Suchergebnisse:   [1]   2      22 Treffer
   
WERBUNG

13.02.2019 
"Sorbian Street Style"

  Region.  Zeitgemäße Mode mit Elementen sorbischer Trachten wird jetzt mit einem Designwettbewerb gesucht. Unter dem Motto "Sorbian Street Style" sind jetzt junge Menschen von 18 bis 35 Jahren aufgerufen, ihre Ideen nicht nur auf´s Papier zu bringen, sondern auch tragbar anzufertigen. Insgesamt vier Preise in Höhe von 3.000, 2.000, 1.000 und 500 Euro sind ausgelobt. Eingereicht werden, können Einzelstücke, aber auch Kollektionen. Mehr Informationen gibt es beim Sorbischen Museum in Bautzen. Einsendeschluss ist der 31. Mai. (red/jw)

https://sorbisches-museum.de/wp-content/uploads/2019/02/SorbianStreetStyle_AusschreibungWettbewerb.pdf
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
48-Stunden-Aktion

  Bautzen.  Jugendliche aus der Region sind wieder aufgerufen sich an der diesjährigen 48-Stunden-Aktion vom 24. bis 26. Mai zu beteiligen. Im Zeitraum von zwei Tagen soll dann ein selbst gewähltes Projekt ehrenamtlich umgesetzt werden. Bei der Projektauswahl gibt es so gut wie keine Grenzen, heißt es vom Organisationsteam. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.48h-bautzen.de. Anmeldeschluss ist der 30. April. In diesem Jahr wird auch wieder ein Sonderpreis der Sparkassen ausgeschrieben. Erstmals wird er im Nachgang der Aktion vergeben. Dafür kann man sich dann bis zum 5. Juni bewerben. Im vergangenen Jahr hatten sich Landkreis Bautzen mehr als 90 Gruppen beteiligt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Ausweichmanöver führte in Straßengraben

  Bernsdorf.  Aufgrund eines Ausweichmanövers ist am Dienstag eine junge Frau im Straßengraben gelandet. Die 25-Jährige war auf der S 92 in Bernsdorf unterwegs, als ein entgegenkommendes Fahrzeug auf ihre Spur kam. Die Frau blieb trotz des Unfalls unverletzt. Allerdings entstand am Opel Schaden in Höhe von 3.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. (js/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
B 97 wird halbseitig gesperrt

  Zeißholz/Schwarzkollm.  Die B 97 wird am Montag (18.02.) halbseitig gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen den Abzweigen Schwarzkollm und Zeißholz. Hier werden Bäume gefällt, informiert die Kreisverwaltung. In den jeweiligen Abschnitten regelt eine mobile Ampel das Vorbeikommen. Gleiches gilt für die S 95 am Mittwoch (20.02.). Hier ist der Bereich zwischen Milstrich und dem Abzweig zur S 92 betroffen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Babyempfang in Spremberg

  Region.  Am 23. März werden alle neugeborenen Spremberger offiziell im Mehrgenerationenhaus "Bergschlösschen" begrüßt. Ab 9:30 Uhr lädt Bürgermeisterin Christine Herntier zum Empfang. Eingeladen sind alle Eltern mit ihrem Nachwuchs der 2018 geboren wurde. Bei der Veranstaltung gibt es neben einem kleinen Geschenk, auch Informationen zu Kinder- und Betreuungsangeboten sowie die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Um den Empfang planen zu können, wird um eine Anmeldung im Rathaus gebeten. Das geht via Email unter [email protected] oder telefonisch 03563 / 340 150. Anmeldeschluss ist der 18.März. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Bildungsempfehlungen werden vergeben

  Sachsen.  Rund 33.500 Grundschüler in Sachsen erhalten am Freitag (15.02.) zusammen mit den Halbjahreszeugnissen ihre Bildungsempfehlung. Bis zum 8. März müssen die Eltern ihre Kinder dann an einer Oberschule oder an einem Gymnasium ihrer Wahl anmelden. Im vergangenen Schuljahr folgten rund 80 Prozent der Eltern und Schüler der Empfehlung durch die Lehrer, erklärt das Kultusministerium. 15 Prozent der Schüler mit einer Bildungsempfehlung für das Gymnasium entschieden sich für die Oberschule und ca. 6 Prozent wählten trotz Oberschulempfehlung den Weg auf das Gymnasium. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Fehltage in Sachsen gestiegen

  Sachsen.  In Sachsen sind die Fehltage im Job im vergangenen Jahr wieder deutlich gestiegen. Nach einer aktuellen Auswertung aller Krankmeldungen der DAK-Gesundheit kletterte der Krankenstand von 4,5 auf 4,7 Prozent. Damit gab es im Freistaat deutlich mehr Ausfalltage als im Bundesdurchschnitt (4,2 Prozent). Vor allem die starke Erkältungswelle zu Beginn des Jahres machte den Menschen in Sachsen zu schaffen. Die meisten Krankschreibungen gab es nach wie vor wegen Muskel-Skelett-Beschwerden wie beispielsweise Rückenschmerzen. Im Vergleich zum Vorjahr blieben sie nahezu konstant, verursachten dennoch mehr als jeden fünften Fehltag im Freistaat. Psychische Erkrankungen wie zum Beispiel schwere Depressionen nahmen leicht zu (plus 2,6 Prozent) und waren dritthäufigster Ausfallgrund. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Geld für neue Stege

