Energiefabrik

  Hoyerswerda.  In der Energiefabrik Knappenrode sind am Wochenende die siebenten Fabrikfestspiele gefeiert worden. Der Samstag stand dabei während der „Phantastischen Nacht“, mit Livemusik, Slapstick und Comedy, ganz im Zeichen der Kunst. Zum bunten Markttreiben wurde traditionell am Sonntag eingeladen. Erstmals standen aber in diesem Jahr nicht die 1920er Jahre sondern die Nachkriegszeit im Mittelpunkt.

Die Schrecken des Krieges sind vorbei. Kein nächtlicher Fliegeralarm reißt die Menschen mehr aus den Betten. Und dennoch können viele nicht ruhig Schlafen aus Angst vor Wohnungsnot und Hunger. Durch die Notlage blühte der Schwarzmarkt. Viele konnten die horrenden Preise nicht bezahlen. 1947 kostete ein Kilogramm Butter 230 Mark, das entsprach etwa dem Monatslohn eines Facharbeiter. Wer sich auf die Zeitreise einließ konnte eindrucksvoll erleben wie auf den Schwarzmärkten der Tauschhandel blühte. Wie die Straße für Musiker und Künstler zur Bühne wurde. Wie die Frauen versuchten mit der Mode zu gehen in dem auch mal ein Vorhang für ein Kleid dran glauben musste. Oder bei den Strümpfen geschummelt wurde. Wissenswert für die Besucher waren ebenfalls die an den Litfasssäulen aufgeführten Meilensteine der Geschichte mit Daten, Fakten und Schilderungen über das Leben und die Arbeiten in der Nachkriegszeit. Prädikat der Veranstaltung: höchst Interessant, mit der Empfehlung – Fortsetzung folgt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
FC Lausitz hat den Klassenerhalt geschafft

  Hoyerswerda.  Der FC Lausitz Hoyerswerda hat den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Das Team gewann im heimischen Stadion mit 3:1 gegen die Mannschaft von Dresden Laubegast. Indirekte Schützenhilfe kam vom SV Großpostwitz-Kirschau – die Kicker verloren ihre Partie 2:5 gegen den SV Wesenitztal. Somit erreichte der FC Lausitz in der Tabelle Platz 12 und der Abstieg war passé. Der Hoyerswerdaer SV 1919 gewann das letzte Spiel übrigens mit 4:0 auswärts gegen den Lommatzscher SV und schließt die Saison auf Tabellenplatz 7 ab. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Fußball: Ergebnisse vom Wochenende

  Region.  Der FC Lausitz Hoyerswerda hat den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Sprichwörtlich in in letzter Minute. Das Team gewann am Samstag im heimischen Stadion mit 3:1 gegen die Mannschaft von Dresden Laubegast. Indirekte Hilfe zum Klassenerhalt kam übrigens vom SV Großpostwitz-Kirschau. Die Kicker verloren ihre Partie 2:5 gegen den SV Wesenitztal und damit zogen die Scwarz-Gelben auf den 12. Tabellenplatz. Der Hoyerswerdaer SV 1919 gewann sein letztes Spiel mit 4:0 auswärts gegen den Lommatzscher SV. Platz 7 in der Tabelle steht am Ende der Saison für die Elf.

In der Bezirksklasse kam es zu folgenden Ergebnissen.

Einheit Kamenz II : Gnaschwitz Doberschau 3:6
SV See : LSV Bergen 10:0
Blau Weiß Wittichenau : TSV Pulsnitz 3:4
HSV 1919 II : Germania Bautzen 2:1
Stahl Rietschen : FSV Knappensee 5:3

Knappensee und die Zweite des HSV 1919 sind in die Stadtliga abgestiegen. (ak)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Gedenkfeier für sorbisch-wendische Dörfer

  Region.  Am Samstag ist in der Lausitz an die sorbisch-wendischen Dörfer, die dem Braunkohleabbau weichen mussten, erinnert worden. Auf dem Gelände des ehemaligen Dorfes Tranitz bei Cottbus wurde ein Gedenkstein und eine Informationstafel enthüllt. An der Feier nahmen unter anderem der Vorsitzende des sorbischen Dachverbandes Domowina Jan Nuck, sowie Vertreter des Energiekonzerns Vattenfall teil. Der Domowina zufolge wurden in den vergangenen 90 Jahren knapp 140 Lausitzer Orte abgebaggert. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Landrat Siegurd Heinze zu im ASB Kinderhaus

  Senftenberg.  Landrat Siegurd Heinze und Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich werden heute Vormittag im ASB „Kinderhaus“ zu Gast sein. Konkret werden sie sich vor Ort das Bildungsprojekt „Schlaumäuse“ in der Kita ansehen. Ziel der Bildungsinitiative ist es, auf spielerische Art und Weise die Sprachkompetenz von Vier- bis Sechsjährigen zu fördern. Mit Hilfe einer kindgerechten Sprachlernsoftware, erkunden die Kleinen spielerisch Schrift und Sprache und verbessern somit ihren Wortschatz. Die Kita des ASB gehörte bundesweit zu den 200 ersten Einrichtungen die im Jahr 2003 ausgewählt wurden. (ak)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Lizenz: Volleyballfreunde können in die nächste Sachsenliga-Saison starten

