Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

14.05.2018 
"Quizduell" in der Stadtbibliothek

Hoyerswerda.  In der Hoyerswerdaer Stadtbibliothek ist am Samstagabend zum "Quizduell" eingeladen worden. Annekathrin Trojahn und Heidelinde Stoermer hatten zahlreiche Fragen aus der Historie, aber auch jüngeren Geschichte Hoyerswerdas herausgesucht. Beantworten mussten diese Henry Gbureck vom Wochenkurier, Sascha Klein von der Lausitzer Rundschau, Uwe Schulz vom Hoyerswerdaer Tageblatt und Janine Wendt von der Elsterwelle. Der Ausflug in die Historie war nicht nur für die Kandidaten spannend, auch das Publikum dürfte auf seine Kosten gekommen sein. Denn allein Wissen reichte nicht, es sollte und musste munter geraten werden. Am Ende hatte das Team Henry Gbureck und Uwe Schulz mit 12 zu neun Punkten die Nase vorn. Wir zeigen ihnen einige Kostproben.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
17. Stadtteilspaziergang führt durch Sedlitz

  Senftenberg.  Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich lädt am 24. Mai zum Stadtteilspaziergang in Sedlitz ein. Der Weg führt vom Oberstufenzentrum Lausitz in der Schulstraße bis zum neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Mühlenstraße, informiert das Rathaus. Auf der Route sollen geplante Vorhaben und Einrichtungen vorgestellt werden. Außerdem können Probleme und mögliche Lösungen für mehr Ordnung und Sicherheit besprochen werden. Dazu begleiten den Bürgermeister u.a. Vertreter der Stadt und der Polizei, heißt es in der Einladung zum Termin. Der Spaziergang startet um 16 Uhr auf dem Schulhof des Oberstufenzentrums. Ankunft am Feuerwehrgerätehaus ist gegen 18 Uhr. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Bischofswerda so gut wie Meister - Kamenz abgestiegen

  Kamenz/Bischofswerda.  In der Fußball-Oberliga ist dem Bischofswerdaer FV der Meistertitel schon fast nicht mehr zu nehmen. Die Schiebocker setzten sich am Samstag beim VfL Halle mit 1:0 durch. Bischofswerda tat sich zunächst gegen den Gastgeber von der Saale schwer. So hätten Daniel Hänsch (14.) und Frank Zille (16.) die Mannschaft von Trainer Erik Schmidt schon in der Anfangsphase in Führung schießen müssen, vergaben die Großchancen aber fahrlässig. Es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Tom Hagemann eine Hereingabe von Eric Merkel zum umjubelten 1:0-Siegtreffer einköpfte. Bischofswerda ist die Meisterschaft bei noch drei ausstehenden Spielen und einem Neun-Punkte-Vorsprung auf Leipzig (2:1-Sieg gegen Barleben) fast nicht mehr zu nehmen.

Seit Sonntag in Stein gemeißelt, ist hingegen der Abstieg des SV Einheit Kamenz. Mit 3:4 unterlagen die Lessingstädter beim VFC Plauen. Dabei sah es zu Beginn sehr gut aus, denn Marek Langr sorgte für die SV-Führung. Doch Tim Wüstenhagen glich in der 22. Minute für Plauen zum 1:1 aus. Kamenz ließ sich nicht hängen und Eric Prentki (36., 57./Strafstoß) schraubte das Ergebnis mit zwei Toren gar auf 3:1 hoch. Aber auch auf diesen Rückstand wussten die Vogtländer Rat: Stefan Fritzlar (65., 75.) und Aleksadrs Guzlajevs (86.) drehten die Partie zu Gunsten der Heimelf. Einheit Kamenz steht nach dieser Niederlage vorzeitig als Absteiger fest. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Ehrung von Sachsens Landessieger der Aktion "bunt statt blau"