  Spremberg.  Spremberg bekommt 14 neue Stege für die Spree. Die Kosten in Höhe von rund 129.000 Euro werden zu 87 Prozent über die Landesmittel zur Braunkohlesanierung übernommen. Aufgrund der starken Eisenbelastung der Spree hätten die bisherigen Stege aus Holz, einen deutlich schnelleren Verschleiß. Die neuen Haltepunkte sollen aus Kunststoff und somit nicht nur resistenter, sondern auch wartungsärmer werden. Die Spree zwischen der Landesgrenze und der Talsperre Spremberg ist Teil des Wasserwanderreviers Obere Spree. Den dort vorhandenen Steganlagen komme eine regionale sowie überregionale Bedeutung für den länderübergreifenden Wassertourismus und den Wassersport zu, erklärt Infrastrukturministerin Kathrin Schneider. Spremberg selbst muss 17.000 Euro zum Vorhaben beisteuern. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Kostenlose Energieberatung

  Hoyerswerda.  Die Verbraucherzentrale Sachsen bietet am 20. Februar eine kostenlose Energieberatung in Hoyerswerda an. Beratungsschwerpunkte sind hohe Strom- und Heizkosten, baulicher Wärme- und Feuchteschutz, Austausch von Heizungsanlagen und der Einsatz erneuerbarer Energien. Zudem gibt es Informationen zu Fördermitteln bei einer geplanten Energetischen Sanierung von Alt-, aber auch Neubauten. Eine telefonische Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Sie kann über die kostenlose Hotline 0800 – 809 802 400 erfolgen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Neue Laternen für Ortsteile

  Spremberg.  Die Stadt Spremberg will die Laternen in den Ortsteilen aufrüsten. Laut einer Rathausausschreibung sollen mehr als 1.000 Leuchten auf LED umgerüstet bzw. neu installiert werden. Aktuell ist man auf der Suche nach entsprechenden Unternehmen. Bewerbungsschluss ist 4. März. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Offizielle Kooperation

  Lausitz.  Die IHK Cottbus und die Wirtschaftsregion Lausitz wollen sich jetzt gemeinsam um Firmenansiedlungen in der Region bemühen. Mit dem Abschlussbericht der Kohlekommission stünden die Rahmenbedingungen, nun müsse man mit schnellen und gezielten Schritten vorangehen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Dazu wurde eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die nun Branchenanalysen und eine Auswahl geeigneter Ansiedlungsflächen vornehmen soll. Zeitgleich müssen Investorenpräsentationen und Akquisitionsmaterialien erstellt werden. Zunächst läge der Fokus auf Südbrandenburg, soll aber auf die gesamte Lausitz ausgeweitet werden. Das Projekt sei also offen für weitere Akteure aus der Region, die sich aktiv in diesen Prozess einbringen wollen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Porsche Cayman aus Werkstatt gestohlen

  Schwarzkollm.  Aus einer Schwarzkollmer Autowerkstatt an der Sandwäsche, ist in der Nacht zum Mittwoch ein Porsche gestohlen worden. Der Cayman hat einen Wert von etwa 21.000 Euro, so die Polizei. An der Werkstatt selbst entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Die SoKo Kfz ermittelt. (js/jw)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Praktikum in Russland oder China

  Sachsen.  Die sächsische Wirtschaftsförderung bietet wieder 3 bis 6-monatige Auslandspraktika für Studenten an. Geplant sind jeweils ein Platz in Institutionen in Russland und China, heißt es in einer Mitteilung. Angesprochen sind Studenten aller Studienrichtungen die sich mindestens im 2. Studiensemester befinden und gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache aufweisen können. Erste Praxis- und Auslandserfahrungen sind von Vorteil. Bewerbungsschluss ist der 24. Februar. Für ein maximal sechsmonatiges Praktikum wird eine Aufwandsentschädigung von bis zu 4.000 Euro brutto gezahlt. Details zum Bewerbungsverfahren gibt es unter http://www.wfs.sachsen.de. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Projektwoche: Bewusster Leben

Bernsdorf.  Gestatten: Paul Plastik – oder geben sie diesem selbstgebasteltem Wesen aus alltäglichen Dingen einfach einen anderen Namen. Mit ihrem Lebensalltag haben sich an der Oberschule Bernsdorf rund 100 Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis acht intensiv beschäftigt. Die Auswahl an Lebensmitteln, Kleidung oder Technik ist so groß wie eh und je, doch gerade deshalb sollten sich die Heranwachsenden genauer mit ihrer eigenen Umwelt auseinandersetzen.