  Hoyerswerda.  Die Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda haben die Lizenz für die neue Sachsenligasaison 2010 / 2011 erhalten. Alle Auflagen wurden erfüllt, so dass grünes Licht für die 4. Spielsaison in Folge für die Elsterstädter in der Sachsenliga erteilt werden konnte, wird informiert. In dieser Woche werden die Abstimmungen zum Spielplan für die neue Serie stattfinden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Mehrgenerationenhaus veranstaltet großes Gartenfest

  Hoyerswerda.  Das Mehrgenerationenhaus „Südtreff“ in der Albert-Schweitzer Straße feierte am Samstag Nachmittag sein großes Gartenfest. Die Besucher erwartete bei einem gemütlichen Zusammensein Kaffee und Kuchen, sowie für die Kleinen eine Hüpfburg, ein Trampolin und ein Riesen-Mensch-ärgere-dich-nicht. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Patienten-Chat: Arzneimittel – Risiken und Nutzen

  Region.  Einen Experten-Chat zum Thema Medikamente bietet die Unabhängige Patientenberatung am Mittwoch an. Von 18 bis 19 Uhr werden im Internet alle Fragen zu Nutzen und Risiken von Arzneimitteln beantwortet. Die Adresse lautet www.upd-online.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Polizeibericht: Erneut Autodiebstahl in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  In der Nacht zum Samstag ist in Hoyerswerda erneut ein Auto gestohlen worden. Dabei handelt es sich um einen grauen Passat der in der Collinsstraße abgestellt war, so die Polizei. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt rund 8.000 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Premiere: 1.Schwimm-Enten-Fest im Lausitzbad

  Hoyerswerda.  Der Schwimmsportverein Hoyerswerda lud am Sonntag zu einer Premiere des 1.Schwimm-Enten-Festes ins Lausitzbad ein. Zahlreiche Schwimmvereine aus der Region traten über 50 und 100 Meter in verschiedenen Schwimmarten wie Brust- oder Rückenschwimmen an. Am Start waren Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Sorbischer Heimattag wird in Schwarzkollm gefeiert

  Schwarzkollm/Hoyerswerda.  Am Sonntag ist in Hoyerswerda sowie in Schwarzkollm der „Sorbische Heimattag“ gefeiert worden. Traditionell wurde in sorbischen Trachten getanzt, gelacht und gemeinsam gesungen. Danach folgte in der Schwarzkollmer Kirche ein Konzert mit dem Chor der Brauchtumsgruppe Krabat. Die sorbischen Vereine aus den Dörfern der Region wollen somit an ihre Wurzeln erinnern.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Traditionell: Brigitte-Reimann-Spaziergang findet wieder in Hoyerswerda statt

  Hoyerswerda.  Am Samstag führte der Hoyerswerdaer seinen Brigitte-Reimann-Spaziergang durch. Dabei konnte ein kleines Jubiläum gefeiert werden, denn es war bereits die 100. Auflage des Rundganges auf den Spuren der Schriftstellerin in Hoyerswerda. Beginnend an der Lieselotte-Herrmann-Straße wurde die Reimann-Begegnungsstätte besucht und anhand von Texten der Autorin über den Wandel Hoyerswerdas gesprochen und Erinnerungen ausgetauscht. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Vandalismus: 24-Jährige tritt Schaufenster ein

  Hoyerswerda.  In der Nacht zum Samstag ist am Karstadt-Schnäppchencenter eine Scheibe eingeschlagen worden. Anwohner hatten die Polizei informiert, die in der Nähe eine junge Frau antrafen. Die 24-Jährige gab zu den Scheibe aus Frust mit den Füßen eingetreten zu haben. Die Frau stand unter Alkoholeinfluss. Der Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille. Sie wurde für gut zwei Stunden in Polizeigewahrsam genommen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.06.2010 
Verhaftet: Taximörder in Gewahrsam

  Region.  Der mutmaßliche Taximörder von Friedrichshafen, Andrej Welz konnte Am Sonntag in Senftenberg festgenommen werden. Die Polizisten des Landeskriminalamtes Brandenburg überraschten
diesen in einer Gartenlaube und machten ihn dingfest, so Pressesprecher Peter Korn. Ausfindig machen konnte die Polizei den Täter erst durch die Befragung der Angehörigen und nach umfangreicher Untersuchung der Spuren, so Korn weiter. Dem 28-jährigen wird vorgeworfen am 09.06.2010 eine 32 Jahre alte Taxifahrerin erstochen und am Tag zuvor eine 44-jährige Taxifahrerin entführt, schwer verletzt und vergewaltigt zu haben.(mb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]