  Sachsen.  Sachsens Landessieger 2018 der Kampagne „bunt statt blau“ gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen stehen fest. Sie werden am Mittwoch (16.05.18) u.a. von Staatsministerin Barbara Klepsch im Sozialministerium in Dresden ausgezeichnet. Bundesweit hatten sich fast 8.000 Schüler an dem Plakatwettbewerb unter dem Motto „Kunst gegen Komasaufen“ beteiligt. Die jungen Künstler bekennen mit ihren Bildern, Fotos und Collagen im wahrsten Sinne des Wortes Farbe. Denn: Tag für Tag landen in Deutschland im Schnitt rund 60 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Allein im Jahr 2016 mussten in Sachsen fast 1.000 Jungen und Mädchen behandelt werden. Die Kampagne einer Krankenkasse fand zum inzwischen neunten Mal statt. Seit dem Start im Jahr 2010 haben sich bundesweit rund 95.000 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren beteiligt. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Fanfarenzug stellt sich internationaler Jury

  Großräschen.  Der Fanfarenzug Großräschen wird sich am kommenden Pfingstwochenende in Belgien bei einem internationalen Marsch- und Showwettbewerb präsentieren. Die Musiker werden sich dort am Sonntag in zwei Kategorien der Jury stellen. So stehen zum einen zwei Musikstücke in Bewegung im Programm. Dabei kommt es auf die exakte Ausrichtung, gleiches Schrittmaß, das Einhalten der Abstände und einen fließenden Ablauf an. Zum anderen werden die Großräschener in der Konzertwertung zwei weitere Musikstücke aufführen. Hier zählt in erster Linie das spielerische Können. Am Pfingstmontag präsentieren schließlich die erfahrenen Mitglieder in einem Showwettbewerb auf dem Marktplatz in Hamont ihr aktuelles Programm. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Ferienexkursionen mit dem NATZ

  Hoyerswerda.  In den ersten beiden Ferienwochen bietet das NATZ in Hoyerswerda interessierten Kindern und Jugendlichen thematische Tagesexkursionen an. Die erste Ferienwoche (2. bis 6. Juli) steht wie in den Vorjahren ganz im Zeichen des Mineraliensommers. Schwerpunkt der Exkursionen ist das Sammeln von Mineralien. Teilnehmen können hier Kinder ab 10 Jahre. Die Mineralien können später im NATZ bestimmt und bearbeitet werden. In der 2. Ferienwoche (9. bis 13. Juli) stehen Ausflüge in die Natur der Umgebung auf dem Programm. So geht es zur Naturschutzstation Neschwitz, ins Dubringer Moor, auf den Nardt und zu einer Wolfstour nach Rietschen. Und wer Mathematik einmal anders erleben will, kann beim Besuch des Erlebnislandes Mathematik der technischen Sammlung Dresden (10.Juli) mit dabei sein. Für alle Exkursionen ist eine vorherige Anmeldung im NATZ unter der Telefonnummer: 03571 – 20 93 350 erforderlich. Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu entrichten. Abfahrt und Ankunft immer am NATZ, im Bürgerzentrum. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Gemeinsam läuft es besser

  Hoyerswerda.  Am Dienstag (14.05.18) findet um 18 Uhr am Lausitzbad der Inklusionslauf der Lausitzer Werkstätten und des Lauftreff Lausitz statt. Ziel ist es das behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam Sport treiben und miteinander ins Gespräch kommen, informiert Lauftreff-Vereinschef Manfred Grüneberg. Ganz herzlich eingeladen zu diesem 24-Minuten-Ausdauerlauf sind alle Hobbyläufer und Walker der Region. Mit diesem Testlauf (nächster Test am 22. / 28. Mai) beginnt die direkte Vorbereitung auf die 9. VBH-Europaläufe vom 09.-10. Juni 2018. Die Teilnahme ist für Kinder und Erwachsene kostenlos. Die persönliche Ausdauerleistung wird mit einer Urkunde bestätigt. Alle Teilnehmer können sich direkt für den BARMER-24min-Lausitzbad-Run am 9. Juni anmelden und erhalten 10 % Nachlass auf die Startgebühr. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
In Graben gestürzt und schwer verletzt

  Wittichenau.  Zwei Jugendliche waren frühen Sonntagmorgen gegen 2.35 Uhr mit ihren Fahrrädern auf dem Heimweg von Saalau nach Wittichenau als aus bisher unbekannter Ursache einer der beiden auf der Saalauer Straße etwa 200 Meter vor Wittichenau mit seinem Bike von der Fahrbahn abkam. Dabei stürzte er in einen etwa drei Meter tiefen Graben mit Bachlauf. Der 18-Jährige verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Kindersprint im Lausitzcenter