Die acht Stationen boten ganz verschiedene Themen, in denen sich vor allem die Jugendlichen einbringen sollten. In der diesjährigen Projektwoche ist der Weg das Ziel – und nicht das konkrete Ergebnis. Somit begaben sich die Schüler in den Dschungel der Lebensmittelsiegel, sie setzten sich mit dem Umgang von Plastik auseinander oder verwerteten ihre alten Kleider einfach selbst. Gleichgültig ob bei der Recherche in den Räumen der Schule oder vor Ort beim nächsten Discounter – die Heranwachsenden bekamen den geballten Konsum vorgeführt und lernten diesen auch kritisch zu hinterfragen. Für viele war es das erste Mal und zugleich die Motivation, die neugewonnenen Erkenntnisse umsetzen zu wollen.

Für den anstehenden „Tag der offenen Tür“ ließen die Jugendlichen rund um das Thema „Bewusster Leben“ ihrer Kreativität beim Basteln und Nähen freien Lauf. Plakate und selbst kreierte Spiele entstanden dabei. Schulleiterin Ilka Kügler hofft zudem darauf, dass die Eindrücke längerfristig anhalten.

Von heute auf morgen lässt sich nicht die komplette Welt umkrempeln. Doch ein geschärftes Bewusstsein ist der erste Schritt dafür. Auch dies ist die Aufgabe einer Schule: Junge Menschen mit einem geschärften Blick ins Leben zu schicken. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Schiedsstelle neu zu besetzen

  Senftenberg.  Im Senftenberger Rathaus werden Schiedsfrauen bzw. -männer gesucht. Bis zum 15. März können sich interessierte Ehrenamtler bewerben. Die Schiedsstelle vermittelt in Streitigkeiten wie z.B. Schadensersatz, Schmerzensgeldforderungen oder Nachbarschaftsstreit. Die Wahl erfolgt für fünf Jahre. Mehr Informationen gibt es hier: https://www.senftenberg.de/Rathaus/Ausschreibungen/Stellen-aus-schreibungen/
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Senior in Görlitz vermisst

  Görlitz.  Die Polizei bittet um die Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Rentner im Raum Görlitz. Der 80 Jahre alte Horst Krätschmer hat im Verlauf des Dienstags das Krankenhaus Görlitz zu Fuß verlassen. Eine Suche in der Umgebung, auch mit Personenspürhunden blieb bislang ohne Erfolg. Wo sich der altersbedingt orientierungslose Mann derzeit befindet, ist nicht bekannt. Eine vorherige Wohnadresse an der Lindenstraße in Löbau ist ebenfalls ein mögliches Ziel.

H
Sachdienliche Hinweise nimmt der Notruf der Polizei 110, das Polizeirevier in Görlitz (03581 650 - 0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Spende für Oberlausitzer Kinderhilfe

  Bautzen.  Über eine Spende in Höhe von 2.000 Euro konnte sich jetzt die Oberlausitzer Kinderhilfe freuen. Die Summe stammt vom regionalen Ingenieurbüro Lehner & Sachse, dass anlässlich seines 25-Jährigen Firmenjubiläums um Spenden gebeten hatte. Die Gelder fließen unter anderem in die Ausstattung der Kinderklinik der Oberlausitz Kliniken mit neuem Spielzeug oder für eine kindgerechte Wandgestaltung in den Behandlungszimmern. Die Oberlausitzer Kinderhilfe fördert die medizinische und psychosoziale Betreuung kranker Kinder und Jugendlicher sowie deren Eltern. Der Verein organisiert unter anderem die Elternakademie am Krankenhaus Bautzen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Spielautomaten geknackt

  Lauchhammer.  In eine Gaststätte am Heßmer-Platz in Lauchhammer ist in der Nacht zum Mittwoch eingebrochen worden. Ersten Ermittlungen zufolge wurden Zigaretten- und Spielautomaten aufgebrochen und daraus das Bargeld gestohlen. Kriminaltechniker konnten Spuren sichern. Zur konkreten Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Streiks in Ostsachsen

  Görlitz/Bautzen.  In den Landkreisen Bautzen und Görlitz sind am Donnerstag Lehrer und Mitarbeiter des Freistaatverwaltung zum Streik aufgerufen. Behördenteile der Landestalsperrenverwaltung sowie das Statische Landesamt und Schulen sollen sich daran beteiligen. Seitens der Gewerkschaften gibt es keine Informationen zur Teilnahme. An den Schulen werde dies individuell geregelt, daher müssen sich Eltern im Vorfeld möglicherweise selbst über Ausfälle informieren, heißt es von der GEW in Dresden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
13.02.2019 
Veranstaltungstipps für den 14.02.2019

Lausitz.  Veranstaltungsprogramm
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]