Suchergebnisse:   [1]     7 Treffer
   
WERBUNG

11.10.2021 
Bewerbung für Landesintegrationspreis verlängert

  Brandenburg.  Das Land Brandenburg verlängert die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Landesintegrationspreis. Zwei Wochen verlängert als geplant, bis zum 30. Oktober, können sich alle Personen und Institutionen nun noch bewerben, die sich haupt- oder ehrenamtlich für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen. Der Integrationspreis zeichnet hervorragende Leistungen und kreativ-nachhaltige Ideen für eine gelungene Vernetzung und positive Wirkung für das Gemeinwesen aus. Die Gesamtsumme des Preisgeldes liegt bei 6.000 Euro und wird am Anfang des Jahres 2022 verliehen.(pm/cb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
Im Amt bestätigt

  Spremberg.  Die parteilose Amtsinhaberin Christine Herntier bleibt Bürgermeisterin in Spremberg. Sie hat sich am Sonntag bei der Stichwahl durchgesetzt. Ihr Kontrahent war Michael Hanko von der AfD. Auf Christine Herntier entfielen 60,4 Prozent der abgegeben Stimmen. Insgesamt waren fast 59% der Spremberger zur Wahlurne gegangen.(pm/bw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
Peter Flache im RoederSaal

Großröhrsdorf.  Der kürzlich neu eröffnete RöderSaal in Großröhrsdorf hatte vergangenen Donnerstag wieder einen wunderbaren Gast im Haus. Der beliebte sächsische Kabarettist Peter Flache begeisterte sein Publikum gemeinsam mit der „Dresden Bigband“ im neu hergerichteten Jugendstilsaal. Wir waren vor Ort und haben mit den beiden Künstlern gesprochen.(fk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
Positive Bilanz der Delegationsreise in Polen

  Sachsen.  Staatsminister Thomas Schmidt kehrt mit positiver Bilanz aus Polen zurück. „Mit dem Ergebnis der letzten vier Tage kommen wir ausgesprochen zufrieden in den Freistaat Sachsen zurück.“ sagte er. Staatsminister Thomas Schmidt war seit Mittwoch in Polen zu Gast gewesen. 30 Vertreter von sächsischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstituten waren mit dabei. Stationen der Reise waren die Städte Kattowitz, Krakau und Oppeln. Bei Gesprächen unter anderem mit dem Schlesischen Vize-Marschall Wojciech Kałuża ging es besonders um die Themen Strukturwandel, Digitalisierung und auch künftige Projekte zwischen Freistaat und Polen.(pm/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
Superheldinnen in Oberspreewald-Lausitz

   Lauchhammer.  Ein Projekt mit dem Namen: „Superheldinnen in Oberspreewald-Lausitz“ wurde jüngst im Landkreis Oberspreewald-Lausitz auf die Beine gestellt, passend zum Weltmädchentag am 11. Oktober. „In den Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten konnten junge OSL’erinnen echtes Superheldinnen-Potential in sich erkennen“, so Johanna Zabka, Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises. Mädchen im Alter von 7 bis 15 Jahren, setzten sich in verschiedenen Aktionen und Workshops eigenständig und kritisch mit Geschlechterstereotypen auseinander. Ebenfalls erlangten die Mädchen in dem Workshop „WenDo“ mehr Selbstsicherheit mithilfe von Selbstbehauptung und -verteidigung. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Projekts gab es heute einen gemeinsamen Ausflug. Auch zukünftig sollen regelmäßige Treffen und eine Ferienreise stattfinden. Die Projektidee entstand in Zusammenarbeit mit der Kontakt- und Koordinierungsstelle für Mädchen*arbeit (KuKMA), der Mädchenbude aus Lauchhammer, der Jugendförderung und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. (pm/cb)

Bildquelle:
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
SV Preußen bittet um Unterstützung

Elsterwerda.  Die Beregnung des Rasenplatzes des Sportvereins Preußen in Elsterwerda ist vor allem in den Sommermonaten eine echte Tortour. Wie diese bisher vonstatten geht, führten die Mitglieder des SV Preußen Biehla in einem Internetvideo vor. Der hohe zeitliche und auch körperliche Einsatz bedarf einer nicht unerheblichen Anstrengung. Um diesen Aufwand zu minimieren, will man nun eine vollautomatische Beregnungsanlage installieren. Mithilfe der 99funken-Crowdfunding-Plattform der Sparkassen soll diese finanziert werden. Mitmachen kann jeder und es winken tolle Prämien für alle Co-Finanzierer. Unter der Internetadresse www.99funken.de/beregnungsanlage-preussen-1909 finden Interessierte alle Infos darüber, wie man den Verein bei seinem Vorhaben unterstützen kann. Die Aktion läuft noch bis zum 31.Oktober.(tl)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
11.10.2021 
Unentschieden in spannendem Ostsachsenderby

Hoyerswerda.  Das zweite Heimspiel des Lausitzer Handballverein Hoyerswerda endete am Sonntag mit einem Unentschieden. Gleich zu Beginn waren die Gäste vom SV Koweg Görlitz mit einem 0:2 in Führung gegangen. Die Männer aus Hoyerswerda versuchten den Anschluss zu halten, nach zahlreichen vergebenen Chancen, Latten- und Pfosten-Treffern seitens der LHVler stand es zur Halbzeit dann 8:11 für die Görlitzer. Auch mit Start in die zweite Halbzeit verlief das Spiel zunächst unverändert. Bei einem Zwischenstand von 15:19 nahmen die LHV-Trainer ihre letzte Auszeit und stellten ihre Abwehr noch einmal offensiver um. Den Spielern vom SV Koweg Görlitz fiel es von da an zunehmend schwerer, die Abwehr der Gastgeber zu durchbrechen. Immer wieder verwickelten sich die Spieler in Zweikämpfe. Als Ben Nitzsche vom Lausitzer Handballverein Hoyerswerda nach einem Eins gegen Eins gefoult wurde, musste Martin Philipp mit seiner dritten Zeitstrafe vom Feld. In Überzahl schafften die LHVler mit Ben Krahl den Ausgleich. Tobias Sieber setzte dann noch einen drauf und warf die 1. Männermannschaft aus Hoyerswerda kurz vor Schluss in Führung. Die Görlitzer schafften aber noch im letzten Moment den Ausgleich. Bis zum Ende gab es für die gut gefüllte Halle ein spannendes Spiel zu erleben.(pm/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]