Suchergebnisse:   [1]     10 Treffer
   
WERBUNG

10.12.2014 
Adventskalender vom 10.12.2014

Hoyerswerda.  Eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Lessinggymnasium Hoyerswerda.

Heute: Paula Weiß (Klavier)
“Sind die Lichter angezündet”
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Bilanz: 11.000 Garteneinbrüche in Sachsen

  Sachsen.  Im vergangenen Jahr wurden in Sachsen fast 11.000 Straftaten in Kleingartenanlagen, Gartenlauben und Bungalows registriert. Der verursachte Schaden beläuft sich auf reichlich 2,1 Mio. Euro. Die Aufklärungsquote lag bei nicht einmal einem Drittel der Fälle, so die Polizei. Mit Ende der Gartensaison wird daher wieder um entsprechende Sicherung der Freizeitdomizile gebeten.

Es gibt viele Tipps und Kniffe, wie sich jeder Gartenfreund mit einfachen Mitteln, die nicht viel kosten, vor Einbrechern schützen kann. Die Laube muss deshalb zu keiner Festung ausgebaut werden. Ratschläge und Praxistipps gibt es, in der vom Landeskriminalamt Sachsen herausgegebenen Broschüre "Wie kann man Gartenlauben und Bungalows vor Einbruch schützen?" Erhältlich ist sie in jeder Polizeilichen Beratungsstelle und im Internet zum Download unter www.lka.sachsen.de.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Bilanz: Landesrechnungshof kritisiert Ministerien

  Brandenburg.  Mehrere Brandenburgische Ministerien gehen nicht immer sachgemäß mit Steuergeldern um. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht des Landesrechnungshofes hervor. Darin kritisiert die Behörde die sogenannten Derivatgeschäfte des Finanzministeriums, mit denen sich das Land gegen Zinsschwankungen absichern will. Das mit 18 Milliarden Euro verschuldete Brandenburg dürfte nicht nochmals unbegrenzte Verpflichtungen gegenüber Banken eingehen, sagte Rechnungshofpräsident Christoph Weiser. Außerdem wurde gefordert, die Grunderwerbssteuer konsequenter einzutreiben. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Ein Jahr Schulbibliothek

  Senftenberg.  Die Schulbibliothek in der Walther-Rathenau-Grundschule in Senftenberg hat jetzt, mit einem bunten Programm, ihr einjähriges Bestehen gefeiert.n Sie verdankt ihre Existenz dem jahrelangen Engagement des Lehrpersonals, der Elternschaft und der Stadtbibliothek Senftenberg heißt es aus dem Rathaus. Sie wurde im November 2013 eingeweiht und wird mittlerweile rege frequentiert. Das zur Verfügung stehende Angebot ist mittlerweile auf circa 2.000 Medien angewachsen und wird stetig erweitert. Die AG „Junge Bibliothekare“, ein Angebot des Ganztagesunterrichts, unterstützt bei der Auswahl und Einarbeitung der Medien. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Eingeweiht: Neues Gebäude an der Landesfeuerwehrschule

NArdt.  An der Landesfeuerwehrschule in Nardt ist am Mittwoch das neue Lehr- und Internatsgebäude offiziell übergeben worden. Darin sind drei Seminarräume und 32 Appartements eingerichtet worden. Mit dem Neubau wird die Kapazität der Landesfeuerwehrschule von 125 auf 157 Lehrgangsplätze erhöht. Die Kosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Erneuter Brand in Hoyerswerda

Hoyerswerda.  Am Dienstagabend hat es in Hoyerswerdaer erneut gebrannt. Wieder stand eine Laube in der Altstadt in Flammen. Durch die Hitze wurde auch der Giebel einer benachbarten Laube in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 7.000 Euro. Mittlerweile ist es das dritte Gartendomizil dass innerhalb einer Woche Feuer fing. Die Kriminalpolizei prüft derzeit ob es einen Zusammenhang gibt, dass gilt auch für den Bürogebäudebrand im Industriegelände. Weitere Auskünfte sind wegen der laufenden Ermittlungen derzeit nicht zu bekommen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Erschienen: Neues Hoyerswerdaer Geschichtsheft

Hoyerswerda.  Eine neue Ausgabe des Hoyerswerdaer Geschichtsheftes ist am Mittwoch im Alten Rathaus vorgestellt worden. Auf sechzig Seiten werden Erlebnisse aus dem 1. und 2. Weltkrieg näher beleuchtet. Auch Beiträge über die Gesellschaft für Heimatkunde, den Ortsteil Schwarzkollm, der Baumschule Kmetsch und der kriminalistischen Historie der Stadt können nachgelesen werden. Das Heft kostet vier Euro und ist direkt im Schloss erhältlich. Mehr zum Inhalt, erklärt Elke Roschmann vom Stadtmuseum.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Mehr tödliche Unfälle bei Fahrradnutzern in Sachsen

  Sachsen.  In Sachsen haben von Januar bis September dieses Jahres 22 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen als Fahrer oder Mitfahrer von Fahrrädern ihr Leben verloren. Das war bereits einer mehr als im gesamten Jahr 2013 und zwei mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz weiter mitteilt, waren 14 Opfer 55 Jahre oder älter. Insgesamt waren in den ersten neun Monaten diesen Jahres knapp 3.400 Fahrradfahrer an Verkehrsunfällen mit Personenschaden beteiligt, 17 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit nahm auch die Zahl der schwerverletzten Fahrradnutzer im Vorjahresvergleich um ein Fünftel zu. Am stärksten - und zwar um fast 50 Prozent - erhöhte sich die Zahl der Getöteten und Schwerverletzten in der Altersgruppe 35 bis unter 40 Jahre. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Senftenberger Kinder- und Jugendparlament übergibt Gewinnerscheck

  Senftenberg.  Fünf Senftenberger Nachwuchsmusiker haben jetzt vom Kinder- und Jugendparlament der Stadt einen Scheck in Höhe von 500 Euro in Empfang nehmen dürfen. Die Fünf sind Mitglieder der Band „Crying Out Loud“ und bekommen das Geld als Sieger eines Bandcontest im Rahmen eines Jugendevents, wird informiert. Sie wollen es für die Produktion ihres neuen Albums einsetzen, welches im Frühjahr 2015 erscheinen wird. Steph, Phil, Falk, Alex und Robin spielen seit 2007 in dieser Formation und verarbeiten in ihren Songs den sogenannten „COL-Rock“, eine von ihnen selbst erfundene Bezeichnung, da sie ihre Musik selbst nicht einordnen können, sondern einen vielfältigen Rock-Geschmack darstellen. Übrigens für ihren weiteren Weg suchen die Fünf unbedingt einen neuen Bassisten! Wer musikalisch veranlagt ist und Lust hat, mit den Jungs Musik zu machen, kann sich beim Kinder- und Jugendparlament melden, das trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat im Senftenberger Rathaus. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2014 
Unfall: Fahrer auf der B 97 schwer verletzt

  Hoyerswerda.  Einen schweren Verkehrunfall gab es am Dienstagnachmittag auf der 97 in Hoyerswerda. In Höhe des Gastro-Gartens war ein Mitsubishi-Fahrer aus noch unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und mit einem Taxi im Gegenverkehr zusammengeprallt. Der 65-Jährige wurde schwer, die Taxifahrerin sowie der Fahrgast leicht verletzt. Die Schadenshöhe wird mit rund 18.000 Euro beziffert. (tz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]