Hoyerswerda.  Am Samstag wurden im Lausitz-Center Hoyerswerda die schnellsten Kinder der Region im Zuge der Bewegungsinitiative „Kindersprint“ gesucht. Auf einer 8,5 m langen Strecke mussten die Kids erst einen Sprint und dann im Rücklauf einen Slalom absolvieren. Startberechtigt waren alle Grundschüler, auch diejenigen, die die Vorrunden nicht absolviert haben. An der sportlichen Aktion nahmen laut Veranstalter über 200 Kinder teil. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Laurentius-Kirche wieder offen

  Lauta.  Mit einem Dankgottesdienst ist jetzt die Laurentius Kirche in Lauta wiedereröffnet worden. Die Predigt hielt Generalsuperintendent Martin Herche aus Görlitz. Während der rund ein Jahr andauernden Bauarbeiten wurden der Dachstuhl saniert und die Felderdecke der Kirche erneuert. Die Kosten dafür belaufen sich auf mehr als 200.000 Euro. Allein über 40.000 Euro kamen durch Spenden zusammen. Die Dorfkirche in Lauta wurde 1457 errichtet, im Dreißigjährigen Krieg zerstört und ab 1652 wieder aufgebaut. Im Herbst plant die Gemeinde ein großes Kirchenfest. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Litarion GmbH produziert nicht mehr

  Kamenz.  Die 120 Mitarbeiter des Batteriekomponentenhersteller Litarion in Kamenz erhalten in den nächsten Tagen ihre Kündigung. Das Unternehmen stellt, nach Informationen von Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg den Betrieb ein. Die Gespräche mit möglichen Investoren über einen Anschlussmietvertrag seien gescheitert. Ohne Aussicht auf eine Investorenlösung ist jedoch eine Fortführung der Produktion aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht möglich, heißt es in einer am Freitagabend veröffentlichen Presseinformation. Litarion hatte im Januar einen Insolvenzantrag gestellt. Dies wurde nötig weil, die zum Daimler-Konzern gehörende Firma Li-Tec das Mietverhältnis für die Immobilie, wegen Mietrückständen in entsprechender Größenordnung, gekündigt hatte. Zwar verwandelte der Insolvenzverwalter mit zwei Investoren die auch Kaufangebote abgaben. Zum Abschluss eines Vertrages sei es jedoch in beiden Fällen nicht gekommen. Die Litarion GmbH zählte zur Gruppe der größten Hersteller von Komponenten für Lithium-Ionen-Zellen zur mobilen und stationären Energiespeicherung in Europa. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Moped gestohlen

  Hoyerswerda.  Unbekannte nutzten am Samstagabend im Hoyerswerdaer Ortsteil Bröthen die kurze Abwesenheit eines Mopedfahrers und entwendeten seine Simson S 51 am Bröthener Weg. Die Maschine hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 1.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (tj)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Musikalischer Vorgeschmack auf den Sommer

  Kamenz.  Die Singakademie Dresden ist am Pfingstmontag (21.05.18) mit der „Geistlichen Sommermusik“ von Rudolf Mauersberger unter der Leitung von Prof. Ekkehard Klemm in der Klosterkirche St. Annen Kamenz zu erleben. Das Werk wurde im August 1948 im Erzgebirge komponiert, feiert also in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. In sechs Teilen werden die verschiedenen Stationen des Sommers besungen, und es wird vor allem die Schönheit der Natur und die Dankbarkeit für die Ernte zum Ausdruck gebracht. Das Konzert in Kamenz bildet den Abschluss einer kleinen Pfingsttournee des Dresdner Klangkörpers mit diesem Stück. Karten sind im Vorverkauf in der Kamenz-Information und an der Abendkasse in der Kirche erhältlich. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Sieg bei Deutschen Meisterschaften der Junioren 2

  Hoyerswerda.  Die Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren 2 sind mit einem freudigen Ergebnis für die Hoyerswerdaer Sportakrobatinnen ausgegangen. Das Schüler Trio mit Henriette Gille, Tia Gazsi und Tara Engler haben ihren ersten gemeinsamen Wettbewerb mit Platz 8 und 9 in den beiden Übungen erfolgreich beendet und sich damit gut in dem großen Starterfeld in Szene gesetzt. Den Startern der Junioren 2 Damenpaare war die Nervosität deutlich anzusehen, auch Lena Bednarz und Lotte Tröster waren angespannt, denn sie starteten zwei Altersklassen höher als noch vor einem Monat bei der WM in Antwerpen. Umso größer war die Freude am Ende über den verdienten ersten Platz, informiert der Sportclub. (bf)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Veranstaltungstipps für den 15.05.2018

Lausitz.  Veranstaltungsplan
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Vortrag und Rundgang durch Lessinghaus

  Hoyerswerda.  Der Kulturbund und der Eigentümer des Lessinghauses in Hoyerswerda Klaus Wiegmann geben am 6. Juni einen Einblick in eines der geschichtsträchtiges Gebäude der Stadt. Interessierte sind dazu um 14.30 Uhr zu einem Vortrag mit Lichtbildern und einer Ausstellung eingeladen. Mit der Aktion „Denkmalschutz in und am Lessinghaus 2000 - 2018“ sollen ein Rückblick auf die Entwicklung des historischen Amtshauses in Hoyerswerda von 1702 vermittelt und bei einem Rundgang Einblicke in die neu eingerichtete Pflegeeinrichtung im Erdgeschoss gewährt werden. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Wer möchte Wasserturm-Besitzer werden?

  Dresden.  Bei der diesjährigen Dresdner Sommer-Auktion am 4. Juni werden gleich zwei denkmalgeschützte Wassertürme veräußert. Der Wasserturm in Hoyerswerda galt lange Jahre als Wahrzeichen der Stadt. Er wurde ehemals zu Bahnbetriebszwecken genutzt und ca. 1907 erbaut. Das etwa 29 Meter hohe Gebäude kann ab 15.000 Euro erworben werden und liegt im Fördergebiet „Zentrenbereich – Altstadt Hoyerswerda“. Bei dem anderen Wasserturm handelt es sich um eine Bahn-Immobilie, die sich in Spreetal befindet. Für das mitten im Wald liegende Objekt kann bereits ab 1.000 Euro geboten werden. Die Versteigerung der Sächsischen Grundstücksauktionen AG beginnt um 11 Uhr im Hotel Elbflorenz, in der Rosenstraße 36 in Dresden. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Wetter für den 15.05.2018

Lausitz.  Wetteraussichten
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Woidke auf Stippvisite

Senftenberg.  Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke war am Montag an der BTU Cottbus-Senftenberg. Grund war die Zukunftstour "Jugend". Hier wollte sich der Landesvater einen Überblick zum Thema Übergang Schule-Studium verschaffen. Rund 350 Studierende zeigten Woidke einen kurzen Ausschnitt aus den Angeboten. Unter anderem wurde der Bereich "Biotechnologie" besucht. Hier laufen unter anderem Forschungen zu Knorpelersatz für Transplantationen für unterschiedliche Gelenke. Weiter ging es zu den Physiotherapiewissenschaften. Ganz praktisch, denn auch für den Ministerpräsidenten gab es einen kleinen Exkurs zum Thema Rückenschule. Seit knapp zwei Jahren wird in Senftenberg auch die Pflege unterrichtet. Mit einer gekoppelten Ausbildung Studium und Praxis zum Gesundheits- und Kranken- bzw. Altenpfleger, werden hier neben den Grundlagen der Berufe, auch weitere Kompetenzen erworben. Die späteren Einsatzmöglichkeiten damit deutlich erhöht. Woidke zeigte sich begeistert, vor allem vom Engagement der Studenten und Lehrkräfte vor Ort. (vu/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
14.05.2018 
Zeitreise im Schloss und Zoo

Hoyerswerda.  Eine Zeitreise vom Mittelalter bis Barock fand bei der HISTORICA im Schloss und Zoo Hoyerswerda statt – mit allem, was für die Epoche dazugehört. So konnten die Besucher selbst aktiv werden und Figuren schnitzen, Körbe flechten oder ihre Zielsicherheit bei der Jagd austesten. Tanz und Kultur stand natürlich auch auf dem Programm, unter anderem mit der Leipziger Band „Ohrenpeyn“ und dem Traditionsverein Dresdner Barock. Und wie bei den echten Rittern, gab es natürlich auch genug zu speisen. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]